Hawker Sea Hawk, Trumpeter, 1:48

Diskutiere Hawker Sea Hawk, Trumpeter, 1:48 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Mir haben es (neben meiner Vorliebe für US-Jets der 50er, 60er und 70er) die Flugzeuge des Fleet Air Arms der Briten angetan. Mein Regal ist...

Moderatoren: AE
  1. #1 ralph21075, 09.10.2012
    ralph21075

    ralph21075 Berufspilot

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Hamburg
    Mir haben es (neben meiner Vorliebe für US-Jets der 50er, 60er und 70er) die Flugzeuge des Fleet Air Arms der Briten angetan. Mein Regal ist eigentlich randvoll mit Bausätzen, die gebastelt werden wollen, aber als ich dann im Internet den Trumpeter-Bausatz der Sea Hawk entdeckte, rutschte der gleich auf die Nummer 1 der "To-Do-List".

    Die Sea Hawk ist zugleich mein 1. Modell, das ich mit Aqua-Farben lackiert habe. Nach Jahrzehntes des Email-Schnüffelns hat mir der Umstieg neben einigen Kosten eine Menge Freude bereitet. Das Werkzeug einfach im Keller unterm Wasserhahn und maximal noch etwas Spiritus schnell reinigen zu können, hat die Hemmschwelle beim Anwerfen der Airbrush auch beim Lackieren von nur kleinen Teilen erheblich gesenkt!

    Zum Flieger:
    Ich möchte keine fehlerhafte Abhandlung über diesen in meinen Augen sehr schicken Flugzeugtyp schreiben, daher verweise ich hier wie üblich auf Wikipedia:
    Hawker Sea Hawk

    Zum Modell:
    Nach einer langen Pause hatte ich zunächst eine F-84E gebaut mit einigen Mängeln. Der Bau der Sea Hawk klappte schon viel besser, ich war quasi "wieder drin" und so halten sich die groben Fehler hoffentlich in Grenzen. Das Lackieren der Suez-Streifen (die Biene-Maja-Streifen zur Kenntlichmachung der Flieger während des Suez-Konfliktes Mitte der 50er Jahre) hat mir große Kopfzerbrechen bereitet. Hier habe ich zwei Fehler gemacht: 1. Hätte ich die Zonen weiß grundieren sollen. 2. Hätte ich statt des Aqua 12 Gelb glänzend (mit einem Spritzer Rot) von Revell den matten Ton nehmen sollen. So deckte der Ton natürlich überhaupt nicht und das Resultat war eine wahnsinnig dicke Farbschicht mit sichtbarer Grenzlinie/Erhebung zum dunklen Graublauton. Nun denn, beim nächsten Mal weiß ich das. Durch das ewige Gelb-Überlackieren habe ich auch allerlei unerwünschten gelben Farbnebel gehabt, den ich widerrum relativ satt mit den Tarnfarben überlackiert habe.. was mich dann meinen Preshading-Effekt gekostet hat. Naja, die Royal Navy Flieger waren eh extrem gepflegt, wie ich bei meiner Bilder-Recherche gesehen habe, daher hat sich eine Alterung eh verboten in meinen Augen.

    Den Bausatz habe ich "Out of the Box" gebaut, nur die arg dicken Antennen am Heck habe ich durch Gussast-gezogene, dünnere ersetzt. Der Trumpeter-Bausatz macht wirklich Spaß, auch wenn man einige Schleif-Arbeiten vor sich hat... der Rumpf ist aufgeteilt in oberen/untern Rumpf, da kommt das Heck noch drangeklebt und der Anbau der Tragflächen passt nicht ganz bündig. Aber ich musste nur Schleifen, Spachtelarbeiten waren kaum nötig. Von Trumpeter bin ich ganz angetan, es sind sogar ein paar Ätz-Teile dabei und die Instrumententafel als Film.

