Arado196 von REVELL, 1/32

Diskutiere Arado196 von REVELL, 1/32 im Props ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Ich bin ein langjähriger, stiller Mitleser in diesem Forum, und waage jetzt mal ein paar Bilder meiner "Modellbaukunst" vorzustellen. Ich hab die...
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.428
Ort
ex ETSA

Ich bin ein langjähriger, stiller Mitleser in diesem Forum, und waage jetzt mal ein paar Bilder meiner "Modellbaukunst" vorzustellen.

Ich hab die Arado so gebaut wie sie aus der Kiste kommt, ohne Zurüstteile oder eigene Ergänzungen, da es sich um eine Auftragsarbeit handelt. Lackiert wurde mit dem Luftpinsel und Revell Email-Farben. Dezentes washing mit Pikmenten von Revell. Alles im allen ein, wie ich meine, hervorragender Bausatz, super Passgenauigkeit und tolle Details. Allein der Sternmotor ist schon fast ein eigenes Modell!!!:HOT:
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Space Cadet
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.367
Ort
Wasseramt
Willkommen !
Gefällt mir auch sehr gut......bis auf ein paar "gewölbte" Spanndrähte.......:wink:
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.428
Ort
ex ETSA
Danke Robert,
freut mich das sie dir gefällt. War aber wirklich ein problemloser Bau!:TOP:
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.428
Ort
ex ETSA
Willkommen !
Gefällt mir auch sehr gut......bis auf ein paar "gewölbte" Spanndrähte.......:wink:
Ja, Ja. Die Drähte. War das einzige was mich ein wenig "gefuxt" hat. Nächstes mal las ich mir was anderes einfallen. :FFTeufel:
 
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.932
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
Hi Amsi!!!

Klasse Einstand hier im Forum. Mir gefällt Deine Arado sehr gut......well done, mate!!!!:TOP:
Da ist man schon auf Dein nächstes Projekt gespannt.

Ein kleiner Tipp zum Thema "Drahtverspannung": vor kurzer Zeit habe ich meinen ersten Doppeldecker gebaut und hatte da auch Bammel vor der Verspannung. Habe das dann so realisiert, indem ich einfach dehnbares Garn aus dem Hause "Uschi van der Rosten" benutzt habe, welches ich vorher schon für Antennendrähte eingesetzt habe. Einfach auf die nötige Länge geschnitten und mit Sekundenkleber fixiert.

Grüßle
Zimmo :rugby:
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.428
Ort
ex ETSA
Hi Amsi!!!

Klasse Einstand hier im Forum. Mir gefällt Deine Arado sehr gut......well done, mate!!!!:TOP:
Da ist man schon auf Dein nächstes Projekt gespannt.

Ein kleiner Tipp zum Thema "Drahtverspannung": vor kurzer Zeit habe ich meinen ersten Doppeldecker gebaut und hatte da auch Bammel vor der Verspannung. Habe das dann so realisiert, indem ich einfach dehnbares Garn aus dem Hause "Uschi van der Rosten" benutzt habe, welches ich vorher schon für Antennendrähte eingesetzt habe. Einfach auf die nötige Länge geschnitten und mit Sekundenkleber fixiert.

Grüßle
Zimmo :rugby:
Ich hab mal mit so einem "Gummi-Draht" experimentiert. Der war für die Oberleitung meiner Modelleisenbahn (ich glaub von der Firma "Noch"). Klappte erst auch ganz gut. Nur musste ist der Draht nach kurzer immer gerissen. Ob er jetzt zu spröde wegen Überalterung war oder ob ich einfach zu fest gespannt hab weiß ich nicht.:headscratch:
 
Falco

Falco

Space Cadet
Dabei seit
18.08.2010
Beiträge
1.024
Ort
München
Wie kann man auf die Idee kommen mit dem Bord-MG durch den Sternmotor zu schießen??:headscratch:
Ich habe ein Bild gefunden (Quelle ARADO vom Aviatic Verlag), auf dem das installierte MG 17 ersichtlich ist.
Anscheinend konnte man "gerade so an der Motorverkleidung vorbei schießen".
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
xingu

xingu

Testpilot
Dabei seit
21.09.2009
Beiträge
938
natürlich schießt das MG durch den Motor,...in die Verkleidung wurde zwischen zwei Zylinder ein "verlängerter Lauf" verbaut, die Kugel trat durch die Öffnung im Ring aus.....Revell hat es da aber nicht so 100%tig hinbekommen da man diesen Mg/Rohrversatz bei allen Modellen beobachten kann.
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.428
Ort
ex ETSA
Hallo Falco,

wenn du dir die Motorverkleidung anschaust siehst du vorne sogar das Loch aus der die Projektile austreten. Zwischen den zwei Zylindern in diesem Bereich ist eine massive Metallhülse verbaut (siehe mein bild auf #4). Hätte ich beim Bau aus Unwissenheit beinahe rausgezwickt. :FFTeufel:

