WB2023BB - Antonow An-2M, Hobby Boss, 1:48

Diskutiere WB2023BB - Antonow An-2M, Hobby Boss, 1:48 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2023 - Zivile Luftfahrt; Hallo zusammen, an dieser Stelle starte ich dann mal in den Wettbewerb 2023. Die Wahl fiel auf die Antonow An-2M - das Modell wird im Maßstab...
BAT21

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.628
Zustimmungen
12.002
Ort
Stutensee
Hallo zusammen,

an dieser Stelle starte ich dann mal in den Wettbewerb 2023.
Die Wahl fiel auf die Antonow An-2M - das Modell wird im Maßstab 1:48 aus einem Bausatz von Hobby Boss entstehen:



Der Schachtelinhalt sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus und verspricht schnellen Bastelerfolg:







Mit den beiliegenden Abziehbildern kann eine bulgarische Zivilmaschine oder der 1. Prototyp in den Farben der Aeroflot entstehen.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BAT21

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.628
Zustimmungen
12.002
Ort
Stutensee
Wie im ersten Beitrag zu sehen, sind die Plastikteile - gerade die empfindlichen Klarsichtteile - gut und sicher verpackt.
Das können chinesische Bausatzproduzenten sehr gut.
Was sie offensichtlich nicht können, ist eine kurze Recherche zum Vorbild.

Dafür habe ich mich mal kurz durch diese Webseite gearbeitet: Антонов Ан-2СХ
Und dieses Buch aus dem Regal gezogen: Antonov An-2 by Yefim Gordon, Dmitry Kommisarov | Book

Danach sah der Schachtelinhalt nicht mehr so vielversprechend aus - der Plan, mit einem Großserienmodell ein schnelles Erfolgserlebnis zu erreichen, ist grandios gescheitert.
Der Bausatz enthält jede Menge Fehler und Problemstellen.
Das fängt mit den inneren Werten an: Hobby Boss möchte, dass in der Kabine die Klappsitze der Transportversion montiert werden.
Der für die M-Variante typische Chemikalienbehälter fehlt:



Der fehlende Durchgang zum Cockpit wurde ebenso übersehen, wie die Tatsache, dass es bei der M-Variante nur einen Piloten gab.
An der Außenseite wird es nicht viel besser:





Es fehlen diverse Lufthutzen, die Trittstufen zum Cockpit und das kleine Seitenfenster.
Das lässt sich noch relativ einfach korrigieren.
Komplizierter wird es schon bei der komplett falschen Motorabdeckung.
Das es Hobby Boss nicht aufgefallen ist, dass der erste Prototyp noch die unteren Standardtragflächen hatte, macht es nicht besser.
Der Propellerspinner leuchtet zwar schön in Rot auf dem Deckelbild, glänzt im Bausatz aber auch durch Abwesenheit.
Für die Flüssig-Sprühanlage liegt zwar der Propellerantrieb bei, aber die Rohre der Sprühanlage fehlen...

Also gut - wird dann doch eine größere Herausforderung. Packen wir es an!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Basepohl

Basepohl

Space Cadet
Dabei seit
16.04.2002
Beiträge
1.014
Zustimmungen
2.367
Ort
Salzgitter/Wolfenbüttel
Tolles Vorbild, da freue ich mich schon auf den Bericht. Das Hobbyboss nur halbherzig seine Projekte umsetzt ist ja hinlänglich bekannt. Oft liegen Teile, für nie realisierte Varianten den Baukästen bei - soviel zu den höheren Kitkosten, wenn bestimmte Bereiche detailiert abgebildet werden sollen... Ich glaube ganz oft, dass sie sich nur Prototypen oder frühe Vorbilder aus Museen usw. anschauen. Oft werden Sachen abgeformt, die in der späteren Serie nie ein Original hatte - oder es gibt chinesische Kopien der Originale vor Ort (mit spziellen Änderungen). Ich denke, dass die chinesischen Firmen oft nur die hohe Ausstoßrate an neuen Modellen haben, weil sie so ungenau die Vorbilder abbilden. Das gleicht der Kunde später finanziell mit Zurüstteilen aus oder baut ganz einfach ein falsches Modell. Egal, du bist ein alter Hase und hast, wie ich dich kenne, schon längst die Klippen des Bausatzes umschifft.

Gruß David
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
12.713
Zustimmungen
8.649
Ort
Potsdam
#2: vollkommen richtig erkannt die Schwachstellen des Kits !
 
BAT21

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.628
Zustimmungen
12.002
Ort
Stutensee
Ein katastrophalen Klops habe ich noch - den entdeckt man erst, wenn die ersten Teile zusammengesteckt werden.

Der Cockpitbereich beim Vorbild sieht so aus:



Bildquelle: http://авиару.рф/aviamuseum/aviatsiya/sssr/transportno-passazhirskie-samolety/1945-g-1991-g/samolety-okb-antonova/legkij-transportno-passazhirskij-samolet-an-2/selskohozyajstvennyj-samolet-an-2m/

Beim Bausatz sieht es so aus:



Irgendwas passt nicht... richtig! Die Trennwand zwischen Kanzel und Frachtraum sitzt zu weit hinten. :motz:
Das Teil muss deutlich weiter nach vorne:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BAT21

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.628
Zustimmungen
12.002
Ort
Stutensee
Auch mit weiterem Warten wird der Bausatz jetzt wohl nicht mehr besser werden - also Bastelstart!
Zum Eingrooven habe ich an den Rumpfhälften ein paar Hutzen entfernt und ein Fenster verschlossen:



Das kleine Fenster fehlt auch bei den Serienmaschinen, aber ich bilde mir ein, es beim Prototypen noch entdecken zu können?



Falls ich mich da täusche, bitte Bescheid geben - dann wird das auch noch zugespachtelt.
Weiter ging es dann mit den Innereien.
Hier habe ich die Bodenplatte vom Cockpit deutlich verkürzt und die rechte Seitenkonsole entfernt.
Dann wurden diverse Montagelöcher zugespachtelt. Auch die Bodenplatte vom Laderaum bekam etwas Aufmerksamkeit:



Das letzte Bild hat es ja schon gezeigt: im Cockpit wurde dann mit Sheet die fehlenden Bleche ergänzt, die dank der nach vorn gewanderten Trennwand jetzt notwendig wurden:





Scheint zu passen, jetzt noch die Feinarbeit...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
boxkite

boxkite

Astronaut
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
3.050
Zustimmungen
8.661
Ort
Thüringen
...
Das kleine Fenster fehlt auch bei den Serienmaschinen, aber ich bilde mir ein, es beim Prototypen noch entdecken zu können?



Falls ich mich da täusche, bitte Bescheid geben - dann wird das auch noch zugespachtelt.
Je länger ich auf die Stelle starre, um so mehr glaube ich Dir, daß dort noch ein Fenster ist. Der 2. Prototyp der An-2M ('CCCP-42643') auf Seite 42 des Buches, das Du auch benutzt, hat an dieser Stelle, kurz vor dem Lüftungsgitter, scheinbar auch ein Fenster (und eine Hutze). ABER: Das kleine Fenster, das HobbyBoss steuerbordseitig im Rumpf gelassen hat, sitzt zu tief


und es ist mMn auch kein kleines, sondern ein größeres. Nicht so groß wie jene der Viererreihe, aber doch merklich größer (vergleiche auch noch mal mit dem 2. Prototyp), etwa im Durchmesser des von Dir geschlossenen.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Basepohl

Basepohl

Space Cadet
Dabei seit
16.04.2002
Beiträge
1.014
Zustimmungen
2.367
Ort
Salzgitter/Wolfenbüttel
Die beiden hinteren Runden Fenster scheinen auf dem enger zusammen zu liegen, als die vorderen beiden Fenster? Täuscht das durch die Perspektive?
 
BAT21

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.628
Zustimmungen
12.002
Ort
Stutensee
Da kann die Perspektive täuschen?
Aber selbst wenn - das würde ich dann am Bausatz nicht anpassen, weil:



... ich hiermit das Fensterln für Beendet erkläre... also das Zuspachteln und Neuöffnen der Fenster am Rumpf.

Gibt auch so noch genug zu tun, nach langem Betrachten der Tragflächen und Ruder gefallen diese mir immer weniger.



Das sieht ja aus, als ob da jemand ein paar Latten auf die Tragflächen genagelt hat?
Ist zwar schon ein paar Tage her, dass ich in Finowfurt um eine An-2 geschlichen bin, aber die Tragflächen hatte ich anders in Erinnerung.
Also tief im Archiv gewühlt und ein Foto rausgesucht:



Von draufgenagelten Latten keine Spur!

