Britische Flugzeugträger

Diskutiere Britische Flugzeugträger im Wasserfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; Der britische leichte Flugzeugträger HMS Invincible hat heute zum letzten Mal in seinen Heimathafen Portsmouth festgemacht, das Schiff wird 6...
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.202
Zustimmungen
4.268
Der britische leichte Flugzeugträger HMS Invincible hat heute zum letzten Mal in seinen Heimathafen Portsmouth festgemacht, das Schiff wird 6 Monate früher als geplant außer Dienst gestellt. Bis 2010 soll es bei der Reserveflotte verbleiben, ehe es dann zum Verkauf steht.

Original-Artikel
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.202
Zustimmungen
4.268
Sie war im Falklandkrieg dabei. Der Einsatz dauerte 166 Tage und begann am 5. April 1982.

Ursprünglich sollte HMS Invincible 1983 an Australien verkauft werden, blieb dann aber doch in der Royal Navy.
 
Air Power

Air Power

Testpilot
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
641
Zustimmungen
45
Ort
LOWG
Gibt es schon potenzielle Interessenten für die Invincible? (ich glaube, mich zu erinnern, dass sie ja ursprüunglich an Australien verkauft werden sollte, das war vor dem Falkland Krieg). Und wie sieht es mit den CVFs aus? Die Briten wollten doch 2 neue Carrier bauen, die HMS Queen Elizabeth und die HMS Prince of Wales. Weiss jemand wie weit die Carrier sind? Gebaut werden sie meines Wissens nach noch nicht.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Air Power schrieb:
Gibt es schon potenzielle Interessenten für die Invincible? (ich glaube, mich zu erinnern, dass sie ja ursprüunglich an Australien verkauft werden sollte, das war vor dem Falkland Krieg). Und wie sieht es mit den CVFs aus? Die Briten wollten doch 2 neue Carrier bauen, die HMS Queen Elizabeth und die HMS Prince of Wales. Weiss jemand wie weit die Carrier sind? Gebaut werden sie meines Wissens nach noch nicht.
Noch heisst es "wollen bauen" gemeinsam mit Frankreich

http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=25455


Aber zumindest haben die Projekte dann ja jetzt wohl mal einen Namen
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.202
Zustimmungen
4.268
Ich glaube, über das endgültige Design ist noch nicht entschieden, aber wie auf dem Bild könnte der britische Flugzeugträger im Jahre 2015 aussehen. Der Entwurf geht von einer Bestückung mit F-35 aus.
 
Anhang anzeigen
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.202
Zustimmungen
4.268
Und mit vielen gemeinsamen Komponenten wollen die Franzosen den nächsten Flugzeugträger bauen. Hier wird wohl von einer Bestückung mit Rafale ausgegangen.
 
Anhang anzeigen
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.990
Zustimmungen
3.259
mr-tomcat schrieb:
Weiß jemand wie lang die 2 neuen Träger werden oder sonstige Daten ?
Die Royal Navy plant für die Zukunft den Bau von zwei Flugzeugträgern (HMS Queen Elizabeth und HMS Prince of Wales). Die Träger sollen jeweils eine Verdrängung zwischen 40 000 t und 50 000 t erhalten. Es ist vorgesehen, dass ein Träger mit 35 Flugzeugen des amerikanischen Musters F-35 Joint Strike Fighter (JSF) und 10 Hubschraubern ausgerüstet wird. Der neue Träger soll anstelle der herkömmlichen Katapult-Startanlage eine „Sprungschanze" bekommen. Der Bauvertrag für beide Träger wird aber erst abgeschlossen. Die Fertigstellung könnte dann 2012 bis 2015 erfolgen. (sut 11/03)

Mehr Fragezeichen als alles andere.
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.990
Zustimmungen
3.259
Hotte schrieb:
Einer iher Namensvorgängern liegt auf dem Grund des Skagerrak HMS Invincible Gehört zwar nicht zum Thema, aber ich erzähl so gerne. Hotte
Geht mir auch so. Fällt den Freunden in UK kein neuer Name ein? Schiffe nach gesunkenen Vorgängern zu benennen....?
HMS Prince of Wales war ein 35.000 BRT King George V- Klasse Schlachtschiff und wurde am 10.12.1941 von japanischen Streitkräften versenkt. Es war erst im März 1941 fertiggestellt.

