Holloman AFB "Open House and Air Show" 08.10.2011

Diskutiere Holloman AFB "Open House and Air Show" 08.10.2011 im Airshows Forum im Bereich Aktuell; Hallo, es ist zwar schon ein paar Tage her, aber hin und wieder habe ich auch etwas zu tun (auch wenn das viele nicht glauben). Holloman AFB...

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Hallo,

es ist zwar schon ein paar Tage her, aber hin und wieder habe ich auch etwas zu tun (auch wenn das viele nicht glauben).
Holloman AFB in New Mexico macht eine Air Show ca. alle zwei Jahre.
Dieses Jahr fiel es auf das zweite Wochenende im Oktober und fand an einem Samstag statt.
Nachdem Sonntag noch Tag der offenen Tür in Kirtland AFB sein sollte, bot sich ein Besuch hier an, sind in Holloman doch einige unterschiedliche Einheiten stationiert.

Die bekannteste ist das 49.FW, das momentan noch aus der 8.FS mit F-22A und der 7.CTS mit T-38C besteht.
Beide Staffeln sollen in naher Zukunft ihre Maschinen abgeben und zwei F-16 Staffeln zur Ausbildung aus Luke AFB erhalten.
Das ist aber noch alles Zukunftsmusik.
In der Static befand sich neben einer F-22A auch zwei T-38C

T-38C 68-8139 der 7.CTS. Die Talons des Air Combat Commands sind (fast) alle in diesem glänzend schwarz gehalten.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Eine weitere Einheit in Holloman ist die 586.FLTS (Flight Test Squadron), die zur 46.TW (Test Wing) gehört.
Die 46.TW ist in Eglin AFB, Fla. stationiert und ist überwiegend mit der Waffenerprobung beschäftigt.
Die 586.FLTS hat in Holloman Flugzeuge im Bestand, die der Rest des 46.TW nicht hat. Früher hatte sie noch F-15, die wurden aber inzwischen auch abgegeben.

T-38C 62-3660 der 586.FLTS - mit einem der AETC Anstriche.
Der Tailcode "HT" steht netürlich für "Holloman Test"
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Im Bestand der 586.FLTS ist auch eine C-12J.
Von der C-12J (die die militärische Variante der Beech1900 ist) wurden nur sechs Maschinen beschafft.
Während zunächst alle bei unterschiedlichen ANG Einheiten flogen, fliegen sie heute in Stuttgart (bei der US Army), drei bei der USAF in Yokota, Japan, die fünfte bei der US Army in Japan und die sechste hier in Holloman.

C-12J 86-0080 der 586.FLTS/46.TW trägt den Namen "Ms Mable".
Das Zelt dahinter ist übrigens eine "Behausung" für die auch hier stationierten Drohnen.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Eine weitere interessierte Einheit hier ist die WSMR AOD (White Sands Missile Range Air Operations Directorat ?), die zum DTC-(US Army) Development Test Command) gehört.
Hier werden Waffen und insbesondere Raketen der US Army getestet.
Dafür werden die zugewiesenen Hubschrauber überwiegend mit einem auffälligen Anstrich versehen.

Recht neu bei der Einheit ist dieser UH-72A 10-72179 des WSMR AOD.
Sie lösen die bisher verwendeten UH-1H/V ab.
Ein bisschen frustrierend war, dass, nachdem wir lange darauf gewartet hatten, dass die Leute gehen, auch die Sonne hinter einigen Wolken verschwand.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Ebenfalls in der Static war einer der letzten UH-1, die noch in der US Army fliegen.
Die UH-1H/V der US Army wurden zum Schluß bei den verbleibenden Einheiten ziemlich hin- und hergeschoben, sodass bei der WSMR AOD momentan nur wenige UH-1 noch in "bunt" fliegen.

