Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner

Diskutiere Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; (abgezweigt von dort: klick) Jetzt mal die etwas ketzerische Frage an die Aerodramatik-Profis hier: Warum werden seit Jahrzehnten Laminarprofile...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 WaS, 09.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2017
    WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    391
    Ort:
    Erlangen
    (abgezweigt von dort: klick)

    Solange kein Fachmann reagiert versuche ich als aerodynamischer Laie mich mal an einer (teilweisen) Antwort:

    "Superkritischer" und "laminarer" Flüger, das ist von der Zielsetzung her kein Widerspruch, sondern das sind zwei verschiedene Baustellen.

    Der Widerstand einer Tragfläche steigt bei der Annäherung an die Schallgeschwindigkeit stark an. (Stärker als es der Verlauf bei niedrigen Geschwindigkeiten erwarten lässt.) Ein "superkritischer" Flügel ist so geformt, dass dieser Anstieg möglichst gering ausfällt und/oder erst bei einer möglichst hohen Geschwindigkeit erfolgt. Für die vom Fragesteller erwähnten Segelflugzeuge also irrelevant.

    "Laminarprofil" hingegen bedeutet, dass die Luft in der Grenzschicht (der Schicht unmittelbar über der Flügeloberfläche) laminar und nicht turbulent strömt. In der Praxis zumindest von der Nasenkante bis zu einem Teil der Flügeltiefe; danach wird die Srömung irgendwann turbulent. Gegenüber einer überall turbulenten Strömung verringert das den Widerstand. Und je größer dieser Anteil der Flügeltiefe ist, desto besser. Auch dazu kann die Form des Profils beitragen, und außerdem eine Oberfläche, die möglichst glatt ist und möglichst wenig von der berechneten Idealform abweicht.

    Fortschritte könnte es einmal bei Materialien und Fertigungsverfahren geben, um die Oberfläche möglicht perfekt hinzubekommen. Und vielleicht gibt es ja auch Fortschritte bei den Berechnungsmethoden, um die (unterschiedlichen? widersprüchlichen?) Anforderungen an die Profilform hinsichtlich "superkritisch" und "laminar" unter einen Hut zu bringen.

    (Just my 2c, und die Experten mögen mich in der Luft zerreißen, falls ich Unsinn geschrieben habe.)
     
    cool und Philipus II gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Learjet
Thema:

Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner

Die Seite wird geladen...

Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner - Ähnliche Themen

  1. Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways

    Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways: Das ist jetzt der kleinste Airbus von der Familie und ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Jetzt habe ich die ganze a 320 Familie zusammen....
  2. Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 120B Kolibri, der auch fliegen kann

    Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 120B Kolibri, der auch fliegen kann: An dem Modell habe ich fast ewig gebaut. Da wurde auch viel neu ausprobiert. Der 30 mm Impeller als „Fenestron“-Ersatz ist eine klasse Lösung....
  3. Nerviges Heulgeräusch bei Airbus

    Nerviges Heulgeräusch bei Airbus: Hallo! Kann mir jemand sagen, wo dieses hochfrequente, konstante Heulen herkommt, das es nur bei Airbus gibt? Ich meine nicht das rhytmische...
  4. Airbus baut Hubschrauberwerk in China

    Airbus baut Hubschrauberwerk in China: berichtete N-TV vorgestern auf http://www.n-tv.de/der_tag/Airbus-baut-neues-Hubschrauberwerk-article19833901.html ---------- Airbus plant eine...
  5. Revell Airbus a330 Thai Airways 1/144

    Revell Airbus a330 Thai Airways 1/144: Hallo, nach längerer Abstinenz wollte ich euch auch mal wieder was neues von mir zeigen. Der Airbus a330 on Revell. Gebaut habe ich das Modell...