Auch eine Queen Elisabeth gab es schon mal. Dieses Schiff hatte mehr Glück. Es wurde 1913 gebaut und 1948 verschrottet.
 
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.170
Zustimmungen
736
Ort
Würzburg
Eidner schrieb:
Geht mir auch so. Fällt den Freunden in UK kein neuer Name ein? Schiffe nach gesunkenen Vorgängern zu benennen....?
HMS Prince of Wales war ein 35.000 BRT King George V- Klasse Schlachtschiff und wurde am 10.12.1941 von japanischen Streitkräften versenkt. Es war erst im März 1941 fertiggestellt.

Auch eine Queen Elisabeth gab es schon mal. Dieses Schiff hatte mehr Glück. Es wurde 1913 gebaut und 1948 verschrottet.

Gewisse Namen wird oder muß es wohl immer in der RN geben.
Z.B. Prince of Wales. Solange es die britische Monarchie gibt :FFTeufel:
Aber die Geschichte der HMS Queen Elisabeth ist schon Wahnsinn.
Zwei Weltkriege überlebt, und da einiges erlebt.

Ein tolles Schiff.
Das die nicht als Museum hergerichtet wurde,
ist mir immer ein Rätsel.

Hotte
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.202
Zustimmungen
4.268
Neuer Zeitplan für die beiden britischen Flugzeugträger:

sofort gibt es 300 Millionen Pfund für Entwicklungsarbeiten, 2007 soll es dann 3 Milliarden Pfund für den Bau der Schiffe geben, der Kiel des ersten Schiffes soll dann 2009 gelegt werden. Der Zeitplan bleibt so lange gültig, wie weder der Verteidigungsminister noch der Regierungschef wechselt (?).

Die Franzosen bauen ein Schiff unter Verwendung der britischen Pläne. Eine prozentuale Kostenbeteiligung an den Planungskosten von 500 bis 600 Millionen Pfund ist noch nicht vereinbart. Der französische Träger wird eher fertig gestellt sein, dafür aber weniger komplex (sprich nicht so teuer) ausgeführt werden.

Die Briten planen jetzt entweder F-35B, oder F-35B und F-35C oder nur F-35C auf den Schiffen zu stationieren.

Quelle: Navy Matters Homepage und Current Situation (15 December 2005).

Den Gedanke, eventuell keine Senkrechtstarter, sondern nur CTOL-Flugzeuge einzuschiffen, finde ich interessant. Sollte das ein Hinweis sein, dass am Ende weder die F-35A noch die F-35B, sondern nur die F-35C gebaut wird. Was sagen dazu die US Marines?
 
Zuletzt bearbeitet:
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.202
Zustimmungen
4.268
Die geplante Verwendung des Eurofighters auf britischen, italienischen oder indischen Flugzeugträgern ist Realität, wenn auch möglicher Weise nicht von den Ingenieuren sondern den Kaufleuten in der Anfangsphase ausgesprochen, um das Projekt wertvoller zu machen, sprich besser verkaufen zu können.

Siehe auch meine alten Postings:

Exportchancen des Eurofightes?
Ich finde den Thread nicht mehr, wo ausdrücklich über die Trägerfähigkeit eines navalisierten Eurofighters diskutiert wurde. Es ist wieder aktuell! Um besser mit den USA über eine britische Beteiligung am F-35-Programm und einen eventuellen Technologietransfer verhandeln zu können, soll der Träger-Eurofighter weitergedacht werden als Plan "B".

Habe gerade einen englischsprachigen Artikel in The Sunday Times gefunden.

Damit wäre ja auch für Deutschland eine Trägerstaffel auf einem "europäischen" Träger denkbar. Kann ja ruhig mit ehemaligem Marinepersonal aufgebaut und der Luftwaffe unterstellt sein.
"Zukunft der Deutschen Marineflieger"
Etwa in der Mitte dieser langen Internetseite http://navy-matters.beedall.com/jca.htm wird die Geschichte der navalisierten Eurofightervariante erzählt, die von 1996 bis 2001 dauerte. Großbritannien, Italien und Indien hatte man demnach als mögliche Kunden für den Sea Typhoon ins Auge gefaßt.
 

Gopher

Sportflieger
Dabei seit
16.10.2005
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Ort
CH, underground
Intrepid schrieb:
Die geplante Verwendung des Eurofighters auf britischen, italienischen oder indischen Flugzeugträgern ist Realität, wenn auch möglicher Weise nicht von den Ingenieuren sondern den Kaufleuten in der Anfangsphase ausgesprochen, um das Projekt wertvoller zu machen, sprich besser verkaufen zu können.

Siehe auch meine alten Postings:

Exportchancen des Eurofightes?

"Zukunft der Deutschen Marineflieger"
Die armen Ingenieure tun mir jetzt schon leid. :(

Mag sein, dass man es relativ einfach hin kriegt einen Fanghaken und Hauptfahrwerk trägertauglich zu machen, aber das Bugfahrwerk ala F-18 .... :?!
Da würden die Briten vielleicht "einfachheitshalber" Rafale kaufen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.202
Zustimmungen
4.268
Gestern wurde in Innsbruck eine Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung des britisch-französischen Flugzeugträgers unterzeichnet. Wert ist 100 Millionen Pfund, was bis Ende 2007 reichen soll. Danach will Frankreich entscheiden, ob nochmal 45 Millionen Pfund für den Abschluß der Entwurfsarbeiten bezahlt werden.

Das erste Schiff soll ca. 2012 für England mit F-35-Bewaffnung abgeliefert werden, 2014 erwartet dann Frankreich seinen neuen Flugzeugträger, Rafale-bestückt.

France, Britain Sign Carrier Pact
Reuters
Tue, 7 Mar 2006, 00:50

France and Britain signed an accord to jointly construct three aircraft carriers on March 6, with France agreeing to pay 100 million pounds ($176 million) in phases towards the design work.

Britain hopes to deliver the first of two new aircraft carriers to the Royal Navy sometime around 2012, while France wants one new ship by about 2014.

"This project is important to both our countries and the signing of this agreement today is a major step forward for our cooperation on future aircraft carriers," British Defence Secretary John Reid said at a joint signing ceremony with French counterpart Michele Alliot-Marie.

The two were in the Alpine city of Innsbruck for an EU defense ministers meeting.

The deal, which was first unveiled in January, allows for design work to continue for the next year, at which point France would decide whether to invest the third and final payment of 45 million pounds toward the project.

The British ships will carry versions of the F-35 Joint Strike Fighter, while the French plan to use the Rafale fighter jet built by Dassault as well as unmanned air vehicles.
Quelle: DefenceTalk.com

Keine wirklich neue Nachricht, Anfang des Jahres waren die Konditionen bereits veröffentlicht. Nur ein neuer Hinweis, dass man ernsthaft damit umgeht (wenn jetzt Gelder fließen).
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.202
Zustimmungen
4.268
In einem weiteren Artikel wurde nochmal die finanzielle Beteiligung Frankreichs genauer beschrieben:

More on UK-French Future Aircraft Carrier Agreement
UK Ministry of Defence
Wed, 8 Mar 2006, 00:30

(...)

France has agreed to pay an initial fee of £100M in three stages, in recognition of the investment already made by the UK in the design of the ships. The phasing is £30m now and £25m in July. The final £45M will be conditional on a final French decision to commit to manufacturing the carriers. France will also contribute one third of the demonstration phase costs of the common baseline design.
Quelle: DefenceTalk.com.

Es sind 30 Millionen Pfund jetzt, 25 Millionen Pfund im Juli und die restlichen 45 Millionen Pfund, wenn die Franzosen ihren Träger wirklich bauen. Also insgesamt 100 und nicht 145 Millionen Pfund französische Beteiligung.

Weiter steht in dem Artikel:

A French team has already been accommodated alongside their UK colleagues.
Ein französisches (Planungs)-Team hat sich bereits zu den britischen Kollegen dazugesellt.
 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
1.935
Zustimmungen
420
Ort
Deutschland
Abgesehen vom für den Flugbetrieb suboptimal zugeparkten Flugdeck (und einer eher theoretischen Air Group von 39 JSF und einem Merlin) sieht Invincible ohne Unterwasserschiff halt noch einen Ticken kleiner aus gegenüber CV(F) mit Unterwasserschiff.
 