    Der Aqua-Glanzlack von Revell ist ja nicht so prall – daraus resultiert der nächste dicke Patzer, denn bei einigen Decals ist leider ein Silvern zu sehen. Ich hätte mal gleich mit Futur rüberlackieren sollen. Das habe ich nur als Finish gemacht um den von mir gewünschten und den Originalbildern entsprechenden, hohen Glanzgrad zu erreichen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ralph21075, 09.10.2012
    ralph21075

    ralph21075 Berufspilot

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Hamburg

    Anhänge:


    Anhänge:

     
  4. #3 ralph21075, 09.10.2012
    ralph21075

    ralph21075 Berufspilot

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Hamburg

    Anhänge:


    Anhänge:

     
  5. #4 ralph21075, 09.10.2012
    ralph21075

    ralph21075 Berufspilot

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Hamburg

    Anhänge:


    Anhänge:

     
  6. #5 ralph21075, 09.10.2012
    ralph21075

    ralph21075 Berufspilot

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Hamburg

    Anhänge:

     
  7. #6 Rock River, 09.10.2012
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    368
    Ort:
    Bremen
    Sieht aber gut aus - trotz der von dir beschriebenen 'Unpäßlichkeiten' beim Lackieren.
    Stimmt - Rot, Orange, Gelb, etc. unterlegt man vorher am besten mit Mattweiß.
    'Ränder' zwischen abgeklebten Farben, Farbnebel und andere Unregelmässigkeiten lassen sich übrigens zumindest teilweise (nach gutem Trocknen) mit Schleifleinen (micromesh) in den Stärken von 4000 bis 12000 beseitigen.
    So bekommst du z. B. auch eine superglatte Oberfläche für Decals - auf Matt- oder Seidenmattlacke würde ich zwar nach wie vor Glanzklarlack sprühen, aber Glanzoberflächen lassen sich so auch nochmal deutlich verbessern.
    Gruss
    RR
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Augsburg Eagle, 09.10.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    16.741
    Zustimmungen:
    47.819
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Gefällt mir sehr gut.

    Und die Lackierung macht schon was her :TOP:
     
  10. #8 juergen.klueser, 11.10.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.060
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Gefällt mir sehr :HOT:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Hawker Sea Hawk, Trumpeter, 1:48

Die Seite wird geladen...

Hawker Sea Hawk, Trumpeter, 1:48 - Ähnliche Themen

  1. W2018RO Hawker Hurricane Mk.1 Trop 1:144 Sweet -1940-

    W2018RO Hawker Hurricane Mk.1 Trop 1:144 Sweet -1940-: Hallo, hier nun wie versprochen der Roll Out eines weiteren Beitrag zum Wettbewerb 100 Jahre Royal Air Force. Diesmal geht es ins Jahr 1940, etwa...
  2. 1/72 Academy Hawker Tempest "Newchurch Wing"

    1/72 Academy Hawker Tempest "Newchurch Wing": Guten Tag liebes Forum, hier ist Academy's 1/72 Hawker Typhoon, gebaut aus der Schachtel. Die Staffelmarkierungen und Seriennummern sind von Print...
  3. W2018BB - Hawker Hurricane Mk1 -Sweet 1:144

    W2018BB - Hawker Hurricane Mk1 -Sweet 1:144: Hallo zusammen, hier folgt nun wie schon angedeutet der Baubericht für eine Hurricane Mk1 der RAF vom nordafrikanischen Kriegsschauplatz um 1940....
  4. W2018BB - Hawker Hurricane MK.I Airfix 1/48

    W2018BB - Hawker Hurricane MK.I Airfix 1/48: Ich möchte am Wettbewerb mit der 1/48 "Hurricane MK.I" von Airfix teilnehmen. Zubehör: - Abdeckmasken für die Kanzelhaube von Eduard -...
  5. Hawker-Siddeley Harrier Mk.I, Matchbox, 1:72

    Hawker-Siddeley Harrier Mk.I, Matchbox, 1:72: Hallo Kollegen, anbei mein angedrohter Rollout zum Harrier von Matchbox, der wie vor 30 Jahren gebaut wurde. Oob und gepinselt ist er. Ganz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden