Absturz Stuka 22.02.1945 in Ungarn

Diskutiere Absturz Stuka 22.02.1945 in Ungarn im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Guten Morgen zusammen, ich hatte vor kurzem Familientreffen. Dort kam wieder einmal die Familienhistorie zur Sprache. Ich wusste, das einer der...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 bennigo, 12.12.2010
    bennigo

    bennigo Sportflieger

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Guten Morgen zusammen,

    ich hatte vor kurzem Familientreffen. Dort kam wieder einmal die Familienhistorie zur Sprache. Ich wusste, das einer der Brüder meiner Großmutter im Krieg gefallen war, mehr bislang nicht.

    Nun weiß ich noch ein paar "Fakten" mehr. Fakten schreibe ich in Anführungszeichen weil es sich ja größtenteils um die offiziellen Mitteilungen an die Familie bezüglich der Todesmeldung handelt.

    Dieser Vorfahr hieß Wolf Muggelberg, Absturz am 22. Februar 1945 mit einer Stuka auf den Flugplatz in Ungarn. Grund war offiziell (?!) Sabotage, an Bord der Maschine soll ein hochrangiger Offizier gewesen sein. Nun weiß ich ja, das die Stukas 1945 nicht mehr so verbreitet waren und zu diesem Zeitpunkt glaub ich nur noch bei den Schlachtfliegern zur Panzerbekämpfung eingesetzt wurden.

    Kann mir jemand näheres sagen, evtl. Kennung der Maschine, tatsächlicher Absturzgrund etc.

    Für Hilfe bin ich sehr dankbar.

    Benni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ta152

    Ta152 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    OWL
    Erster Schritt sollte eine auskunft der WASt sein dann hast Du schon mal die Einheit
    http://www.dd-wast.de/
     
  4. #3 Junkers-Peter, 12.12.2010
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Hallo Benni,

    so stehts in den Unfall- und Verlustmeldungen des Generalstabs/Generalquartiermeister 6.Abt.:

    22.02.45, 2./N.S.Gr.10, Ort: nicht gemeldet, Bruchlandung, 100%
    Feindflug
    Ju 87 D-5, W-Nr. 13970
    Flugzeugführer Ofw. Wedell tot
    Bordfunker Uffz. Muggelberg tot


    Noch einige Erläuterungen:
    2./N.S.Gr.10 = 2. Staffel Nachtschlachtgruppe 10
    Ofw. = Oberfeldwebel
    Uffz. = Unteroffizier
    Die angegebene Werknummer ist verstümmelt, die richtige Werknummer müßte wohl 130970 lauten.
    Die 2./N.S.Gr.10 operierte in dem besagten Zeitraum in Ungarn. Genaueres kann dann wirklich nur die Namentliche Verlustmeldung bei der WAST bringen.

    Ohne dir jetzt zu Nahe treten zu wollen, aber solche Geschichten mit Sabotage finden sich in den betroffenen Familien sehr oft, ohne dass sich dafür meist ein Nachweis finden läßt.

    Im TOCH-Forum gibts einen Hobbykollegen (Nick Beale), der sich sehr intensiv mit der ganzen Schlachtfliegerei auseinandersetzt. Vielleicht weiß der oder andere Genaueres. Bei "uns" im LBB kannst du natürlich auch gern mal nachfragen. Da ist auch ein Ungar (Denes Bernard) unterwegs.

    Viele Grüße
    Pete
     
  5. #4 bennigo, 12.12.2010
    bennigo

    bennigo Sportflieger

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo nochmal,

    vielen Dank für die Infos.

    Das mit der Sabotage ist sicher eine sehr schwierige Kiste. BIn auch keineswegs überzeugt davon. Dürfte ja in dieser Zeit und an diesem Ort auch andere Probleme als Sabotage gegeben haben, ordentliche Wartung und Versorgung mit Ersatzteilen, Sprit, etc. war ja wohl kaum noch möglich.

    Wurde aber damals den Verwandten so zugetragen...keine Ahnung ob von anderen Staffelkameraden oder woher das kam.

    Na ja, der Kampf gegen bzw. um Legenden ist sehr schwierig.
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Absturz Stuka 22.02.1945 in Ungarn

Die Seite wird geladen...

Absturz Stuka 22.02.1945 in Ungarn - Ähnliche Themen

  1. Absturz einer Ju 87-Stuka bei Roetgen....?

    Absturz einer Ju 87-Stuka bei Roetgen....?: Hallo zusammen, vor kurzem erhielt ich die Info zu gefundenen Flugzeugteilen in einem Waldstück bei Roetgen, nördlich von Monschau. Beim...
  2. Elf Tote bei Absturz von Safari-Flugzeug

    Elf Tote bei Absturz von Safari-Flugzeug: Hallo! In der heutigen Ausgabe des "Kölner Stadt-Anzeiger" steht unter o.g. Überschrift folgender Artikel: Daressalam. Unter den elf Opfer eines...
  3. Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen

    Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen: Je schwerer die Drohne, desto gefährlicher ist sie für die Menschen! Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen?
  4. 16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim

    16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim: In Heppenheim ist heute eine LS7 beim Windenstart verunglückt. Der Pilot wurde lebensgefährlich verletzt. Laut Zeitungen wurde "das Windensein zu...
  5. Absturz eines Segelflugzeuges in Hockenheim

    Absturz eines Segelflugzeuges in Hockenheim: Am Sonntag, den 10.09.2017, ist in Hockenheim ein Segelflugzeug beim Windenstart abgestürzt. Hockenheim: Person stirbt bei Absturz mit...