UH-1V 73-22097 gehört nun zur WSMR AOD. Vorher flog er bei der 121.MedCo der Delaware ARNG.
Die UH-1V ist die Rettungshubschraubervariante des UH-1H.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
So, die anderen Einheiten in Holloman AFB stelle ich beim Flugprogramm vor (wenn's recht ist...).
Auffallend war beim Static (so zumindest mein Eindruck), dass den Amerikanern irgendwie das Geld ausgeht.
Es war schon erstaunlich, wie wenig Flugzeuge in der Static waren - zum Glück gibt es eine Menge unterschiedlicher Flugzeuge in Holloman AFB.
So waren z.B. keine Flugzeuge des AMC (Air Mobility Command) und nur eines des AETC (Air Education Training Command) in der Static.
Dennoch waren ein paar Flugzeuge da, die man bei uns nur selten zu Gesicht bekommt.

A-10C 80-0273 der 354.FS "Bulldogs" der 355.FW aus Davis-Monthan AFB in Arizona.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Hier der einzige Flieger des AETC (Air Education Training Command).

F-16C 90-0766 der 309.FS "Wild Ducks" des 56.FW aus Luke AFB, Arizona.
Die 309.FS flog bis vor einem Jahr F-16C Block 25. Als diese außer Dienst gestellt wurden, wurde gleichzeitig die 63.FS der 56.FW aufgelöst.
Diese Einheit gab ihre F-16C Block 42 dann an die 309.FS weiter.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Eine der Zivilflieger in der Static - eine L-39ZA

Dabei handelt es sich um die N391ZA mit der Werknummer 132015.
Sie gehört der High Speed Promotions LLC und fliegt normalerweise von Phoenix, Arizona aus.
Wenn irgendjemand die militärische Vorgeschichte der Maschine kennt - ich würde mich sehr freuen, sie zu hören (oder auch zu lesen).
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Eine der Highlights für die Amerikaner war diese Hawk T.2.
Sie war mit einer zweiten Maschine (ZK020) einige Tage vorher in die USA geflogen worden, wo sie als Wettbewerber für einen T-38 Nachfolger antritt.

Hawk T.2 ZK017, die von der (damals noch bestehenden) 19(R).Sqn an British Aerospace ausgeliehen wurde.
Inzwischen wurde die 19(R).Sqn aufgelöst - an ihre Stelle trat die 4(R).Sqn, die zuletzt aktive Harrier-Ausbildungsstaffel.
Eigentlich sollte die zweite Maschine vorfliegen, aber wie so oft - der Papierkram.
Laut Aussage der begleitenden Techniker hatte die FAA es nicht geschafft, die Papiere rechtzeitig fertig zu bekommen.
 
Anhang anzeigen
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.228
Zustimmungen
13.760
Ort
BY
Holloman mit Sonne und strahlend blauem Himmel. Wie man es kennt :D:

Im Bestand der 586.FLTS ist auch eine C-12J.
Ist das ein (roter) Travelpod unter der Maschine??

Auffallend war beim Static (so zumindest mein Eindruck), dass den Amerikanern irgendwie das Geld ausgeht.
'Defending freedom' und 'worldwide diplomacy' kostet eben, und da zollt inzwischen auch der europäische Airshowbesucher in den USA Tribut :rolleyes:

F_W
 

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Ohne Frage eine der interessantesten (und damit auch umlagertesten) Maschinen war diese CV-22B Osprey.

CV-22B 09-0044 aus keine Ahnung.
Leider hat die Hatz durch die Static verhindert, dass ich mich mit der Besatzung näher unterhalten konnte.
So habe ich leider keine Ahnung, wo diese Maschine hingehört.
Die nächstgelegene Einheit ist die 71.SOS der 58.SOW in Kirtland AFB - die hat aber ihren festen Bestand (eigentlich).
Möglich wäre auch eine Einheit der 27.SOW aus Cannon AFB. Ich weiß aber nicht, ob die überhaupt schon Ospreys bekommen haben.
Dann gibt es noch die 8.SOS des 1.SOW aus Hulbert Field in Florida - da hätte sie aber einen langen Anflugweg gehabt.
Egal woher, das war für mich die beste Maschine in der Static.

So, das waren die interessanteren (OK, meiner subjektiven Meinung nach) Flugzeuge in der Ausstellung - Morgen beginnt dann das Flugprogramm.

