Frage zu einem Detail der Galaxy

Diskutiere Frage zu einem Detail der Galaxy im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo Leute, habe am Samstag in Spangdahlem ein Foto von einem Detail der C-5 gemacht. Über der Luke sind Bleche aufeinander gesetzt. Hat das...

Moderatoren: TF-104G
  1. DSC

    DSC Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    5.481
    Beruf:
    Werkzeugmechaniker/Formentechnik
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Leute,

    habe am Samstag in Spangdahlem ein Foto von einem Detail der C-5 gemacht. Über der Luke sind Bleche aufeinander gesetzt. Hat das eine besondere Funktion oder ist das nur Verzierung.

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spoelle, 01.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2008
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wunstorf
    Bei den F-16 der Blöcke 40 und 42 gibt so etwas ähnliches auch, allerdings auf dem Rumpfrücken aufgeprägt. Sogenannte "stiffener plates", die die Rumpfstruktur stärken sollen.
    Da so eine Luke/Tür ja auch eine Schwächung der Struktur an dieser Stelle bedeutet macht es Sinn die Peripherie zu verstärken.

    EDIT: Das war jetzt nur eine Vermutung meinerseits, das kam eben wohl nicht so klar rüber wie ich jetzt feststellen musste!
     
  4. #3 Mario-11, 02.08.2008
    Mario-11

    Mario-11 Testpilot

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Buxtehude
    Ist das wirklich aufgesetzt, bei Airbus wird das Hautfeld rund um die Tür extra so hergestellt.
     
  5. #4 Lancer512, 02.08.2008
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Wenn es so von Haus aus gewollt wäre, würde es nicht mehr Sinn machen, die Verstärkung während der Produktion innen anzubringen? Ist bei der F-16 Block 50/52 nämlich auch innen verstärkt, drum sieht man bei der Block50/52 keine Stiffener Plates.

    Das sieht mir eher nach einer nachträglichen Modifikation aus. Sogar die C-12 in Wiesbaden haben Stiffener Plates. Nach Anfrage bei einem C-12Mechaniker, hat er nur den Kopf geschüttelt, und meinte "Die Army will das so haben, dann machen wir es so".
     
  6. #5 Ghostbear, 02.08.2008
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Die Bleche sind Dopplerbleche um den Schubfluß um den Ausschnitt besser herumzulenken und so Risse in den Ecken des Türrahmens zu verhindern. Viele von Euch haben sowas bestimmt schonmal in alten Häuser an Fensterrahmen gesehen, wo an den Ecken das Mauerwerk Risse bekommt. Beim Flugzeug hat das zwar andere Ursachen (Schubfluß im Hautfeld), aber auch hier gibt es die Risse zuerst an den "Ecken" von Ausschnitten. Es gilt: Je scharfkantiger die Ecke, desto schneller ein Riß. Deswegen sind alle Klappenöffnungen, Türauschnitte usw. mit Radien versehen und Flugzeugfenster nicht eckig, sondern oval.

    Bei Airbus werden diese Verstärkungen unsichtbar für den Fluggast bereits in der Produktion eingearbeitet. Früher wurden diese aufgenietet, später dann geklebt und heute nimmt man für die ganze Schale ein Blech, das so dick ist, das die maximal nötige Dopplerhöhe erreicht wird. Dann wird mit dem Verfahren des chemischen Fräsens, Schicht für Schicht vom Aluminium abgetragen, bis die Haut so aussieht wie auf der Galaxy, nur halt "innen". Wie wird das gemacht? Es wird auf das ganze Blech Kautschuk aufgesprüht und mit einem Laser Schnittmuster ins Kautschuk gelasert. Alle Bereiche, die weggeätzt werden sollen, werden vom Kautschuk befreit, so dass nur noch die Bereiche, die "stehen bleiben" sollen mit Kautschuk bedeckt sind. Dann wird das ganze Blech in ein Säurebad gehängt und nach vorgegebener Zeit wieder herausgeholt und der Prozess wiederholt sich so oft, bis alle "Abstufungen" eingebracht sind.

