Kleinflugzeug in Gotha notgelandet

Diskutiere Kleinflugzeug in Gotha notgelandet im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Oh man oh man, da hab ich ja was losgetreten, um nun als Moralapostel und Oberlehrer wahrgenommen zu werden :unsure: Jeder kann gerne Fliegen...
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.203
Zustimmungen
980
Ort
Hamburg
Oh man oh man, da hab ich ja was losgetreten, um nun als Moralapostel und Oberlehrer wahrgenommen zu werden :unsure:
Jeder kann gerne Fliegen gehen - mein Punkt war der, dass in weiten Teilen das Fliegen nicht mehr möglich ist.
Die Flugsicherung bittet auch darum, auf nicht unbedingt notwendige Flüge zu verzichten - jeder wie er will!

Am Wichtigsten ist für den Moment eh, dass der Pilot hoffentlich gesund das Krankenhaus verlassen kann.

Zum Thema Columbia 350/400 selbst will ich zum Thema Oberlehrer ala @Schwarzmaier777 nur sagen:
Die Col350 und Col400 sind alles mögliche, nur nicht giftig um Stall - das durfte ich vor gut 10 Jahren selbst erfliegen.
Durch die Schränkung bzw. Wing-Cuffs stallt zuerst die Flügelinnenseite und die Ruder bleiben auch im Stall wirksam.
Deshalb sprechen die Querruder im Stall auch noch an und führen nicht zum Abkippen des Flugzeugs.

Die Stall-Speed der Col400 in Landekonfiguration entspricht Flugzeugen, die wohl auch ein Schwarzmaier777 nicht als "giftig" bezeichnen würde:

DA40 NG:
landing conf.: 58 kts CAS
clean: 63 kts CAS

Piper Arrow IV:
landing conf.: 59 KIAS
clean: 66 KIAS

Col400:
landing conf.: 59 KIAS
clean: 72 KIAS

Wie man in den Bildern sehen kann, waren die Landeklappen der N6504H ausgefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
2.001
Zustimmungen
602
Ort
Süddeutschland
und ich fahre gern zum Spaß mit dem Auto. Auch gerne alleine, und tanken kann ich per Karte an einem Tankautomat. Dabei falle ich auch keinem auf den Kopf, der nicht damit rechnet und mache weniger Lärm als ein Flugzeug. Und wenn mich dann nicht ein Polizist bequatscht, habe ich am Ende des Tages keine Sozialkontakte gehabt.

Aber erst mal zum Rundumschlag ausholen:


Ich bin auch Auto-Spaßfahrer. Der Caterham bleibt vorerst in der Garage, und der M2 ist nur für notwendige Fahrten momentan. Andere Kollegen/Enthusiasten mit diesen Autos machen mehr oder weniger das Gleiche.

Bei „Redrum“ musste ich übrigens an „The Shining“ in der englischen Fassung denken 😂
 

nuggen

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2011
Beiträge
170
Zustimmungen
42
Ort
Heilbronn
Es wurden extra die Fristen ausgesetzt, so dass jetzt niemand fliegen muss, im seine Berechtigungen zu erhalten. Jeder kann vernünftig und solidarisch sein und einfach mal zwei oder drei Monate seine Freizeitaktivitäten in die eigene Wohnung verlegen.
Hast du das während der Influenza auch gemacht?
 

nuggen

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2011
Beiträge
170
Zustimmungen
42
Ort
Heilbronn
Musst du nicht. War eine Frage.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.956
Zustimmungen
5.233
Musst du nicht. War eine Frage.
OK. Ist wohl ersichtlich, wie ich die Frage für mich beantwortet habe: nicht vergleichbar. Deshalb: unterschiedliche Reaktionen.

Aber interessant, dass Du danach fragst. Sind Covid-19 und die jährliche Influenza in Ihren Auswirkungen für Dich vergleichbar? Ist nur eine Frage.
 

nuggen

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2011
Beiträge
170
Zustimmungen
42
Ort
Heilbronn
OK. Ist wohl ersichtlich, wie ich die Frage für mich beantwortet habe: nicht vergleichbar. Deshalb: unterschiedliche Reaktionen.

