15. Modellbaumesse Ried 14/15.10.2023

Diskutiere 15. Modellbaumesse Ried 14/15.10.2023 im Ausstellungen Forum im Bereich Modellbau; Diese 48er Morane ist von @bughunter . Ebenso diese besondere Camelvariante auch in 1/48. Diese Fokker D.XXI in 1748 von @etmokel kam beim...
rata

rata

Flieger-Ass
Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
391
Zustimmungen
512
Ort
ingolstadt
Naja einen mach i a noch,


24er Thunderbolt, klein is was anderes........

Ein kleines Wild Weasel

Wie gesagt, Starfighter gehen immer

Und das sogar richtig ranzig

Wenn wir grad eh schon bei ranzig sind

Mehr gibt's für heute nicht, maybe wird's noch einen Beitrag geben, fragt mich nicht warum ich so nen Haufen Hartziele abgelichtet habe.

Gruß Roman
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Albatros D.Va

Albatros D.Va

Astronaut
Dabei seit
27.03.2017
Beiträge
4.021
Zustimmungen
15.357
Ort
Nannhofen
Naja einen mach i a noch,


24er Thunderbolt, klein is was anderes........

Ein kleines Wild Weasel

Wie gesagt, Starfighter gehen immer

Und das sogar richtig ranzig

Wenn wir grad eh schon bei ranzig sind

Aber da hat unser @Albatros D.Va a.k.a. Michi auch noch was im Ärmel.
Mehr gibt's für heute nicht, maybe wird's noch einen Beitrag geben, fragt mich nicht warum ich so nen Haufen Hartziele abgelichtet habe.

Gruß Roman
Roma, die Nakajima Ki-84 ist nicht von mir.
 
rata

rata

Flieger-Ass
Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
391
Zustimmungen
512
Ort
ingolstadt
Geht no einer? Ach Kimm einen mach ma noch!


Finnische MiG-21, müsste sogar in 72 gewesen sein.


Herrliche Skyhawk's

Vom selben Erbauer,

Eine Nimrod bei den Wienern

Schöner Farbklecks, eine P-63 im Rennanzug

Zu guter Letzt, eine V1 aus @kincade 's Schmiede.

Gruß Roman
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Astronaut
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
3.025
Zustimmungen
12.278
Ort
Much
Endlich wieder freien Internetzugang - ob noch jemand Lust hat auf die Rieder Exponate? Schaun wir mal - und zwar genauer auf den Tiroler Plastikhaufen. Für die Nicht-Agrariker sauber aufgelistet, was aus den lt. Erbauer nicht mehr zeigenswerten verstaubten Projekten durch kleine Änderungen nützliches zu machen ist:



Dann legen wir mal los mit der bekannten Yakwalze und dem hilfreichen VW 0815 Rettungs-Motorschlitten.



Auf dem Präsentationsteller (schon im Beitrag 13 gezeigt) waren zu sehen:
Das Saab 105 Agrargerät, schon mit deutlichen Spuren des harten Einsatzes.



Die italienische Landwirtschaft vertraut seit vielen Jahren auf die enorme Zugkraft des Fiat Agricola, gern auch mit heimischem Sonnenschutz.



Sicher nicht nur in Schweden bekannt die Jordbrukmaskin.



Schließlich noch auf dem Präsentationsteller der bewährte Douglas Zwiebelernter.



Freunde der Landtechnik, das war noch nicht alles. Auch für GSE-Freaks gab es noch was beim Tiroler Plastikhaufen - kommt noch!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
MiGhty29

MiGhty29

Astronaut
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
2.615
Zustimmungen
2.599
Ort
Berlin F`hain
ich sag's mal so ...
'what if' ist ja das Eine aber Langeweile was Anderes ... :TD:

Gruss Uwe
 

bughunter

Flieger-Ass
Dabei seit
04.05.2010
Beiträge
384
Zustimmungen
1.261
Ort
München
Vom Juergen Klinglhuber in 1:72 ist diese Bristol:



Auch von ihm ein kleiner Heli mit Blattspitzenantrieb: SO Djinn 1221 aus einem Kit von Extratech



Zu kaufen gab es auch etwas!
Diese kleine Fokker Dr.I als Sripdown, oder zur Hälfte bespannt - entstanden im 3D-Druck.
Wie klein? Verdammt klein!


