WB2022BB - Jakowlew Jak-40, Mars Models, 1:72

Diskutiere WB2022BB - Jakowlew Jak-40, Mars Models, 1:72 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2022 - Luftfahrt unter dem Roten Stern; Привет вместе! Wenn man sich zum Geburtstag ein zum aktuellen Wettbewerbsthema passendes Modell wünscht, sollte man das dann auch im Wettbewerb...

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Привет вместе!

Wenn man sich zum Geburtstag ein zum aktuellen Wettbewerbsthema passendes Modell wünscht, sollte man das dann auch im Wettbewerb bauen.
Deshalb werde ich an dieser Stelle die Jak-40 im Maßstab 1:72 bauen.
Ausgangsbasis wird hier der Bausatz von Mars Models sein:



Im etwas zu kleinen Karton - die unteren Tragflächen wurden in die Schachtel gepresst - befindet sich eine überschaubare Anzahl an Teilen:







Die Teile wurden im Shortrun Verfahren produziert. Hier und da gibt es Grat und unsaubere Gravuren. Aber auf den ersten Blick sieht alles machbar aus.
Die Anleitung wird als riesiges Faltblatt geliefert:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Die lieblose Beschriftung mit Kugelschreiber auf dem Deckelbild verrät es schon - hier können zwei Maschinen der Aeroflot gebaut werden.
Den Regeln entsprechend fällt die russische Version aber aus, deshalb wird die sowjetische Maschine gebaut:



Die notwendigen Abziehbilder:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
12.256
Zustimmungen
7.601
Ort
Potsdam
Auf dem Cover sind die umfangreichen Landeklappen unter der Tragfläche gut zu sehen. Hast Du da was vor ?
 

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Vor dem Bau gab es noch etwas Recherche.
Man findet im Internet ein paar Walkarounds. hier erkennt man, dass die Landescheinwerfer im Bug im Bausatz nicht vorgesehen sind.

Yak-40_RA-88177_0001.jpg

Also selber skrätschn...
Was fehlt noch im Bausatz? Die Anleitung erwähnt, dass ab 1972 Tragflächen mit Treibstoff Notablass verbaut wurden.
Kurze Suche - wann wurde die CCCP-88263 gebaut? Laut dieser Liste 1977:

Yakovlev Yak-40 production list

Die müssen also auch ergänzt werden:

Yak-40_RA-88177_0054.jpg

An den Landeklappen werde ich nix ändern, die sind auf den meisten Bildern immer eingefahren.
Was aber am Boden ausgeklappt wird, ist die Tür im Heck:

Yak-40_RA-87500_0159.jpg
Yak-40_RA-87500_0154.jpg

Mal schauen, ob ich mich an den Nachbau wage...
 
Zuletzt bearbeitet:
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.033
Zustimmungen
26.499
Ort
Rheine
Natürlich wagst Du Dich! Ich habe den Bausatz auch, wollte ihn aber für die Generalair Variante benutzen. Viel Spaß damit, ich schaue interessiert zu!
 

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Viel Zubehör bietet der Markt für diesen Bausatz nicht an, aber bei den vorgeschnittenen Masken bin ich dann doch noch fündig geworden:



So, damit ist dann alles auf dem Basteltisch versammelt - es kann losgehen.
 
Anhang anzeigen

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Wie üblich beginne ich mit den großen Teilen wie Rumpf und Tragflächen.
Das sorg für mehr übersicht im Karton und gibt einen ersten Eindruck bzgl. Größe des fertigen Modells und der Passgenauigkeit.

Der Rumpf ließ sich recht schnell versäubern und passt auf den ersten Blick halbwegs zusammen.
Für die späte Version muss der geneigte Modellbauer auf jeder Seite ein weiteres Fenster in den Rumpf bohren.
Also erst mal inschenörsmäßig die Stellen markiert:



Nach dem Bohren und Feilen sieht das dann so aus:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Die Tragflächen:



Die Formen scheinen an der ein oder anderen Stelle mit einer Kettensäge bearbeitet worden zu sein. Die Hügellandschaft zog sich bis an den Rand - damit waren dann auch die Klebeflächen betroffen. Also musste hier deutlich mehr weggeschliffen werden.



