Fahrwerksanzeigestifte bei deutschen Flugzeugen des WKII

Diskutiere Fahrwerksanzeigestifte bei deutschen Flugzeugen des WKII im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Fahrwerksanzeigestifte bei deutschen Flugzeuegen des WKII Da ich heute in Schleißheim bei einer JU88 in 1:48 auf den Tagfächen außerhalb der...
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.518
Zustimmungen
3.871
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Fahrwerksanzeigestifte bei deutschen Flugzeuegen des WKII

Da ich heute in Schleißheim bei einer JU88 in 1:48 auf den Tagfächen außerhalb der Motoren Fahrwerksanzeigestifte (ich nehme mal schwer an, daß es sich um solche handelte) sah, wollte ich fragen, welche deutsche Maschinen, außer der mir bekannten Fw190 in ihren Versionen, noch solche Fahrwerksanzeiger hatten?
Vielleicht auch mit Angaben wo in etwa auf der Tragfläche diese Stifte bei ausgefahrenem Fahrwerk erschienen.
Leider kann man diese Stifte auf den meisten Zeichnungen und Fotos nicht erkennen. Deshalb meine Frage.

Hatte die Ta 152 die Stifte an einer anderen Position als die übrigen Fw190?
 
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.557
Zustimmungen
103
Ort
Braunschweig
Außer bei der FW/TA Reihe ist mir nicht bekannt das es an anderen Flugzeugen solche stift gab.
Das mit der Me 109 ist richtig, aber bei der Ju 88 gab´s die bestimmt nicht.
Im Gegenteil, meines Wissens nach wurde bei der Ju 88 genau so wie bei der He 111 das vergessene Ausfahren des Fahrwerks mittels einer Bosch Hupe angezeigt. War das Fahrwerk nicht draußen, fing die Hupe ab einer bestimmten, unterschrittenen Höhe an Alarm zu schlagen. Bei der Ju 88 gab´s sogar noch eine Doppelfunktion dieser Hupe. Sie signalisierte den untersten Punkt nach einem Sturzflugangriff zum Abfangen. Erklang das Horn, mußte abgefangen werden.
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.209
Zustimmungen
103
Ort
Frankfurt(Oder)
Bei der Heinkel He 162 gibt es auch einen solchen Anzeigestift. Diesmal aber nur für das Bugfahrwerk. Der Stift befindet sich unmittelbar vor der Frontscheibe auf dem Rumpf.
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.518
Zustimmungen
3.871
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Danke Sören!
Hab vor Jahren mal eine Bf110 G4 in 1:48 gesehen bei der auch Anzeigestifte genau auf den Motorgondeln angebracht waren.
Das Modell war ausgezeichnet gebaut!
Aber auf Fotos und Zeichnungen konnte ich diese Stifte nie finden.
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.518
Zustimmungen
3.871
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hab gerade auf Hyperscale eine Do335 (wie immer toll gebaut)gesehen, die Fahrwerksanzeigestifte hat!
Kann einer Bestätigen das die 335 das so hatte?
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.996
Zustimmungen
676
Ort
Köln
die Do 335 hatte einen mechanischen Anzeiger. Er saß leicht nach innen versetzt oberhalb des Federbeins.

Bei der Ta 152 saß der Anzeiger übrigens weiter außen als bei der Fw 190. Bei der Ta 152 praktisch über dem Federbein und bei der Fw 190 oberhalb des Anschlußflansches der Knickstrebe.
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.518
Zustimmungen
3.871
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
<<Da ich heute in Schleißheim bei einer JU88 in 1:48 auf den Tagfächen außerhalb der Motoren Fahrwerksanzeigestifte (ich nehme mal schwer an, daß es sich um solche handelte) sah, wollte ich fragen, welche deutsche Maschinen, außer der mir bekannten Fw190 in ihren Versionen, noch solche Fahrwerksanzeiger hatten?>>

Also die Anzeigestifte sind nicht für das Fahrwerk, sondern bei den Versionen mit Sturzflugbremsen, eben für diese!!
Bei ausgefahrener Sturzflugbremse erscheint auf der Oberseiter der Flächen ein Anzeigestift!!
 
Thema:

Fahrwerksanzeigestifte bei deutschen Flugzeugen des WKII

Fahrwerksanzeigestifte bei deutschen Flugzeugen des WKII - Ähnliche Themen

  • Überlebenschance bei Flugzeugunglücken erhöhen

    Überlebenschance bei Flugzeugunglücken erhöhen: Schon in den 1960er Jahren meinte Eugen Sänger, daß es besser wäre, wenn die Passagiere mit den Rücken in Flugrichtung sitzen, um im Fall eines...
  • Zu Gast beim IPMS Swidnica 5.9.2021

    Zu Gast beim IPMS Swidnica 5.9.2021: Endlich nach gut 5 Jahren trifft man seine Freunde und "Kollegen" endlich wieder. Als Gäste (außerhalb der Kokurrenz) haben wir an dieser...
  • Dingolfing: Sportflugzeug beim Start überschlagen

    Dingolfing: Sportflugzeug beim Start überschlagen: Relativ glimpflich mit vier Leichtverletzten und einem Totalschaden am Flugzeug ging ein missglückter Startvorgang im bayerischen Dingolfing aus...
  • Brauche mal Hilfe bei Bemalungen der Albatros D.V

    Brauche mal Hilfe bei Bemalungen der Albatros D.V: Ich benötige für ein derzeit laufendes größeres Projekt mal bitte die Hilfe der erfahrenen WWI-Kenner weil es da derzeit absolut hakt... Es geht...
  • 15.08.2021 Notlandung Cessna 210P wegen Hagelschaden bei Ludwigsburg

    15.08.2021 Notlandung Cessna 210P wegen Hagelschaden bei Ludwigsburg: Ludwigsburg. Ein Sportflugzeug musste am Sonntag zwischen Ludwigsburg-Neckarweihingen und Marbach zur Notlandung ansetzen. Die Maschine war in...
  • Ähnliche Themen

    Oben