Die Fokker ist 1:144!
Ich habe dann meine Eduard Stripdown in 1:72 mal zum Vergleich daneben gestellt, und die ist schon klein!


Nein, ich habe diese Atome in Einzelanordnung dann nicht gekauft, das war mir zu winzig. 15€ hätte der Spaß gekostet.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
rata

rata

Flieger-Ass
Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
391
Zustimmungen
512
Ort
ingolstadt
Sodala,
Getreu dem Motto " do geht doch noch a bissal",


Ansprechende Präsentation der kleinen Sky

Von @Knight o. t. Sky gewünscht, Falkland.

Die Victor war dank drehender Platte wirklich nicht sehr fotogen

Ich denke das müsste bei den Schweizern gewesen sein, einfach gehaltene Base's, richtige Eyecatcher.

Dann nehmen wir noch eine Vulcan mit.

Damit man auch merkt das man in Österreich ist, gab es von den Wiener'n gleich mal die volle Dröhnung ÖBH.

Das dürfte es aber nun wirklich gewesen sein von meiner Seite her.

Es grüßt Roman
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Astronaut
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
3.025
Zustimmungen
12.278
Ort
Much
Nicht nur österreichische Flieger waren auf dem IPMS Austria Stand: da waren auch eine Reihe extrem ausgefallener Vögel oder Fast-Vögel. Zu Letzteren zählt dieser russische What -If Schlitten, der mich auch sehr reizen würde (Bausatz habe ich schon...). Hier hat er sogar Beleuchtung und überhaupt delikat serviert!


Kein What-If, aber die mir völlig unbekannt Moskolev SAM-3, die MikroMir ausgegraben hat. Herr Epler gibt uns wiedeer die Ehre! Wie immer, in 72.


Auch die mir zwar bekannte, aber selten auf Ausstellungen gezeigte Handley Page H.P.75 (von Herrn Lachmann konstruiert, der ja auch sie Slots erfunden hatte) Auch wieder ein Modell von R. Epler.



Da passen die Entwicklungen von Lippisch gut dazu: das Projekt 116 wird von Unicraft angeboten: wie heißt es so schön? Viel Arbeit....



Die Vorstufe zum Kraftei war die DSF 194, auch von alexander Lippisch konstruiert.



Das BMW Flügelrad V1 von Dr. Miethe gehört nicht zu den What-If: es flog tatsächliche in Prag Kbely im Herbst 1943, von dem BMW Triebwerk 003 angetrieben. Das Unicraft Modell hat wieder R. Epler gebaut: wieviel Unicraft und wieviel Epler? Gute Frage...

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Astronaut
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
3.025
Zustimmungen
12.278
Ort
Much
Wer diese First Jet gebaut hat, hab ich verschlampt aufzuschreiben - wer weiß mehr?
Jedenfalls waren die alle in 72 - und gehören zu meinen Favoriten.



Auch hier lohnt sich der Blick auf die Details: Heinkel 178 ist fraglos der erste fliegende Jet gewesen. Der Kit von Condor oder Special hobby? Egal, mit den wenigen Vorbildfotos recherchiert, mit Holz und Blech an den richtigen Stellen. Ein 1:1 Modell hängt in Laage im Abfertigungsgebäude. Mich fasziniert immer wieder, wie Wenige in Rostock und Umgebung überhaupt wissen, das Heinkel ein riesiges Werk in Marienehe hatten, ganz in der Nähe.



Die Gloster E28/39 Whittle war zeitlich eigentlich gleichauf, nur durch die Bürokratie verzögert und somit erst am 15. Mai 1941 in der Luft. Wer mal in Lutterworth, nahe Leicester vorbeikommt, kann nicht nur das Modell in natürlicher Größe inmitten eines Roundabout sehen. Der erste Serienjet aus UK Produktion, Gloster Meteor, steht hier daneben: er baut wesentlich auf den Technologie-Erprobungen in der Whittle auf.



Die Italiener hatten zwar keinen echten Jet zu dieser Zeit, aber mit der Campini-Caproni so etwas ähnliches. Beeindruckend groß wurde der Vogel, was schlecht zur geringen Leistung passte. Da scheint hier der RS-Bausatz zu stehen - auch selten! Lektüre dafür gibt es aber, empfehlenswert!



Der letzte in der Reihe kommt aus Japan und ist heute im National Air & Space Museum hängt die Nakajima Kikka, sich hier auch auf RS-Basis gebaut. Man kann hier auch erkennen, dass außer der Anordnung der Triebwerke keine Ähnlichkeit mit der Me 262 besteht. Auch die Triebwerke Ishikawajima Ne-2 sind eigene Entwicklungen.



Auf einem anderen Stand (Tiroler Plastikhaufn?) diese Messerschmitt's P.1101 - auf der Weide samt Milka Kuh ist das schon ein wenig schräg. Die Amerikaner werden sie jedenfalls so nicht in Oberammergau gefunden haben. Der Schwenkflügel-Jet war natürlich hochinteressant und wurde 1948 bei Bell mit einem Allison Triebwerk ausgerüstet.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Astronaut
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
3.025
Zustimmungen
12.278
Ort
Much
Der Tiroler Plastikhaufen hat ein starkes Segelflieger-Rückgrat - vor allem Conny & Erich Probst und (Vorname unbekannt) Airich. Letzterer hat auch Modellbausätze für Segelflugzeuge entwickelt, möchte aber dem Leistungsdruck eines gewerbsmäßigen Verkaufs entgehen - daher steht da nichts im Internet. Seine Bausätze sind also nur was für Freunde und solche, die es werden können. Aber schaut mal hier, was da auf dem Tisch stand - natürlich in 72:

Die famose Schleicher ASH 25mi von CMK hat Erich Probst gebaut: Gigantische Flügelstreckung über 40!



Die folgenden Modelle entstanden aus Bausätzen von Airich models:
Scheibe Bergfalke II



MDM Fox


Standard Austria (habe ich mal aus Holz gebaut und war dort Meise genannt):


Wer kennt Musger?
Hier stehen gleich zwei seiner Werke: der elegante Steinadler MG 19a



Schließlich noch eine MG 23



Ebenfalls von Airich models die MDM Fox



Es gab noch viel mehr für Segelflieger hier auf dem Tisch....
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Astronaut
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
3.025
Zustimmungen
12.278
Ort
Much
...
Auf einem anderen Stand (Tiroler Plastikhaufn?) diese Messerschmitt's P.1101 ...

Das waren die Bayrischen Flugzeug-Historiker, denke ich.
Unter dem Titel 125 Jahre "Willy Messerschmitt" wurde auch eine M20b-2 präsentiert, die eine eher unglückliche Vita hatte. Auch in 72, Bausatz wohl von Planet und mit schönen Details vervollständigt.



Die Bf-108 Taifun darf nicht fehlen - immer noch erstaunlich modern. Für diese Verbindungsmaschine der US Navy gibt es sicher eine interessante Geschichte - dazu lag leider nichts am Tisch und die Historiker waren wie ich auf der Pirsch.



Die epische Me 209 darf nicht fehlen. So viele Theorien zur richtigen Bemalung - das ist offenbar DER wichtigste Diskussionspunkt bei Modellbauern.



Jetzt geht es zu den Projekten: zunächst der Staustrahl-Jäger Me 328a. So sauber gebaut sieht man den nicht oft!



Ein weiterer Prototyp aus der Not heraus ist wohl dieser Kabinenroller- ob es den wirklich gegeben hat?? Leider keine Info am stand erhältlich....



Könnte ein Vorbild für den "echten" Kabinenroller sein? Ich zweifle, denn Fritz Fend hatte den ja eigentlich als Behindertenfahrzeug konzipiert. Hier das Gerät, dass wir alle kennen! Und wer jemals auf Schnee damit gefahren ist, wird es wohl auch nie vergessen.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Astronaut
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
3.025
Zustimmungen
12.278
Ort
Much
Mein herz schlägt ja immer für die Dioramen, Vignetten oder wie immer man das nennen will. In Ried gab es nach meinem Gefühl außergewöhnlich viel davon: Schwierig, da Hilights darzustellen - aber ich versuch es mal mit Segmentierung einzukreisen. Z.B. Darstellung "fliegender" Geräte - da ist ja immer die Lagerung des Modells und der Bezug zum Hintergrund (Geschwindigkeit / Beobachtungsstandpunkt) der Knackpunkt.