Also alles mit Spachtelmasse zukleistern:



Warten, warten warten und dann stundenlang schleifen:



Noch eine Schicht Tamiya Surfacer aus der Dose zur Kontrolle drüber:



Noch nicht perfekt, aber schon deutlich besser.
Und das Ganze jetzt an allen restlichen Tragflächen und Rudern wiederholt. Juhu! :23:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.979
Zustimmungen
3.875
Ort
Hamburg
Die Oberfläche dder stoffbespannten Tragfläche hast Du toll hinbekommen! Den Trick mit der Spachtelmasse muss ich mir merken!
 
Knight o. t. Sky

Knight o. t. Sky

Space Cadet
Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
1.596
Zustimmungen
951
Hallo!
Ich habe hier auch noch ein Bild von der Seite gefunden, bei dem man das kleine Fenster ein wenig besser sieht.

Quelle: Internet
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
12.713
Zustimmungen
8.649
Ort
Potsdam
Hallo!
Ich habe hier auch noch ein Bild von der Seite gefunden, bei dem man das kleine Fenster ein wenig besser sieht.

Quelle: Internet
Wobei man beachten muss, es ist ein Prototyp.
Es gibt aber detaillierte Zeichnungen in Aviaziya i Vremya.
 
BAT21

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.628
Zustimmungen
12.002
Ort
Stutensee
Was aber passt, da ja hier der erste Prototyp entstehen soll.
Die bulgarische Bemalung haut mich nicht so vom Hocker und dann muss ja eine Brücke zum letztjährigen Wettbewerb geschlagen werden :whistling:
 
boxkite

boxkite

Astronaut
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
3.050
Zustimmungen
8.661
Ort
Thüringen
... Es gibt aber detaillierte Zeichnungen in Aviaziya i Vremya.
Die An-2M-Zeichnung aus besagter AiW (Heft Nr. 2/2003) hat aber auch ihre Macken.

Entweder stimmt die nicht oder die Blechstöße und die Fensterposition am HobbyBoss-Modell sind verkehrt. Aber diese Diskussion könnte man endlos weiterführen, zumal eine eindeutige Klärung durch perspektivische Verkürzungen angesichts der verfügbaren Fotos wohl nicht möglich ist. Irgendwann soll und muß ja auch der Bau weitergehen.
Die "Dachlatten" in gerade noch so sichtbare Rippen zu verwandeln ist ein spürbarer Gewinn für das Erscheinungsbild :TOP: .
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
12.713
Zustimmungen
8.649
Ort
Potsdam
Mein Vertrauen in @BAT21 ist grenzenlos. Er wird es schon richtig machen.
 
Basepohl

Basepohl

Space Cadet
Dabei seit
16.04.2002
Beiträge
1.014
Zustimmungen
2.367
Ort
Salzgitter/Wolfenbüttel
Das sehe ich ähnlich wie Monitor. Das Gesamtbild sollte doch stimmig sein. Die Ungenauigkeiten sind eben eines der von mir oben angesprochenen Probleme, die Modelle von Hobbyboss irgendwie oft zu scheinen haben. Es wird irgendwo im Rumpf minimale Abweichungen geben, verteilt auf mehrere Rumpfabschnitte. Das Ergebnis sind dann diese nicht erklärbaren Unstimmigkeiten.

Gruß David
 
BAT21

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.628
Zustimmungen
12.002
Ort
Stutensee
Die An-2M-Zeichnung aus besagter AiW (Heft Nr. 2/2003) hat aber auch ihre Macken.
...
Entweder stimmt die nicht oder die Blechstöße und die Fensterposition am HobbyBoss-Modell sind verkehrt.
Die Zeichnung hatte ich in den Untiefen vom Internet auch schon gefunden.
Die kann aber nicht stimmen, da hier das letzte Fenster eingezeichnet ist. Bei allen Aufnahmen der An-2M - egal ob Prototyp oder Serienmaschine - sind an der Stelle die Schlitze der BE-/Entlüftung zu sehen.
Damit würde ich nicht allzuviel auf die Korrektheit der restlichen Fenster geben...

