Cargolifter versucht Comeback

Diskutiere Cargolifter versucht Comeback im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Neun Jahre nach der Pleite mit dem Riesen-Lastenluftschiff gibt es bei Cargolifter einen Neuanfang. Von Luxemburg aus bietet das Unternehmen ein...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 gk juergen, 30.11.2011
    gk juergen

    gk juergen Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Neuburg/Donau
    Neun Jahre nach der Pleite mit dem Riesen-Lastenluftschiff gibt es bei Cargolifter einen Neuanfang. Von Luxemburg aus bietet das Unternehmen ein Ballonkransystem an.
    Carl-Heinrich von Gablenz will endlich beweisen, dass sich doch Geld mit Leichter-als-Luft-Projekten verdienen lässt. So heißt die Technologie, bei der Ballone oder Luftschiffe mit einem Auftriebsgas aufgeblasen werden, um Lasten oder Personen zu befördern.
    Vor neun Jahren musste von Gablenz als Vorstandschef der börsennotierten Cargolifter AG Insolvenz anmelden. Das Unternehmen wollte das weltgrößte Lastenluftschiff für bis zu 160 Tonnen Fracht bauen. Nach Verzögerungen und Kostensteigerungen ging das Geld aus. Doch er wagt den Neustart.
    In Luxemburg gründete er die Cargolifter Operations S.A. „Über die Gesellschaft bieten wir ein Ballon-Kransystem an. Die erste kommerzielle Anwendung ist in Vorbereitung“, sagte von Gablenz auf Anfrage. Luxemburg sei Sitz der Betreiberfirma und nicht Deutschland, „weil das Land auf uns zugekommen ist. Dort ist man an Innovationen interessiert“, sagt der 59-Jährige.
    Damit könne für Cargolifter nun endlich die ersehnte Erfolgsgeschichte beginnen. Selbst nach der Cargolifter-Pleite 2002 haben die Enthusiasten nie aufgehört, an den Durchbruch der Technologie zu glauben. Vier Jahre nach der Insolvenz der börsennotierten Cargolifter AG wurde die Nachfolgegesellschaft, die CL Cargolifter GmbH&Co KG auf Aktien in Berlin gegründet, als Nukleus neuer Aktivitäten. Alles von vorne, aber Schritt für Schritt und zuerst auf kleiner Flamme, lautete die Strategie. Statt des Riesen-Lastenluftschiffs sollte zuerst ein Ballon-Kransystem angeboten werden. Schon bei der alten Cargolifter AG gab es dazu Versuche.
    Von Luxemburg aus soll der Neustart nun gelingen. Der Clou beim Ballon als Kran ist, dass über Winden und Seile ein vergleichsweise ruhig schwebender Kranknoten mit Haken in der Luft möglich ist, selbst wenn der Ballon darüber wackelt. Das System ist patentiert - und sei trotz des Schwebens in der Luft nicht besonders windanfällig. Der Ballon-Kran habe die gleichen Wind-Einschränkungen wie ein Standardkran, heißt es. In Tests wurde das System bereits mit einem Aussichtsballon mit 22 Meter Durchmesser im Göltztal im Vogtland erfolgreich erprobt. Jetzt wird ein kleiner Ballon mit gut 13 Meter Durchmesser sowie ein etwas größerer mit 27 Meter Durchmesser für Lasten bis zu fünf Tonnen beschafft. Mit noch größeren Ballons wären auch 20 Tonnen Nutzlast oder mehr möglich.

    Quelle:
    http://www.ftd.de/unternehmen/indus...versucht-comeback-aus-luxemburg/60135744.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Acanthurus, 30.11.2011
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Bin mal gespannt ob sie dieses mal auch einen Ingenieur einstellen und nicht wieder nur Werbegrafiker, Pressesprecher und BWLer
    Ein 27m-Ballon verursacht bei laschen 10m/s Windgeschwindkeit Windlasten um die 3,5 TONNEN!
    Aber er ist ja "nicht besonders windanfällig"...

    Vor einem Jahrzehnt trat Cargolifter mal mit dem Konzept an uns heran, einen solchen Kranballon von einem HUBSCHRAUBER (man sprach explizit von einer BK117) ZIEHEN zu lassen...die BK hätte dabei nur das 1,5-Fache ihres Gewichts ziehen müssen...
    Die müssen mal lernen, zwischen "Innovativ" und "blauäugig-ahnungslos" zu unterscheiden.
     
  4. #3 Rhönlerche, 30.11.2011
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.745
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    Deutschland
    Lustig, beinahe die gleichen Versprechungen wie früher. Nur, dass dann nie was kam. Die technologischen Hinterlassenschaften des ersten Anlaufs waren kläglich. Vielleicht sollte erstmal die tolle Technik geliefert werden, bevor man größere Pläne schmiedet? Ich habe jedes Verständnis für Firmengründer, Erfinder und Unternehmer. Aber das ist nur dreiste Subventions- und Investorenabzocke. Fazit: Luftnummer.
     
    Acanthurus gefällt das.
  5. toxic

    toxic Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    354
    Ort:
    Höxter
    Evtl will Luxemburg ja auch ein Tropical Island haben....
     
  6. #5 Karaya_1, 01.12.2011
    Karaya_1

    Karaya_1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (TU) Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Manche lernen's einfach nicht....
     
  7. #6 Zahnrad2, 08.12.2011
    Zahnrad2

    Zahnrad2 Flugschüler

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro.-Masch.-Bauer / NVA-OFFZ.+ 3.Mon.BuWe-S-3
    Ort:
    Cottbus
    Da bin auch ich sehr gespannt---durfte damals den --AUFSTIEG--ZENIT--UNTERGANG--hautnah miterleben--nun ja , vielleicht klappt es diesmal besser in der Ideen-Umsetzung !
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: mcnoch
Thema: Cargolifter versucht Comeback
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cargo lifter

Die Seite wird geladen...

Cargolifter versucht Comeback - Ähnliche Themen

  1. "Skyhook": Cargolifter reloaded

    "Skyhook": Cargolifter reloaded: Laut dieser Pressemeldung (in engl.) wird Boeing in Zusammenarbeit mit der Firma Skyhook ein Transportgerät entwickeln, das Lasten von 40 Tonnen...
  2. CargoLifter-Crew will mit "Luftschiffen light" neu starten

    CargoLifter-Crew will mit "Luftschiffen light" neu starten: Aus "Die Welt" .. Luftfahrtexperten schütteln den Kopf, und im Bundeswirtschaftsministerium heißt es zur Mischung Luftschiffbau plus von Gablenz...
  3. Neues vom Cargolifter

    Neues vom Cargolifter: n-tv is echt gut, aber glaubt nicht, dass ich einen Vertrag mit denen habe! :D Der Luftschiffbauer Cargolifter steht nach einem Bericht des...
  4. Bundeswehr versucht Weggang von Piloten zu stoppen

    Bundeswehr versucht Weggang von Piloten zu stoppen: Hallo FF-Jünger Vor ca. 3 Jahren ist ein inzwischen pensionierter General auf die glorreiche Idee gekommen, die Masse der Fachdienstoffiziere...