Arado196 von REVELL, 1/32

Diskutiere Arado196 von REVELL, 1/32 im Props ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; [ATTACH] Ich bin ein langjähriger, stiller Mitleser in diesem Forum, und waage jetzt mal ein paar Bilder meiner "Modellbaukunst" vorzustellen....

Moderatoren: AE
  1. #1 amsi, 09.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2018
    amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA

    Anhänge:


    Ich bin ein langjähriger, stiller Mitleser in diesem Forum, und waage jetzt mal ein paar Bilder meiner "Modellbaukunst" vorzustellen.

    Ich hab die Arado so gebaut wie sie aus der Kiste kommt, ohne Zurüstteile oder eigene Ergänzungen, da es sich um eine Auftragsarbeit handelt. Lackiert wurde mit dem Luftpinsel und Revell Email-Farben. Dezentes washing mit Pikmenten von Revell. Alles im allen ein, wie ich meine, hervorragender Bausatz, super Passgenauigkeit und tolle Details. Allein der Sternmotor ist schon fast ein eigenes Modell!!!:HOT:
     
    Übafliaga, pog68, Tracer und 9 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Arado196 von REVELL, 1/32. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 amsi, 09.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2018
    amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA

    Anhänge:


    Eine Nahaufnahme der vorderen Rumpfpartie.
     
    Übafliaga, Tracer, Rambotank und 6 anderen gefällt das.
  4. #3 amsi, 09.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2018
    amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA

    Anhänge:



    Das Cockpit von aussen...
     
    Übafliaga, Augsburg Eagle, Tracer und 8 anderen gefällt das.
  5. #4 amsi, 09.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2018
    amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA

    Anhänge:



    Der sehr detailierte Sternmotor. Wie gesagt, alles out of the box... (Wie kann man auf die Idee kommen mit dem Bord-MG durch den Sternmotor zu schießen??:headscratch:
     
    Übafliaga, Augsburg Eagle, Rambotank und 2 anderen gefällt das.
  6. #5 amsi, 09.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2018
    amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA

    Anhänge:



    War auf jeden Fall ein Modell, bei dem man wenig Frust beim Bau entwickelt, da alles reibungslos geklappt hat.
     
    Übafliaga, Augsburg Eagle, Rambotank und 7 anderen gefällt das.
  7. #6 JohnSilver, 09.11.2016
    JohnSilver

    JohnSilver Alien

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    5.415
    Zustimmungen:
    5.720
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Willkommen im Forum.

    Die Arado gefällt mir definitiv, klasse Einstand! :TOP:
     
    amsi gefällt das.
  8. #7 Swordfish, 09.11.2016
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.984
    Zustimmungen:
    4.002
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Willkommen !
    Gefällt mir auch sehr gut......bis auf ein paar "gewölbte" Spanndrähte.......:wink:
     
    amsi gefällt das.
  9. amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA
    Danke Robert,
    freut mich das sie dir gefällt. War aber wirklich ein problemloser Bau!:TOP:
     
  10. amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA
    Ja, Ja. Die Drähte. War das einzige was mich ein wenig "gefuxt" hat. Nächstes mal las ich mir was anderes einfallen. :FFTeufel:
     
    Swordfish gefällt das.
  11. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.860
    Zustimmungen:
    10.099
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Amsi!!!

    Klasse Einstand hier im Forum. Mir gefällt Deine Arado sehr gut......well done, mate!!!!:TOP:
    Da ist man schon auf Dein nächstes Projekt gespannt.

    Ein kleiner Tipp zum Thema "Drahtverspannung": vor kurzer Zeit habe ich meinen ersten Doppeldecker gebaut und hatte da auch Bammel vor der Verspannung. Habe das dann so realisiert, indem ich einfach dehnbares Garn aus dem Hause "Uschi van der Rosten" benutzt habe, welches ich vorher schon für Antennendrähte eingesetzt habe. Einfach auf die nötige Länge geschnitten und mit Sekundenkleber fixiert.

    Grüßle
    Zimmo :rugby:
     
    amsi und MiGhty29 gefällt das.
  12. amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA
    Ich hab mal mit so einem "Gummi-Draht" experimentiert. Der war für die Oberleitung meiner Modelleisenbahn (ich glaub von der Firma "Noch"). Klappte erst auch ganz gut. Nur musste ist der Draht nach kurzer immer gerissen. Ob er jetzt zu spröde wegen Überalterung war oder ob ich einfach zu fest gespannt hab weiß ich nicht.:headscratch:
     
  13. #12 Falco, 10.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2016
    Falco

    Falco Testpilot

    Dabei seit:
    18.08.2010
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    3.078
    Ort:
    München
    Ich habe ein Bild gefunden (Quelle ARADO vom Aviatic Verlag), auf dem das installierte MG 17 ersichtlich ist.
    Anscheinend konnte man "gerade so an der Motorverkleidung vorbei schießen".
     

