Flügelprofile und-struktur historischer Flugzeuge

Diskutiere Flügelprofile und-struktur historischer Flugzeuge im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Guten Tag, ich bin Flugzeugbauingenieur im Ruhestand, also schon ein etwas "älterer Knabe". Dieses Forum ist für mich neu, so daß ich sicher...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Goebel, 02.07.2004
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2004
    Goebel

    Goebel Flugschüler

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing.
    Ort:
    Staßfurt
    Guten Tag,

    ich bin Flugzeugbauingenieur im Ruhestand, also schon ein etwas "älterer Knabe". Dieses Forum ist für mich neu, so daß ich sicher noch viele Fehler machen werde. Deshalb bitte ich schon vorab um Nachsicht.

    Hier nun mein Anliegen:
    ich arbeite an einer technish-historischen Dokumentation, die sich mit der Entwicklung des Tragflügels befaßt. Hierbei sollen die zur jeweiligen Zeit erreichten Fortschritte in der Aerodynamik/Flugmechanik, Statik/Festigkeitslehre, Werkstofftechnik, allgemeine Konstruktionslehre udgl. mit berücksichtigt werden.
    Ich suche nach Angaben von Daten der für die jeweiligen Flugzeuge verwendeten Flügeprofile. Sofern es sich um Göttinger, NACA- oder andere gängige Profile handelt, Würde die Profilbezeichnung genügen. Anderenfalls müßten die Angaben etwas ausführlicher sein.
    Um die Flügelstruktur beschreiben zu können, benötige ich von den Flügeln Konstruktionszeichnungen, Skizzen oder Fotos.

    Ich habe schon viel Literatur gewälzt und Leute befragt. Bisher hatte ich aber nur einige wenige punktuelle Erfolge.
    Wer kann mir hier weiterhelfen?

    Herzlichen Dank für Eure Bemühungen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ritchy

    ritchy Berufspilot

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    kiel
  4. Barrie

    Barrie Testpilot

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Diplom-Physiker als Patentprüfer (in Ausbildung) b
    Ort:
    München
    Ein paar "Gegenfragen" seien mir gestattet:
    • Gibt es schon ein Grundgerüst dieser Ausarbeitung?
    • In welchen Schritten soll die Evolution denn beschrieben werden?
    • Wie sehr soll in die Tiefe gegangen werden?
    • Welche Flugzeugypen oder -gruppen sollen Beachtung finden?

    Es ergeben sich ja vielfältige Entwicklungslinien, zum Beispiel bei den Profilen: (ebene Platte), "gebogene Platte", die gängige Tropfenform, der Irrweg der "Widderhornprofile", Laminarprofile, superkritische Profile, etc. Ganz zu schweigen von variabler Geometrie, Wölb-, Spreiz-, Flächen-, Fowlerklappen oder Doppelflügel ... :rolleyes:

    Ich würde mich hinsichtlich einer eventuellen Mithilfe leichter tun, wenn es konkrete Fragestellungen gäbe. Ich denke, daß hierin die wahre Stärke dieses Forums liegt: Auf Deinem "Grundgerüst" als Flugzeugbauer können die Forumsmitglieder mit ihrem gesammelten Wissen aufbauen.

    Barrie ;)
     
  5. #4 Goebel, 04.07.2004
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2004
    Goebel

    Goebel Flugschüler

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing.
    Ort:
    Staßfurt
    Flügelprofileund-strukturen historischer Flugzeuge

    Hallo ritchy,

    herzlichen Dank für die übermittelten Unterlagen. Die beigefügte Liste mit den Profilen hat mir schon geholfen. Dadurch konnte ich einige Lücken in meiner Sammlung schließen.
    Übrigens: Ich fühle mich in diesem Forum noch recht unsicher, muß mich hier am Computer "durchwursteln" und weiß auch noch nicht, wie alles funktioniert. Ich wäre Dir deshalb dankbar, wenn Du mich auf Fehler aufmerksam machen würdest.

    Gruß R. Goebel
     
  6. Goebel

    Goebel Flugschüler

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing.
    Ort:
    Staßfurt
    Flügelprofile und -strukturen historischer Flugzeuge

    Hallo Barrie,
    ich habe bei der Beantwortung Deiner Fragen irgendeinen Fehler gemacht, denn der Text ist nicht erschienen. Nun noch einmal in Kurzfassung aus dem Gedächtnis:
    Hier in Mitteldeutschland in den ehemaligen "Fliegerstädten" gibt es kleine Gruppen Luftfahrtinteressierter, die Vortragsveranstaltungen durchführen. Die Abhandlung der Themen soll historisch und fachlich korrekt, aber allgemeinverständlich sein. Zum anderen sollen sie keine Fragen behandeln, die in jedem Buch nachzulesen sind.
    Was mich betrifft, so möchte ich einen Beitrag über die Entwicklung der Flügelprofile und -strukturen bringen, und zwar von der Lilienthalschen "gewölbten Platte" bis zum modernen transsonischen Profil. Dies soll aber nicht in geschlossener Form, sondern anhand markanter Einzelfälle geschehen, die sich aber auf der "Evolutionsleiter" von unten nach oben bewegen.
    Mit der Bearbeitung dieses Themas möchte ich selbst etwas lernen und anderen etwas Originelles vortragen.
    Die Materialsammlung ist aber ziemlich schwierig, insbesondere die Zuordnumng von Flügelprofil und Flugzeugbaumuster und die Beschaffung von Bildmaterial der Flügelstrukturen.

