Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

Diskutiere Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo :) ich habe mich erst vor kurzer Zeit hier im Forum registriert und hoffe, dass Ihr mir einige Ideen geben könnt. Ich studiere BWL und...

Moderatoren: Learjet
  1. zeynep

    zeynep Flugschüler

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BWL-Studentin
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo :)

    ich habe mich erst vor kurzer Zeit hier im Forum registriert und hoffe, dass Ihr mir einige Ideen geben könnt. Ich studiere BWL und werde nun im Bereich Produktion meine Abschlussarbeit schreiben. Ich werde mich mit dem Thema " Strategien zur Minimerung der Turnaround Time von Flugzeugen " beschäftigen.
    Als erstens möchte ich die einzelnen Prozesse beschreiben, die bei der Bodenabfertigung ablaufen wie z.B. Deboarding, Catering etc. Danach hatte ich mir gedacht, dass ich globale Airlines und LCA gegenüberstelle, denn hier laufen verschiedene Abfertigungsverfahren ab und somit bestimmt auch verschiedene Bodenzeiten. Ich habe leider keine allgemeine Formel für die Bodenzeit gefunden. Gibt es denn überhaupt eine allgemeine Formel ? Vermutlich wäre aber die Unterscheidung nach kontinentalen und interkontinentalen Verkehr besser geeignet. Schließlich möchte ich einige Bodenabfertigungsmodelle erkären, beschreiben und vergleichen. Hier habe ich das größte Problem, denn ich suche verschiedene Modelle zur Bodenabfertigung, aber habe leider keine gefunden. Kann mir jemand vielleicht Literaturen empfehlen ?

    Dies sind aber natürlich nur einige Ideen von mir. Gerne könnte ich auch in eine ganz andere Richtung gehen. Hätte jemand denn noch andere Vorschläge, wie ich meine Arbeit anders noch gestalten kann ?


    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sky

    sky Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2012
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    858
    Beruf:
    Fluggeräteelektroniker
    Ort:
    Nonnweiler
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Ehrlichgesagt mag ich BWLer nicht, die haben in der Luftfahrt nix zu suchen!
     
    MiGhty29 gefällt das.
  4. #3 LFeldTom, 11.10.2013
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    454
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Bewußt überzogen und bewußt schwammig !

    Mit so einem Opener kommt hier ruckzuck ein wilder Thread zustande, in dem die einen erklären warum das Unfug ist und die anderen detailliert erklären was bereits anders gemacht wird - und da sind dann jede Menge Leute bei, die das bestens aus erster Hand kennen...
     
    MiGhty29 gefällt das.
  5. zeynep

    zeynep Flugschüler

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BWL-Studentin
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Hab ich denn jetzt behauptet, dass ich später Pilot werden will oder in der Luftfahrtbranche arbeiten möchte ? Und außerdem, dass du die BWLer nicht magst, interessiert mich gar nicht.
     
  6. zeynep

    zeynep Flugschüler

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BWL-Studentin
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Vielen Dank für Ihren Rat :)
     
  7. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Jetzt soll mir Sky mal erklären, wie und mit was für Leuten er eine Airline betreiben will... :rolleyes:


    Dieser Thread ist doch ein gutes Beispiel wie weit es mit dem angeblichen "Fachforum" her ist... :FFTeufel:
     
  8. #7 LFeldTom, 13.10.2013
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    454
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Zunächst mal gilt hier im Forum das DU :)

    Ich fürchte Dein Ansatz ist hier erstmal zum Scheitern verurteilt. Das hat nichts damit zu tun, daß du BWLer bist - auch wenn dir das in der ersten Antwort so um die Ohren gehauen wurde. Das Problem kommt aus einer anderen Richtung. Hier kommen immer wieder Gäste vorbei, die eine Aufgabe gestellt bekommen haben (Schule, Studium, o.ä.) und sich eine schnelle Lösung erhoffen. Daher gibt es eine gewaltige Grundskepsis, daß man hier für jemanden anderen die Kastanien aus dem Feuer holen soll. Letztlich wirst du für deine "Vorgänger" bestraft.

    Vermutlich werden die Antworten deutlich substanzieller werden, wenn du vorab investierst. Wenn man erkennen kann, daß du dich schon sehr intensiv mit der Materie auseinandergesetzt hast und Detailfragen klären willst.