Der große Böppel im Bereich vom Fahrwerksschacht kollidierte auch mit den Teilen für den Fahrwerksschacht. Wie im Bild zu sehen, habe ich da einiges weggefräst.
Das Teil für den Fahrwerksschacht ist etwas zu klein. Hier muss alles etwas größer gefeilt werden, damit der Rand bündig mit der Öffnung in der Tragfläche passt:



Links schon mal grob angepasst, recht im Bild der Rohzustand.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Nach den großen Teilen konnte ich mit dem Cockpit beginnen.
Das setzt sich aus mehreren Teilen zusammen... leider passt das Ätzteil für die Rückwand eher schlecht.





Wie man auf den Bildern sieht, habe ich noch das ein oder andere Detail ergänzt: die Ruderpedale fehlten komplett, die beiden Zuleitungen aus Bleidraht an den Seitenkonsolen wird man wohl später kaum noch sehen können. Und auf ein paar Originalbildern hatten die Sitze Armlehnen - also auch hier ein wenig Rumgeskrätsche.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Die erste Probepassung zeigte, dass sich die Rumpfhälften nicht bündig verkleben lassen, wenn das Cockpitmodul an Ort und Stelle ist.
Aber bevor das hektische Anpassen startet, erst mal testen, wie gut die Kanzelverglasung passt.
Wäre blöd, wenn man das Cockpitmodul schmaler geschliffen hat und dann erst feststellt, dass die Verglasung zu breit ist.
Wie sieht es hier aus?



Nicht saugend schmatzend - aber es passt. Also dann das Cockpitmodul anpassen.
Kurze Zeit später passt alles zusammen... probeweise:



Was ich überhaupt nicht mag, sind Fahrwerke, die vor dem Verkleben der Rumpfhälften schon montiert werden müssen. Leider ist das hier beim Bugfahrwerk der Fall:



Da ist die Sollbruchstelle quasi schon eingebaut. :39:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.033
Zustimmungen
26.499
Ort
Rheine
Genau das mag ich auch nicht. Und es wird abbrechen...
 

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Natürlich wagst Du Dich!
Die Vermutung war richtig - dann versuche ich mich an der Einstiegstreppe. Erhoffter Vorteil: das wird dann kein Tailsitter, da die Treppe das Heck abstützt.
Also habe ich die Säge geschwungen und die Heckklappe/Treppe rausgetrennt:



Die beiden verbliebenen Stummel am Tragflächenstück wurden auch abgesägt und an den Rumpfhälften angeklebt.
Die drei ausgesägten Teile der Klappe habe ich wieder zu einem Teil zusammengeklebt.

Aus 0.5mm Plastikplatten habe ich dann (hoffentlich) passende Teile für die Verkleidung vom Einstieg erstellt:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Nachdem der Treppenrohling verspachtelt und verschliffen war, konnte ich mit dem Aufbau der Details beginnen.
Das Ganze geschah ohne 3D Drucker im klassischen Pi-mal-Daumen-Skrätschbau mit 0.25mm Sheetstreifen von Evergreen.



Es fehlen noch die eigentlichen Stufen, aber die kann ich erst bauen, wenn ich grob den Winkel der Treppe im ausgeklappten Zustand kenne. Dafür muss das Modell dann auf eigenen Beinen stehen... dauert also noch ein paar Tage...

Weiterhin habe ich mit den Triebwerken angefangen. Die Teile dafür waren etwas grob, stellenweise fehlt Material:



Wie man auf dem Bild sieht, habe ich die Lücken mkit Sheetresten verschlossen. Nach dem Aushärten vom Kleber muss das dann noch alles verspachtelt und verschliffen werden.
Die Ränder der Düsenauslässe habe ich auch etwas dünner gefeilt, unbehandelt hatte das Material die Stärke von Panzerplatten aus einem IS-2 Panzer.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.082
Zustimmungen
7.048
Ort
Stutensee
Vielen Dank!

Während die Spachtelmasse an den Triebwerken trocknet, habe ich die beiden Seitenteile vom Einstieg in den Rumpfhälften festgeklebt.
Dann den Rumpf wieder mit Klebeband provisorisch "montiert" und die Wand mit der Einstiegstür auch mal vorsichtig an ihren Platz bugsiert:



Für eine wacklige Probemontage passt es schon recht gut zusammen - mein Plan scheint an dieser Baustelle zu funktionieren.
Weiterhin habe ich die beiden oberen Tragflächenteile verklebt. Die Probepassung zum Rumpf offenbart fiese Spalten:





Also schon mal ausreichende Menge Spachtelmasse bereitlegen. :39:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

rufumbula

Testpilot
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
626
Zustimmungen
909
Ort
Riga
Thema:

WB2022BB - Jakowlew Jak-40, Mars Models, 1:72

WB2022BB - Jakowlew Jak-40, Mars Models, 1:72 - Ähnliche Themen

  • WB2022BB MiG-23 MLD Trumpeter, 1:48

    WB2022BB MiG-23 MLD Trumpeter, 1:48: Hi, nun will ich auch mal so langsam sehen, das ich hier loslege. An Zurüstteilen habe ich mir so einiges beschafft.
  • WB2022BB - MiG-17F Kubinka Kunstflugstaffel, F-Toys 1/144

    WB2022BB - MiG-17F Kubinka Kunstflugstaffel, F-Toys 1/144: Ich bringe noch einen Gashapon in den Wettbewerb ein. Was ist ein Gashapon? Gashapon - Wikipedia Was bedeutet das hier? Das ist ein halbfertiges...
  • WB2022BB-Junkers Ju 388

    WB2022BB-Junkers Ju 388: Obwohl der Wettbewerb hier schon auf Hochtouren läuft, habe ich mich trotzdem zu erstmaliger Teilnahme entschlossen. Man will ja nicht immer nur...
  • WB2022BB Myasishchev VM-T Atlant, Mikro Mir 1:144

    WB2022BB Myasishchev VM-T Atlant, Mikro Mir 1:144: Da ich skurrile und nicht alltägliche Flugzeuge mag, musste ich mir diesen gerade frisch erschienen Bausatz aus der Ukraine zulegen. Ich hatte...
  • WB2022BB - Beriev Be-32 Pas models 1:144

    WB2022BB - Beriev Be-32 Pas models 1:144: Die Beriev Be-32 ist eine 17 sitzige Passagiermaschine, die ihren Erstflug 1969 hatte.Berijew Be-32 – Wikipedia Nachdem die Fluggesellschaft...
  • Ähnliche Themen

    • WB2022BB MiG-23 MLD Trumpeter, 1:48

      WB2022BB MiG-23 MLD Trumpeter, 1:48: Hi, nun will ich auch mal so langsam sehen, das ich hier loslege. An Zurüstteilen habe ich mir so einiges beschafft.
    • WB2022BB - MiG-17F Kubinka Kunstflugstaffel, F-Toys 1/144

      WB2022BB - MiG-17F Kubinka Kunstflugstaffel, F-Toys 1/144: Ich bringe noch einen Gashapon in den Wettbewerb ein. Was ist ein Gashapon? Gashapon - Wikipedia Was bedeutet das hier? Das ist ein halbfertiges...
    • WB2022BB-Junkers Ju 388

      WB2022BB-Junkers Ju 388: Obwohl der Wettbewerb hier schon auf Hochtouren läuft, habe ich mich trotzdem zu erstmaliger Teilnahme entschlossen. Man will ja nicht immer nur...
    • WB2022BB Myasishchev VM-T Atlant, Mikro Mir 1:144

      WB2022BB Myasishchev VM-T Atlant, Mikro Mir 1:144: Da ich skurrile und nicht alltägliche Flugzeuge mag, musste ich mir diesen gerade frisch erschienen Bausatz aus der Ukraine zulegen. Ich hatte...
    • WB2022BB - Beriev Be-32 Pas models 1:144

      WB2022BB - Beriev Be-32 Pas models 1:144: Die Beriev Be-32 ist eine 17 sitzige Passagiermaschine, die ihren Erstflug 1969 hatte.Berijew Be-32 – Wikipedia Nachdem die Fluggesellschaft...
    Oben