Focke-Wulf A16

Diskutiere Focke-Wulf A16 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Bereits im Jahre 1919 fassten Heinrich Focke und Georg Wulf den Entschluss einen kleinen Schulterdecker zu bauen, um Erfahrungen für den späteren...

Moderatoren: AE
  1. #1 juergen.klueser, 01.03.2014
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Bereits im Jahre 1919 fassten Heinrich Focke und Georg Wulf den Entschluss einen kleinen Schulterdecker zu bauen, um Erfahrungen für den späteren Bau eines Kleinverkehrsflugzeuges zu sammeln. Diese als A 7 bezeichnete Maschine flog im November 1921 zum ersten Mal und kann als direkter Vorläufer der A 16 angesehen werden.

    Sofort nach der Gründung der Focke-Wulf Flugzeugbau AG am 1. Januar 1924 begannen auch die Arbeiten an der A 16. Es wurde mit dem Bau von drei A 16 gleichzeitig begonnen, wonach das erste Exemplar am 21. Juni 1924 fertiggestellt und am 23. Juni von Henrich Focke eingeflogen wurde. Am 7. Juli fand eine Vorführung der A 16 in Staaken vor führenden Persönlichkeiten des deutschen Flugwesens statt. Nach der Rückkehr nach Bremen konnte der regelmäßige Flugbetrieb auf der von der Bremer Luftverkehr GmbH beflogenen Strecke Bremen-Wangerooge aufgenommen werden.

    Das Flugzeug war in Holzbauweise ausgeführt und konnte drei Passagiere transportieren. Die Startstrecke bis zum Abheben betrug 150 m, die Ausrollstrecke lediglich 50 m. Da das gesamte Fluggewicht der A 16 die obere Gewichtsgrenze der sogenannten "Berechnungsgruppe 5" nicht erreichte, hatte die Berechnung der Festigkeit unter Bedingungen zu erfolgen, wie sie im Ersten Weltkrieg nur für Jagdeinsitzer gefordert wurden. Z. B. musste ein senkrechter Sturzflug ohne Bruchgefahr überstanden werden.

    Die geschlossene Kabine mit Korbsesseln für normalerweise drei Passagiere lag hinter dem Führersitz. Um die Wirkung des Motordrehmoments zumindest teilweise ausgleichen zu können, installierte man den Kraftstoffbehälter im rechten Tragflügel.

    Quelle: Wikipedia
     

    Anhänge:

    Kolbenrückholer, mannigausa, Schramm und 5 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 juergen.klueser, 01.03.2014
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Focke-Wulf A16

    Die D-747 hatte die Werknummer 11. Sie trug erst den Namen Osnabrück I und dann bei der DLH Norderney. Sie wurde erst von einem Mercedes DI angetrieben, ab August 1926 von einem Mercedes DII und ab April 1928 von einem Siemens Sh12. Im August 1925 ging sie an die Luftverkehr Osnabrück GmbH, 1926 an die NILU (Luftverkehrs AG Niedersachsen, Tochter der Luft Hansa). Im April 1932 wurde sie stillgelegt.

    Quellen:
    http://histaviation.com/Focke-Wulf_A16.html
    http://www.airhistory.org.uk/gy/reg_D-3.html
    http://www.europeanairlines.no/german-regional-airline-companies-1918-1940---part-1/
     

    Anhänge:

    mannigausa und urig gefällt das.
  4. #3 juergen.klueser, 01.03.2014
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Focke-Wulf A16

    Der Bausatz ist von Planet aus Resin. Es ist einer der besseren Sorte: Keine Blasen, relativ wenig wegzusägen, recht gute Passgenauigkeit, einfache aber ausreichende Bauanleitung, Decals vorhanden. Musste lediglich den Auspuff aufbohren und natürlich musste die Inneneinrichtung gesupert werden. Wie immer sieht man hinterher nichts davon, aber ich weiß ja, was drin ist. Im Grundsatz ähnlich zu der hier: http://www.flugzeugforum.de/threads/63531-Focke-Wulf-Fw-19a-Ente hier allerdings mit Korbstühlen.
     

