Unbekannter Tragflächenrest. WKII ?

Diskutiere Unbekannter Tragflächenrest. WKII ? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Mal ne Frage an die Experten. Habe am Wochenende in Brandenburg an der Havel diesen Rest einer Tragfläche fotografiert. Könnte es sich um die...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Chowhound, 22.06.2015
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Mal ne Frage an die Experten.
    Habe am Wochenende in Brandenburg an der Havel diesen Rest einer Tragfläche fotografiert. Könnte es sich um die Reste einer Maschine aus dem WKII handeln? Leider konnte ich keine Teilenummer finden, aber dem Zustand nach muß das Teil recht alt sein. Länge beträgt ca. 5m.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chowhound, 22.06.2015
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Gruß
    Jürgen
     
  4. #3 Jubernd, 30.06.2015
    Jubernd

    Jubernd Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Dessau
    Irgendwo müsste ein Typenschild sein. Vermutlich auf der Unterseite. MfG
     
  5. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    1.010
    Ort:
    Magdeburg
    Hmm, mein Tip wäre ja AN-2.
    Zumindest würde die fehlende Beplankung durch die bespannten Tragflächen erklärt.
    Andererseits hat die AN-2 durchgehende Ruder. Die Bilder sehen aber so aus, als hätte die Tragfläche früher außen Querruder und innen Klappen gehabt und dazwischen ein feststehendes Mittelstück.
     
  6. xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    566
    die AN-2 hat eine untere Spannweite von über 14m mit durchgehenden Rudern,...bei der abgebildeten Fläche mit 5m Länge hätte der Rumpf eine Breite von über 4m...außerdem haben die Rippen Bohrungen für Nieten und die Nase fehlt...ich denke, man müsste nach einem Flugzeug in Ganzmetallbauweise mit ca. 12m Spannweite suchen...
     
  7. #6 JohnSilver, 01.07.2015
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    3.836
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Und wenn es nicht zum Tragwerk gehört, sondern ein Teil des Höhenleitwerkes ist? :headscratch:

    Ich kann mich täuschen, aber ich sehe Reste von Gummi an der Nase, dann hätte der Flieger eine aufblasbare Tragflächenenteisung gehabt. Das müsste meines Erachtens ein kleineres Flugzeug ausschließen, sofern das Teil wirklich aus dem 2. WK stammt.
     
  8. #7 xingu, 01.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2015
    xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    566
    nur, welches Flugzeug aus dem WK II hätte eine Enteisung und geteilte Ruder am Höhenleitwerk...:headscratch:

    (ich pers. kenne nur die He-177, dazu würde die Form aber nicht passen)
     
  9. #8 Chowhound, 02.07.2015
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Hallo,
    ja, ist wirklich schwer zu sagen. Ein Vereinskollege meint, es könne sich evtl. auch um eine Spitfire handeln, da der Tragflächenrandbogen in etwa mit ner Spiti übereinstimmt. Vielleicht fahre ich nochmal hin, und versuche ein Typenschild zu finden.

    Gruß
    Jürgen
     
  10. #9 Susie-Q, 02.07.2015
    Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    Von ner Spit ist die Tragfläche niemals nie :cool:
     
  11. #10 Airboss, 02.07.2015
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    Wo bitte sieht da jemand eine Übereinstimmung mit Irgendetwas an diesem verbogenen, verrotteten Randbogenfragment. Manche Leute haben Phantasie....:headscratch:

    Wenn, dann kommt man nur über ein Typenschild bzw. irgendeine Nummer oder über die Struktur der Konstruktion dahinter.
     
    AGO Scheer gefällt das.
  12. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Nochmal zu An-2. Die Anna hat oben die Landeklappen innen und außen die Querruder, also geteilt. Am unteren Flügel fungieren die Klappen als Landeklappe, sind aber auch geteilt.
     
  13. #12 AGO Scheer, 02.07.2015
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    Nicht unbedingt. Die Form ist schon sehr charakteristisch, Maße haben wir auch, nur noch nicht die richtige Spur. Ich war zunächst bei Arado, was ja auch zu Brandenburg passen würde. Form ähnelt Ar 196- aber von der ist das Teil auch nicht.
     
  14. xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    566

    da dürftest du recht haben...bei einer Spitfire-Tragfläche verlaufen die Holme nicht parallel...
     
  15. xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    566
    ich habe mal alle möglichen Zeichnungen mit den Fotos verglichen...naheliegend wäre wohl ein Höhenleitwerk das auf dem Rumpf aufgesetzt war (das Foto könnte das komplette Leitwerk zeigen),...mit einem Höhenruder, das an der Außenkante das Eck hatte (Randbogen übergehend in Ruder)....vielleicht hat sich aus der Beplankung jemand eine Wellblech-Hütte gebaut...:wink:
     
  16. #15 AGO Scheer, 03.07.2015
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    Glaube ich nicht, Xingu, denn man erkennt die Anschläge für die Befestigung an der Zelle auf dem einen Foto ganz gut.
     
  17. #16 Rambotank, 03.07.2015
    Rambotank

    Rambotank Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.09.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    171
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    67308 Niefernheim , Herrwiese 2
    Hallo Jungs
    Mein verdacht ist der Fiesler Storch Fi 156 Betrachtet mal die Flügelskizze
     

    Anhänge:

    Monitor gefällt das.
  18. #17 Lancer512, 03.07.2015
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Ich tippe auf Do27 Höhenleitwerk.
     
  19. xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    566
    war der Storch nicht mit Stoff bespannt :headscratch:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.812
    Zustimmungen:
    2.755
    Ort:
    Bayern
    Und waren die Storchflächen nicht großteils aus Holzrippen?
     
  22. #20 Karacho, 03.07.2015
    Karacho

    Karacho Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    222
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    53721 Siegburg
    ...sehe ich auch so, keine " Spit"....die hatten überwiegend elyptische Tragflächenform.

    Ich tippe auch eher auf einen größeren mehrmotorigen Flieger, der Verrottungsgrad des Dural passt schon in die Zeit des WW-2, kann aber auch jünger sein...
    Grüße
    Karacho
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Unbekannter Tragflächenrest. WKII ?

Die Seite wird geladen...

Unbekannter Tragflächenrest. WKII ? - Ähnliche Themen

  1. Unbekannter Jagdflieger

    Unbekannter Jagdflieger: Im Internet fand ich vor längerer Zeit die Kopie einer Tagebuchaufzeichnung eines Jagdfliegers der Luftwaffe. Ich habe sie abgeschrieben und...
  2. unbekannter Pilotensitz.....

    unbekannter Pilotensitz.....: Hallo zusammen, den Sitz habe ich vor ja. 10 Jahren mal recht günstig erstanden, seitdem steht er im "Fliegerzimmer ". Bisher konnte mir noch...
  3. (Mir unbekannter) "Tornado" Horizont

    (Mir unbekannter) "Tornado" Horizont: Für die Restaurierung zweier Tornado-Cockpits habe ich ein paar Teile aus England erhalten, darunter diesen Horizont. Er wurde mir als...
  4. unbekannter Hubschrauber

    unbekannter Hubschrauber: Hallo zusammen, dieser Bell 206 (?) flog gestern über Köln-Sülz. Im Heck ist eine dt. Fahne und eine D-Kennung ist auch angebracht, die...
  5. Unbekannter Motor

    Unbekannter Motor: Kann mir jemand sagen von welchem Motorentyp dieses Teil stammt?