Frage zur Lackierung einer Bf 109 K

Diskutiere Frage zur Lackierung einer Bf 109 K im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo Modellbaugemeinde, ich habe lange überlegt, wo und ob ich diese Frage stelle. Ich baue gerade eine Bf 109 K in 1/48. Den Baubericht dazu...

Moderatoren: AE
  1. #1 Martin78k, 22.12.2011
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Hallo Modellbaugemeinde,

    ich habe lange überlegt, wo und ob ich diese Frage stelle.
    Ich baue gerade eine Bf 109 K in 1/48. Den Baubericht dazu findet ihr hier.http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?68039-Eine-K-4-von-HobbycraftDabei möchte ich auch den Motor darstellen mit so vielen Details wie nur möglich. (einerseits was die Größe angeht und auf der anderen Seite meine Fähigkeiten) Leider habe ich in der mir zur Verfügung stehenden Literatur, und das ist nicht wenig, keine überzeugende Aussage gefunden, in welcher Farbe ich den Innenraum des Motors und auch des Fahrwerksraumes gestalten soll. Meine Idden reichen dabei von RLM02 über RLM66 bis hin zu Naturmetall ( dies auch in Verbindung mit einer der beiden Farben). Wenn jemand etwas darüber weiß, oder jemanden kennt, der darüber etwas wissen könnte, dann würde ich mich über eine Antwort freuen.

    Was ich hier allerdings nicht lostreten möchte, ist eine erneute Diskussion über die verschiedenen Auslegungen der RLM.Farbtöne.

    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe.

    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Als Grundlage würde ich annehmen, das der Motorraum nicht lackiert war, also in Natur-Metall bleiben kann/dürfte/sollte. Die Motoren entwickelten ja nun reichlich Hitze, die jegliche Lackierung irgendwann weggebrannt hätte. Zur Farbgebung des Motors selbst haben andere Leute mehr Ahnung als ich, eventuell werde ich auch noch insgesamt korrigiert.
     
  4. #3 Martin78k, 22.12.2011
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Auf alle Fälle schon mal vielen Dank für die Antwort. Über den Motor ansich mache ich mir auch keine Sorgen. Einer steht ja z.B. im Technikmuseum in Berlin (hab ic hauch schon reichlich Fotos gemacht) Geht echt nur um den Innenraum.

    Grüße Martin
     
  5. #4 Matthias R, 31.12.2011
    Matthias R

    Matthias R Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Reinheim
    Für eine K-4 und allgemein für Maschinen der letzten Kriegsphase ist ein (weitgehend) unlackierter Motorraum sehr wahrscheinlich. Hat Zeit und Farbe und minimal Gewicht gespart. Vorher war Grundierfarbe RLM 02 üblich.
    Die Temperatur unter der Haube wurde durch Lufthutzen im grünen Bereich gehalten. Kabel, Schläche und Dichtungen wollten schließlich auch nicht gegrillt werden ;)
     
  6. #5 Martin78k, 31.12.2011
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Vielen Dank für die Antwort, Matthias.

    So in etwa waren meine Gedankengänge auch. Ich weiß nur nicht, ob es da ein festes Datum gab, ab dem es vorgeschrieben wurde, dass bestimmte Bereiche nicht mehr zu lackieren waren, oder ob dies vom Herstellerwerk mehr oder weniger selbst bestimmt wurde. Wenn ich meiner Literatur glauben darf, dann wurde meine Bf 109 K ( natürlich das Modell) Ende Januar, Anfang Februar ausgeliefert. Zur weiteren HIlfe hier kurz ein Profil der Maschine. Angeblich trug Sie die Werknummer 335xxx.

    Anhänge:



    Grüße Martin
     
  7. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    In der Endphase des Krieges waren ja jede menge Zulieferbetriebe beteiligt. Wenn es zu Engpässen kanm, dann wurde da individuell gehandelt. Deshalb auch das recht unterschiedliche Aussehen der Maschinen!


    Hotte
     
  8. #7 Matthias R, 31.12.2011
    Matthias R

    Matthias R Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Reinheim
    Ich hab dafür zwar keine Belege, würde aber vermuten, dass bei der Mehrzahl der K-4 der Motorraum innen unlackiert war, zumindest soweit es die Aluteile betraf.

    Die von Dir ausgewählte Maschine ist übrigens ein sehr schönes Beispiel für ein Flugzeug, dessen Baugruppen dezentral gefertigt und vor der Endmontage lackiert wurden :)
     
  9. #8 Martin78k, 02.01.2012
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    @Matthias
    Ja man kann die einzelnen Komponenten sehr gut erkennen. Auch ein Grund für meine Entscheidung gewesen.