Mein Vertrauen in @BAT21 ist grenzenlos. Er wird es schon richtig machen.
:redface1:
Immer dieser Druck - entweder es entsteht ein Diamant oder ich breche unter diesem zusammen... :whistling:

Die letzten Tage bestanden aus Spachteln und Schleifen, um die Latten auf den Tragflächen und Rudern verschwinden zu lassen.
Ich denke, es reicht jetzt:



Alles mal grob zusammengesteckt und schon sieht es schon fast wie eine An-2 aus.
Da ich ja den ersten Prototypen bauen möchte, mussten die unteren Tragflächen auf Standard zurückgerüstet werden.
Mit viel Sägen, Feilen und Spachteln könnte man sicherlich die Bausatzteile anpassen, aber darauf hatte ich nach der ganzen Schleiferei keine Lust.
Also wurde eine weiterer Bausatz (An-2W) vo Hobby Boss als Teilespender geschlachtet.
Bei den ganzen Fehlern ist mir die Lust auf weitere An-2 Modelle von Hobby Boss vergangen - das Schlachten viel damit deutlich leichter.

Wer bei der unteren Tragfläche genauer hinsieht, erkennt eine weitere Stelle, bei der es sich Hobby Boss etwas zu einfach gemacht hat: die Landescheinwerfer. Für 1:48 ist der Bereich deutlich zu einfach gestaltet. Das sieht der Zubehörmarkt auch so:



Damit sollte der Bereich wieder ein Stückchen näher am Vorbild sein.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BAT21

BAT21

Space Cadet
Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.628
Zustimmungen
12.002
Ort
Stutensee
Wer beim letzten Modellfoto genau hinschaut, erkennt eine weitere Vereinfachung von Hobby Boss: die Ruder an den Tragflächen bestehen aus einem Teil. Querruder und Landeklappen sind beim Vorbild getrennt - also muss der Modellbauer die Säge schwingen:



Die weißen Teile sind Verkleidungen der Ruderscharniere (?) - diese mussten neu aufgebaut werden, da sie beim Schleifen doch arg gelitten hatten. Mit geätzten Resten aus dem letztjährigen An-14 Projekt habe ich dann auch gleich noch die eigentlichen Scharniere improvisiert.
 
Anhang anzeigen
Thema:

WB2023BB - Antonow An-2M, Hobby Boss, 1:48

WB2023BB - Antonow An-2M, Hobby Boss, 1:48 - Ähnliche Themen

  • WB2023BB - Platz Curtis C-46D Commando im Kleid der Buffalo Airlines 1:144

    WB2023BB - Platz Curtis C-46D Commando im Kleid der Buffalo Airlines 1:144: Mit dem hier gezeigten Modell erfülle ich mir einen lang gehegten Wunsch, den Bau der C-46 Commando die in Kanada von Buffalo Airlines geflogen...
  • WB2023BB - Bf-108B Taifun - Heller 1:72

    WB2023BB - Bf-108B Taifun - Heller 1:72: Ich starte hier noch mit dieser Bf-108 Taifun von Heller.....fünf Tage sollten reichen, das Ding hat ja keine Spannseile.....:biggrin:
  • WB2023BB Kaiser Ka 6CR, Alexander Schleicher Flugzeugbau 1:72 Eigenbau

    WB2023BB Kaiser Ka 6CR, Alexander Schleicher Flugzeugbau 1:72 Eigenbau: Kurz vor Toresschluß möchte ich noch am Wettbewerb teilnehmen. Da außer dem SG 38 in 1:32 kein Segelflugzeug im Wettbewerb vertreten ist, habe ich...
  • WB2023BB - Platz Curtis C-46D Commando im Kleid der Buffalo Airlines 1:144

    WB2023BB - Platz Curtis C-46D Commando im Kleid der Buffalo Airlines 1:144: Möchte dann doch kurz entschlossen noch meinen Beitrag zum diesjähigen Wettbewerb beisteuern und eine Curtis C-46D im Kleid der Buffalo Airlines...
  • WB2023BB - Antonow An-22, Amodel, 1:72

    WB2023BB - Antonow An-22, Amodel, 1:72: Hallo zusammen, an dieser Stelle soll ein weiterer Flieger im zivilen Einsatz entstehen - die Wahl fiel auf die Antonow An-22 im Maßstab 1:72.
  • Ähnliche Themen

    Oben