Jabiru vs. Rotax Triebwerke

Diskutiere Jabiru vs. Rotax Triebwerke im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Ich wundere mich warum der australische Jabiru 2200 Motor bisher nicht mehr Verbreitung in der deutschen/europäischen UL-Szene gefunden hat? Es...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Kenneth, 11.04.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.794
    Zustimmungen:
    158
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Ich wundere mich warum der australische Jabiru 2200 Motor bisher nicht mehr Verbreitung in der deutschen/europäischen UL-Szene gefunden hat?

    Es handelt sich hier um einen 4-zylindrigen, luftgekühlten Boxer-Motor, der 80 PS leistet. Das ist die gleiche Leistung wie der bekannte Rotax 912UL, nur ist der Jabiru 10 kg leichter und etwa 10% billiger. Das sind Werte, die in der UL-Wert schon sehr interessant sind. Diesen Motor gibt es seit einigen Jahren, vor allem in einem australischen Leichtflugzeug mit dem gleichen Namen. Also keine Neuentwicklung oder irgendeiner VW-Käfer Ableger.

    Hierzulande sind mir nur zwei ULs bekannt, die mit diesem Triebwerk verkauft werden: ULBI Wild Thing und Tecnam P-92.

    Nachteilig bei dem Jabiru soll angeblich folgendes sein:

    - er "trinkt" nur (teuren) AVGAS. Wahr oder unwahr?

    - er hat keine Untersetzungsgetriebe und die maximale Leistung wird bei 3300 u/min produziert, was zu Geräusch- und Propellereffizienzproblemen führt. Das letzte Problem scheint zumindest irgendwie lösbar zu sein; siehe die Flugzeuge die bereits damit fliegen.

    - wartungsintensiv, vor allem in den ersten Betriebsstunden.

    - schwer zu starten bei niedrigen Aussentemperaturen. Ist ein Lycoming oder Continental auch..

    - Tendenz zum Überhitzen. Kann ich bei einem australischen Motor nicht so recht glauben...

    Wer weiss mehr :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ETNU

    ETNU Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Neubrandenburg/Oststadt
    Auch die "Silence" Twister der Silence Aircraft GmbH
     
  4. MTheis

    MTheis Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Holzerath bei Trier
    Hi,
    - ich denke dein erstes Problem kann ich definitiv verneinen, wir haben ein Wild Thing im Verein, das hat zwar den 3300 ccm Motor mit 120 PS, das fliegt aber auch mit Super.
    - Ein Untersetzungsgetriebe hat unser Wild Thing auch nicht, aber es ist trotzdem nicht unbedingt auffällig laut.
    -Wartungsintensiv glaube ich ist das Teil auch nicht, wir hatten zwar mal ein Problem mit der Zündspule, aber ansonsten sind mir keine Mängel bekannt.
    - Desweiteren habe ich von Überhitzungen des Teils auch noch nichts gehört, im Winter hatten wir eher das gegenteilige Problem.
    - Zu guter letzt fliegen wir die Kiste auch im Winter, er orgelt dann schon ein bisschen länger, aber wenn die Batarie voll ist ist das auch kein Thema.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Jabiru vs. Rotax Triebwerke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jabiru 2200 preis

    ,
  2. jabiru erfahrungen

    ,
  3. erfahrung jabiru motor

    ,
  4. jabiru 2200 vs rotax 912,
  5. jabiru Preise
Die Seite wird geladen...

Jabiru vs. Rotax Triebwerke - Ähnliche Themen

  1. Mein mitflug in der Scheibe SF- 25C Rotax - Falke

    Mein mitflug in der Scheibe SF- 25C Rotax - Falke: Heute konnte ich in der Scheibe SF- 25C Rotax - Falke mitfliegen. Der Flugplatz Egweil ist ca. 6 Km. von Neuburg a.d. Donau entfernt. Und hier ist...
  2. "Getriebescheppern" am Rotax 912

    "Getriebescheppern" am Rotax 912: Ich habe einen Rotax 912 mit 80 PS, der mir leider in letzter Zeit einige Sorgen bereitet. Das obligatorische Scheppern des Untersetzungsgetriebes...