Sado-Masochistischer Modellbau : Yak-38 in 1:48

Diskutiere Sado-Masochistischer Modellbau : Yak-38 in 1:48 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Der Bausatz der Yak-38 Forger wurde hier bereits vorgestellt: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=16975 Das Material erinnert mehr...

Moderatoren: AE
  1. #1 kosmodian, 27.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Der Bausatz der Yak-38 Forger wurde hier bereits vorgestellt: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=16975

    Das Material erinnert mehr an Yoghurtbecher denn an einen Modellbausatz.Es ist sehr wabbelig und bruchspröde zugleich. Wie man die Teile aus den Bögen entfernt wurde bereits von Markus beschrieben:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=9333


    Im wesentlich nciht besonders schwierig. Lediglich bei solchen stellen wie dem Cockpit, wo man eine über das gesamte Cockpit ragende Fläche entfernen muss (also orrthogonal zu den Rumpfwänden) muss man mit sehr viel Gefühl schneiden um nicht einen Bruch in der Rumpffwand zu verrsachen. Wer im Besitz von photogeätzten Sägen ist, wird es vermutlich etwas leichter haben an dieser Stelle;).

    Das Cockpit ist relativ rudimentär wiedergegeben, deswegen werde ich hier wohl alles von Grund auf neubauen, wobei man evtl. mit dem Instrumentenbrett noch was anfangen kann. Der Schleudersitz wird durhc einen K-36 von SOL, Pavla, Neomega, usw... ersetzt, mal schaeun was sich anbietet:).
     
    _olli_ gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 kosmodian, 27.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Am meisten Sorgen macht mir im Moment die Haube:
     

    Anhänge:

  4. #3 kosmodian, 27.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Die ist dermaßen schlierig und somit nicht zu verwenden.



    Da das Material wie schon erwähnt sehr wabbelig ist, besitzen die Teile eine geringe Wandstärke. Damit der Rumpf an Stabilität gewinnt, sollte man ihn von innen stützen. Ich habe das gemacht in dem ich im Inneren einige Verstrebungen aus Spritzlingsresten angebracht habe.
     
  5. #4 kosmodian, 27.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    So siehts im moment aus:
     

    Anhänge:

  6. #5 kosmodian, 27.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Unterseite:
     

    Anhänge:

  7. #6 kosmodian, 27.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Bis jetzt wars noch relativ normal... wirklich friemlig wirds wenn ich den Rumpf unten wieder aufschneide um das Bugfahrwerk einzubauen oder ein "glattes" Radom zurechtschleifen muss:D
     
  8. #7 dg1000flyer, 27.01.2007
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.081
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    Ja endlich mal VAKU...hab ich auch noch vor mir, VFW-614. Hab damit vor Monaten mal angefangen und mir dabei fast die Fingerkuppe am linken Mittelfinger abgeschnitten. Seitdem hab ich das Teil nich mehr angerührt...

    Wünsch dir aber viel Spaß und ein tolles Modell am Ende.
     
  9. #8 Flugi, 27.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2007
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    20.255
    Zustimmungen:
    25.607
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
  10. #9 kosmodian, 27.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Danke Flugi :) Ich hab schon mit dem Gedanken gespielt die Flügel zu klappen :D

    Ich werde mich jetzt erstmal darauf konzentrieren, den Rumpf soweit gut zu verspachteln und zu verschleifen, bevor ich mich den Lufteinlässen widme.

    KAnn mir jemand was über die Vorzüge von Tamiya-Epoxy sagen? Hab das bisher immer nur mal so hier und da gelesen, aber was das genau ist und wieso das so praktisch zum Scratchen sein soll, weis ich noch nicht?:?! Muss man das nciht ebenso wie Spachtel abschleifen?
     
  11. #10 Hans Trauner, 27.01.2007
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    370
    Ort:
    Nuernberg
    Bei Vakus ist es absoult wichtig, dass die Teile nach dem Heraustrennen aus der Platte sauber verschliffen werden. Wenn man das ordentlich macht, ist es a) nervtötend aber b) man wird belohnt mit wenig Spachtelaufwand.

    Alles was du da an Spachtel draufpackst, musst du auch wieder runterschleifen. Wäre ggf. besser, die Teile nach dem Wegschleifen der Plattenreste und dem Verkleben erst mal sauber zu verschleifen und dann erst zu spachteln.

    Was den Tamiya-Epoxy-Putty auszeichnet ist ausschließlich die kurze Wartezeit, bis er hart ist. Man kann quasi kontinuierlich arbeiten. Da Lösungsmittelfrei haftet er aber nicht sonderlich gut. In Spalten etc bleibt er natürlich, aber auf glatten Flächen ploppt er schon mal runter. Alternative ausm Baumarkt ist Prestolith oder andere Epoxy-Spachtel.

    H.
     
