Eine Frage zur CH-56 Cheyenne

Diskutiere Eine Frage zur CH-56 Cheyenne im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich habe gelesen, dass die CH-56 einen starren Rotor hatte. Heißt das, dass sich die Rotorblätter im Flug nicht verstellen ließen? Wenn ja, wie...

Moderatoren: gothic75
  1. Gepard

    Gepard Testpilot

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Sachsen
    Ich habe gelesen, dass die CH-56 einen starren Rotor hatte.
    Heißt das, dass sich die Rotorblätter im Flug nicht verstellen ließen? Wenn ja, wie hat man dann die Cheyenne gesteuert?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lancer512, 29.11.2015
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    1.007
    Ort:
    Schwäbisch Hall
  4. Lubeo

    Lubeo Testpilot

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Mittelebene
    Fairer Weise sollte man hier vielleicht noch ergänzen, dass die Cheyenne mit der Spinne eine spezielle Steuerung hatte bei der die eigentliche Ansteuerung durch eine Hohlwelle verlief.

    http://www.rotaryforum.com/forum/attachment.php?attachmentid=26749&d=1160682206
    http://unicopter.com/Dragonfly_Spider.html

    Ob sie in der Hohlwelle tatsächlich nur eine Steuerwelle hatte oder mehrere Stangen geht aus den Walkaround-Bildern nicht hervor.

    http://data.primeportal.net/hangar/bill_spidle/ah-56/AH-56_66-8832_010.JPG


    Irrtum vorbehalten, bestand der Rotorkopf aus Titan. Und leider leider hatte man die Technologie dazumal noch nicht so sehr in Griff, so dass sich bei einem Testflug die Rotorblätter in den Rumpf schnitten.
     
    Gepard gefällt das.
  5. Gepard

    Gepard Testpilot

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Sachsen
    Danke für die Antworten.
    Für mich war die Cheyenne schon immer ein sehr beeindruckender Hubschrauber. Irgendwo habe ich gelesen, dass der Hubschrauber so stabil ausgelegt war, dass der Pilot beide Hände von Steuerknüppel und Gasverstellhebel nehmen konnte und trotzdem flog das Gerät geradeaus weiter. Einmalig!
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: gothic75
Thema: Eine Frage zur CH-56 Cheyenne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ch 56

Die Seite wird geladen...

Eine Frage zur CH-56 Cheyenne - Ähnliche Themen

  1. Eine Frage zur Boeing 767 KLM von Revell

    Eine Frage zur Boeing 767 KLM von Revell: Ich beschäftige mich gerade mit der Boeing 767-300 von Revell. [IMG] Der Spritzguss hat 3 Türen pro Seite. Die Boeing 767-300 hat aber im...
  2. Frage nach einer guten Lupenleuchte . . .

    Frage nach einer guten Lupenleuchte . . .: Hallo werte Kollegen ! Ich bin auf der Suche nach einer guten Lupenleuchte, die folgende Parameter erfüllen sollte : - 8 Dioptrien -...
  3. Frage zu einem Flugzeug und Fluggesellschaft

    Frage zu einem Flugzeug und Fluggesellschaft: Hallo in die Runde, kann mir jemand von euch das Modell und die Fluggesellschaft sagen? Gesehen am 16.03.17 gegen 16:37 über Cuxhaven....
  4. Aktuellr Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak, allgmeine Frage.

    Aktuellr Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak, allgmeine Frage.: Hallo, weil gerade der 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak in den Medien erwähnt wird und bald ohne Instrumente sichtbar sein soll. Sind schon mal...
  5. Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel hat

    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel hat: Hallo, Forengemeinde, Ich hab mich hier mal registriert, weil ich fragen wollte, ob einer die Pin-Belegung vom Künstlichen Horizont einer F4...