Grüße Cujo
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Hallo,
Holloman mit Sonne und strahlend blauem Himmel. Wie man es kennt :D:
Ist das ein (roter) Travelpod unter der Maschine??
'Defending freedom' und 'worldwide diplomacy' kostet eben, und da zollt inzwischen auch der europäische Airshowbesucher in den USA Tribut :rolleyes:
F_W
ja, das Wetter war (bis zum späten Nachmittag) toll, blauer Himmel, knapp 20°C.
Unter dem Rumpf der C-12J hängen sogar zwei Behälter:

Aufgrund der Farbe (und weil ich denke, dass in der C-12 genug Platz für etwaiges Gepäck sein sollte) glaube ich nicht, dass es Transportbehälter sind.
Und zum Teilnehmerfeld - ist eben blöd, wenn man ansonsten kaum Nachbarn hat, die an einer Show teilnehmen könnten.
Bei uns sind es zwar viele F-16, die können aber aus vielen verschiedenen Ländern sein - da ist die Auswahl auf dem amerikanischen Kontinent etwas eingeschränkt.
Es fällt einfach auf, dass nicht mehr alles an einer Show teilnimmt, das teilnehmen kann (oder früher teilgenommen hat).
Das ist mir noch mehr auf den Navy-Flugtagen (Oceana, Lemoore) aufgefallen.

Grüße Cujo
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
So, dann geht es heute mit dem Flugprogramm weiter.
Die ersten Flieger waren Kunstflieger, die mich nicht so interessieren (vielleicht weil mir oft schon beim Zuschauen schlecht wird).
Erster "Krachmacher" war diese L-39ZA mit der Werknummer 132025 - auch hier gilt, wer mehr zur Vorgeschichte dieser Maschine weiß, bitte melden.

N301MZ mit dem Code "36" gehört laut FAA Register der Resource Investment LLC und fliegt von Tulsa IAP in Oklahoma aus.
Das war das erste Mal, dass ich eine L-39 ohne die Zusatztanks gesehen habe.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Nach der Landung rollten fast alle Teilnehmer noch bei den Zuschauern vorbei.
Holloman AFB hat drei Bahnen und die wurden auch alle drei genutzt.
Leider ist keine Bahn nahe genug, um irgendwelche Bilder von Start oder Landung machen zu können.
Aber beim Rollen geht etwas.

L-39ZA N301MZ rollt zu seinem Stellplatz zurück.
Bis ca. 14:00 kann man recht gute Bilder machen.
Dabei kann man sich unter die Sonnenschutzdächer stellen, die die Grenze des öffentlichen Bereichs bildeten.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Während der letzten Takte der amerikanischen Nationalhymne gab es dann den angekündigten Überflug der B-2 Spirit.

B-2A 82-1069 "Spirit of Indiana" der 393.BS der 509.BW aus Whiteman AFB in Missouri.
Zwischen den großen Fahrwerksklappen (auf denen die ganzen "wichtigen" Informationen wie Einheit und Motto draufstehen) sind die beiden Bombenschächte zu erkennen.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Ich will eigentlich immer die Nummer auf meinen Bildern sehen, was bei der B-2 gar nicht so einfach ist.

Beim zweiten Überflug musste ich eine Weil warten, bis man AUF den Flieger fotografieren konnte.
Dann erkennt man auch die Nummer über den Triebwerken.
Außer einem Strich im Bild bleibt da dann nicht mehr viel übrig (es fehlen eben die Seitenruder, aber das soll wohl konstruktionsbedingt sein).
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Danach kam (für mich) eines der Highlights - deutsche Tornados des in Holloman AFB stationierten TTC (Tactical Training Center).
Es war bezeichnend, dass mehr Deutsche als Amerikaner flogen.
Insgesamt vier Tornados starteten und zeigten einen simulierten Angriff auf einen Flugplatz.
Dabei waren zwei Grüne, ein Grauer und einer im Marineanstrich beteiligt.

Tornado 44+06 vom TTC beim Abdrehen.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Auf den grünen Tornados kommt das bunte Wappen toll zur Geltung.

Tornado 43+23 beim Hochziehen nach dem (simulierten) Abwurf eines/r was-auch-immer.
Die Amerikaner fanden es ziemlich erstaunlich, dass der Tornado im Tiefflug einer F-22 wegfliegen kann.
Auf der Überschallfähigkeit im Tiefflug wurde ziemlich herumgeritten, da konnte der deutsche Oberst noch so oft erklären, dass der Tornado eben ein völlig anderes Einsatzspektrum hat.
 
Anhang anzeigen

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Nach dem Angriff gab es noch einen schönen Überflug, bei der die Buddy-Buddy Betankungsfähigkeit vorgeführt wurde.
So einen "kleinen" Tanker hatten die wenigsten Amerikaner vorher gesehen.

Tornados 45+71 im Marineanstrich betankt Tornado 44+06 im grauen Anstrich.
Bei dem Wetter hat das alles sehr viel Spass gemacht.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.607
Zustimmungen
1.719
Ort
häufig Berlin
Dann haben wir sehnsüchtig auf das Vorbeirollen gewartet.
Bei den vielen Rollwegen und Bahnen, die genutzt werden war da immer ein etwas flaues Gefühl, ob der ersehnte Flieger wirklich kommt.
Die Sonne kam schon etwas von hinten, was insbesondere beim Tornado Schatten nach vorne wirft.

Tornado 45+71 vom TTC im Marineanstrich mit dem Buddy-Buddy Pod unter dem Rumpf.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Holloman AFB "Open House and Air Show" 08.10.2011

Holloman AFB "Open House and Air Show" 08.10.2011 - Ähnliche Themen

  • 55.555 Flugstunden in Holloman

    55.555 Flugstunden in Holloman: Am 13.10. feierte das Fliegerische Ausbildungszentrum der Luftwaffe seine 55.555 Flugstunde auf dem Tornado. Dies wurde neben einem kleinen...
  • Tornado FWIC Holloman AFB

    Tornado FWIC Holloman AFB: Hoffentlich ist dies die richtige Stelle. Ich habe welche Frage wegen diese Fighter Weapons intsructor Course (FWIC) und hoffentlich könnt ihr...
  • Holloman AFB 17.10.97 (Memorial)

    Holloman AFB 17.10.97 (Memorial): Es war darmals ein schöner Tag dort, die letzte drei aktiven USAF F-4E sind zum AMARC abgegangen, die letzten Luftwaffen F-4E waren noch dort und...
  • Holloman Air & Space Expo 2007

    Holloman Air & Space Expo 2007: Die USA scheinen diesen Herbst ein sehr beliebtes Reiseziel gewesen zu sein. Nach den vielen Reiseberichten von der Ost- und Westküste will ich...
  • QF-4E Drone in Holloman abgestürzt

    QF-4E Drone in Holloman abgestürzt: Gestern ist kurz nach dem Start eine QF-4E Phantom abgestürzt. Ob die Drone bemannt war und wie es zu dem Absturz kam ist mir nicht bekannt. Die...
  • Ähnliche Themen

    • 55.555 Flugstunden in Holloman

      55.555 Flugstunden in Holloman: Am 13.10. feierte das Fliegerische Ausbildungszentrum der Luftwaffe seine 55.555 Flugstunde auf dem Tornado. Dies wurde neben einem kleinen...
    • Tornado FWIC Holloman AFB

      Tornado FWIC Holloman AFB: Hoffentlich ist dies die richtige Stelle. Ich habe welche Frage wegen diese Fighter Weapons intsructor Course (FWIC) und hoffentlich könnt ihr...
    • Holloman AFB 17.10.97 (Memorial)

      Holloman AFB 17.10.97 (Memorial): Es war darmals ein schöner Tag dort, die letzte drei aktiven USAF F-4E sind zum AMARC abgegangen, die letzten Luftwaffen F-4E waren noch dort und...
    • Holloman Air & Space Expo 2007

      Holloman Air & Space Expo 2007: Die USA scheinen diesen Herbst ein sehr beliebtes Reiseziel gewesen zu sein. Nach den vielen Reiseberichten von der Ost- und Westküste will ich...
    • QF-4E Drone in Holloman abgestürzt

      QF-4E Drone in Holloman abgestürzt: Gestern ist kurz nach dem Start eine QF-4E Phantom abgestürzt. Ob die Drone bemannt war und wie es zu dem Absturz kam ist mir nicht bekannt. Die...

    Sucheingaben

    f15 eglin

    Oben