Aber interessant, dass Du danach fragst. Sind Covid-19 und die jährliche Influenza in Ihren Auswirkungen für Dich vergleichbar? Ist nur eine Frage.
Du meinst sicherlich CoV-2 oder?

Ich glaube auch wir sind zu weit Richtung OT abgedriftet. Bleibt gesund.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.653
Zustimmungen
2.274
Ort
Deutschland
Bei Corona weiß man aber auch, was gemeint ist. Man muss nicht in diese Stückelsprache fallen, die sich die WHO irgendwann nachträglich dafür ausgedacht hat.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.933
Zustimmungen
3.772
Ort
Germany
Bei Corona weiß man aber auch, was gemeint ist. Man muss nicht in diese Stückelsprache fallen, die sich die WHO irgendwann nachträglich dafür ausgedacht hat.
Ist ja nicht ausgedacht sondern eine Abkürzung:

CoV-2: Coronavirus 2

CoViD19: Corona Virus Disease 2019

C80
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.653
Zustimmungen
2.274
Ort
Deutschland
Na, wenn das nicht Stückelsprache ist? Ich kenne niemanden, der zu Corona im normalen Gespräch Covid-19 sagt. Aber jeder wie er will. Hauptsache man versteht, was gemeint ist.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.956
Zustimmungen
5.233
Du meinst sicherlich CoV-2 oder?
Covid-19, "coronavirus disease 2019" oder "Coronavirus 2019" bezeichnet die Krankheit, genau so wie Influenza oder "echte Grippe" oder "Virusgrippe".
SARS-CoV-2 bezeichnet das auslösende Coronavirus, genau so wie A(H?N?) ein auslösendes Grippevirus bezeichnet.
Bei Covid-19 ist es im Moment noch einfach, denn es gibt eine 1:1-Beziehung von Krankheit und Virus. Eine Grippewelle kann von verschiedenen A(H?N?)-Viren ausgelöst werden. Deswegen erwähnt man dort das Virus nicht mehr.



Ich glaube auch wir sind zu weit Richtung OT abgedriftet. Bleibt gesund.
Jo, bei "Corona" weiß derzeit jeder, was gemeint ist.
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.336
Zustimmungen
352
Jeder kann vernünftig und solidarisch sein und einfach mal zwei oder drei Monate seine Freizeitaktivitäten in die eigene Wohnung verlegen.
Solidarisch? Wen belastet die Freizeitfliegerei , zu wessen Schaden? ja der verunglückte bei einer Notlandung. Bei Wasserburg am Inn gab es eine Familientragödie ( Lagerkoller ) mit drei Toten!
Und die vielen Urlaubsrückkehrer von Kreuzfahrten, aus Neuseeland, USA, Karibik, Ostasien die dürften wesentlich mehr sich gegenseitig infziert haben als es ein Segelflieger schafft.
Einer schiebt am Cockpit, der andere 8m Distanz an der Fläche führt. Beim Start der Schleppilot am 50m-Seil oder der Windenfahrer 1200m entfernt, der Starthelfer an der Flächenspitze hat auch 8m Distanz.

Und Selbstarter mit DG400 usw. die können garkeinen infizieren, da ist nicht mit Solidarität sondern purer Neid. ( obwohl die das alles selbst unsubventioniert bezahlen ) Hugharaflug steuerfreier Sprit, für die Winde versteuert....
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.653
Zustimmungen
2.274
Ort
Deutschland
Es geht nur um gezielte Infektionsvermeidung, nicht um Spaßbremsen.
 
