Ziehen von Antennen aus -Tipps oder Gussästen

Diskutiere Ziehen von Antennen aus -Tipps oder Gussästen im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; So, Arne und Markus_P haben ja schonmal in einem Thread erklärt, wie man sich für Luftfahrzeuge antennen aus Q-Tipps zieht. Ich wollte dies hier...

Moderatoren: AE
  1. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    So, Arne und Markus_P haben ja schonmal in einem Thread erklärt, wie man sich für Luftfahrzeuge antennen aus Q-Tipps zieht. Ich wollte dies hier mal mit Bildern erklären. So dann fange ich mal an.
    Wie die meisten von euch sicherlich Wissen baue ich gerade eine EC 135 von der Heeresfliegerwaffenschule. SO nun ist mit aber aufgefallen das an das heck, besser gesagt hinter den Fenestron, eine Antenne muss. So nun, wie soll ich das anstellen? Es ist keine antenne beigelegt. Also: Selberziehen. Die Utensilien erkennt man hier. Man braucht: Ein Feuerzeug, Eine Kerze bzw. teelicht, Q-Tips,Skalpell,Modell.
     

    Anhänge:

    • 001.jpg
      Dateigröße:
      58,9 KB
      Aufrufe:
      145
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    sodele. Man nehme ein Q-TIp, ziehe an beiden enden die watte ab. Dann sieht das so aus:
     

    Anhänge:

    • 002.jpg
      Dateigröße:
      52,7 KB
      Aufrufe:
      144
  4. #3 BK117, 05.06.2004
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2004
    BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    Man hält den Q-Tip über die Flamme und hält ihn solange drüber, bis er anfängt weich wird. ACHTUNG!!!! Den Q-Tip ÜBER die Flamme halten, NICHT IN die Flamme halten. Sonst fängts an zu Brennen.
     

    Anhänge:

    • 03.jpg
      Dateigröße:
      51,3 KB
      Aufrufe:
      142
  5. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    Wenn sich der Q-Tip dann so Langsam anfängt weich zu werden LANGSAM!!! anfangen ihn von beiden enden auseinander zu ziehen.
     

    Anhänge:

    • 004.jpg
      Dateigröße:
      50,8 KB
      Aufrufe:
      140
  6. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    SO, Man stellt nun fest das der Q-Tip sich zum ziehen doch nicht eignet also nimmt man....
     

    Anhänge:

    • 005.jpg
      Dateigröße:
      51,6 KB
      Aufrufe:
      139
  7. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    .......einen gussast von einem Spritzling. :!: :HOT
     

    Anhänge:

    • 006.jpg
      Dateigröße:
      51,8 KB
      Aufrufe:
      136
  8. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    die gleiche Prozedur macht man nun mit dem Giessast und man stellt fest: Es Klappt! Freude :HOT
     

    Anhänge:

    • 007.jpg
      Dateigröße:
      50,8 KB
      Aufrufe:
      134
  9. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    So ich habe dies nochmal mit einem andern Gussast gemacht und hier sieht man nochmal das fertige exemplar.
     

    Anhänge:

    • 008.jpg
      Dateigröße:
      41,9 KB
      Aufrufe:
      134
  10. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    Nun trennt man mit einem Skalpell die Enden ab und man hat einen sehr schönen Plastikdraht.
     

    Anhänge:

    • 009.jpg
      Dateigröße:
      42,2 KB
      Aufrufe:
      132
  11. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    So nun hat man das Modell, bessergesagt das stück woran es soll. So sieht es nun vorher aus.
     

    Anhänge:

    • 010.jpg
      Dateigröße:
      25,8 KB
      Aufrufe:
      131
  12. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    SO Nun setzt man das Skalpell an die gewünschte Stelle an und fängt an es zu drehen. Es entsteht ein Loch :FFEEK: :D
     

    Anhänge:

    • 011.jpg
      Dateigröße:
      23,6 KB
      Aufrufe:
      145
  13. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    so sieht das dann am Modell aus, bzw. am Heckausleger.
     

