Sea Vixen - Grund der ungewöhnlichen Cockpitposition?

Diskutiere Sea Vixen - Grund der ungewöhnlichen Cockpitposition? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, hat die ungewöhnliche Position des Cockpit bei der Sea Vixen einen aerodynamischen, oder visuellen Grund? Finde ich schon merkwürdig, so...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 papillon, 01.02.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Hallo,
    hat die ungewöhnliche Position des Cockpit bei der Sea Vixen einen aerodynamischen, oder visuellen Grund?
    Finde ich schon merkwürdig, so asymetrisch. :blush2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ayrtonsenna594, 01.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2013
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.247
    Zustimmungen:
    11.026
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Da sitzt rechts noch ein Zweiter mit drin im Rumpf :wink:

    KLicK und KLicK
     
  4. #3 Spoelle, 01.02.2013
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    634
    Ort:
    Wunstorf
    Der Grund weshalb der 2.Mann tiefer sitzt: er ist der Radarbeobachter und soll ohne störendes Aussenlicht besser seinen Radarschirm erkennen können.
     
  5. #4 papillon, 01.02.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Danke für die schnellen Antworten, das ist mir nie aufgefallen.
    Bei der Red Bud-Maschine fällt das am besten auf. :TOP:
     
  6. #5 Swiss Mirage, 01.02.2013
    Swiss Mirage

    Swiss Mirage Testpilot

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    631
    Ort:
    Fort Worth, Texas
    Spoelle hat es bereits richtig beschrieben.

    Bei der urspruenglichen Version FAW.1 waren die Cockpitabdeckung ein Aluteil. Erst bei den FAW.2 wurden diese durch schwarz eingefaerbte Plexiglasteile ersetzt. Ein Grund war um dem Radar Operator eine bessere Ueberlebenschance bei einem Bruch zu geben.

    Greetings from Texas
     
  7. #6 papillon, 01.02.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Hatte dieser etwa keinen Schleudersitz? :FFEEK:
     
  8. #7 Swiss Mirage, 02.02.2013
    Swiss Mirage

    Swiss Mirage Testpilot

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    631
    Ort:
    Fort Worth, Texas
    Klar hat der WSO einen Schleudersitz. Nur wurde die Ausloesung bei der FAW.1 verzoegert bis die metallene Klappe offen war. Wenn nun der Flieger bereits im Bach liegt, koennte es zu spaet sein. Bei der FAW.2 konnte der Sitz durch die Plexiglas Kanzel geschossen werden.

    Die Sea Vixen FAW.2 waren mit Sitzen der Marke Martin Baker Mk. 4DSA ausgeruestet. Dies waren die ersten Schleudersitze welche eine Unterwasserrettungseinrichtung eingebaut hatten. Bei Bedarf konnte ein Rettungssack welcher mit dem Fallschirm verbunden war, mit CO2 aufgeblasen werden. Dies bewirkte ein rasches Auftauchen des Sitzes.

    Die Sea Vixen hatte den Ruf eines Witwenmachers. Von 145 gebauten Flugzeuge gingen 55 bei Unfaellen verloren. Dabei wurde 51 fliegendes Personal getoetet. Eine Mehrheit davon waren WSOs.

    Greetings from Texas
     
  9. #8 papillon, 03.02.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Die britischen trägergestützten Flugzeuge scheinen eine recht hohe aus-, oder runterfallquote gehabt zu haben, die Scimitar scheint auch dazu zu gehören. :FFCry:
     
  10. #9 Swiss Mirage, 03.02.2013
    Swiss Mirage

    Swiss Mirage Testpilot

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    631
    Ort:
    Fort Worth, Texas
    Hallo Papillon,

    Ueber die Supermarine Scimitar weiss ich zu wenig um mitreden zu koennen.

    Die Royal Navy hatte in den 50iger und 60iger Jahren eine Reihe von eher kleinen Traegern, welche zum Teil noch aus dem 2.WW stammten. Die Vixen war ein ziemlicher Brocken und die Kombination von kleiner Landeflaeche und grossem Flugzeug ist nicht so ideal. Nehme an, dass sich die Sea Vixen respektive ihre Besatzungen auf einem Fleet Carrier der US Navy sicher besser gefuehlt haette.:wink:

    Der 2. Grund fuer die hohe Unfallraten war sicher die Glowworm Attack Uebungen. Das waren Nachtuebungen auf ein Seeziel (von einem Destroyer gezogenes Floss). Dabei waren immer vier Maschinen beteiligt. Es wurden 4 Angriffe geflogen, dabei hat immer ein Flieger abwechslungsweise die Beleuchtungsfunktion uebernommen. Als Lichtquelle wurden Glowworm Leuchtraketen eingesetzt, welche in Kaskaden niedergingen. Die restlichen 3 Maschienen haben das Ziel im Sturzflug angegriffen und nach der Abfeuern der 2" Raketen wurde die Maschine in einer Linkskurfe aufgefangen um sich fuer den naechsten Angriff zu sammeln. Wie bereits erwaehnt, bildeten die Beleuchtungskoerper einem Bogen welche einen falschen Horizont vorgaukelt. Wenn sich nun ein Pilot nicht 100%ig auf seine Instrumente verliess sondern sich visuell orientieren wollte, war die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass er seine Vixen mit 600 mph in das Meer steuerte.

    Die Glowworms wurden spaeter durch Lepus Leuchtmittel ersetzt, welche eine einzelne Lichtquelle an einem Fallschirm waren. Mit dieser Massnahme ging die Unfallrate bei Nachtangriffs Uebungen drastisch zurueck.

    Nicht vergessen darf man, dass die Unfallrate in saemtlichen Luftwaffen zu dieser Zeit viel groesser war als heute.

    Greetings from Texas!
     
  11. #10 phantomas2f4, 03.02.2013
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.830
    Zustimmungen:
    442
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Es gab auch einige Versionen der BAC Canberra mit so einer asymetrischen Cockpitanordnung !

    Klaus
     
  12. #11 Prowler, 03.02.2013
    Prowler

    Prowler Testpilot

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    Sauerland
    Nicht nur bei der Royal Navy war die Verlustrate hoch,der BAC Lightning erging es ähnlich.Da gingen auch viele verloren.
    Also nicht immer nur auf dem "Starfighter" herumhacken(Witwenmacher,Erdnagel....),die anderen waren auch nicht besser!:FFTeufel:

    Gruß

    Peter
     
  13. #12 papillon, 03.02.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Vielen Dank für die informativen Details. Naja, damals waren die Luftstreitkräfte auch etwas größer als heute.
     
  14. #13 done_deal, 03.02.2013
    done_deal

    done_deal Testpilot

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    RLP
    Hallo,
    ich habe schon von diesem System gehört aber nie was interessantes gesehen oder gelesen.
    Kannst du da mehr zu erzählen oder zeigen?
    Gern auch über PM wenn es hier jetzt nicht so ins Thema passt.
    Danke.
     
  15. #14 Swiss Mirage, 03.02.2013
    Swiss Mirage

    Swiss Mirage Testpilot

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    631
    Ort:
    Fort Worth, Texas
    Done Deal, du hast eine PN

    Gruss
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 papillon, 03.02.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Da möchte ich auch Interesse anmelden! :cool:
     
  18. #16 Swiss Mirage, 04.02.2013
    Swiss Mirage

    Swiss Mirage Testpilot

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    631
    Ort:
    Fort Worth, Texas
    Also, wenns so wichtig ist:wink:

    Hier eine kurze Beschreibung mit Fotos des Martin-Baker Mk. 4DSA Sitzes: http://www.ejectionsite.com/vixenseat.htm

    Und hier eine gute Uebersicht der Sea Vixen: Sea Vixen. Royal Navy. Carrier Jet. - Home

    Hier noch ein Walkaround: Sea Vixen Close Up by Chris Hughes

    Text ist in english. Diese Unterlagen habe ich vor 2 Jahren ausgegraben als ich die Airfix Sea Vixen gebaut hatte. Ich mache gerne etwas Quellenstudium bevor ich ein Modell baue.

    Gruss und schoene Woche wuenscht,
    Swiss Mirage
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Sea Vixen - Grund der ungewöhnlichen Cockpitposition?

Die Seite wird geladen...

Sea Vixen - Grund der ungewöhnlichen Cockpitposition? - Ähnliche Themen

  1. Sea Vixen macht in Yeovilton eine Bauchlandung

    Sea Vixen macht in Yeovilton eine Bauchlandung: Die Sea Vixen macht nach dem Display in Duxford eine Bauchlandung bei der Landung in Yeovilton. Ursache totales Hydraulikversagen...
  2. WB2015/16RO - De Havilland D.H.110 Sea Vixen FAW.2 "XP924" 1/48

    WB2015/16RO - De Havilland D.H.110 Sea Vixen FAW.2 "XP924" 1/48: [ATTACH] So, es ist geschafft…die Zeit war knapp bemessen, deshalb wurde es am Ende auch etwas enger…aber trotzdem noch rechtzeitig, präsentiere...
  3. WB2015/16BB 1/48 De Havilland D.H.110 Sea Vixen FAW.2

    WB2015/16BB 1/48 De Havilland D.H.110 Sea Vixen FAW.2: Hallo, werde mich dieses Jahr auch mal wieder an dem Wettbewerb beteiligen. Ist immer eine schöne Motivation, mal was fertig zu stellen…Hab mir...
  4. de Havilland Sea Vixen

    de Havilland Sea Vixen: Hallo Ich bin auf der suche nach Informationen zur de Havilland Sea Vixen.Ich habe leider keiner Bücher zur diesem Typ,habe schon hier im...
  5. Sea Vixen FAW.2 Airfix 1 /48

    Sea Vixen FAW.2 Airfix 1 /48: Hier der Rollout meiner Airfix Sea Vixen FAW.2