Stovebolt

Stovebolt

Flieger-Ass
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
270
Zustimmungen
262
Ort
M-V
@innwolf, bleibt für dich nur zu hoffen, daß du nie in ärztliche Behandlung musst durch einen Zwischenfall in deiner Privatfliegerei. Denn diese ist für dich und die Gesellschaft nicht lebensichtig und trotzdem würden ärztliche Kosten von der Sozialgemeinschaft getragen. Und da gibt es bestimmt noch eine Menge andere Verhaltensmuster bei denen im Falle eines Falles irgendeine Sozialgemeinschaft einspringt.
Gruß!
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.565
Zustimmungen
2.847
Ort
Bamberg
@innwolf, bleibt für dich nur zu hoffen, daß du nie in ärztliche Behandlung musst durch einen Zwischenfall in deiner Privatfliegerei. Denn diese ist für dich und die Gesellschaft nicht lebensichtig und trotzdem würden ärztliche Kosten von der Sozialgemeinschaft getragen. Und da gibt es bestimmt noch eine Menge andere Verhaltensmuster bei denen im Falle eines Falles irgendeine Sozialgemeinschaft einspringt.
Gruß!
Aha, und beim Glühlampenwechsel von der Leiter fallen in den eigenen vier Wänden ist OK? Bleibst Du z.Z. auch im Bett unter Deiner Decke liegen?
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.956
Zustimmungen
5.233
Aha, und beim Glühlampenwechsel von der Leiter fallen in den eigenen vier Wänden ist OK? Bleibst Du z.Z. auch im Bett unter Deiner Decke liegen?
Ich habe beschlossen, nicht das Laub aus der Dachrinne zu holen. Aber die Glühlampe im Treppenhaus wechsele ich aus. Kannst Du nachvollziehen, wie mein Riskmanagement dazu aussieht?
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.565
Zustimmungen
2.847
Ort
Bamberg
Ich habe beschlossen, nicht das Laub aus der Dachrinne zu holen. Aber die Glühlampe im Treppenhaus wechsele ich aus. Kannst Du nachvollziehen, wie mein Riskmanagement dazu aussieht?
Zu wenig Fakten zum nachvollziehen. Man kann auch an der Teppichkante stolpern und sich das Genick brechen.
 
Thema:

Kleinflugzeug in Gotha notgelandet

Kleinflugzeug in Gotha notgelandet - Ähnliche Themen

  • 22.08.2019 - Kleinflugzeug stürzt nahe Steinfeld in Maisfeld

    22.08.2019 - Kleinflugzeug stürzt nahe Steinfeld in Maisfeld: Bereits am Donnerstag d. 22.08.2019 stürzte ein Kleinflugzeug im Landkreis Vechta, Niedersachsen, in ein Maisfeld. Der Pilot überlebte den Absturz...
  • Elektro-Kleinflugzeug in Norwegen bruchgelandet

    Elektro-Kleinflugzeug in Norwegen bruchgelandet: "In Norwegen ist ein vollelektrisch angetriebenes Kleinflugzeug notgelandet. Die zweisitzige Maschine vom Typ Pipistrel Alpha Electro habe...
  • Kleinflugzeug bei Fürstenfeldbruck abgestürzt

    Kleinflugzeug bei Fürstenfeldbruck abgestürzt: Das Flugzeug kam anscheinend aus Jesenwang. Fürstenfeldbruck: Feuerwehr alarmiert: Kleinflugzeug abgestürzt bei Moorenweis | Moorenweis
  • 26.07.19 Kleinflugzeug nähe Münster/Osnabrück abgestürzt

    26.07.19 Kleinflugzeug nähe Münster/Osnabrück abgestürzt: Die erste Meldung : Ein Kleinflugzeug ist gegen 17 Uhr beim Landeanflug auf den Flughafen Münster/Osnabrück in Greven abgestürzt. Die drei...
  • Unfall eines Kleinflugzeugs in Grefrath

    Unfall eines Kleinflugzeugs in Grefrath: In Grefrath im Kreis Viersen ist heute beim Landeanflug ein Kleinflugzeug abgestürzt. Es scheint sich um eine Kunstflugmaschine (Yak oder Su) zu...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    n6504h cessna 400

    ,

    kleinflugzeug gotha

    ,

    n6504h

    ,
    absturz gotha
    , privatfliegerei corona in welchen Bundesländern erlaubt
    Oben