    Anhänge:

    • 012.jpg
      Dateigröße:
      20,8 KB
      Aufrufe:
      146
  14. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Hast Du schön gemacht :TOP:

    .. aber auch etwas "Kritik" ;) :

    1. Die Watte an den Enden der Q-Tips muss nicht ab - warum auch.
    2. Übung macht den Meister und mit der Zeit lernt man das alles seinen Sinn hat - auch die Q-Tips : mit entsprechender Übung macht man damit allerfeinste Antennverdrahtung die besser ist als jede von Gussästen (liegt am speziellen Plaste der Q-Tips) - aber Recht hast Du schon : Für solche Antennen wie Du sie hier machst eignet sich dieses Material nicht.
    3. Wozu überhaupt solche Antennen aus Plaste ziehen ? - nimm ein Stück entsprechend dünnen Draht ;)
     
  15. Det190

    Det190 Astronaut

    Dabei seit:
    26.12.2001
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    114
    Beruf:
    Auf dem Bau und immer Oben !
    Ort:
    Geldern
    Kleiner Einwand:

    Sicher Antennen ziehen aus Plastikmaterial hat seine Begründung nämlich
    dann wenn die Antenne einen konischen Verlauf hat.
    In diesem Fall muss dann Arnes Aussage: Man nehme doch einfach Draht
    noch mal überdacht werden........ :FFTeufel:
     
  16. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797

    Da hat er Recht :) - also 3. Streichen ! :engel:
     
  17. #16 Starfighter, 06.06.2004
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    540
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    ausserdem wirst du bald feststellen, dass sich deine antenne nicht mehr an ihrem platz befindet. MERKE: kleinteile montiert man ZU LETZT - solche antennen zb, denn die brechen ja schon beim hinsehen ab.
     
  18. #17 Chickasaw, 06.06.2004
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.556
    Zustimmungen:
    97
    Nicht zwingend.
    Alles eine Frage der Arbeitsweise................. :red:
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 quarter, 07.06.2004
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Nix für ungut, schön das es mal jemand geschafft hat das in Bildern umzusetzten was hier oft nur in Worten beschrieben wird, aber das letzte Bild ist ja eher abschreckend als motivierend. :confused:
    Ich gehe jatzt mal davon aus das das gezeigte Teil so nicht bleibt, oder doch?
    Ansonsten könnte man es sehr gut im Bericht Bohren und Fräsen verwenden.
    Wie verschleifst Du denn deine Klebenähte?
    Und die Bohrung ist im Verhältnis zum angebrachten Antennenstab auch eher im Verhältnis Tischtennisball/ Fußballtor angesiedelt.
    Das wird doch noch geändert/ bzw. ist nur ein Probebauteil, gell? :?!
     
  21. BK117

    BK117 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fachkraft Für Lagerlogistik
    Ort:
    Emmerke
    Richtig erraten!!! :HOT
     
Moderatoren: AE
Thema:

Ziehen von Antennen aus -Tipps oder Gussästen

Die Seite wird geladen...

Ziehen von Antennen aus -Tipps oder Gussästen - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe beim Tiefziehen!!!!

    Brauche Hilfe beim Tiefziehen!!!!: Moin, ich habe hier schon länger einen Baubericht offen und würde den gerne abschliessen, nur bekomme ich 2 doofe Klarsicht-Tiefziehteile...
  2. Nachbauten der Revis 16B / 16D und Revi C12, woher zu beziehen ?

    Nachbauten der Revis 16B / 16D und Revi C12, woher zu beziehen ?: Wer kann mir mitteilen, woher man gute Nachbauten der Reflexvisiere: - Revi 16B oder / und Revi 16 D und Revi C12C oder C12D bekommen /...
  3. Nieten und Gravuren nachziehen

    Nieten und Gravuren nachziehen: Hey Leute, auf die Nieten bezogen ist das "Nachziehen" natürlich nicht so ganz passend. Zumindest mir geht es so, dass beim Nachschleifen von...
  4. Kanzeln tiefziehen

    Kanzeln tiefziehen: Hallöle! Ich würde die schönen Rohlinge nicht innen aushöhlen. Mache einfach eine Tiefziehform davon und fertige schöne Vacu Hauben. Ich habe...
  5. Das Geheimnis um Fäden ziehende Lacke beim Airbrushen

    Das Geheimnis um Fäden ziehende Lacke beim Airbrushen: ...hätte ich gerne mal gelüftet. Vorab - ich gehöre (noch) zu den schmerzbefreiten Leuten, die mit Revell-Farben brushen. Ich habe bisher...