    An Wissen zu deinem Thema wird es dann hier vermutlich nicht mangeln.

    "Allen die sich gut vorbereitet haben viel Erfolg - den anderen viel Glück!"

    PS:
    Hartnäckig sein und dran bleiben - Willkommen im Forum !
     
  9. #8 jackrabbit, 14.10.2013
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Hannover
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Hallo,

    ja, und besonders jetzt, wo Du auch noch einen Beitrag dazu geschrieben hast. :FFTeufel:


    Grüsse
     
  10. #9 Schorsch, 14.10.2013
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Wie Du Dir vermutlich denken kannst, bist Du da nicht der erste. Das Thema ist von vielen Seiten behandelt worden. Im Rahmen einer Abschlussarbeit kann man das aber durchaus noch mal behandeln.

    Nein, die gibt es nicht. Das ganze folgt auch keinen mathematisch-physikalischen Regeln.

    Auch etablierte Airlines können kurze Turnarounds. Lufthansa genehmigt sich idR 45 Minuten Turnaround (etwa A321 HAM-FRA). Hier muss aber auch beachtet werden, dass hier die Zuverlässigkeit wichtig ist. Germanwings visiert eine TAT von 30-35 Minuten an. Konsequenz ist jedoch oft eine am Ende des Tages angehäufte Verspätung.


    Literatur:
    Doganis: Flying Off Course. Behandelt vor allem Low Cost Airlines, Turnaround ist drin zu finden.
    [Google Suche: es gibt viele Paper und Artikel zu dem Thema]
    Dokumente von Herstellern (Aircraft Characteristics for Airport Planning). Beinhalten beispielhafte Charts für Turnaround.

    Zwischen den ganzen Foto- und Sonstwas-Threads muss man die tatsächlichen Fragen ja erst mal finden.
     
  11. #10 jackrabbit, 14.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2013
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Hannover
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Hallo,

    interessant wäre in einer Statistik zu erfassen, ob es einen Zusammenhang zwischen minimierten Turnaround-Zeiten
    und Verspätungs-Anhäufungen am Tagesende gibt. (Das wäre aber Arbeit. :tongue: )

    Und ob es dann überhaupt sinnvoll ist, die TAT so wie als möglich verkürzen und ob es realistisch ist, dass man damit
    einen Umlauf abschließen/ eine zusätzlichen Flug realisieren kann. :wink:

    Grüsse
     
  12. #11 Schorsch, 14.10.2013
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Das wäre vor allem Zugriff auf Daten, welche es oft nicht gibt. Selbst große Datensätze lassen einen schwer erahnen, weswegen ein Turnaround länger gedauert hat. Arbeiten dazu gibt es.

    Der ominöse zusätzliche Flug ist das eine. Viel wichtiger ist die Kompensation von Verspätungen.
    TAT ist verteilt um die durchschnittliche Zeit. Manchmal geht es schneller, manchmal dauert es länger.
    Interessant wäre es Ausreißer zu reduzieren (woducrh entstehen die?) und den Durchschnitt abzusenken.
     
  13. #12 jackrabbit, 14.10.2013
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Hannover
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Hallo,

    okay, zur Kompensation von Verspätungen kann eine verkürzte Turnaround-Zeit hilfreich sein,
    aber dies ist doch nur relevant, wenn man die Zeit zwischen den Flügen eh knapp, mit geringen Puffer/ Sicherheiten, bemisst.
    Wesentlich ist m.E. eher, dass einem der Umlauf nicht komplett "um die Ohren fliegt",
    oder kosten geringe Verspätungen schon richtig Geld? Ich kenne da die Situation/ Rechtslage nicht.

    Wie man es auch dreht, es bleibt wohl der Klassiker:
    wirtschaftliche, kaufmännische Interessen prallen auf Forderungen der Techniker :congratulatory:

    Grüsse
     
  14. #13 Schorsch, 14.10.2013
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Im Sommerflugplan kommen die Verspätungen von selbst. Und mit'm A320 was "in the air" aufzuholen ist praktisch unmöglich.
     
  15. #14 atlantic, 14.10.2013
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    841
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Verspätungen holt man doch auf Kurz- oder Mittelstrecke sowieso nicht mehr raus. :FFTeufel:

    Was man da eventuell reinholen kann ( mal 5 - 10 min ) vergeigt man dann halt beim Rollen oder am Gate / Abstellplatz.
     
  16. #15 jackrabbit, 14.10.2013
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Hannover
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Hallo,

    yep, aber die Idee, dann bei der Turnaround-time wesentliche Zeit aufzuholen,
    kann doch wirklich nur von Kaufleuten / BWLern :FFTeufel: kommen. :tongue:

    Grüsse
     
  17. #16 Schorsch, 15.10.2013
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Nö, die verstehen dazu die Performance und Operation idR nicht ausreichend.
    Die meisten Studenten und Ingenieure schauen sich den Flug auch nur von Brake Release bis Touch Down an, und verpassen dadurch wesentliche Elemente.
     
  18. #17 Sens, 16.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2013
    Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    571
    Ort:
    bei Köln
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Die limitierenden Faktoren sind Betankung, falls nötig, der Slot (geplante Abflugzeit), solange es keine Verzögerungen bei den kontrollierten Flugbewegungen gibt, die rechtzeitige Verfügbarkeit der Parkpositionen. Falls keiner davon wirksam wird ergibt sich je nach Anzahl der Paxe eine mögliche Turnaround-time von etwa 20 Minuten ohne Zeitreserve. In der Praxis sind es bis zur Roll-Freigabe 30 Minuten und mehr. Eine sehr schnelle Abfertigung der Maschine macht nur Sinn, wenn man nach einer verspäteten Landung noch sein Zeitfenster für den folgenden Start einhalten will.

    Ryanair ? Wikipedia ... hier wird beschrieben wie ein Marktführer sein 25 Minuten-Limit einhält, das kaum zu unterbieten sein dürfte.

    http://www.mp.haw-hamburg.de/pers/Scholz/ALOHA/ALOHA_ART_Ingenieurspiegel_09-02-13.pdf
     
  19. #18 Rhönlerche, 16.10.2013
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    1.081
    Ort:
    Deutschland
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Auf den von Ryanair vorrangig benutzten Sekundär- und Tertiärflughäfen sind die Rollzeiten und Prozesse am Boden sehr gut planbar. Gepäckvermeidung ist hier die letzte große Abfertigungsvereinfachung und Zeitersparnis.
    Reserven werden heutzutage in die eigentliche Flugzeit eingebaut, nicht nur bei Billigairlines. Dann wird am Cost Index geschraubt und man fliegt jedes Segment eben fünf Minuten länger, als wirklich benötigt. Das ist alles längst in die Flugpläne eingebaut. So wird man als Airline auch nach außen werbewirksam "pünktlich".
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Pünktlich ist man vor allem auch deswegen, weil die angesprochenen Sekundär- und Tertiärflughäfen ein überschaubares Verkehrsaufgebot haben, wodurch zu kritischen Zeiten keine Rückstaus oder Verspätungswellen entstehen. Ein bis zwei Flugzeuge abzufertigen (und das dann "Tagesspitze" zu nennen) ist logistisch eben einfacher, als dutzende Flugzeuge pro Stunde pro Landebahn unterzubekommen.
     
  22. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    571
    Ort:
    bei Köln
    AW: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen

    Heute geht es wohl darum, wie viele Umläufe man in einem Zeitfenster mit einem hohen Lade-Faktor schafft. Die Betriebszeiten der Flugplätze und Arbeitszeitregelungen der Besatzungen sind da die Leitplanken. Bei den Liniendiensten ist es mehr die Vernetzung und die dazugehörige Pünktlichkeit. Bei einer verspäteten Landung kann man die Zeitreserven für die Turnaround-time durchaus nutzen, den Zeittakt für den weiteren Umlauf einzuhalten. Die Verlängerung der Flugzeit bringt keine wirkliche Entlastung, da die Flugsicherungen auf der Strecke und vor Ort, die Landezeit mitbestimmen.
     
Moderatoren: Learjet
Thema: Strategien zur MInimerung der Turnaround-time von Flugzeugen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. turnover time beim fliegen

    ,
  2. content

    ,
  3. turn around luftfahrt abschlussarbeit