Startende Wasserflugzeuge haben ihre eigene Dynamik. Diese Saunders Roe SR.A/1 fand ich überzeugend, auch wenn mir das Wasser zu blau erscheint. Aber Gischt vom Rumpf und vom Abgasstrahl wirken für mich stimmig!



Mit relativ einfachen Mitteln gelingt der Seitenanblick oft recht gut, wie hier an einer Me 401: das Einstecken der Flügelspitze überzeugt hier durch die Gruppenwirkung und die "Flughöhe". Der Schatten ist mein "Fehler" - ohne den wäre es noch besser!



Bei HappyScale (s. auch #7) war ein Dogfight dargestellt mit der typischen einheitlichen Hintergrundfolie, um 90° großzügig gebogen.
Die "fototypische" Darstellung der Propellerblätter ist ansonsten nicht so mein Ding, aber hier bringt es die Dynamik gut rüber.
Ich meine, alles in 72!



Fliegen im All? Oder wie nennt man die Fortbewegung da? Jedenfalls wird hier versucht, wohl von einem Mond mit wässriger Oberfläche zu zeigen, wie heftig der Verkehr dort sein könnte.



Mein persönlicher Favorit ist diese Darstellung der Blériot XI am 25.Juli 1909 kurz vor der englischen Kreideküste. Großartig, der Gischt- / Bodennebeleffekt: Ob der im Hintergrundbild schon drin war? Wenn ja, perfekt ausgesucht.



Je nach Perspektive ergeben sich für den Beschauer sehr unterschiedliche Ansichten. Hier ist Blériot schon fast da, scheint es!

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Zivilist

Zivilist

Astronaut
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
3.025
Zustimmungen
12.278
Ort
Much
Etliche Modelle gefallen mir einfach gut, aber ich habe meist nicht den Erbauer dokumentiert. Beginnen wir mal mit der eleganten Aero L-29 Delfin: Könnte in 72 sein, wegen der Gravur - ich tippe mal auf den Avant Garde Model kits. Die Präsentation mit viel glaubhafter Patina hat's mir angetan, wenn mir auch die Betonung der Gravur der Flächenpanels zu stark ist.




Wirklich selten ist das Vorbild, auch selten sind Modelle der MBB X-31, die in der Entwicklung der Vector-Technik wichtige Ergebnisse erflogen hat. Das Original war ja lange Jahre in Oberschleißheim im Deutschen museum zu sehen, ich meine aber mit deutlich anderer Bemalung.



Ein richtiger Evergreen ist die DHC-2 Beaver, die auch bei diversen Friedensaktionen Einsatz fand. Hier wird genau hingeschaut - das verträgt dieses Modell!



Auch eher ein seltenes Insekt ist die Morovan HC-102 Heli Baby. Ich meine, mal den Bausatz in Händen gehabt zu haben - bewundernswerte Antriebs- und Cockpitteile der vor-3D-Zeit. Sicher nicht leicht zu bauen!



Eine weitere Seltenheit in Design und Anwendung stellt die Cornelius FGX-1 dar. Der Kit ist ein Vacu von airmodels, hab ich bisher noch nicht gebaut gesehen. Es lohnt sich, mehr davon zu erfahren. Wer weiß denn schon was von einem Fuel Glider Xperimental oder seinem Vorgänger Mallard? Und überhaupt von Cornelius??



Schließlich noch ein schönes Dio von Happy scale - hilft mir sehr zur Verbesserung meiner stimmung, wenn ich hier in den ewigen britischen Regen schaue!

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
alfisti

alfisti

Astronaut
Dabei seit
06.10.2010
Beiträge
3.704
Zustimmungen
22.793
Ort
Traun, OÖ
... vor allem Conny & Erich Probst und (Vorname unbekannt) Airich...
Die folgenden Modelle entstanden aus Bausätzen von Airich model-
Airich = Erich :wink2:, die Kits stammen von Erich Probst und sind, wie du schreibst eigentlich für den Eigenbedarf entworfen und nur in kleiner Stückzahl aufgelegt.