EDIT: Da war jemand schneller! Danke xingu
 
Falco

Falco

Space Cadet
Dabei seit
18.08.2010
Beiträge
1.024
Ort
München
natürlich schießt das MG durch den Motor,...in die Verkleidung wurde zwischen zwei Zylinder ein "verlängerter Lauf" verbaut, die Kugel trat durch die Öffnung im Ring aus.....Revell hat es da aber nicht so 100%tig hinbekommen da man diesen Mg/Rohrversatz bei allen Modellen beobachten kann.
Jetzt wo Du das erklärt hast habe ich auch die Öffnung in der Motorverkleidung gesehen, die ich vorher gar nicht beachtet habe.
- OT. Wie hat denn die Synchronisierung mit dem Propeller funktioniert?
 
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.932
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
Ich hab mal mit so einem "Gummi-Draht" experimentiert. Der war für die Oberleitung meiner Modelleisenbahn (ich glaub von der Firma "Noch"). Klappte erst auch ganz gut. Nur musste ist der Draht nach kurzer immer gerissen. Ob er jetzt zu spröde wegen Überalterung war oder ob ich einfach zu fest gespannt hab weiß ich nicht.:headscratch:
Hi Amsi!!

Also, bisher hat das dehnbare Garn an meinen Modellen keine Ermüdungserscheinungen gezeigt. Das Zeug nennt sich "Rig that thing" und wird speziell für Drahtverspannungen aller Art im Modellbau angeboten. Vetrieb bei "Uschi van der Rosten".....:wink:

:rugby:
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.428
Ort
ex ETSA
Der Vorteil an normalen Garn liegt, meiner bescheidenen Meinung darin, das er ein bisschen Struktur hat, gerade im 1/32 Bereich nicht schlecht wegen der Optik. Bissl Farbe drauf un schon hat man ein prima Drahtseil. Die Gummis sind da glaub ich irgendwie zu glatt.:FFEEK:
 
Husar

Husar

Flieger-Ass
Dabei seit
20.04.2001
Beiträge
405
Ort
Augusta Treverorum
Moien,
ein kleiner Fehler ist mir aufgefallen, der Sack für das Leergut (Hülsen) muß unter der 75-Schuß Doppeltrommel sitzen. Ansonsten fliegen die Hülsen im Rumpf herum., ansonsten Top-Modell!
h.
 
Thema:

Arado196 von REVELL, 1/32

Arado196 von REVELL, 1/32 - Ähnliche Themen

  • Hawker Hurricane Mk.I von Airfix in 1/48

    Hawker Hurricane Mk.I von Airfix in 1/48: Servus, mein zweiter beitrag für das Hawkerprojekt von meinem Freund etmokel und mir ist die Hawker Hurricane Mk.I. Ich habe mich für den Bausatz...
  • 1/72 Einlaufkegel MiG-21MF von EDUARD

    1/72 Einlaufkegel MiG-21MF von EDUARD: http://scalemodels.ru/news/14415-vozdukhozabornik-i-konus-mig-21mf-mfn.html
  • Nieuport XVII von CSM in 1/32

    Nieuport XVII von CSM in 1/32: Servus, da ich bisher noch keinen französischen WK1 Flieger in meiner Sammlung hatte, war es nun höchste Zeit einmal einen zu bauen. Entschieden...
  • Exercises Cobra Warrior und Ample Strike 2019 - von israelischen F-15 und amerikanischen B-2

    Exercises Cobra Warrior und Ample Strike 2019 - von israelischen F-15 und amerikanischen B-2: Gleich nach den persischen F-14ern sind/waren die israelischen F-15er mit unter den Spitzenpositionen meiner Flugzeug-Bucketliste. Da ich mir...
  • Sigmund Jähn im Alter von 82 Jahren verstorben

    Sigmund Jähn im Alter von 82 Jahren verstorben: Statt vieler Worte Michael
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    modellbau 1:32 doppeldecker

    Oben