    Wenn man es ganz unelegant machen will, sieht es halt so aus wie bei der Galaxy. Bei dem Flugzeug sind die Konstrukteure hart an die Grenze gegangen. Ich glaub, da gab es auch mal ein Thread drüber. Größere Bereiche des Flugzeugs waren unterdimensioniert und somit verstärkt Ermüdungsschäden ausgesetzt. Um das Flugzeug weiter im Einsatz zu halten, muß man dann auch mal externe Doppler aufbringen. :FFTeufel:
     
    banji und CUJO gefällt das.
  7. #6 Schorsch, 04.08.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Die Flügel waren genau genommen Schrott am Tag ihrer Herstellung, mit einer Lebensdauer die selbst das OKB MiG peinlich berührt hätte.
    Andere Teile waren wohl auch nicht so der Knaller.
     
  8. #7 Fw 200 Condor, 05.08.2008
    Fw 200 Condor

    Fw 200 Condor Testpilot

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    642
    Beruf:
    EASA Part 66 CAT B1 / C, B737-300 bis 900, A319-3
    Ort:
    bei EDDH
    Moin moin,

    Solcherlei Verstärkungsbleche sind nichts ungewöhnliches - jedenfalls bei älteren Modellen z.B. von Boeing. Sie werden nachträglich und nur bei Bedarf aufgebracht (wobei der "Bedarf" durch erkannte Ermüdungserscheinungen, als auch aufgrund von gemachten Erfahrungen per Ingenieursanweisung und Ähnlichem entsteht). Aus erster Hand kenne ich das zwar nur aus der Zivilluftfahrt, aber ich vermute, das es bei der Militärluftfahrt ähnlich ist.
    Tatsächlich befinden sich diese Verstärkungsbleche meistens im Bereich von Rumpföffnungen - ich habe aber auch schon recht fantasievolle Konstruktionen auf Rumpfsektionen ohne Rumpföffnung gesehen (womit ich keine Reparaturstellen meine !).
    Bei Airbus sind Verstärkungsbleche zwar selten - es gibt sie aber auch.
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Schorsch, 05.08.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wenn ich das richtig sehe, könnten solche Verstärkungen eine Funktion der Flight Cycles sein. Vermutlich werden bei Ermüdungstests solche Schwachstellen entdeckt, oder aber der "Führer" der Flugstundenliste zeigt an, wo es Schwachstellen gibt.

    Da könnte ja der Experte für Rumpflasten noch mal ne Eingabe machen. :TD:
     
  11. #9 Ghostbear, 05.08.2008
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Mit "fatigue" kenn ich mich aber nicht so gut aus. ;) Ist aber was dran. Die Airbus Wide Body und Single Aisle Flugzeuge werden für eine Verlängerung der Lebensdauer fit gemacht. Das nennt sich dann "Extended Service Goal". Da sind solche Maßnahmen wie Dopplerinstallation an kritischen Stellen sicher auch geplant. So massiv wie bei der Galaxy wird es aber bestimmt nicht aussehen. ;) Jdf. nicht an sichtbaren Stellen.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Frage zu einem Detail der Galaxy

Die Seite wird geladen...

Frage zu einem Detail der Galaxy - Ähnliche Themen

  1. Frage zu einem Flugzeug und Fluggesellschaft

    Frage zu einem Flugzeug und Fluggesellschaft: Hallo in die Runde, kann mir jemand von euch das Modell und die Fluggesellschaft sagen? Gesehen am 16.03.17 gegen 16:37 über Cuxhaven....
  2. Fragen zu einem Höhenmesser

    Fragen zu einem Höhenmesser: Hallo, liebe Gemeinde, ich war heute auf der Flugzeugteil-Veteranenbörse in Speyer. Dort wollte ich einen Original-Höhenmesser aus einer F-104...
  3. Frage zu einem Airline Logo

    Frage zu einem Airline Logo: Welche Airline benutzt/e ein Logo (blau oder grün) mit einem Kompass?
  4. Frage zu einem Noratlas Absturz in den 60ern im Final auf ETNA (Ahlhorn)

    Frage zu einem Noratlas Absturz in den 60ern im Final auf ETNA (Ahlhorn): Moin, erstmal frohe Weihnachten an alle! Nun zu meiner Frage: Ich habe eben (im Rahmen des familiären Weihnachtsessens) von einem Absturz einer...
  5. Frage zu C-130 und einem Brand an Bord

    Frage zu C-130 und einem Brand an Bord: Na, ich hoffe, die diversen vorzüglichen Braten und Kekse sind mittlerweile ansatzweise verdaut.:) Ich lese derzeit ein Buch, welches unter...