Besonderer Ladedruckmesser?

Diskutiere Besonderer Ladedruckmesser? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo zusammen, vor drei Jahren erwarb ich in Speyer auf der Börse diesen Ladedruckmesser. Da er bis Mai als Leihgabe für ein Museum diente,...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 15.08.2017
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo zusammen,

    vor drei Jahren erwarb ich in Speyer auf der Börse diesen Ladedruckmesser. Da er bis Mai als Leihgabe für ein Museum diente, hatte ich jetzt erst wieder Zeit, mich etwas näher mit ihm zu beschäftigen.
    Da ich ihn verkaufen möchte, suchte ich im Netz nach einem für so ein Instrument in der Vergangenheit erzielten Verkaufspreis.
    Dabei machte ich folgende Erkenntnis: Bei dem Gerät handelt es sich NICHT um einen Einzel-Ladedruckmesser, sondern um einen Doppel-LDM, wie er etwa in der He 213 und der Do 335 eingebaut war.
    Diese Tatsache war damals weder mir noch dem Verkäufer klar...
    Sonst waren doch in fast jeder anderen Zweimot der deutschen Luftwaffe für jedes Triebwerk EIN EINZEL-LDM eingebaut, ist das richtig?

    Im aktuellen "Flugzeug Classik" steht ein Bericht über die Hs 129 B-0 drin, die auch mit einem Doppel-LDM ausgerüstet war (FL 20556). Habe ich da einen "besonderen" und seltenen LDM, da das Werk ja für einen Doppelten ausgelegt ist, aber nur mit EINER Anzeigenadel arbeitet? Wurde bei der Fertigung dieses Gerätes etwa die zweite

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anzeigennadel "vergessen" oder wurde sie nur bei Bedarf nach- oder abgerüstet? Denke, er war zuletzt in einer 109 oder 190 verbaut, aber davor?

    Was sind eure Meinungen zu dem Thema?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dirk Bende, 15.08.2017
    Dirk Bende

    Dirk Bende Kunstflieger

    Dabei seit:
    26.08.2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Königswinter
    die Bilder sagen eigentlich alles. der zweite anschluss ist von werk aus blind gelegt. also das ding ist nur für ein triebwerk ausgelegt.
    viele grüße,
    dirk
     
  4. HoHun

    HoHun Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    125
    Moin!

    Laut einem Artikel von Peter Cohausz in der Flugzeug Classic 12/2011 war auch den Versuchsflugzeugen, Musterflugzeugen und der A-0-Reihe der Focke-Wulf Ta 154 der Doppelladedruckmesser Fl. 20556 verbaut.

    Links und rechts vom mittig plazierten Doppelladedruckmesser sitzen dort zwei Einzeldrehzahlanzeiger. Das Anzeigekonzept ist also nicht ganz einheitlich ... bloß nicht durcheinanderkommen ;-)

    Tschüs!

    Henning (HoHun)
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Besonderer Ladedruckmesser?