WB2021BB - Dassault Mercure Air Inter - F-RSIN 1:144

Diskutiere WB2021BB - Dassault Mercure Air Inter - F-RSIN 1:144 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2021 - Flugzeuge aus Frankreich; Hier ist mein nächster Beitrag zum diesjährigen Thema, die Dassault Mercure, in Frankreich entwickelt und gebaut und nur in Frankreich eingesetzt...
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
Hier ist mein nächster Beitrag zum diesjährigen Thema, die Dassault Mercure, in Frankreich entwickelt und gebaut und nur in Frankreich eingesetzt. Hier gibt es mehr darüber zu lesen. KLICK!

In Speyer kann man ein Original betrachten und sogar begehen: (aber eher schlecht fotografieren)

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
In Bausatzform sieht das dann so aus. Schon am Karton erkennt man die Kleinserie. Ich habe in den letzten Wettbewerben einige Bausätze von F-RSIN bearbeitet und lasse mich einfach nicht abschrecken. Von diesem hatte ich nur Schlechtes gelesen und war nicht bereit, so viel Geld dafür auszugeben. Nun aber lief er mir für etwas weniger über den Weg und kurz entschlossen habe ich ihn erstanden.

 
Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
Die Stärke der F-RSIN Bausätze sind in den meisten Fällen die Abziehbilder. Auch hier machen sie einen sehr guten Eindruck. Es ist ein durchgehender Trägerbogen und man muss das gewünschte Teil sorgfältig ausschneiden.

Drei Bemalungsvarianten gibt es und acht unterschiedliche (von den 11 gebauten) Maschinen sind darstellbar. (Gar nicht wahr, 10 sind es!)

Unsere F-BTTB aus Speyer ist auch dabei.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
4.886
Zustimmungen
14.937
Ort
Wasseramt
Ich darf fast nicht hinsehen.....:hopelessness:.....aber du wirst das meistern!
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
Nach dem Versäubern sieht es schon viel besser aus. Der Rumpf hatte nur einen kaum merkbaren Versatz an der Unterseite, der schnell verschliffen werden konnte. Die Tragflächen habe ich angepasst und schon verklebt. Auch die Triebwerke haben ihre schön modellierten Einläufe bekommen.

 
Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
es gab nur ein größeres Luftloch, das mit Sekundenkleber und Spachtel aufgefüllt wird.

 
Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
Spachteln und Schleifen ist abgeschlossen. Danach kommt Lackieren, wie immer mehrfach und unspektakulär. Für das Weiß habe ich Gunze Aqueous Colors genommen. Das Grau ist aus Revell Aqua weiß glänzend und 374 mit einem Tropfen blaugrau gemischt. Heute wurde demaskiert und jetzt kommen die silbernen Tragflächenvorderkanten dran.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
Bei den Tragflächenvorderkanten wird gepinselt, aber bei SLW und HLW sind die Streifen von xtradeclas sehr gut zu gebrauchen.

 
Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
Die Triebwerke bekommen auch Details. Hier ritze ich mit einem Cutter leicht ein. Dadurch entsteht eine ganz kleine Kante, gegen die man dann quer mit dem Pinsel die Farbe drücken kann. Die Gravur und die Kante fallen dann nicht mehr auf. So wird es bei mir am saubersten.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
Heute habe ich mich getraut, die ersten Abziehbilder aufzubringen. Das macht mir auch am meisten Spaß!

Die größte Herausforderung beim Lackieren von Airlinern ist nach meiner Erfahrung, die Trennlinie, die später die Decals bilden, VORHER sauber und passend zu lackieren. Beim Aufbringen der Decals gibt es oft ein böses Erwachen, aber hier hat es ganz gut geklappt.

Jetzt erstmal FINGER WEG! und trocknen lassen, damit man nicht aus Versehen wieder etwas verschiebt. Daher erstmal um andere Projekte kümmern, gibt ja genug davon...

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.272
Zustimmungen
4.045
Ort
Süddeutschland
Die Triebwerke bekommen auch Details. Hier ritze ich mit einem Cutter leicht ein. Dadurch entsteht eine ganz kleine Kante, gegen die man dann quer mit dem Pinsel die Farbe drücken kann. Die Gravur und die Kante fallen dann nicht mehr auf. So wird es bei mir am saubersten.
Wie kriegst Du die Gravur so hin, dass sie einen Kreis bildet, die senkrecht zur Längsachse des Triebwerks steht?
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.564
Zustimmungen
29.462
Ort
Rheine
Das ist das angesprochene Werkzeug. Die lange Klinge erleichtert die gewünschte Ausrichtung, in diesem Fall parallel zur Vorderkante oder manchmal auch zur Verlängerung einer bestehenden Gravur. So arbeite ich mich rund um das Triebwerk.
Erstmal ganz leicht, dann kann man leichte Abweichungen wieder reparieren. Wenn es passt, etwas stärker drücken. Klappt bei mir ganz gut.


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.752
Zustimmungen
4.417
Ort
Near PTK
Gut gelungen aber würde das bei vertikaler Ausrichtung und mit feststehender Klinge und dem TW auf der Unterlage aufliegend nicht besser gehen?

Ist die Klinge glatt oder gezahnt?

So habe ich mein Reifenprofil der Noara nachgeschnitten.
 
Thema:

WB2021BB - Dassault Mercure Air Inter - F-RSIN 1:144

WB2021BB - Dassault Mercure Air Inter - F-RSIN 1:144 - Ähnliche Themen

  • WB2021BB - Dassault Falcon 10, Mikro Mir 1:144

    WB2021BB - Dassault Falcon 10, Mikro Mir 1:144: Hier gibt es ja viel zu wenig 144er Modelle! Das muss man ändern, auch, weil dieses Flugzeug sehr elegant aussieht. Ich habe diesen kleinen...
  • WB2021BB - Dassault Falcon 20, F-RSIN plastic 1:144

    WB2021BB - Dassault Falcon 20, F-RSIN plastic 1:144: Diesen kleinen Kerl möchte ich auch noch bauen, weil er es wohl sonst nie auf den Basteltisch schaffen wird. Mir gefällt die Form dieses kleinen...
  • WB2021BB -Dassault Rafale C - Revell - 1:48

    WB2021BB -Dassault Rafale C - Revell - 1:48: Ein Jet muss noch sein. Voilà le Dassault Rafale. Es wird wieder farbenfroh mit Decals von Syhart. Dieser Flieger wurde unter anderem von...
  • WB2021BB - Dassault Mirage F-1C Normandie Niemen - Hasegawa - 1:72

    WB2021BB - Dassault Mirage F-1C Normandie Niemen - Hasegawa - 1:72: In meinen oder unseren Familienurlaub habe ich Hasegawa F-1C mitgenommen. Natürlich kann der Bausatz nicht mit Special Hobby mithalten, aber was...
  • WB2021BB - Dassault Mirage F1 CT - Kitty Hawk - 1:48

    WB2021BB - Dassault Mirage F1 CT - Kitty Hawk - 1:48: Da ich bei meiner letzten Teilnahme am Wettbewerb leider nicht fertig geworden bin, habe ich nun länger überlegt, ob ich einen 2. Anlauf wage. Das...
  • Ähnliche Themen

    Oben