P.Z.L. 37 Los 1/72 zts-mikro

Diskutiere P.Z.L. 37 Los 1/72 zts-mikro im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Das Modell ist zwar nicht neu, sondern eher schlappe 10 Jahre alt, aber ich erfeue mich immer noch dran.

Moderatoren: AE
  1. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Das Modell ist zwar nicht neu, sondern eher schlappe 10 Jahre alt, aber ich erfeue mich immer noch dran.
     

    Anhänge:

    • los1.JPG
      Dateigröße:
      69,1 KB
      Aufrufe:
      472
    AE gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thud68, 09.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2007
    thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Der Modellbausatz trifft das Original ganz gut. Man sollte sich nur nicht von den falschen Dreiseitenrissen in der L+K verwirren lassen, wie es mir zunächst ging. Aber dann hatte ich noch das polnische Material und ein Vergleich mit Fotomaterial zeigte dann deutlich, dass der Tschechische Zeichner sich da was zusammengesponnen hatte...
     

    Anhänge:

    • los2.JPG
      Dateigröße:
      97,5 KB
      Aufrufe:
      472
  4. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die wesentlichen Arbeiten, die ich vorgenommen habe, waren das Ziehen neuer Kanzelteile und das Gravieren der Oberfläche. Das ging alles recht schnell. Ich wollte bei dieser Maschine einen schnellen und möglichst effektiven Bau. Im Cockpit war bausatzseitig schon fast alles vorhanden. Ich habe nur einen neuen Sitz für den Piloten angefertigt und ein paar Rippen eingezogen. Ich finde, dass es eher auf eine saubere Kanzel ankommt, als auf das, was dahinter liegt.
     

    Anhänge:

    • los3.JPG
      Dateigröße:
      76,9 KB
      Aufrufe:
      465
  5. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Irgendwie hatte ich zu diesem Zeitpunkt eine morbide Phase und ich dachte mir so, ein paar Treffer von einer Rata würden die Sache etwas "auflockern". Nun ja...
    Die decals für die Hoheitsabzeichen stammen vom PZL-23 Karas Kit von Heller und wurden von mir als passend definiert.
     

    Anhänge:

    • los4.JPG
      Dateigröße:
      70,4 KB
      Aufrufe:
      460
  6. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Ich wollte bei der rumänischen Balkankiste ihren polnischen Ursprung durchkommen lassen. Deshalb hatte ich die polnischen decals aus dem Bausatz vor dem Aufspritzen der braunen Tarnfelder aufgebracht und nach dem Überspritzen mit Tausender Schleifpapier leicht wieder angeschmirgelt. Im Prinzip ist am Modell also das gleiche geschehen wie beim Original- Überspritzen der Kennzeichen und Abnutzung durch Reibung.
     

    Anhänge:

    • los5.JPG
      Dateigröße:
      101,9 KB
      Aufrufe:
      449
  7. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die asymmetrische Anordnung der Hoheitsabzeichen fand ich schon immer ziemlich cool, obwohl ich nicht glaube, dass es irgend jemanden vom Geradeausschießen abgehalten hat. Auch deshalb sollten die polnischen Originalzeichen durchschlagen. Beim Nachschleifen der Querruder, Höhen und Seitenleitwerk ging die dortige erhabene Struktur verloren und wurde durch dünne Tesastreifen ersetzt.
     

    Anhänge:

    • los6.JPG
      Dateigröße:
      71,9 KB
      Aufrufe:
      443
  8. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die Querruder habe ich ausgeschlagen, als gäbe es morgen keine Winkel mehr. Das MG im Bugstand ist "ausgebaut und zum Waffenreinigen".
     

    Anhänge:

    • los7.JPG
      Dateigröße:
      61 KB
      Aufrufe:
      436
  9. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Das Heck-MG wurde aus blanker Faulheit abgedeckt. Den Lauf mit Korn rausschauen zu lassen konnte ich mir noch gerade so abringen.
    So das wars, hoffe es gefällt, auch wenn ich aus Faulheit geschummelt habe und mich um einige Bereiche gedrückt habe.
     