BigLinus

BigLinus

Testpilot
Dabei seit
10.12.2005
Beiträge
701
Zustimmungen
14
Ort
Bayern
Ich kann dir nur sagen, daß der britische Verteidigungsminster am 03.07.2008 den Kontrakt über den Beginn der Bauphase unterschrieben hat.
Quelle: Homepage von Thales
 
Luftpirat

Luftpirat

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.701
Zustimmungen
233
Ort
"ETUW"
Bis jetzt noch nicht

Die ersten Arbeiten am CVF-01 ‚Queen Elizabeth’ sollen auf der Werft im schottischen Rosyth erfolgen, und zwar Ende 2008 oder Anfang 2009, wie man verschiedentlich liest. Gegenüber diesem Zeitplan besteht mit der Auftragsvergabe an das Werftenkonsortium (Vertragsschluss Anfang Juli 2008) also bereits ein Dreivierteljahr Rückstand. Grund war die Forderung der britischen Regierung nach einem Zusammenschluss verschiedener Werften zu einem Konsortium, das sich erst Anfang Juli 2008 unter dem Namen BVT Surface Fleet Ltd. gegründet hat und somit als Vertragspartner gegenüber dem britischen Verteidigungsministerium auftreten konnte. Bei einem solchen Mammutprojekt wie 'CVF' sind weitere Verzögerungen nebst Kostensteigerungen zwangsläufig zu erwarten.
 
Fighter117

Fighter117

Alien
Dabei seit
22.03.2006
Beiträge
5.168
Zustimmungen
3.180
Ort
Panketal (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
Hier gibt es schon mal ein kleines Video von der neuen Queen Elizabeth.

Ich habe das Video gleich mit dem Zusatz von Gabor verlinkt. Super Tipp. Das bringt wirklich eine Qualitätssteigerung. Danke Gabor für diesen Tipp.
 

Pkr

Fluglehrer
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
117
Zustimmungen
20
Ort
Hannover
Dieser Zeitungsartikel -hier- berichtet über die Abschiedstour der "Ark Royal", mit tollen Bildern

Inzwischen hat die "Ark Royal" ihren Abschiedbesuch in Hamburg absolviert (Bericht im Thread über die Royal Air Force) und hat sich zum Liegeplatz nach Portsmouth begeben.
 
Thema:

Britische Flugzeugträger

Britische Flugzeugträger - Ähnliche Themen

  • Foto - Wrackteile ein britischen Bombers

    Foto - Wrackteile ein britischen Bombers: Hallo, vor ein paar Jahren habe ich neben anderen militärischen Fotos der WH, auch ein Bild von Wrackteilen eines abgeschossenen englischen...
  • Abwurfmunition Britische F-4K/M Phantom

    Abwurfmunition Britische F-4K/M Phantom: Mit welchen Bombentypen konnten die F-4 Phantom der RAF und Royal Navy bestückt werden.
  • britische E3-Flotte gegrounded - RAF AWACS bleiben am Boden!

    britische E3-Flotte gegrounded - RAF AWACS bleiben am Boden!: Auf Grund von Problemen mit der Elektrik wurden die sechs "Sentry"'s der Royal Air Force bis auf Weiteres gegrounded...
  • Schrifttype britische Leichtflugzeuge Vorkrieg?

    Schrifttype britische Leichtflugzeuge Vorkrieg?: Ich bereite gerade Modelle der DH.88 Comet und der Percival Mew Gull vor, möchte aber nicht nur die G-ACSS oder die G-AEXF in Karton bauen. Dazu...
  • B.100 Goch der erste britische Feldflugplatz auf deutschem Boden in Weeze-Laarbruch

    B.100 Goch der erste britische Feldflugplatz auf deutschem Boden in Weeze-Laarbruch: B.100 Goch der erste britische Feldflugplatz auf deutschem Boden in Weeze-Laarbruch seit heute im Museum im Verkauf: ein DIN A4 Buch mit 52...
  • Ähnliche Themen

    Oben