    Anhänge:

  14. xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    560
    natürlich schießt das MG durch den Motor,...in die Verkleidung wurde zwischen zwei Zylinder ein "verlängerter Lauf" verbaut, die Kugel trat durch die Öffnung im Ring aus.....Revell hat es da aber nicht so 100%tig hinbekommen da man diesen Mg/Rohrversatz bei allen Modellen beobachten kann.
     
    amsi und Falco gefällt das.
  15. amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA
    Hallo Falco,

    wenn du dir die Motorverkleidung anschaust siehst du vorne sogar das Loch aus der die Projektile austreten. Zwischen den zwei Zylindern in diesem Bereich ist eine massive Metallhülse verbaut (siehe mein bild auf #4). Hätte ich beim Bau aus Unwissenheit beinahe rausgezwickt. :FFTeufel:

    EDIT: Da war jemand schneller! Danke xingu
     
    Falco gefällt das.
  16. Falco

    Falco Testpilot

    Dabei seit:
    18.08.2010
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    3.078
    Ort:
    München
    Jetzt wo Du das erklärt hast habe ich auch die Öffnung in der Motorverkleidung gesehen, die ich vorher gar nicht beachtet habe.
    - OT. Wie hat denn die Synchronisierung mit dem Propeller funktioniert?
     
  17. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.860
    Zustimmungen:
    10.099
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Amsi!!

    Also, bisher hat das dehnbare Garn an meinen Modellen keine Ermüdungserscheinungen gezeigt. Das Zeug nennt sich "Rig that thing" und wird speziell für Drahtverspannungen aller Art im Modellbau angeboten. Vetrieb bei "Uschi van der Rosten".....:wink:

    :rugby:
     
    amsi gefällt das.
  18. Anzeige

  19. amsi

    amsi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    2.644
    Beruf:
    Freizeitorientierterverteidigungsfachangestellter
    Ort:
    ex ETSA
    Der Vorteil an normalen Garn liegt, meiner bescheidenen Meinung darin, das er ein bisschen Struktur hat, gerade im 1/32 Bereich nicht schlecht wegen der Optik. Bissl Farbe drauf un schon hat man ein prima Drahtseil. Die Gummis sind da glaub ich irgendwie zu glatt.:FFEEK:
     
  20. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Moien,
    ein kleiner Fehler ist mir aufgefallen, der Sack für das Leergut (Hülsen) muß unter der 75-Schuß Doppeltrommel sitzen. Ansonsten fliegen die Hülsen im Rumpf herum., ansonsten Top-Modell!
    h.
     
    amsi gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Arado196 von REVELL, 1/32
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. modellbau 1:32 doppeldecker

Die Seite wird geladen...

Arado196 von REVELL, 1/32 - Ähnliche Themen

  1. Revell Spitfire MkIIa 1:72, spätere Auflage der H-611 aus den 60ern

    Revell Spitfire MkIIa 1:72, spätere Auflage der H-611 aus den 60ern: Jetzt bin ich schon so lange hier registriert, habe aber bisher kaum was geschrieben. Irgendwie hab ich noch Probleme mit der Navigation hier, muß...
  2. Airbus A320 Vueling - Revell 1:144

    Airbus A320 Vueling - Revell 1:144: Von dem guten alten Revell Bausatz des Airbus A320 habe ich noch einige Exemplare auf Lager liegen. Er hat Fehler und der neuere Zvezda Bausatz...
  3. F-104 G Jabo G 34 “Allgäu“ Revell 1/72

    F-104 G Jabo G 34 “Allgäu“ Revell 1/72: Die neuste Revellauflage des bekannten Starfighterbausatzes beinhaltet eine in Lizardlackierung zu bauende 104 vom Jabo G 33 oder eine vom Jabo G...
  4. F-18 SUPER HORNET - REVELL VS TRUMPETER in 1/32

    F-18 SUPER HORNET - REVELL VS TRUMPETER in 1/32: Hallo liebe Modellbaukollegen, ich werde aus dem Internet leider nicht schlau, was meint Ihr wer von den zwei Herstellern die beste Form getroffen...
  5. Revell F-15E Prototyp AF 71 291 1:32 "Lass den Dinosaurier leben"

    Revell F-15E Prototyp AF 71 291 1:32 "Lass den Dinosaurier leben": Hallo Modellbau-Gemeinde, nach dem ich mir ein paar sehr interessante und vor allem lehrreiche Bauberichte angeschaut habe, (Das gilt vor allem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden