Buchbesprechung "Tornado Down"

Diskutiere Buchbesprechung "Tornado Down" im Antiquariat Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; Während die Erlebnisberichte der amerikanischen Land- und Luftstreitkräfte im Golfkrieg von 1990/91 auch in Buchform doch recht reichhaltig...

  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    3.071
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Während die Erlebnisberichte der amerikanischen Land- und Luftstreitkräfte im Golfkrieg von 1990/91 auch in Buchform doch recht reichhaltig vorhanden sind, findet man nur relativ wenig Bücher über die britischen Luftstreitkräfte. Eines der wenigen Bücher ist „Tornado Down“, welches von den beiden RAF Flight Lieutenants John Peters (Pilot) und John Nichol (Navigator) geschrieben wurde, die damals zur XV. Tornado Strike/Attack Squadron in Laarbruch gehörten. Die Bilder der beiden wurden weltberühmt, nachdem sie gleich bei ihrem ersten Einsatz während der zweiten Angriffswelle am 17. Januar 1991 abgeschossen, gefangen genommen, gefoltert und dann zusammen mit anderen im irakischen Fernsehen vorgeführt wurden. Der erste Teil des Buch (ca. 40 %) befasst sich mit den Ereignissen bis zum Abschuss durch eine SAM-16 und Flak, danach geht es um das Leben und Überleben als Kriegsgefangener. Beide erzählen pro Kapitel den jeweiligen Zeitabschnitt aus ihrer Sicht und lassen dabei den üblichen, britischen Humor durchaus nicht vermissen, aber auch nicht harte Worte. Dieses Buch ist kein sensationslüsterner Schocker, sondern ein recht ehrlicher Bericht, natürlich literarisch ein bisschen aufgebessert. Ich fand dieses Buch sehr interessant, weil es wirklich auf der Augenhöhe dieser beiden Personen bleibt und auch viele kleine Details schildert, die das Kriegserlebnis der Teilnehmer mitprägen aber in Geschichtsbüchern regelmäßig fehlen.

    John Nicol hat mittlerweile eine ganze Reihe von Militär-Thrillern geschrieben.

    Tornado Down – Their Gulf War Ordeal, John Peters and John Nichol, Michael Joseph-Verlag, London 1992; 254 Seiten, zwei Photosektionen mit 25 schwarz-weiß Fotos, einem detailliertem Aufriss des Tornado GR MK1 und einer Karte mit der Flugroute, ISBN 0-7181-3639-X. Die Taschenbuchversion gibt es schon für rund 7 £, allerdings kenne ich davon die Ausstattung nicht, aber geht ja eh um den Text und nicht so sehr um die Bilder und Karten.

    Matthias Noch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Erdferkel, 12.06.2003
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Hab heute die Taschenbuchausgabe erhalten, auch sie enthält, wie von dir vermutet, mehrere Bilderseiten. Scheinen aber nur "downgescalte" Bilder der Hardcoverversion zu sein. Hab bis her die ersten 100 Seiten gelesen, absolut empfehlenswert, vorallem die Untercshiedliche Sicht der Dinge ist zu würdigen. Wenn ich da an andere Bücher denke, so wurde das hier perfekt gelöst.
     
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    3.071
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Aha, nun nicht ungewöhnlich für eine Taschenbuchausgabe. Aber manchmal fehlt ja alles an „Beigaben“.

    Ich fand es sehr interessant dass die beiden Autoren auch so offen mit ihren Erlebnissen als Gefangene und Folter-Opfer umgegangen sind. Gerade letzteres ist ja sonst oft ein Tabu-Thema, vor dem die Lektoren die Leser schützen zu müssen meinen. Ich habe auch „She Went to War: The Rhonda Cornum Story“ gelesen, dort war die Verfasserin auch relativ offen über das was sie in den Gefängnissen ertragen musste. Aber in „Tornado Down“ fand ich die Schilderungen noch eindringlicher, aber gleichzeitig die menschlichen Gegenreaktionen der Gefangenen/Gefolterten noch bemerkenswerter. Die Gesichter aus dem Fernsehen haben eine persönliche Geschichte bekommen.

    Matthias Noch

    P.S. Nach dieser Lektüre habe ich mir mal wieder „Die Schachnovelle“ durchgelesen und nicht nur viele Parallelen gefunden sondern den Text und seinen psychologischen Hintergrund nun viel besser verstanden.
     
  5. #4 Father Christmas, 19.06.2003
    Father Christmas

    Father Christmas Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin
    Die Bilder sind aber recht interessant zummal sie doch gut aufgeteilt sind (eine Gruppe Vor dem Golf/Verlegung an den Golf/Abschuss und Kriegsgesfangenschaft/Freilassung).

    Qualitativ sind die Bilder anehmbar (es gibt schlimmeres (namentlich: Scott O`Grady "Return With Honour")), gut finde ich die Risszeichnung des Tonis. Sorgt für besseres Verständniss.

    Das Buch ist an und für sich wirklich empfehlenswert.


    fc
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Buchbesprechung "Tornado Down"

Die Seite wird geladen...

Buchbesprechung "Tornado Down" - Ähnliche Themen

  1. Yefim Gordon-Mig 21/ Buchbesprechung

    Yefim Gordon-Mig 21/ Buchbesprechung: Weiß jemand hierzu näheres ... ?? (WANNNNNNN LIEFERBAR ???) Angeblich war ja mal März ... jetzt April angekündigt :?! Holger, weißt Du...
  2. Aktive Tornados

    Aktive Tornados: Aktive Tornados der Luftwaffe
  3. Boeing E-4B NIGHTWATCH bei Tornado beschädigt

    Boeing E-4B NIGHTWATCH bei Tornado beschädigt: Zwei der vier ==> Boeing E-4B NIGHTWACTH sind am 16. Juni 2017 bei einem Tornado, der über die Offut AFB in Nebrask/USA hinwegzog, beschädigt...
  4. Tornado 44+28 Jabo G 31 "Boelcke" Revell 1/72

    Tornado 44+28 Jabo G 31 "Boelcke" Revell 1/72: Nun habe ich endlich mal einen normalen "Boelcke" Einsatz-Tornado gebaut. Diesmal in FS 35237 Originallack mit Bausatzdecals und welche aus der...
  5. ECR Tornado 44+84

    ECR Tornado 44+84: Die 44+84 steht als eine Art Museumsdtück in Fürstenfeldbruck aber wer weiß, wo der Tornado Jet im Einsatz war ? Oder nur ein Testflieger ? Ich...