    Anhänge:

    mannigausa, Junkers-Peter und urig gefällt das.
  5. #4 juergen.klueser, 01.03.2014
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Focke-Wulf A16

    So sehr ich den Bausatz loben kann, so wenig gilt das für die Decals. Trotz größter Vorsicht sind sie mir etwa zur Hälfte beim Aufbringen zerfallen. Die Bruchstücke und fehlenden Teile habe ich freihand mit dem Pinsel gemalt. Man sieht das :rolleyes:
     

    Anhänge:

    mannigausa und urig gefällt das.
  6. #5 juergen.klueser, 01.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2014
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Focke-Wulf A16

    Als Beiwerk dienen die Ente sowie zwei Fahrzeuge aus der Ära. Ob sie jemals mit einer A16 zusammentrafen weiß ich nicht, das Gegenteil läßt sich aber auch nicht belegen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um ein Ford T-Modell, ein Zinnbausatz von Reviresco, sowie ein Thorneycroft-LKW von Keil Kraft aus Plastik.
     

    Anhänge:

    mannigausa und urig gefällt das.
  7. #6 juergen.klueser, 01.03.2014
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Focke-Wulf A16

    1988 entschlossen sich die Bremer Airbuswerke (Nachfolger von Focke-Wulf) eine A16 nachzubauen. Nach 20 Jahren in Bremen und Hamburg wurde sie dem Technikmuseum in Berlin geschenkt. Mit Nachbauten und Restaurationen durch Museen ist das immer so eine Sache. In diesem Fall glaube ich, dass es sich um eine gute Arbeit handelt. Vergleiche mit den vorhandenen zeitgenösischen Photos stimmen relativ gut.

    So diente mir die Berliner A16 als guter Vergleich, auch wenn ich eine andere Bemalung wählte.
     

    Anhänge:

    Kolbenrückholer, mannigausa und urig gefällt das.
  8. #7 juergen.klueser, 01.03.2014
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Focke-Wulf A16

    Modellbauerisch hätte man sicher mehr machen können. Ist nicht so der Hit, das weiß ich. Für mich ist damit aber wieder eine Lücke geschlossen, der Exot hat mir sehr großen Spaß gemacht.

    Ein paar Bilder mehr von Modell und Berliner A16 gibt's auf http://www.klueser.eu/graphwindow.php?index=2020
     

    Anhänge:

    mannigausa, Nachtfalter, Übafliaga und 3 anderen gefällt das.
  9. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.508
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    AW: Focke-Wulf A16

    Hi Jürgen!!!

    The "Duck-Host" (dt. "Entenwirt".......English for runaways!:wink:) strikes back!!! Wieder ein schönes Modell eines nicht alltäglichen Flugzeuges. Danke auch für den historischen Exkurs.
    Auch das Drumherum hast Du toll hinbekommen. Der Hangar, die Fahrzeuge etc. bilden eine schöne Szene!!!:TOP::D:

    Grüßle
    Zimmo:rugby:
     
    juergen.klueser gefällt das.
  10. #9 MiG-Mech, 01.03.2014
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    AW: Focke-Wulf A16

    Sieht doch gut aus! :)
    Ich mag die frühe Luft Hansa "Tarnung".
    Und es gibt Flugzeuge, die sind so hässlich, dass sie schon wieder schön sind.
     
    juergen.klueser gefällt das.
  11. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    AW: Focke-Wulf A16

    .
    Ja, der Entenwirt ist echt an Originalität nicht zu übertreffen - von dieser Sorte Vorstellungen kann ich nicht genug bekommen :TOP: - nur immer zu !

    Rolf
     
    juergen.klueser gefällt das.
  12. #11 Augsburg Eagle, 01.03.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.768
    Zustimmungen:
    38.087
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    AW: Focke-Wulf A16

    Das Original erinnert mich zwar eher an einen schwangeren Walfisch, aber das Modell schaut schon gut aus :TOP::TOP:
     
    juergen.klueser gefällt das.
  13. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: Focke-Wulf A16

    Jetzt untertreibst Du aber. :angel2:

    Das Modell und die Szenen sind Dir wirklich hervorragend gelungen. :TOP: Mir hat‘s eine große Freude bereitet. :smile:
     
    juergen.klueser gefällt das.
  14. #13 JohnSilver, 01.03.2014
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.280
    Zustimmungen:
    3.836
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    AW: Focke-Wulf A16

    Die Ente und der "schwangere Walfisch" nebeneinander sind der Burner! :wink: :TOP:

    Trotz - oder wahrscheinlich eher gerade wegen - des skurrilen Aussehens der A.16 finde ich die Kiste einfach klasse, die hat irgendwie Charakter. Von den Fliegern aus der Ära gehört der zu meinen absoluten Lieblingsfliegern.
    Danke, dass du uns das Modell näher gebracht hast, Jürgen!
     
    mannigausa, Augsburg Eagle und juergen.klueser gefällt das.
  15. #14 A6Intruder, 01.03.2014
    A6Intruder

    A6Intruder Space Cadet

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    1.135
    Ort:
    Hannover
    AW: Focke-Wulf A16

    Schöner und seltener Vogel, well done!:TOP:
    Beste Grüße
     
    juergen.klueser gefällt das.
  16. #15 Junkers-Peter, 01.03.2014
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    AW: Focke-Wulf A16

    Klasse! Klasse! Klasse!
    Bei Jürgen bekommt man nicht nur eben mal ein Modell, sondern auch die entsprechenden Hintergrundinformationen und eine atmosphärische Präsentation.