...aber ich habe meist nicht den Erbauer dokumentiert... Beginnen wir mal mit der eleganten Aero L-29 Delfin: Könnte in 72 sein, wegen der Gravur - ich tippe mal auf den Avant Garde Model kits. Die Präsentation mit viel glaubhafter Patina hat's mir angetan, wenn mir auch die Betonung der Gravur der Flächenpanels zu stark ist.
Hier kann ich dir weiterhelfen, die L-29 stammt von AMK und ist in 1:72, soweit alles richtig.:thumbup:
Gebaut hat sie Harald Eder und gesehen hast du sie an unserem Stand:


Modellmanufaktur-Linz-Land


Gruß
Daniel
 
Anhang anzeigen
Thema:

15. Modellbaumesse Ried 14/15.10.2023

15. Modellbaumesse Ried 14/15.10.2023 - Ähnliche Themen

  • 14. Modellbaumesse Ried 15./16.10.2022

    14. Modellbaumesse Ried 15./16.10.2022: Die größte Modellbau-Ausstellung im deutschsprachigen Raum für Plastik- und Kartonmodellbau 09:00 - 17:00 Einlass bis 16:30 Wer kommt? :)
  • Bildbericht: 13. Internationale Modellbaumesse Ried 16./17.10.2021

    Bildbericht: 13. Internationale Modellbaumesse Ried 16./17.10.2021: Hallo zusammen, nach über 1 1/2 Jahren Abstinenz für mich wieder die erste "Live"- Modellbauausstellung in Ried im Innkreis. Seit langem wieder...
  • Bilder der Modellbaumesse Ried 2017

    Bilder der Modellbaumesse Ried 2017: So, dann fang ich mal an. Am vergangenen Wochenende fand im oberösterreichischen Ried zum wiederholten Male die Modellbaumesse statt, die in...
  • Modellbaumesse in Ried im Innkreis

    Modellbaumesse in Ried im Innkreis: Nur falls noch nicht bekannt - dieses Wochenende ist wieder in Ried i. Innkreis die Euromodell. Wer,s noch nicht kennt, hinfahren und staunen...
  • EURO MODELL 2011 im Rahmen der Modellbaumesse in Ried

    EURO MODELL 2011 im Rahmen der Modellbaumesse in Ried: Hallo Modellbaufreunde ! Wer noch will kann noch mitmachen. Vom 8. - 9. Oktober 2011 findet wieder die Plastikmodellbauausstellung der MBF Ried...
  • Ähnliche Themen

    • 14. Modellbaumesse Ried 15./16.10.2022

      14. Modellbaumesse Ried 15./16.10.2022: Die größte Modellbau-Ausstellung im deutschsprachigen Raum für Plastik- und Kartonmodellbau 09:00 - 17:00 Einlass bis 16:30 Wer kommt? :)
    • Bildbericht: 13. Internationale Modellbaumesse Ried 16./17.10.2021

      Bildbericht: 13. Internationale Modellbaumesse Ried 16./17.10.2021: Hallo zusammen, nach über 1 1/2 Jahren Abstinenz für mich wieder die erste "Live"- Modellbauausstellung in Ried im Innkreis. Seit langem wieder...
    • Bilder der Modellbaumesse Ried 2017

      Bilder der Modellbaumesse Ried 2017: So, dann fang ich mal an. Am vergangenen Wochenende fand im oberösterreichischen Ried zum wiederholten Male die Modellbaumesse statt, die in...
    • Modellbaumesse in Ried im Innkreis

      Modellbaumesse in Ried im Innkreis: Nur falls noch nicht bekannt - dieses Wochenende ist wieder in Ried i. Innkreis die Euromodell. Wer,s noch nicht kennt, hinfahren und staunen...
    • EURO MODELL 2011 im Rahmen der Modellbaumesse in Ried

      EURO MODELL 2011 im Rahmen der Modellbaumesse in Ried: Hallo Modellbaufreunde ! Wer noch will kann noch mitmachen. Vom 8. - 9. Oktober 2011 findet wieder die Plastikmodellbauausstellung der MBF Ried...

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/15-modellbaumesse-ried-14-15-10-2023.103046/

    Oben