  12. #11 kosmodian, 28.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Das kind ist leider schon in den Brunnen gefallen, wie Markus es formulierte. Sollheissen, ich habe gestern ein wenig zu schnell gearbeitet, so dass ich eine herausstehende Naht hatte die einal um den Rumpf herumläuft. Am schlimmsten hat sich diese Schlamperei bei den Tragflächen bemerkbar gemacht, die VIEL zu dick auslaufen. Also habe ich sie wieder vorsichtige mit einem Skalpell aufgetrennt und mich entschlossen, die inneren Klappen herunterzuklappen. Ebenso werde ich das Querruder selbst herstellen, da auch hier die Hinterkante viel zu dick geraten ist:(.
     
  13. #12 kosmodian, 28.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Ja, deswegen habe ich von innen einen laaaangen Streifen an den Rumpfhälftenschnitt geklebt, der hält die beiden Rumpfhälften zusammen.
     
  14. #13 kosmodian, 28.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Mal ein Bild vom Setenleitwerk mit abgetrenntem Wuerruder und begradigter Schnittstelle:
     

    Anhänge:

  15. #14 kosmodian, 28.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Ich hatte euch gewarnt....


    Hier der Rumpfrücken: Hatte ihn heute nachmittag mal mit schwarzer Farbe übergepinselt.... sieht m.E. schon ganz passabel aus.
     

    Anhänge:

  16. #15 kosmodian, 28.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Einer der FLügel mit herausgetrennter Klappe:
     

    Anhänge:

  17. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.516
    Zustimmungen:
    183
    Ort:
    Memmingen
    Um an den Threadtitel anzulehnen: Das ist echt pervers :TD:
     
  18. #17 kosmodian, 28.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Wegen den Gravuren hab ich bisher im wesentlichen 2 Methoden zugesteckt bekommen:

    1. In mehrere Schichten Revell Basic Color gravieren

    oder

    2. Die späteren Gravuren mit dünnen Streifen von Klebeband oder Draht abkleben und nach demLackieren entfernen.


    Bisher überzeugt mich noch keine hundertprozentig...
     
  19. #18 airforce_michi, 28.01.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    9.018
    Zustimmungen:
    4.556
    Ort:
    Private Idaho
    Ich kann die harten Metal-Riffs dazu förmlich hören....:FFTeufel:

    "Tupfer...Schere...Skalpell..."... Dr. Rohde macht das schon :TD:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bjs

    bjs Testpilot

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Konstrukteur (Ing.)
    Ort:
    Pulheim ex Dübendorf (CH)
    Würdest Du noch das sagenumwobene Wachsspachtelgerät dabei benutzen, wäre das der klassische "Isch riskier alles!"- Thread. :FFTeufel: :TD:
     
  22. #20 kosmodian, 30.01.2007
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Heute war einer der Lufteinläufe dran.....


    Nach dem heraustrennen galt es die "Wand" an einem Ende zu entfernen. Dazu habe ich die Wand in viele kleine Abschnitte zersiebelt...
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: Sado-Masochistischer Modellbau : Yak-38 in 1:48
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. yak-38

Die Seite wird geladen...

Sado-Masochistischer Modellbau : Yak-38 in 1:48 - Ähnliche Themen

  1. Modellbauausstellung des PMC Fritzlar-Homberg e.V. am 31.03.2019 !!!

    Modellbauausstellung des PMC Fritzlar-Homberg e.V. am 31.03.2019 !!!: [IMG] Hallo zusammen, am 31.März 2019 öffnet der PMC Fritzlar-Homberg e.V. wieder einmal die Pforten der Stadthalle in Homberg (Efze),...
  2. 2.Modellbauausstellung CAMO Ostheim/Frankreich 10.-11.11.18, Bildbericht

    2.Modellbauausstellung CAMO Ostheim/Frankreich 10.-11.11.18, Bildbericht: Hallo zusammen! am vergangenen Wochenende veranstaltete der Cercle des amis de la maquette d`Ostheim seine zweite Ausstellung im elsässischen...
  3. 13. Modellbauausstellung Chemnitz 17.+18.11.18

    13. Modellbauausstellung Chemnitz 17.+18.11.18: Hallo Leute, nimmer lange hin dann ist auch bei uns wieder Modellbauausstellung. Schließlich gibt es in Chemnitz ja auch schöne Sachen, und so...
  4. eduard MiG-21 MF 1/72 Fragen eines Modellbauers

    eduard MiG-21 MF 1/72 Fragen eines Modellbauers: Eduard hat nun beide Bausätze zur MiG-21 MF auf den Markt gebracht. Vorstellung des Bausatzes z.B.: hier Abfangjäger Mikojan-Gurjewitsch...
  5. 5. Koblenzer Modellbauflohmarkt, 02. Februar 2019

    5. Koblenzer Modellbauflohmarkt, 02. Februar 2019: 5. Koblenzer Modellbauflohmarkt am 02. Februar 2019 Wehrtechnische Studiensammlung (WTS) Mayener Str. 85, 56070 Koblenz Nach dem großen Erfolg...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden