Das amerikanische Bezeichnungssystem

Diskutiere Das amerikanische Bezeichnungssystem im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, wie funtkioniert das eigentlich genau mit dem Bezeichnungsystem? Also wenn ich das richtig sehe heißt: A...Attacker (Oder so ähnlich)...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 bregenzer, 17.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Hallo, wie funtkioniert das eigentlich genau mit dem Bezeichnungsystem?

    Also wenn ich das richtig sehe heißt:

    A...Attacker (Oder so ähnlich)
    B...Bomber
    C...Cargo ??
    E...Störflugzeuge ??
    K...Tanker ??
    F...Fighter

    Das steht aber nur für die Aufgabe für die das Flugzeug konstruiert wurde, was nicht heißt, dass man es auch für andere Zwecke verwenden kann oder? Da die F-16 ja auch ab und zu Bodenangriffe fliegt.

    Und wo ist der Unterschied zwischen z.B. F/A-18 (mit Schrägstrich) und z.B. EA-6B oder KC-135 (ohne Schrägstrich)? Heist das, dass man die F/A-18 erst umrüsten muss, während die EA-6B beides gleichzeitig machen kann?

    Wann wurde das neue System eingeführt? Soweit ich weiß nach dem WK2 oder? Wie war es während, bzw. vor dem Krieg, z.B. mit diesen Navy Bezeichnungen wie F4U-1A, und wofür steht P (P-51, P-47,...)?

    Wäre froh, wenn mal jemand Klarheit schaffen würde... ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tiger53, 17.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2005
    Tiger53

    Tiger53 Testpilot

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    ex Saz08
    Ort:
    08412 Werdau
    Also das P steht meines Wissens nach für "Pursuit", übersetzt etwa jagen/verfolgen.
    Die Bezeichung F4U-1A entstand glaube ich so : viertes (4) Jagdflugzeug (F) der Firma Vought ( Firmenkennbuchstabe U ) der Rest gab den Modifikationsstand an, wie heute üblich.

    Die F/A-18 wurde meines Wissens nach schon als Projekt so bezeichnet um ihre Multirollenfähigkeit zu unterstreichen. Ob jeweils Umbauten oder kleinere Änderungen durchgeführt werden müssen entzieht sich meiner Kenntnis.

    Die EA-6B entstammt der ursprünglichen A-6 Intruder, wodurch durch die neue Rolle der neue Kennbuchstabe E (electronic combat ) hinzukam. Gleichlautende Änderungen der Bezeichnungen erhielten die C-130 zur EC-130 sowie die P-3 zur EP-3 oder auch die F-111 zur EF-111.

    Der Schrägstrich existiert glaube ich auch nur bei der Hornet und nirgends sonst.
    weitere Kombinationen sind z.B
    SR-71 -strategic Recon
    RF-4 - recce / fighter
    AC-130 - cargo/Attack
     
  4. #3 Air Power, 17.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Also:

    A = Attack
    B= Bomber
    C = Cargo
    E = Electronic ,sprich elektronische Kriegsführung, oder ELINT, ECM, AWACS, usw...
    F = Fighter
    K = Bezeichnung für Tanker, ich kenne jedoch leider den Ausdruck auf englisch nicht.

    Bei der F/A 18 steht das F/A für "Fighter und Attack", weil die Hornet ja ein Jagdbomber ist und das Radar sowohl im Luft-Luft-, als auch Luft-Boden Modus betrieben werden kann. Das Umrüsten ist nicht nötig, nur die Bewaffnung wird der Mission angepasst.
    Im Falle der EA-6B sieht es so aus:
    Sie ist ein EW (Electronic Warfare) Flugzeug, trägt aber auch AGM-88 HARMs (High Speed Anti Radiation Missile), für SEAD (Surpression of Enemy Air Defence) Missionen.

    Wofür die Bezeichnung P in der Luftwaffe steht, da kann ich leider nicht helfen.

    Hoffe, ich konnte aber trotzdem ein bisschen Klarheit schaffen :)

    Grüße
    Air Power :)

    EDIT: Mist...war schon wieder ein anderer schneller... :red:
     
  5. #4 Voyager, 17.09.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Es ist eher genau andersrum:
    Die F/A-18 heisst so, weil sie aufgrund ihrer Auslegung/Ausrüstung beide Rollen wahrnehmen kann. Sie ist also sowohl Fighter, als auch Attacker einsetzbar. Die Schweizer Maschinen hiessen deshalb zunächst nur F-18, weil ihnen z.B. die Software für die Bodenangriffsrolle fehlte.
    Bei den Bezeichnungen ohne "/" ist es eine spezialisierte Version eines bestehenden Baumusters. Eine RF-4 ist eine "Reconnaissance" Version der F-4C und eine EA-6B eine für die Elektronische Kampfführung umgerüstete Version der A-6. Diese können im Normalfall nicht mehr die Rolle des "Originals" übernehmen. Auch hier gibt es Ausnehmen von der Regel.
    Bei der "C-135" gab es die Spezialvariante sogar schon vor dem "Original" Die KC-135 (Kerosene) Tankerversion flog schon 1956, während es C-135 Transporter erst ab 1961 gab. RC-135 Aufklärer und EC-135 Versionen folgten ebenfalls nach der KC-135.
     
  6. #5 Voyager, 17.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.09.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    WK II Spezialist bin ich nun gerade keiner, aber folgendes habe ich zu den P Bezeichnungen gefunden. Offensichtlich gab es bei der USAAF von 1920-1924 folgende Bezeichnungen:
    PA Pursuit, Air-Cooled
    PG Pursuit, Ground Attack
    PN Pursuit, Night
    PS Pursuit, Special Alert
    PW Pursuit, Water-Cooled
    R Racer
    TP Pursuit, Two-Seat

    Ab 1924 dann:

    F Photographic reconnaissance
    FM Fighter, Multiplace
    P Pursuit
    PB Pursuit, Biplace

    Die Nummern folgten chronologisch der Indienststellung der Flugzeugmuster. Die P-47 Thunderbolt war somit das 47. Pursuit Flugzeug, dass die USAAF in Dienst gestellt hat. Die P-51 das 51.
    Dazu kommen noch der Prefix X für Experimental und Y für Vorserienflugzeuge.
    Gesamt folgte das folgendem Muster:
    Prefix/Typ/ - Chron. Nummer/ Variante (alphabetisch A-Z)/ - /Produktions Block/ - /Herstellerfabrik

    P-47D-25-RE, bedeute also siebendvierzigstes Pursuit Flugzeug, das von der USAAF beschafft wurde in der vierten Variante (=D), aus dem 25. Produktionsblock bei Republic Aircraft Corporation in Farmingdale, New York. ;)

    Als 1948 die USAF von der Army abgespalten wurde entstand das neue System. Aus der P-51 wurde F-51, aus der P-80 F80
     
  7. #6 TF-104G, 17.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2005
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    19.708
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    A - Attacker
    B - Bomber
    C - Cargo
    D - Drohne
    E - Electronic
    F - Fighter
    G - Glider hier gibt es auch ausnahmen
    H - Helicopter auch hier gibt es ausnahmen
    J - hat was mit Tests :?! zu tun (Army)
    K - Tanker
    L - sind die Flieger mit Skiern
    M - special mission
    N - für tests/NASA
    O - Observer
    Q - Drohne
    R - Reece
    S - SAR
    T - Trainer
    U - Utility
    V - VIP hier gibt es ausnahmen
    W - Weather
    X - Test
    Y - Prototyp

    aussnahmen gibt es bei G was eigentlich für Glider steht (z.B RG-8A) aber dieser Buchstabe kann auch für Flieger stehen die zur Schulung dienen sogenannte Ground Instruction Aircrafts/GIA, also es gibt GC-130,GF-4 usw...

    auch beim Buchstabe H (der eigentlich für Helicopter steht) gibt es eine ausnahme und zwar z.B HH-60,HH-46 die sind für abwehr und rettung zuständig,so gab/gibt es auch HC-130 oder HH-53 aber die heissen jetzt MC-130 bzw MH-53.HH-60 findet man immer auf Flugzeugträger,sind zur U-Boot bekämpfung. :?!

    der Buchstabe L sind die flieger mit Skiern am Fahrwerk,vorher stand L für Liasion,daraus wurde O für Observer,sprich O-1,O-2.....

    und nun kann man das ganze auch kombinieren oder einzelen Flieger so umbauen das sie nur für diese eine aufgabe zuständig sind.
    Man nehme eine A-6 packe diese voll mit Elektronik,macht daraus ein Flieger der Feindliche Radarstellungen stören und bekämpfen soll und schon ist es eine EA-6 deren Hauptaufgabe das stören ist aber das ganze systhem auf einer A-6 basiert.
    Eine F/A-18 ist sowohl ein Fighter als auch ein Attacker.
    Dann gibt es noch die B.707,die wurde ja gern als kombieplattform benutzt.
    Eine B.707 ist eine C-137,man packe eine schöne inneneinrichtung rein für den Präsi und schon hat man eine VC-137,packt man Elektronik rein wird das ganze zur EC-137.Die C-135 musste ja auch für sämtliches herhalten,EC-135,KC-135,RC-135 oder die C-130 gibt es auch in verschiedenen variationen.
    Es gibt auch B.707 die nur mit Elektronik vollgepumpt werden und dann je nach aufgabe sind es E-3 oder E-6.Die EC-18 basierte auch auf der B.707.

    Heute zwar nicht mehr aber damals wurde die A-3 gerne weiter ausgebaut,so wurde aus mancher A-3 mal eine EKA-3 also auf basis einer A-3 wurde eine Tankstelle (K) und diese wurde mit Elektronik vollgepumpt (E) und schon hat man eine EKA-3.Oder anstatt der Tankstelle eine Kamera und schon wird daraus eine ERA-3. :D

    Der Buchstabe V steht wenn er an erster stelle steht für VIP z.B VC-25,VC-137.Dann gibt es noch ausnahmen z.B AV-8 oder MV-22 das müsste dann irgendwas mit Vertikal zu tun haben,jetzt weiss ich allerdings nicht wofür er bei OV-1 Mohawk oder OV-10 Bronco stand.

    Alles in allem ist dieses Systhem ziemlich "einfach" zu verstehen,es gibt aber manchnal immer ein paar ausnahmen wie z.B die F-117 (ist ein reiner attacker,sollte daher A-117 heissen) oder die F-111. Wurde immer als Bomber eingesetzt ist aber ein Fighter (auch hier wieder eine ausnahme die FB-111 was eigentlich eine BF-111 sein sollte). :TD:

    Werde langsam selber wirr bei dem ganzen Text hier. :FFTeufel:
     
  8. #7 bregenzer, 17.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Ist mal wieder :TOP: erklärt worden, und wie immer blitzschnell! Danke!
     
  9. #8 Air Power, 17.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Sollte die F-117 nicht eigentlich als B-117 laufen, aber das "F" wurde ihr aus Zwecken der Gheimhaltung verliehen? :?!
     
  10. #9 TF-104G, 17.09.2005
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    19.708
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    ja irgendwie gibbet bei denen immer ausnahmen,nicht das noch einer denkt eine SR-71 ist eine SAR-Fotomaschine :FFTeufel:
     
  11. #10 bregenzer, 17.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Ich denke die wollten ihren neuen supermodernen hitech-Jet :rolleyes: nicht als plumpen Bomber abstempeln...
     
  12. #11 Air Power, 17.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Naja, der B-2 wurde ja von Anfang an als B-2 geführt...da hat man ihn also doch offensichtlich abgestempelt.
    Was die SR-71 betrifft: :D
     
  13. #12 Air Power, 17.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Oder sie wollten nicht, dass jemand den "wahren" Einsatzzweck des Jets herausfindet...bei der SR-71 hätte diese Tarnung zumindest der Bezeichnung nach hervorragend funktioniert :FFTeufel:

    EDIT: Fettes Sorry für den Doppelpost :red:
     
  14. #13 Praetorian, 17.09.2005
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Nein, ASW-Aufgaben auf den Trägern erfüllen SH-60F bzw. zukünftig MH-60R.
    Die HH-60H sind für (C)SAR an Bord, und sollen durch MH-60S ersetzt werden.
     
  15. #14 Christoph, 17.09.2005
    Christoph

    Christoph Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    KfSpuLogDL
    Ort:
    LAHagen
    Das ist richtig und genau deswegen bedeutet das "S" auch nicht SAR, sondern ist eher als "Sea" zu verstehen. Der SH-60 trägt Waffen, SAR Maschinen dürfen das nicht.
     
  16. #15 bregenzer, 17.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Naja, mit der B-2 wollte man auch einen Bomber bauen.Hier bezieht sich das Wort Bomber eher auf "schlagkräftig" :D .

    Allerdings sieht die F-117 nicht aus wie ein Bomber, deshalb klingt F eben cooler :cool: :D
     
  17. #16 Voyager, 17.09.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Die US-Streitkräfte ausserhalb der Coast Guard haben aber nur bewaffnete SAR (CSAR) Maschinen, oder nicht?
     
  18. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    die SR71 hieß ursprünglich RS71 ,was für Reconnaisance steht, und der damalige Präsident hat die buchstaben R und S vertauscht (vor der aufstellung zum Präsidenten lesen lernen)
     
  19. #18 Air Power, 17.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Ich denke, dazu muss man differenzieren.
    SAR ist Search and Rescue, CSAR ist Combat Search and Rescue..., CSAR Helis sind bewaffnet und SAR Helis nicht.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Voyager, 17.09.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Mir sind die Unterschiede schon bewusst. Die Frage ist ja, ob es aktuell auf US-Flugzeugträgern nicht nur noch CSAR fähige Hubschrauber gibt.
     
  22. #20 Praetorian, 17.09.2005
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Nun, die SH-60F sind reinrassig ASW, insofern gibt es genau genommen wohl noch "nicht-CSAR-fähige" Hubschrauber an Bord der US-Träger. Spätestens mit den MH-60R bzw. S dürfte sich das ändern, die sind alle multirole.

    Die HH-60H sind jedenfalls potentiell durchaus beeindruckend zu bestücken.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Das amerikanische Bezeichnungssystem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wofür steht das p bei p 51

Die Seite wird geladen...

Das amerikanische Bezeichnungssystem - Ähnliche Themen

  1. Suche amerikanischen Flugzeug Prüfer

    Suche amerikanischen Flugzeug Prüfer: Guten Tag, ich bin auf der suche nach einem amerikanischen LFZ Prüfer der einen Doppeldecker (Steen Skybolt) abnehmen kann. Wenn jemand was...
  2. Ungewöhnlicher Zwischenfall im US-amerikanischen Luftraum

    Ungewöhnlicher Zwischenfall im US-amerikanischen Luftraum: Mehr als zwei Stunden lang ist ein Militär-Zeppelin unkontrolliert über die US-Bundesstaaten Maryland und Pennsylvania geflogen. Ein...
  3. StarLiner 100 nun chinesisch-amerikanischer Business Jet

    StarLiner 100 nun chinesisch-amerikanischer Business Jet: Hallo, das Projekt "StarLiner 100" von Earl Robinson, dem damaligen Fairchild-Dornier-Manager, soll im Rahmen einer chinesisch-amerikanischen...
  4. Eine aktuelle Analyse zum zukünftigen Luftkampf aus amerikanischer Sicht.

    Eine aktuelle Analyse zum zukünftigen Luftkampf aus amerikanischer Sicht.: http://www.defense-aerospace.com/article-view/release/162819/.html Dort ist der Link zum PDF der Weg zur eigentlichen Quelle. Über die Qualität...
  5. Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten W

    Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten W: Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten Weltkrieg das Leben schenkte Sie sind erbitterte Feinde,...