    Was die Form des Originals angeht: Schön ist was anderes.:TD: Aber das Hängebauchschwein-Aussehen war damals sehr verbreitet, siehe auch BFW M 18, Junkers K 16, Dornier Merkur. Das hatte wohl auch paraktische Gründe und gewährleistete einen bequemen (bodenständigen) Einstieg für die Passagiere.

    Viele Grüße
    Peter
     
    juergen.klueser gefällt das.
  17. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    AW: Focke-Wulf A16

    Immer wieder schön und lehrreich Deine Exoten :TOP:

    Hotte
     
    juergen.klueser gefällt das.
  18. #17 syrphus, 02.03.2014
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    AW: Focke-Wulf A16

    Wieder Mal ein schönes Modell von einem exotischen Flugzeug.
    Was kommt denn noch so exotisches?
     
    juergen.klueser gefällt das.
  19. #18 kalkleiste, 04.03.2014
    kalkleiste

    kalkleiste Berufspilot

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Kornwestheim
    AW: Focke-Wulf A16

    Hi, Jürgen,
    na, das nenne ich mal eine stimmungsvolle Präsentation. Auch wenn die Form dieses Fluggerätes etwas äääh "gewöhnungsbedürftig" ist.
    Das Teil ist bestimmt nur deshalb geflogen, weil es wegen seiner Häßlichkeit von der Erde abgestoßen wurde:D:

    Weiterhin erfolgreiches Exotenzusammenschrauben wünscht die
    kalkleiste
     
    juergen.klueser gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: Focke-Wulf A16

    Hallo zusammen,

    von wegen „schwangerer Walfisch“. :FFEEK: Es kommt noch besser, s. Bild. :TD:

    Vorhin entdeckt! Jet & Prop 06/1995

    P.S. Besitzt jemand im Forum diese Typen-Chronik?
     

    Anhänge:

  22. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    AW: Focke-Wulf A16

    Nein - aber das waren noch Zeiten, als Deutsche Zeitschriften bei uns hier noch fast zum Preis 1:1 verkauft wurden ......
    inzwischen ist das Verhältnis bald 1:2 !!!

    Rolf
     
Moderatoren: AE
Thema:

Focke-Wulf A16

Die Seite wird geladen...

Focke-Wulf A16 - Ähnliche Themen

  1. Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf

    Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf: Über die Ta 154 gibt es einige Publikationen, inländische wie ausländische. Auch in Luftfahrtmagazinen findet man immer wieder mal Artikel über...
  2. Focke-Wulf FW190-D9 1/32 von Hasegawa - die" Rote 3" vom JV44

    Focke-Wulf FW190-D9 1/32 von Hasegawa - die" Rote 3" vom JV44: Hallo, vor ein paar Tagen ist mein erstes gealtertes Modell der Me109 fertig geworden. In meinem Fundus befand sich eine FW190-D9 im Maßstab 1/32...
  3. Focke-Wulf Ta 152 C-1 HobbyBoss

    Focke-Wulf Ta 152 C-1 HobbyBoss: Hallo Leute,Heut wollte ich euch meine Focke Wulf vorstellen! Ich baute sie vor ca 2 Jahren und kann mich noch sehr gut an diesen hervorragenden...
  4. 1/72 Focke-Wulf Fw 44 „Stieglitz“ - Huma

    1/72 Focke-Wulf Fw 44 „Stieglitz“ - Huma: Auch der Stieglitz gehört zu den „Klassikern der Luftfahrt“ und ein paar Exemplare trifft man immer noch in Museen oder an Flugtagen. Hier soll...
  5. 1/72 Focke-Wulf Fw 44 Stieglitz – Huma

    1/72 Focke-Wulf Fw 44 Stieglitz – Huma: Der Stieglitz entstand als Sport-, Kunstflug und Schulflugzeug Anfang der 1930er Jahre bei Focke-Wulf, konstruiert von Kurt Tank, dem späteren...