He 280 V3 (II)

Diskutiere He 280 V3 (II) im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Kann mich den allgemeinen Aussagen, zu diesem formschönen und innovativen Flugzeug der deutschen Luftfahrthistorie, von Maik nur anschließen...
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Kann mich den allgemeinen Aussagen, zu diesem
formschönen und innovativen Flugzeug der deutschen Luftfahrthistorie, von Maik nur anschließen.
War gezwungen an diesem Modell ebenfalls einmal eine nähere
Modellbau technischen Untersuchung durchzuführen :D
So baute ich auch das Eduardmodell im Maßstab 1:48 und versuchte hierbei dem ansonsten sehr trostlos aussehenden,
einfarbigen Modell durch die Darstellung - Originalvorbild und Modell etwas aufzuwerten.
Alle dazu notwendigen Veränderungen/Verfeinerungen gegenüber dem Basisbausatz wurden scratch gebaut bzw. entsprechend verändert oder ergänzt.
Nun seht selbst.........
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: He 280 V3 (II). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Klasse Det !

In Deinem Modell steckt offensichtlich doppelt soviel Arbeit wie in meinem. Ganz toll ist das eingelenkte Bugrad - und das Diorama. Aber man sieht auch noch einige zusätzliche Details.

Wie kann ich meins wieder löschen ?;) :red:
 

Fabian

Flugschüler
Dabei seit
20.02.2002
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ort
Neustadt
WAHNSINN!!
Wie hast du denn den schneegeräumten Boden gemacht?
Sieht super aus.

Gruß
Fabian
 
Corsair

Corsair

Space Cadet
Dabei seit
12.05.2001
Beiträge
2.448
Zustimmungen
1.503
Ort
47228 Duisburg
Sieht richtig gut aus. Den Schnee Trick musst du mir aber auch noch mal erklären.

Sieht aus wie Backpulver *schnief* :D :D :D
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Danke Danke, nein Maik must Deins nicht wieder löschen....:D
Doch ich gebe zu das es mich Verführt hat das Meinige reinzustellen. Außerdem wollte ich nicht nur Worte von mir geben
sondern auch mal was Eigenes präsentieren. Dank an Arne für dieses Forum !

Zum Modell selbst noch einmal nur soviel.
Es war der Versuch eine Originalfotovorlage von einem misglücktem Startversuch (Ausfall eines Triebwerkes) der He 280 darzustellen.
Alle hierzu notwendigen Änderungen und Verfeinerungen wurden
nach diesem und anderen Fotos gemacht. Die Fotos fand ich in den LUFTFAHRT International Heften.

Der Schnee ist auf einer Zuvor mit Modellgips aufgebrachten Landschaft, mit Hilfe von Quarzsand entstanden. Auf diesen Modelliergips wurde anschließend schon die benötigten Erdfarben aufgetragen (Airbrush). Der "Schnee" hat seinen Ursprung bei den Mitgliedern im Club die selber Resin gießen und ist immer im Überfluss da. Wunderbar weiß und sehr sehr fein.
Mit Hilfe von Ponal wird er dann Satt und in mehrren Schichten aufgetragen. Solange das Zeugs, die Pampe noch nicht ausgehärtet ist kann man dann seiner Kreativität fast freien Lauf lassen und sich möglichtst an die Fotovorlage (entsprechende Spuren wegschieben) halten.
Zum besseren Verständnis hier eines der Vorlagenfotos.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Noch ein Foto vom Modell als Zugabe.......
 
Anhang anzeigen
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Hi Det,

schön dieses Modell mal wieder zu sehen!! :D
Ich finde es immer schwer ein Modell mit einfarbigen Anstrich lebendig wirken zu lassen... hast Du sehr gut hinbekommen.

Gruß
Christoph
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Vielen Dank für die Blumen....:FFD
 
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.122
Zustimmungen
53
Ort
Aachen
Einfach Spitze, Det!!!

Wie wäre es mal mit nem "Tipps&Tricks" zum Thema Schnee???

:)
Markus
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Anirac :D Markus auch Dir :)
doch hatte ich auf der Seite davor verraten wie ich es gemacht
habe. Ansonsten bin ich hier auch nicht unbedingt der Dioramenbauer vor dem Herrn. Das überlasse ich doch lieber
der Gilde der Miltärmodellbauer.

Hier noch mal zu Erinnerung:


Der Schnee ist auf einer Zuvor mit Modellgips aufgebrachten Landschaft, mit Hilfe von Quarzsand entstanden. Auf diesen Modelliergips wurde anschließend schon die benötigten Erdfarben aufgetragen (Airbrush) Teilweise auch schon die Spuren. Der "Schnee" hat seinen Ursprung bei den Mitgliedern im Club die selber Resin gießen und ist immer im Überfluss da. Wunderbar weiß und sehr sehr fein. Zur Befestigung des selbigen wird eine nicht allzu dünne Schicht Ponal aufgetragen. In diesem Matsch werden dann nochmal die Spuren überarbeitet.

Happy modeling Det
 
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.122
Zustimmungen
53
Ort
Aachen
Original geschrieben von Det190
Der "Schnee" hat seinen Ursprung bei den Mitgliedern im Club die selber Resin gießen und ist immer im Überfluss da. Wunderbar weiß und sehr sehr fein.
?????
Genau bei der Formulierung komme ich nimmer mit... ist das jetzt Resin-Staub? Oder was anderes, vielleicht das Puder für die Formen?? Alle PU-Harze mit denen ich bisher gearbeitet habe, sind gelb oder verfärben sich nach ner Weile gelb... also, worum genau handelt es sich dabei... Ich hab hier noch Modellbahnschnee rumliegen...ist aber was ganz anderes, denke ich.

Für eine genauere Antwort wäre ich echt dankbar.

Gruß,
Markus
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Ja ist vielleicht ein wenig blöd formuliert.....
Habs eben selber beim lesen gesehen.
Als Streckungsmittel setzt man bzw. kann man beim Resingießen
dem flüssigen Resin Quarzsand zusetzen. Hiermit wird die Verarbeitungszeit verlängert sowie die Aushärtungszeit.
Doch keiner benutzt es :D
Dieser Quarzsand ist ansonsten so fein und weiß das er keiner
weiteren Nachbehandlung bedarf.

Hoffe jetzt für Aufklärung gesorgt zu haben

Happy modeling Det
 
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.122
Zustimmungen
53
Ort
Aachen
@Det: Jo! Danke!!

Markus
 

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
SUPER DET

staun :FFEEK: :FFEEK: :FFEEK: :TOP:
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Es war der Versuch eine Originalfotovorlage von einem misglücktem Startversuch (Ausfall eines Triebwerkes) der He 280 darzustellen.
:TOP: :TOP:

Ideen muss man haben ! ... und dann noch so schön umsetzen können !:HOT
 
Thema:

He 280 V3 (II)

He 280 V3 (II) - Ähnliche Themen

  • Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Breguet 280T als Scratchbau im Maßstab 1:72

    Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Breguet 280T als Scratchbau im Maßstab 1:72: Die tollen Ausstellungen des Modellbauclubs Lyon im Stadtteil Bron haben mir die Historie diese Urgesteins der französischen Zivilluftfahrt näher...
  • 12.06.18 Enstrom 280C nach Notlandung zerstört

    12.06.18 Enstrom 280C nach Notlandung zerstört: Nach einem Motorausfall und anschliessender Notlandung wurde ein Hubschrauber zerstört. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Der Lackierung...
  • Diamond Aircraft DART 280

    Diamond Aircraft DART 280: Große Überraschung auf der AERO: Diamond will einen Hubschrauber bauen. Dieser soll das Sprungbrett für den Tiltroter sein. kurz...
  • F-16C Blk.32 86-0280, 1:32

    F-16C Blk.32 86-0280, 1:32: Hallo Kollegen, das Wetter hat mitgespielt und ich konnte ein paar Bilder für den Ro machen. Es ist der Thunderbirds-Bs von Tamiya mit...
  • Bell V-280 Valor

    Bell V-280 Valor: Die erste Zelle für den zukünftigen Kipprotorflügler Bell V-280 Valor hat die Fertigung verlassen...
  • Ähnliche Themen

    • Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Breguet 280T als Scratchbau im Maßstab 1:72

      Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Breguet 280T als Scratchbau im Maßstab 1:72: Die tollen Ausstellungen des Modellbauclubs Lyon im Stadtteil Bron haben mir die Historie diese Urgesteins der französischen Zivilluftfahrt näher...
    • 12.06.18 Enstrom 280C nach Notlandung zerstört

      12.06.18 Enstrom 280C nach Notlandung zerstört: Nach einem Motorausfall und anschliessender Notlandung wurde ein Hubschrauber zerstört. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Der Lackierung...
    • Diamond Aircraft DART 280

      Diamond Aircraft DART 280: Große Überraschung auf der AERO: Diamond will einen Hubschrauber bauen. Dieser soll das Sprungbrett für den Tiltroter sein. kurz...
    • F-16C Blk.32 86-0280, 1:32

      F-16C Blk.32 86-0280, 1:32: Hallo Kollegen, das Wetter hat mitgespielt und ich konnte ein paar Bilder für den Ro machen. Es ist der Thunderbirds-Bs von Tamiya mit...
    • Bell V-280 Valor

      Bell V-280 Valor: Die erste Zelle für den zukünftigen Kipprotorflügler Bell V-280 Valor hat die Fertigung verlassen...
    Oben