    Weiß jemand etwas darüber?

    Gruß R. Göbel
     
  7. Barrie

    Barrie Testpilot

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Diplom-Physiker als Patentprüfer (in Ausbildung) b
    Ort:
    München
    Ok, jetzt bin ich im Bilde. ;)
    Vermutlich kann ich als "Amateur" nur bedingt beitragen, zumal mein "Fachgebiet" im Bereich des Segelfluges liegt. Hier aber ist eine klare Evolution zu erkennen:
    • gewölbte Fläche (Linie Lilienthal)
    • "dickes" Profil mit mehrholmiger Bauweise
    • dickes Profil mit freitragendem Flügel (aufgelöste Bauweise, Linie Junkers/Klemperer)
    • Irrweg "Widderhorn" (Linie Gustav Lilienthal)
    • dickes Profil mit Torsionskasten aus Nasenbeplankung und Holm (Linie Madelung)
    • ... hier kommt die Hochzeit der Göttinger Profile
    • Laminarprofile mit Schale und Holm (z. B. Haase, Eppler/Nägele)
    • Laminarprofile mit hohem Holm und unterbrochener Schale (z. B. Holighaus) sowie
    • Laminarprofile in Schalenbauweise (z. B. Waibel)
    Ich stelle diese Liste jetzt einfach 'mal so in den Raum; vielleicht ist ja etwas nützliches für Dich dabei. Ansonsten müssen wohl unsere Indschenöre 'ran ...

    Barrie ;)
     
  8. Goebel

    Goebel Flugschüler

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing.
    Ort:
    Staßfurt
    Flügelprofil und -struktur historischer Flugzeuge

    Hallo ritchy,

    ich habe mir jetzt in Ruhe die Profiltabelle angesehen, die Du mir zugeschickt hattest. Ich habe alles gefunden, was ich gesucht habe, und bin begeistert!

    Nochmals herzlichen Dank

    Gruß R. Goebel
     
  9. Goebel

    Goebel Flugschüler

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing.
    Ort:
    Staßfurt
    Flügelprofile und-strukturen historischer Flugzeuge

    Hallo, Luftfahrtfreunde,

    ich suche noch immer nach einem Buch oder nach anderen Veröffentlichungen, in dem (in denen) Flügelstrukturen historischer Flugzeuge abgebildet und nach Möglichkeit auch erläutert sind. Insbesondere sollte es hierbei auch um Baumuster aus dem Zweiten Weltkrieg gehen.
    Wer kann mir hier weiterhelfen?

    Mit freundlichen Grüßen
    R. Göbel
     
  10. Goebel

    Goebel Flugschüler

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing.
    Ort:
    Staßfurt
    Flügelprofile und- strukturen historischer Flugzeuge

    Hallo Barney,
    herzlichen Dank für Deine Nachricht. Ich bin erst aus dem Urlaub zurückgekommen, und konnte deshalb nicht gleich antworten.
    Das von Dir genannte Buch von Otto hatte ich mir vor längerer Zeit über Fernleihe ausgeliehen und dann kopiert. Ich finde es aber sehr freundlich von Dir, daß Du es mir leihen wolltest. Vielleich können wir uns anderweitig gegenseitig helfen.
    Nochmals vielen Dank

    Gruß Reiner Göbel
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 tigerstift, 17.09.2004
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    ZRH
  13. Goebel

    Goebel Flugschüler

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing.
    Ort:
    Staßfurt
    Flügelprofile...

    Hallo Sebastian,

    herzlichen Dank für Deine a-mail mit der Profildatei. Bitte entschuldige, daß ich mich erst jetzt melde. ich war aber im Urlaub und konnte mich bisher noch nicht meinem normalen Tagesablauf zuwenden.
    Die Datei, die Du mir geschickt hast, ist mir bekannt. Sie ist sehr ausführlich und für mich auch hilfreich. Leider enthält sie nach meinem Verständnis keine Querverbindungen zu ausgeführten Flugzeug- Baumustern. Aber gerade das ist für meine Arbeit wichtig, da ich mich ja mit der historischen Entwicklung der Flügel im Kontext mit der Aerodynamik (Flügelprofile), der Flügelstruktur, der Fertigungstechnik sowie dem Stand der Werkstofftechnik befasse.
    Trotzdem bedanke ich mich ganz herzlich für Deine Hilfsbereitschaft. Vielleicht können wir ein anderes Mal voneinander profitieren.

    Es grüßt Dich
    Reiner
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Flügelprofile und-struktur historischer Flugzeuge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. göttinger profile