Eurocopter UH-72A Lakota

Diskutiere Eurocopter UH-72A Lakota im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Liebe Forum Teilnehmer Ich habe mich in letzter Zeit (zumindest Versuche ich es) mit dem neuen Light Utility helicopter der US Army...

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 Huey II, 21.05.2008
    Huey II

    Huey II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.04.2001
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Forum Teilnehmer

    Ich habe mich in letzter Zeit (zumindest Versuche ich es) mit dem neuen Light Utility helicopter der US Army beschäftigt.

    Der UH-72A Lakota genannt ist ja im Grunde eine Militärvariante des Eurocopter 145. Der Grössere Bruder des EC 635/135.

    Wäre es hiermit nicht möglich dass die weitere Tranche neuer Helis für die Schweizer Luftwaffe solche UH-72A sind? Der Tiefe Dollarkurs macht so eine Bestellung von 10-20 Maschinen sicherlich interessant.

    Ich denke die bestellten 18 resp. 20 EC-135 / 635 werden nicht ausreichen die Alouette Flotte komplett zu ersetzten.

    Was meint Ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tiger F-5, 22.05.2008
    Tiger F-5

    Tiger F-5 Testpilot

    Dabei seit:
    24.12.2002
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    CH
    Das hängt immer davon ab, welchen Auftrag man zu erfüllen hat :TOP:. Der Eurocopter hat eine höhere Verfügbarkeit als die Alouette, ist nacht- und blindflugtauglich, hat eine umfangreiche elektronische Ausrüstung (Polycom etc.) und kann auch mehr Lasten transportieren.

    Bei der momentanen Finanzlage steht für mich Aufwand und Ertrag einer zweiten Flotte leichter Transporthubschrauber in keinem Verhältnis (Simulator, Ersatzteile, Ausbildung). Für viele Aufträge bräuchtest du immer noch den Puma.
    Für mich macht es mehr Sinn, ein paar zusätzliche EC-635 zu beschaffen um die Durchhaltefähigkeit zu verbessern. Es darf nicht sein, dass die Pilotenschule während grösseren Operationen (z.B. WEF oder Raumsicherung) ihre fliegerische Ausbildung einstellen muss.

    Beste Grüsse

    Tiger F-5
     
  4. #3 Tigerfan, 22.05.2008
    Tigerfan

    Tigerfan inaktiv

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    233
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    CH, nähe LSME Emmen
    Müsste man nicht eher bewaffnete Mehrzweckhelikopter kaufen? Die wurden ja ursprünglich aus Finanzmangel und anderen wichtigeren Projekten gestrichen.

    Aber wie Tiger F-5 schon gesagt hat, kann es sich die Luftwaffe nicht leisten, einen dritten Helikopertypen zu betreiben. :rolleyes:
     
  5. #4 Tiger F-5, 22.05.2008
    Tiger F-5

    Tiger F-5 Testpilot

    Dabei seit:
    24.12.2002
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    CH
    Ein bewaffneter Mehrzweckhubschrauber ist nur ein Kompromiss zwischen einem Kampfheli und einem Transporthubschrauber.

    Ein Kampfheli ist punkto Sensoren (Radar, FLIR), Schutz (Raketenabwehr, Panzerung nicht nur Kevlarmatten als Sofortmassnahme), Wirkung (Waffen) dem bewaffneten Transportheli kilometerweit überlegen.
    Beim Mehrzweckheli kommt dann schnell wieder einmal das Gewichtsproblem: Waffen/Treibstoff/Cargo/Door Gunner - irgend etwas leidet.

    Die Praxis beweist: UK ergänzt den Lynx mit Apache, D ersetzt den Bo-105 durch einen "richtigen" Kampfheli (Tiger).

    In der Schweiz ist es zudem schwierig einen bewaffneten Mehrzweckhubschrauber politisch zu legitimieren. Für einen Existenzsicherungseinsatz ist ein mit Kanonen und ungelenten Raketen bewaffneter Heli nicht angemessen, im Raumsicherungsszenario fehlt die Möglichkeit, "chirurgische Eingriffe" durchzuführen und im Verteidigungsfall der Schutz.
    Eine Panzerbrigade zieht im modernen Kampf nie ohne leichten Fliegerabwehrschutz in den Krieg. Und eine kawestierte Stinger ist für jeden topmodernen Heli eine ernst zu nehmende Gefahr.

    Lg

    Tiger F-5
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Eurocopter UH-72A Lakota

Die Seite wird geladen...

Eurocopter UH-72A Lakota - Ähnliche Themen

  1. Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 120B Kolibri, der auch fliegen kann

    Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 120B Kolibri, der auch fliegen kann: An dem Modell habe ich fast ewig gebaut. Da wurde auch viel neu ausprobiert. Der 30 mm Impeller als „Fenestron“-Ersatz ist eine klasse Lösung....
  2. Neue Airbus Helicopters H135 (Eurocopter EC135) für P3D/FSX

    Neue Airbus Helicopters H135 (Eurocopter EC135) für P3D/FSX: Zur Zeit befindet sich eine neue H135 in der Entwicklung! https://www.facebook.com/deltahotelsimulations/?fref=ts...
  3. Suche Eurocopter 135

    Suche Eurocopter 135: Hallo liebe Modellbauer, bin seit heute ganz neu im Forum. Suche ein detailreiches Modell eines Eurocopters EC 135 zum Kauf für eine dauerhafte...
  4. Eurocopter EC-665 Tiger UHT, Revell, 1:72

    Eurocopter EC-665 Tiger UHT, Revell, 1:72: Hiho Gebaut habe ich diesmal den UHT Tiger von Revell, der Bausatz war ziemlich problemlos. Gussgrate sind allerdings reichlich an den...
  5. Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 665 Tiger in 1:32, der auch fliegen kann

    Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 665 Tiger in 1:32, der auch fliegen kann: Diesmal bestimmt nicht der kleinste Tiger, aber im Maßstab 1:32 garantiert in der Größe der einzige fliegende weltweit. Gebaut habe ich die...