Mi-10K, Amodel

Diskutiere Mi-10K, Amodel im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Folgende Frage: was hat es damit auf sich, dass die Heckrotorblätter (anscheinend im Ruhestand) einmal nach innen und einmal nach außen...

Moderatoren: AE
  1. #1 Monitor, 02.06.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.179
    Zustimmungen:
    2.765
    Ort:
    Potsdam
    Folgende Frage: was hat es damit auf sich, dass die Heckrotorblätter (anscheinend im Ruhestand) einmal nach innen und einmal nach außen abgewinkelt sind ?

    Werden die Heckrotorblätter erst durch die Fliehkraft wieder in eine normale Lage versetzt ?
     

    Anhänge:

    • Pic1.jpg
      Dateigröße:
      31,2 KB
      Aufrufe:
      221
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flugi, 02.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2011
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.026
    Zustimmungen:
    19.334
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Das ist ja nun keine Mi-10 spezifische Frage und keine zu Amodel. ;)

    Die Mi-6 hat die gleiche Heckschraube, dessen Blätter übrigens aus Holz sind und das ein Hauptgrund ist, warum gerade auch die letzte Mi-10K gegroundet ist.
    Was nun beide Heckschrauben gemeinsam haben, sind schlicht und einfach die Schlaggelenke.
    Das bewirkt bei antriebsloser Schraube, das die Blätter im Ruhezustand durch den Wind in die auf Deinen Bildern, unterschiedliche Position gedrückt werden.
    Auch wenn kein Wind geht, fällt das obenstehende Blatt immer nach rechts oder links und sieht so aus, als wenn es gerade abbricht.
    Solltest Du unbedingt beim Bau dieser Harfe berücksichtigen.
    http://www.ffmc.de/modelle/flugi/flugi_mi6/flugi_mi6.html
     

    Anhänge:

  4. #3 Monitor, 05.06.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.179
    Zustimmungen:
    2.765
    Ort:
    Potsdam
    Mal eine andere Frage. In dem Amodel-Bausatz sind die Hauptfahrwerkräder leider ohne Profil. Wie zu sehen ist, haben diese eine Art Kreuzprofil.

    Jetzt ist mir beim Betrachten von @mosquitos Tu-4 die Idee gekommen, dass ja etliche US-Maschinen mit so einem Profil versehen sind.
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?65920-Kong-Jiang-1-(-Tu-4-AWACS-)-1-72

    Also: welche US-Maschinen haben einen Reifendurchmesser von 950mm = 13,2 mm in 1/72 ? Aus welchem Bausatz kann man sich evtl. so einen Reifen abgießen bzw. es gibt sicher auch Resin-Räder. Wo kann man da mal nachsehen ?
     

    Anhänge:

  5. Eugen

    Eugen Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    584
    Ort:
    Augsburg
    AMODEL AN-8 http://scalemodels.ru/modules/forum/viewtopic_t_25007_start_40.html
     
  6. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Sehr informativ. Hat nur den Nachteil, das auf Ausstellungen dann alle genau das denken.:cool:
     
  7. #6 Monitor, 07.06.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.179
    Zustimmungen:
    2.765
    Ort:
    Potsdam
  8. #7 497.BAP, 08.06.2011
    497.BAP

    497.BAP Astronaut

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    3.109
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Гроссенхайна
    Ich hab da schon mal eine Satz Räder gesehen, aber leider weiß ich nicht mehr wo das war:mad:
     
  9. #8 Monitor, 08.06.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.179
    Zustimmungen:
    2.765
    Ort:
    Potsdam
    Es gibt für den Mi-6 Resinräder mit Kreuzprofil von Zebrano, aber diese sind im Durchmesser wesentlich größer (1350mm Mi-6 gegen 950mm Mi-10K)
     

    Anhänge:

  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.026
    Zustimmungen:
    19.334
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    .... die sehen ja fürchterlich aus. Die Zwischenräume im Profil sind viel zu groß.
     
  12. #10 497.BAP, 09.06.2011
    497.BAP

    497.BAP Astronaut

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    3.109
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Гроссенхайна
    Stimmt genau die meinte ich.

    @Flugi das sind Crossreifen für Mi-6:FFTeufel: ...da mach ich mir lieber die Arbeit und gravier die Profilrillen selbst;)
     
Moderatoren: AE
Thema:

Mi-10K, Amodel

Die Seite wird geladen...

Mi-10K, Amodel - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Mil Mi-10K – Amodel

    1/72 Mil Mi-10K – Amodel: Hallo Freunde der russischen Luftfahrt Technik :TOP: Heute möchte ich euch mal das Modell der Mi-10K von Amodel in 1/72 etwas näher vorstellen....
  2. Mi-10K???

    Mi-10K???: Mal eine Frage; gibt es noch/wieder Hersteller, die eine Mi-10k in 1/72 anbieten?? Wäre mal was interessantes.. (Zu DDR-Zeiten hatte Plastikart...
  3. Amodel 1:144 de Havilland Comet 4B Olympic Air

    Amodel 1:144 de Havilland Comet 4B Olympic Air: [ATTACH] Voller Erwartungen und in der Hoffnung, dass der alte Bausatz von Airfix durch ein zeitgemäßes Produkt abgelöst wird, hatte ich mir...
  4. Туполев Tu-104A Aeroflot - Amodel 1:144

    Туполев Tu-104A Aeroflot - Amodel 1:144: Ich bin ja noch ein Rollout schuldig... :cool: Hier kommt also die im vergangenen April fertiggestellte Tupolev Tu-104A aus dem Hause Amodel im...
  5. Jak-18A "7" NVA-LSK, Amodel 1/72

    Jak-18A "7" NVA-LSK, Amodel 1/72: Als dritte und letzte Version meiner kleinen Jak-18-Reihe möchte ich Euch noch die aus dem aktuellen Amodel-Bausatz entstandene Jak-18A...