    So da wir ja nun klären konnten, dass der Großteil unlackiert gewesen sein sollte, habe ich noch eine Frage.
    Ich habe irgendwo gelesen, dass zum späteren Zeitpunkt das RLM 02 durch RLM 66 abglöst wurde, um die Stahlteile zu lackieren. Ist da was dran, oder doch lieber RLM 02?

    Wäre echt blöd, wenn ich versuche ein Modell so Originalgetreu wie möglich zu bauen und dann dort eine falsche Farbe nehme.

    Grüße Martin
     
  10. #9 Wolfgang Henrich, 02.01.2012
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    577
    Ort:
    Köln
    Na ja, so 100% wird es keiner beantworten können. Allerdings tauchten ab Herbst 44 mehr und mehr Flugzeuge auf, bei denen ehemlas 02 lackierte Teil mit 66 lackiert wurden. So z.B. Fahrwerksbeine. Aber pauschal kann man das nicht sagen. Es gibt Bilder von Bf 109 zum Ende des Krieges, da können die Beine Unterseitenfarbe, 02 oder auch 66 sein. Im inneren Bereich würde ich bei Motor und Fahrwerk bei Aluteilen naturmetall nehmen.
    Eine entsprechende Vorgabe, Teile die nicht direkter Witterung ausgesetzt sind bzw. nicht direkt im Luftstrom liegen, nicht mehr in 02 zu lackieren gabe es schon ab 43. Aber ob das immer und in jedem Werk umgesetzt wurde ist fraglich.

    Nicht Aluteile wurden aber wohl aus Korrosionsgründen weiter lackiert. Aber ob 66? Who knows.

    Was man aber auch oft im inneren gefunden hat war ein lasierender grünlicher oder gelblicher Schutzanstrich .
     
  11. #10 Hans Trauner, 02.01.2012
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Da ist was dran und man erkennt es an den Fahrwerken ganz besonders gut. In den letzten Tagen waren das zB bei Me 262 und auch bei Bf 109 durchaus so, auch He 162. Es gibt auch Beispiele von Mischeinbauten, also ein Bein in 66 und das andere in 02. Um sowas machen zu wollen, sollte man aber über Originalaufnahmen verfügen. Ansonsten 02 im Zweifel nehmen.

    H
     
  12. #11 Martin78k, 02.01.2012
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Danke Hans, für die Antwort.

    Die Idee mit den Bildern ist toll. Hätte ich vielleicht auch drauf kommen können.
    Ich habe auch 3 Bilder der Maschine. Leider sind die Aufnahmen nicht besonders gut und ich im Identifizieren von Farben noch viel schlechter.
    Aber möglicher Weise hilft es euch ja mir die verwendeten Farben zu bestimmen.

    Hier nun das erste Bild

    Anhänge:

     
  13. #12 Martin78k, 02.01.2012
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Und Bild 2

    Anhänge:

     
  14. #13 Martin78k, 02.01.2012
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Und noch Nummer 3

    Anhänge:



    Ich hoffe ihr könnt was damit anfangen.

    Für die weitere Hilfe bedanke ich mich schon im voraus.

    Martin

    P.S. Ich habe di Quelle mit in die Bilder eingefügt, sollte es dennoch Probleme mit dem copyright geben, dann nehme ich sie wieder raus.
     
  15. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Und, mal andersherum gefragt: Wer sollte dir bei einer solch schwierigen Farbgebung irgendwie an den Wagen fahren sollen? Wohl doch nur jemand, der es absolut, und das meine ich auch so, besser weiß. Und das kann nur jemand aus der direkten Produktion gewesen sein... oder jemand, der mal.. aber nie jemand, der es nur gelesen, gehört oder sonstwie übermittelt bekommen hat.

    Letzte Instanz ist immer der Bauende, niemals die zweifler, Nörgler und Besserwisser...

    Mach deine Sache, mach sie gut für Dich und lass den anderen das Feld, es noch besser zu machen. Meistens bleibt es bei diesen beim Vorhaben... :witless:
     
  16. #15 Matthias R, 02.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2012
    Matthias R

    Matthias R Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Reinheim
    Also wie schwarzgrau sieht der Motorträger nicht aus. Er ist deutlich heller als das schwarz lackierte Ladergehäuse (Bild 2)

    Sicher zu sagen ist es aber nicht. Auf die Art, wie eine Farbe in einem s/w Foto wiedergegeben wird, hat auch der Glanzgrad einen großen Einfluss. Was glänzt, wirkt oft heller. So ist z.B. der Ruß hinter den Abgasrohren tiefschwarz zu sehen (weil absolut matt), der (sehr wahrscheinlich) schwarz lackierte Motorblock (wahrscheinlich seidenmatt bis glänzend) hebt sich farblich aber kaum vom Motorträger (wahrscheinlich matt bis seidenmatt) ab (Bild 3).

    Angesichts dieser Bildqualität muss ich auch das daraus abgebildete Profil als spekulativ bezeichnen:dispirited:
     
  17. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    2.756
    Ort:
    Bayern
    Das unterschreibe ich mit! Entweder gibt´s von dieser Maschine noch weitere Bilder, oder man hat sich die fehlenden Teile einfach zusammengereimt. Mit dieser Maschine als Vorbild kannst du dich recht frei austoben, würde ich sagen. Nachdem ich ein wenig mit einem Bildbearbeitungsprogramm herumgebastelt habe würde ich sagen, dass die Motorhaube innen naturmetall war und Fahrwerk wie Motorträger RLM 02 gehalten sind. Aber natürlich kann auch ich mich irren :)
     
  18. #17 Martin78k, 02.01.2012
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Ihr seit so gut zu mir. Austoben klingt ganz fantastisch. Ich werde mich aber wohl doch weitestgehend an das Profil halten. Denn wer weiß, ob nicht vielleicht doch noch andere Bilder gibt. Ich habe zwar ca 20 Bücher und Hefte zur Hundertneun G und K, aber mehr Bilder habe ich nicht gefunden.
    Mal Augsburg Eagle fragen, vielleicht hat er ja noch welche. Er hat mich auch auf die Idee für diesen Anstrich gebracht.

    Grüße Martin
     
  19. #18 Augsburg Eagle, 02.01.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.805
    Zustimmungen:
    38.237
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Also, da geht es mir wie dir. Jede Menge Literatur zu den späten 109, aber kein Bild von dieser Maschine (zumindest so weit ich weiß).
    Ich kann ja nochmal die Nase in die Bücher stecken, aber nicht mehr vor dem Wochenende.
    Allgemein bin ich aber auch der Meinung, dass es zum Ende des Krieges soviele verschiedene Anstriche gab, dass man mehr oder weniger
    freie Hand hat, wenn man kein eindeutiges Bild der Maschine hat. Das gilt ja genauso für die Dora.

    Aber ich schaue nochmal, okay?

    Gruß
    AE
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Martin78k, 02.01.2012
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Also das wäre ja echt super. Auch wenn ich kaum Hoffnung habe, dass da neue Erkenntnisse bei rauskommen werden.
    Mir fällt aber gerade ein, dass es noch Bilder geben muss, denn ich glaube nicht, dass der Autor des Japo-Heftes sich die Werknummer ausgedacht hat. Auch der Text im Heft ist recht ausführlich. Also irgendetwas gibt es da noch.

    Grüße Martin
     
  22. #20 peter2907, 03.01.2012
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Falls du die Seite noch nicht kennst, guck dich mal hier um.
     
Moderatoren: AE
Thema: Frage zur Lackierung einer Bf 109 K
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mehr 109 wie lackieren

Die Seite wird geladen...

Frage zur Lackierung einer Bf 109 K - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Lackierung in Chrom

    Frage zur Lackierung in Chrom: Ich habe ein Modell welches in in Chrom lackieren möchte. Nachdem ich mit Vallejo Metal Chrome nicht so ganz zufrieden war, habe ich mir von der...
  2. Fragen zur F-104G im JaboG 32 bzw. 321 (Decals, Lackierung, Kennung und mehr (1:32))

    Fragen zur F-104G im JaboG 32 bzw. 321 (Decals, Lackierung, Kennung und mehr (1:32)): Hallo zusammen. Ich bin neu hier und möchte, nach ca. 15Jähriger Modellbauabstinenz, nun wieder mit diesem Hobby anfangen. Im Rahmen dessen habe...
  3. Frage zur Lackierung alter 747

    Frage zur Lackierung alter 747: Hallo, bin neu hier und würde gerne von Profis mal wissen ob es tatsächlich so ist das man früher die Nase unterhalb der Cockpit Fenster schwarz...
  4. F-15E, Fragen zu Lackierungsschema

    F-15E, Fragen zu Lackierungsschema: Hallo Miteinander! Ich bin gerade dabei, die F-15E von Academy zu bauen. Zuersteinmal sei gesagt, dass ich von diesem Flugzeug bisher absolut...
  5. Tornado Sonderlackierung Farbfrage zum Detail

    Tornado Sonderlackierung Farbfrage zum Detail: Ich möchte demnächst die 46+45 in der Sonderlackierung zur Tigermeet 96 bauen. link zum Vorbild Inzwischen weiß ich ja von Euch das das...