    Anhänge:

    • los8.JPG
      Dateigröße:
      58,3 KB
      Aufrufe:
      432
  10. #9 Monitor, 09.04.2007
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.148
    Zustimmungen:
    2.710
    Ort:
    Potsdam
    Note 1.

    Wie sind die Streben der Bugkanzel gemacht ?
     
  11. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die Kanzelstreben sind Tesastreifen. Auf Glasplatte ausgerollt, geschnitten und dann gespritzt. Dann mit Pinzette abziehen und aufkleben. Geht immer ganz gut, wenn es keine bösen Krümmungen gibt und läßt sich gut ausrichten. Gibt auch ganz gut Struktur. Aber immer zuerst Schneiden und dann Farbe drauf. Andersherum platzt die Farbe leicht ab und es gibt häßliche, ausgefaserte Kanten.
     
  12. #11 Rasmussen, 10.04.2007
    Rasmussen

    Rasmussen inaktiv

    Dabei seit:
    23.07.2001
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Leipzig, jetzt Göttingen
    Konntest du damals sicher nicht wissen, aber die Löcher kannst du wieder zuspachteln.

    Die Maschine hatte am 01.05.1940 auf dem Flugplatz Brasov einen Rollschaden mit der ersten rumänischen SM - 79 und wurde noch vor dem Angriff auf die UdSSR offiziell am 03.03.1941 abgeschrieben und verschrottet.

    Mit besten Grüßen
    Rasmussen
     
  13. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Tja, so kann's gehen.:eek: Der eigentliche Vorgang war folgender: Ich hatte nur ein Foto der 202. Da ich in meiner Abziehbildersammlung nur eine passende 212 fand, dachte ich mir, dann wird es halt die 212. Dass es die Kiste vorher schon erwischt hat, heißt übrigens optisch viel schlimmeres: keine gelbe Ostfrontkennung. Die Löcher hätte sie sich auch von den Ungarn einfangen können. 7,62mm Stahlkern ist ja kein sowjetisches Privileg. Also sage ich mal, es stimmt nur die Nummer am Modell nicht. Werde ich aber trotzdem nicht mehr ändern.:red:
     
  14. #13 flogger, 10.04.2007
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    615
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Schick Mathias:TOP: ! Altes mus nicht immer schlecht sein.

    Gruß Axel
     
  15. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Der Bausatz war genau meine Kragenweite. Kein Schnickschnack, schönes, hartes, hellblaues Plastik. Verspielter Zweimot aus den Dreißigern. Genau die gleiche Nummer wartet als Williams Martin B-10 auf mich. Da fällt mir doch ein Zitat aus meinem Lieblingsbuch ein:
    "Denn kleine Bauwerke können von dem beendet werden, der sie zuerst geplant; die großen, die wahren aber überlassen es immer der Nachwelt, den Schlußstein einzufügen. Gott bewahre mich davor, daß ich je etwas vollende. Dies ganze Buch ist nur Entwurf -ach, nur der Entwurf eines Entwurfs. Oh! Zeit, Kraft, Geld, Geduld!"
    Herman Melville " Moby Dick"
    Ich glaube, der hat zumindest ein (Schiffs-) Modell in seinem Leben gebaut.:TD:
     
  16. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    944
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Genial, diese Sache mit dem Durchschimmern der polnischen Hoheitszeichen. Das ist geiler Modellbau. Auch schön die Einschusslöcher:TD: .

    Schade nur, wenn die besagte Maschine dann mit diesen gelben Markierungen nicht flog. Passierte mir auch schon bei einem Mi-24D. Ich werde es aber abändern. (Du bei Deiner Maschine vielleicht auch in späterer Zeit :))

    Tolles Modell:TOP:
     
  17. #16 Turbofahrer, 10.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2007
    Turbofahrer

    Turbofahrer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Karlskrona, Südschweden
    Toll zu sehen, daß nicht alle die gewöhnliche Messerfires und Iljushijunkers bauen :TOP:

    Die Bausätze (P-37A und P.37B)kann man still kaufen, jetzt aber in Mastercraftkarton
    http://www.mastercraft.com.pl/mastercraft/seria4/D-09a.htm

    Ich habe selbst die Polnische Version liegend.
    http://www.mastercraft.com.pl/mastercraft/seria4/D-08a.htm

    Welche Farben hast Du benutzt?

    Agama P4 Polski Khaki oder etwas ähnliges?

    Grüße, Jan

    PS(edit). I-16 nannten die Nationalisten Rata (Ratte), die Republikanern selbst, Mosca (Fliege?).
    Die sowjetischen I-16, hatten sie wirklich einen Name ?
     
  18. #17 thud68, 10.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2007
    thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die Farben mische ich mir immer selbst an. Da kommen noch die Lektionen meines alten Kunsterziehungslehrers durch. Der hätte uns auf die Finger gehauen, wenn wir Farbtöne aus der Tube benutzt hätten. Farbe hängt immer mit Licht zusammen und sollte deshalb auf die Größe eines Objektes abgestimmt sein. Ein kleines Blatt Papier oder ein kleines Modell hat nunmal eine kleine Reflexionsfläche und braucht deshalb einen helleren Farbton, als ein größeres Objekt.
    Rata war die Bezeichnung der I-16 von Franco-Seite aus. Mosca von der anderern Seite. Die Russen liebten wohl eher den Begriff "Eselchen". Rata setzte sich dann bei den Deutschen und zugehörigen Truppenteilen durch.
     
  19. #18 niki4703, 13.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2007
    niki4703

    niki4703 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Bukarest, Rumaenien
    :D :D :D
    Tja, da gibt man sich Muehe und dann kommt einer ganz locker an und sagt: ...hm, sorry, das geht aber nicht...:FFTeufel: ( :) )

    Mal ernst - gratuliere Euch beiden: einmal fuer die Maschine (die hast Du sehr schoen hingekriegt) und Dir Rasmussen fuer die tolle Dokumentation

    :TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 modelldoc, 13.04.2007
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    daheim
    Scheibenschlepper

    ...und wenn jetzt noch jemand ein Foto einer rumänischen Nachkriegsmaschine als Scheibenschlepper hätte, wäre Freitag der 13. mein Glückstag.

    modelldoc
     
  22. #20 Bleiente, 13.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Und das geht auch mit mehreren Farbschichten ? Oder wird der Streifen dann nicht spröde ?
     
Moderatoren: AE
Thema: P.Z.L. 37 Los 1/72 zts-mikro
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. model los pzl mikro 72

Die Seite wird geladen...

P.Z.L. 37 Los 1/72 zts-mikro - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Academy P-38J Lightning

    1/72 Academy P-38J Lightning: Schönen guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 Academy P-38J, bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby und Alclad II. Decals von Tally Ho, für...
  2. 1/72 Piaggio P-149 D Dujin/Lindemann

    1/72 Piaggio P-149 D Dujin/Lindemann: Heute möchte ich euch eine Piaggio P-149 D von Dujin/Lüdemann in den Farben des Kunstflugteams von Hauptmann Lutz aus Diepholz vorstellen. Diese...
  3. 1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron"

    1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron": Guten Tag liebes Forum. Hier meine 1/72 Eduard Spitfire IXc, gebaut aus dem 'Profi-Pack'. Nach unzähligen Grau/Grünen Spitfires habe ich mich...
  4. 1/72 Sword Fiat G.55

    1/72 Sword Fiat G.55: Schönen guten Tag, liebes Forum. Das hier ist der neue 1/72 Bausatz der Fiat G.55 von Sword, den ich mir im Juni auf der Modellbauausstellung in...
  5. 1/72 Zvezda Yakolev Yak-3 "Weisse 17"

    1/72 Zvezda Yakolev Yak-3 "Weisse 17": Schönen guten Tag liebes Forum, das ist der 72er "Snap-Kit" der Yak-3 aus dem Hause Zvezda. An und für sich gut detaillert, habe ich das Modell...