23.02.17 FlyBe Dash-8 - Bruchlandung in Amsterdam

Diskutiere 23.02.17 FlyBe Dash-8 - Bruchlandung in Amsterdam im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Amsterdam. Mit dem Schrecken sind die 59 Menschen an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft FlyBe davongekommen: Bei der Landung in Amsterdam...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Flashbird, 23.02.2017
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.635
    Zustimmungen:
    3.954
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    jockey, Philipus II und gannet gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Intrepid, 23.02.2017
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.008
    Zustimmungen:
    2.138
    krohmie, Simon Maier und gannet gefällt das.
  4. #3 Shark31, 23.02.2017
    Shark31

    Shark31 Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.07.2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    129
    Ort:
    Deutschland
    Ja, wenn man den Vogel so derartig hinwirft........

    Problematisch bei dem Muster ist ja, wenn man einen solchen Schaden erleidet, können sich auch ein paar Blades* verabschieden bei Bodenkontakt und keiner weiß wohin. Im Bereich des Propellerkreises möcht ich da nicht sitzen.

    *Propellerblätter
     
  5. #4 Agnes1982, 23.02.2017
    Agnes1982

    Agnes1982 Kunstflieger

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Essen, NRW
  6. #5 Intrepid, 24.02.2017
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.008
    Zustimmungen:
    2.138
    Soooo fürchterlich hart erschien mir die Landung auf einem Bein nicht. Oder anders herum ausgedrückt, kann ich mir gut vorstellen, dass ein anderer Flugzeugtyp das weggesteckt hätte.

    Kennt jemand das Handbuch? Sind dort Landungen auf einem Rad verboten oder "sollten vermieden werden"?
     
  7. #6 Simon Maier, 24.02.2017
    Simon Maier

    Simon Maier Testpilot

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    285
    Hallo,

    es gibt noch 2 ältere Fälle wo ein Fahrwerk eingeknickt ist

    https://aviation-safety.net/database/record.php?id=20150308-0

    https://aviation-safety.net/database/record.php?id=20141106-0

    Dadurch dass das Fahrwerk aus der Verkleidung der Turboprops ausfährt klappt es im Gegensatz zu den Jet-Airlinern nicht seitlich aus, sondern klappt von hinten nach vorne, genau entgegengesetzt wie bei den Bugfahrwerken der Jets. Die Betätigung erfolgt durch einen relativ komplizierten Klappmechanismus, der nicht an der Strebe sitzt, sondern oben am Fahrwerksbein. Dieser muss zudem auch noch Kräfte in Fahrtrichtung aufnehmen muss.

    Hier wird u.a. das Fahrwerk erklärt, fast am Ende des Berichtes, der letzte Absatz

    http://www.tsb.gc.ca/eng/rapports-reports/aviation/2014/a14w0177/a14w0177.asp

    Hier sieht man den Einfahrvorgang

    https://www.youtube.com/watch?v=d24g4PRGol8
     
  8. #7 Jetcrazy, 24.02.2017
    Jetcrazy

    Jetcrazy Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2004
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    2.377
    Ort:
    OWL, D
    und das nichts mit dem bekannten Dash-8-Problem der kollabierenden Fahrwerke zu tun?
     
  9. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Wien
    Warum ist er so panisch steil rein gekommen? War doch genug Platz, oder?
     
  10. #9 Chopper80, 24.02.2017
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.074
    Zustimmungen:
    1.237
    Ort:
    Germany
  11. #10 Augsburg Eagle, 24.02.2017
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.552
    Zustimmungen:
    37.665
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Ich finde das keineswegs steil.
    Aber ihn hat wohl kurz vor dem Aufsetzen eine Böe erwischt, die die linke Tragfläche hochgehoben, bzw. die rechte runtergedrückt hat.
     
    EC-135MBF gefällt das.
  12. #11 EC-135MBF, 24.02.2017
    EC-135MBF

    EC-135MBF Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2015
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1.208
    Genau so sehe ich das auch! "Normale" Landung, halt mit starken Winden und ganz kurz vorm Aufsetzen das Pech gehabt, dass ne Böhe kam.
     
  13. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Wien
    EC-135MBF gefällt das.
  14. #13 Chopper80, 24.02.2017
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.074
    Zustimmungen:
    1.237
    Ort:
    Germany
    Sicher, aber auch im aktuellen Fall muss der Pilot keine Schuld gehabt haben.
    Angeblich hatte diese Maschine am Montag auch eine recht harte Landung auf dem rechten Hauptfahrwerk. So zumindest die Aussage eines Passagieres.

    http://www.pprune.org/rumours-news/591360-flybe-incident-amsterdam-3.html#post9686093

    C80
     
    EC-135MBF gefällt das.
  15. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Wien
    Wenn bei dem Flugzeug-Typ auf Youtube stets das Fahrwerk das erste Teil ist, das verloren geht, könnte man das nicht ein wenig stabiler machen?
    Ich denke, das könnte man auch ohne besondere Gewichtszunahme hinbekommen.
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Philipus II, 24.02.2017
    Philipus II

    Philipus II Space Cadet

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    168
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Ostbayern und Berlin
    Mehr Stabilität kann gefährlich sein, weil dann ein anderes Bauteil das schwächste Glied wird, das möglicherweise dazu weit weniger geeignet ist. Harte Landungen mit der MD-11 führen schnell zum durchbrechen des Fahrwerks durch die Tragfläche. Je nach umgesetzter Energie kann die Tragfläche in Folge komplett abbrechen, wodurch der Auftrieb der verbliebenen Fläche zur Rolle führen kann. Solche Unfälle sind dann schnell tödlich, während das abgebrochene Fahrwerk hier nur Sachschaden ist. Ab einer gewissen Grenze wird das Flugzeug immer Schaden nehmen, dann aber besser so wie bei dieser Dash-8.
     
    arneh, Zuschauer, _Michael und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #16 RomanW., 24.02.2017
    RomanW.

    RomanW. Testpilot

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    2.585
    Beruf:
    Medienbranche
    Ort:
    Österreich
    Ahaaa! Das ist mir auch neu. Daran hatte ich noch nie gedacht... Da fällt mir spontan der Unfall mit der FedEx MD-11 in Tokyo ein: https://www.youtube.com/watch?v=by4w6sapQ90
    Jetzt ist mir klar, woher die Rolle seitwärts kam.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: 23.02.17 FlyBe Dash-8 - Bruchlandung in Amsterdam
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dash unfall amsterdam

    ,
  2. landungen amsterdam 23.02.17

Die Seite wird geladen...

23.02.17 FlyBe Dash-8 - Bruchlandung in Amsterdam - Ähnliche Themen

  1. 10.11.2017 Flybe DHC-8-400 Notlandung in Belfast

    10.11.2017 Flybe DHC-8-400 Notlandung in Belfast: Eine Flybe Dash 8 ist in Belfast mit eingezogenem Bugrad notgelandet. Die Maschine war auf einem anderen Flughafen in Belfast gestartet und hatte...
  2. Flybe

    Flybe: ---------- Bombardier kündigte an, dass das aus Exeter (England) stammende Unternehmen Flybe einen Verkaufsvertrag zum Erwerb von 15 weiteren...