Wo ist die Harrier T6 abgeblieben?

Diskutiere Wo ist die Harrier T6 abgeblieben? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hier eine Frage an Kenner der Royal Air Force: Wenn man die verschiedenen Versionen der Harrier betrachtet, scheint eine Lücke zu klaffen. Als...
Gerippe

Gerippe

Kunstflieger
Dabei seit
26.03.2004
Beiträge
37
Ort
Strasbourg
Hier eine Frage an Kenner der Royal Air Force:

Wenn man die verschiedenen Versionen der Harrier betrachtet, scheint eine Lücke zu klaffen. Als Faustregel gilt: Ungerade Zahlen für die Einsitzer (GR1, GR3, GR5, GR7 und bald GR9), gerade Zahlen für die Zweisitzer (T2, T4, T8, T10 und bald T12).

Jetzt beginnen bereits die Komplikationen, da in dieser Aufzählung die T6 fehlt. Noch komplizierter: 2 ist im Prinzip Zweisitzer für 1, ebenso 4 für 3, aber halt! Wieder fehlt 6, dann geht es weiter mit der T8, die dann aber nicht etwa der Zweisitzer der GR7 ist, sondern eigentlich eine T4, die bei der Royal Navy für die Umschulung auf die Sea Harrier dient!
Kommen noch alle mit? Also weiter: T10 ist nun der Trainer für GR7 und T12 für GR9. Das Bezeichnungssystem wird anscheinend mit einer gewissen Verschiebung weiter geführt.

Ich vermute, dass es ich bei dieser geheimnisvollen "6" um eine ursprünglich geplante, dann aber doch nicht realiserte Version handelt. Wer kann hier Licht ins Dunkel bringen? Verschwörungstheorien sind natürlich auch willkommen! :?!
 
Jemiba

Jemiba

Testpilot
Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
625
Stimmt, ganz egal welches Bezeichnungssystem man zugrunde legt,
es gibt immer Ausnahmen.
-Geht man davon aus, das jeweils die erste Ziffer nur einmal vergeben wurde,
es also keine Mk.6 gab, weil Mk.60 schon die Trainerversion für die Inder hieß,
hätte es keine Mk.5 geben dürfen, es gab ja schon die 50er Exportversionen.

-Hinge es damit zusammen, dass die AV-8A ursprünglich AV-6B heißen sollte ,
wäre die T.8 aus der Reihe geschlagen.

Sieht also erstens so aus, als ob das Bezeichnungssystem nicht so ganz
durchgehalten wurde und zweitens, daß Mk.6 wirklich eine nicht realisierte
Version sein könnte.

Wer fragt mal bei harrier.org an,
Du oder ich ( Nur damit wir nicht beide dort aufschlagen ;) )?
 
Gerippe

Gerippe

Kunstflieger
Dabei seit
26.03.2004
Beiträge
37
Ort
Strasbourg
Ich lass' Dir gerne den Vortritt, Jemiba, da ich die nächsten 3/4 Tage wohl nicht dazu kommen werde. Danke für das Weiterspinnen an diesem interessanten Rätsel! :)
 
Jemiba

Jemiba

Testpilot
Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
625
Ja, beim Harrier braucht man eigentlich keine Verschwörungstheorien, wenn
man bedenkt, daß er ja quasi aus einer "Fliegenden Untertasse" entwickelt
wurde ! Und wenn man dann noch bedenkt, dass dieser Stolz Großbritanniens
auf eine Idee eines "Erzfeindes" zurückgeht ...
 
Anhang anzeigen
Jemiba

Jemiba

Testpilot
Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
625
Habe jetzt vom Macher von Harrier.org.uk folgende Antwort erhalten :
"The Harrier T Mk 6 designation was allocated to a version of the Harrier I
trainer (T.2/T.4) upgraded to train Harrier II GR.5/GR.7 pilots, with a
FLIR in place of the LRMTS plus avionics updates etc. However, the
decision to purchase the T Mk 10 obviated the need for it. The latter was
ordered as it was a more realistic to train Harrier II pilots on these,
and it also saved the logistics costs of operating old trainers alongside
new single seaters. "

Andeutungsweise stands ja bereits in Putnam's Hawker Buch, dieses Rätsel
scheint also gelöst zu sein, auf zum Nächsten !
 
MTheis

MTheis

Fluglehrer
Dabei seit
24.10.2004
Beiträge
146
Ort
Holzerath bei Trier
Hi
Jemiba, bist du dir sicher, dass der Harrier aus einer Fliegenden Untertasse entwickelt wurde? :HOT Ich würde sagen er ist nur eine umgebaute Version der VAK 191b.
 
Jemiba

Jemiba

Testpilot
Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
625
Nun, mit der "Fliegenden Untertasse" ist jetzt nichts aus Area 51 gemeint,
sondern nur die ersten Gedanken, die sich Michel Wibault damals gemacht
hat, um ein Fluggerät praktisch um eine Art Kompressor herum zu entwickeln.
Die nächsten Stufen sahen ja denn auch schon wesentlich konventioneller
aus ...
Und die VAK 191B war der Versuch, das Ursprungskonzept der VAK 191,das
praktisch nur auf Senkrechtstart, nicht auf Kurzstart beruhte , dem Harrier
anzunähern. Ist aber bekanntermaßen zumindest wirtschaftlich gescheitert.
Der Harrier war bereits am Markt, die VAK 191B stand noch auf dem Papier.
 
Thema:

Wo ist die Harrier T6 abgeblieben?

Wo ist die Harrier T6 abgeblieben? - Ähnliche Themen

  • Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE

    Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE: Mich wundert, dass das Thema noch nicht in den letzten Wochen hier thematisiert wurde: - Pilatus darf nach einem Entscheid keine Dienstleistungen...
  • Pakistan vs. Indien

    Pakistan vs. Indien: Im erneut aufflammenden Konflikt zwischen Indien und Pakistan ist es heute offenbar zu einem Abschuss zweier indischer Kampfflugzeuge durch die...
  • In den Alpen ist ein Kleinflugzeug mit einem Hubschrauber kollidiert

    In den Alpen ist ein Kleinflugzeug mit einem Hubschrauber kollidiert: Quelle Focus Online ein google Übersetzung der oben genannten ital. Newsseite:
  • Fremery und die AGO Johannisthal

    Fremery und die AGO Johannisthal: Hallo Kollegen, soeben erhielt ich das Buch "Herman M. von Fremery" von Alexander Kauther und Joachim Rahn. Herausgegeben wird das gut 300 Seiten...
  • Wer landet das Flugzeug, wenn die Crew nicht mehr einsatzfähig ist

    Wer landet das Flugzeug, wenn die Crew nicht mehr einsatzfähig ist: Ich, natürlich! Ich habe keine Ahnung und keine Lizenz, aber den Film gesehen und den Artikel gelesen. Pilot erklärt: So leicht können im...
  • Ähnliche Themen

    Oben