London Polizei holt Piloten in Handschellen aus Cockpit

Diskutiere London Polizei holt Piloten in Handschellen aus Cockpit im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Schreckensmomente bei British Airways: Ein Pilot benahm sich vor dem Start eines Langstreckenfluges so auffällig, dass die Besatzung keinen...

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.815
Zustimmungen
1.208
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Wie der Bluttest laut "Daily Mail" ergab, hatte der Flugkapitän das Vierfache an Alkohol im Blut, was erlaubt ist. Seine Festnahme sei wegen des "Verdachts des Führens eines Flugzeugs trotz Überschreitung des zulässigen Alkohollimits" erfolgt, teilte die Polizei mit.
:blink::w00t::crying: Da gilt KEIN 0,0 Promille???

Vieleicht auch eine Erklärung für die Häufung von Drohnensichtungen. Hupps, ich hab den Anflug versaut? JAAA, ich musste ja auch der Drohne ausweichen(und nicht weil ich einem im Tee hatte)... :thumbup:
 
F-16

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.160
Zustimmungen
1.128
Ort
Chemnitz
Na genau, endlich kommt es mal raus! Und selbst wenn da Drohnen gewesen wären- schließlich sind diese doch die einzigen Fluginstrumente der ebenso tapferen wie selbsternannten Opfer ihrer jeweiligen Regierungen, um endlich mal das geheime Treiben der Eliten hinter den Flughafenmauern gnadenlos aufzudecken, gell?
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.815
Zustimmungen
1.208
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Nein, 0,2 Promille.
Ah ok, die >0,2 Promille hat seine Berechtigung. :thumbup:
Der Test gilt als negativ, wenn der Blutalkoholgehalt einen Wert von 0,2 Promille nicht überschreitet. Dann gilt man als nüchtern und ist „fit to fly“, also dienstfähig. Die geringfügige Verschiebung nach dem Komma kann andere, beispielsweise ernährungsbedingte Ursachen haben.
 
rudi912

rudi912

Sportflieger
Dabei seit
23.11.2017
Beiträge
10
Zustimmungen
4
Sehr merkwürdiger Bericht. Erst steht, dass der Kapitän in Handschellen aus dem Flugzeug geführt wird, etwas später im gleichen Bericht ist es dann der 1.Offizier. Was ich mir bei diesen Vorfällen immer denke, wieso fällt es beim Briefing dem jeweils anderen Piloten nicht auf ? Die sind meiner Meinung nach mindestens genauso mitschuldig, wenn es ein Pilot, egal ob Captain oder FO betrunken ins Cockpit schafft. Die Herren/Damen stehen beim Briefing unmittelbar beieinander, sie sprechen miteinander, dass muss auffallen.
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.815
Zustimmungen
1.208
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Was ich mir bei diesen Vorfällen immer denke, wieso fällt es beim Briefing dem jeweils anderen Piloten nicht auf ?
In diesem Fall soll es ja die 4fache Menge des Erlaubten(0.2) gewesen sein. Das wären ja dann 0,8. Das ist für jemanden der regelmäßig trinkt jetzt nicht so viel. Der Entsprechende wird sich wahrscheinlich sogar gur dabei fühlen und gut gelaunt und aufmerksam erscheinen können. Das ist nicht wie uns, die höchst selten mal mehr wie ein Glas trinken.
 
rudi912

rudi912

Sportflieger
Dabei seit
23.11.2017
Beiträge
10
Zustimmungen
4
...aber der Cabincrew ist es aufgefallen...
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.404
Zustimmungen
612
....... Die Herren/Damen stehen beim Briefing unmittelbar beieinander, sie sprechen miteinander, dass muss auffallen.
Vielleicht hat der Co ein ähnliches Problem wie der Kommandant und konnte es deshalb nicht riechen.
 

Schiff

Sportflieger
Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
74321 Bietigheim-Bissingen
Margot Käßmann hat mit 1,6 Promille ohne Zungenschlag mit den Polizisten parliert und ist nur durch Zufall
aufgeflogen.Alles eine Frage des Trainings.
 
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
2.003
Zustimmungen
604
Ort
Süddeutschland
Wenn jemand mit einem derartigen Job derart tief ausrutscht, dann ist auch so eine persönliche Tragödie festzustellen. Waren Handschellen wirklich notwendig?
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.838
Zustimmungen
1.058
Ort
Hannover
Hallo,

Margot Käßmann hat mit 1,6 Promille ohne Zungenschlag mit den Polizisten parliert und ist nur durch Zufall
aufgeflogen.Alles eine Frage des Trainings.
Sie ist bei Rot über eine Ampel gefahren.
Du schreibst ja auch fehlerfrei. Sollen wir Dir jetzt ein Training unterstellen? :rolleyes1:

Religion, Politik und Geschlecht sollte man wenn möglich außen vor lassen.:wink2:

Grüße
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.815
Zustimmungen
1.208
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Alles eine Frage des Trainings.
Ja, das ist schon so eine Sache. Zu meiner Lehrzeit gabs einen Lehrling, der ist jeden Tag "gut getankt" zur Arbeit gekommen. Also so 2 Bier zum Frühstück. Aufm Dorf war das halt so. Wenn du es nicht wusstest, hast du ihm nichts angemerkt. Aber dann ist er doch mal in den Graben gefahren. An dem Tag war er nüchtern... :thumbup:
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.838
Zustimmungen
1.058
Ort
Hannover
Hallo,

ein Training in Rechtschreibung sicherlich.Aber Du hast sicher nichts anderes gemeint.
doch, natürlich. Ich hatte Dir das selbe unterstellt wie Du Frau Käßmann.
Das ist das NIveau, auf das Du dich begeben hast - da kannst Du Dich jetzt nicht beschweren,.

Grüsse
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.340
Zustimmungen
353
Hallo,
weg vom Cockpit zur Passagieren, wievel Alkohol braucht ein starker Trinker der unbeabsichtigt nicht an Alkohol kam auf einem 10h-Flug um NICHT auszurasten oder berdrohlichen Kollaps zu bekommen. Ich las mal, weis nicht ob das stimmt, daß auch in Kliniken manchmal Kampftrinker ärztlich verordnet eine ausreichende Ladung serviert bekommen.
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.815
Zustimmungen
1.208
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Ich las mal, weis nicht ob das stimmt, daß auch in Kliniken manchmal Kampftrinker ärztlich verordnet eine ausreichende Ladung serviert bekommen.
Ja, das stimmt. Würde bei einem so langen Flug auch Sinn machen. Ist zwar schwer einzuschätzen wann dann genug ist, besser aber als ihn/sie "trockenfallen" zu lassen.
 
rudi912

rudi912

Sportflieger
Dabei seit
23.11.2017
Beiträge
10
Zustimmungen
4
...sorry, Ihr plädiert also dafür, dass Alkoholiker im Cockpit ihr "Level" halten sollten bzw. habt Verständnis dafür ?
Ich möchte keinen Alkoholiker im Cockpit !
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.815
Zustimmungen
1.208
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Thema:

London Polizei holt Piloten in Handschellen aus Cockpit

London Polizei holt Piloten in Handschellen aus Cockpit - Ähnliche Themen

  • Red Arrows Parade VE Day London 08.05.2020

    Red Arrows Parade VE Day London 08.05.2020: Schoener Bilder der Red Arrows uber Londen wegen der 75 Jahr Siegestag. RAF Red Arrows und BBC
  • Drohnen legen Flughafen London-Gatwick lahm

    Drohnen legen Flughafen London-Gatwick lahm: "Über dem Rollfeld des Großflughafen London-Gatwick wurden mehrere Drohnen gesichtet. Passagiere saßen deshalb stundenlang in ihren startklaren...
  • Stefan Lülfs Buch "London-Regensburg-Indien"

    Stefan Lülfs Buch "London-Regensburg-Indien": Am Dienstag, 20. März, laden das Institut für Bayerische Geschichte und das Deutsche Museum in München (Ludwigstr. 14) zur Präsentation von Stefan...
  • London City Airport analysiert Hobby-"Spotter"

    London City Airport analysiert Hobby-"Spotter": Mal eine sinnvolle Studie: http://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/airport/london-city-airport-analysiert-hobby-spotter/650192
  • Flugbetrieb in London-Heathrow [EGLL/LHR]

    Flugbetrieb in London-Heathrow [EGLL/LHR]: 20.9.14 in LHR: JY-BAA B.787 Dreamliner Royal Jordanian
  • Ähnliche Themen

    Oben