Zivile Version des Blackhawk?

Diskutiere Zivile Version des Blackhawk? im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hi ich habe eine Frage. So ziemlich jeder dürfte den Sikorsky Blackhawk kennen, den Standardhubschrauber der US Armee. Ich frage mich ob es...

Moderatoren: gothic75
  1. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    FRA
    Hi ich habe eine Frage.

    So ziemlich jeder dürfte den Sikorsky Blackhawk kennen, den Standardhubschrauber der US Armee.

    Ich frage mich ob es davon eine zivile Version gibt. Sikrosky selbst stellt zwar auch eine S-70 genannte Version her, aber damit werden in erster Linie die Export-Maschinen (z.B. Österreichisches Heer) gekennzeichnet. An zivil registrierten Blackhawks kann ich derzeit nur die S-70C Firehawks finden, die als Feuerlöschhubschrauber eingesetzt werden. Diese stehen aber m.W. im Dienst öffentlicher Behörden.

    Mich wundert es, dass es von diesem erfolgreichen Helikopter scheibar keine zivile Version (verglichen zum Vorgänger UH-1 Huey) gibt, oder irre ich hier?

    Eigentlich müsste sich die Maschine dann zivil gut verkaufen. Als Transporter oder Off-Shore Helikopter ist für die sicher ein Markt da. Gut, letzterer Markt wird seit ein paar Jahren von der S-92 bedient...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. n/a

    n/a Guest

    Ich verstehe Deine Logik nicht so ganz, warum sich ein militärisch erfolgreicher Hubschrauber auch auf jeden Fall zivil gut verkaufen lassen müsste. Ich hätte zwei Möglichkeiten, warum der Hubschrauber nicht zivil verkauft wird:
    1. Entweder wollen es die US-Streitkräfte nicht oder
    2. die Betriebskosten bzw. die Anschaffung und der Unterhalt sowie Ausbildung von Technikern und Piloten, die Ersatzteile, das alles ist viel teurer als bei anderen Mustern.
    Wobei ich No. 1 eher unrealistisch finde.
     
  4. #3 Army Aviator, 18.11.2009
    Army Aviator

    Army Aviator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Deutschland
    Die "Firehawk" sollte eine zivile Version sein.
    Öffentlicher Dienst ist nicht mit Militär gleichzusetzten.
     
  5. #4 gschimmy, 18.11.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
  6. n/a

    n/a Guest

    Er meinte wohl, warum die Maschine nur ans Militär und amerikanische Behörden verkauft wird, aber nicht von anderen zivilen Unternehmen genutzt wird. Und der Jayhawk wird von der USCG geflogen, die dem Pentagon unterstellt ist. Also ist auch der Jayhawk ein militärisch genutzter Hubschrauber ;)
     
  7. #6 TheBoss, 18.11.2009
    TheBoss

    TheBoss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    2.462
    Zustimmungen:
    8.826
    Ort:
    Deutschland
    Soweit ich mich erinnern kann, tauchte im "Hubschrauber-Bilder" Thread neulich das Bild eines zivilen Black Hawks auf, der in Japan registriert ist. Muss ich nochmal schauen.
     
  8. grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Die Kiste ist nicht nach den zivil gültigen Bauvorschriften konstruiert und hat deshalb auch keine zivile Zulassung bzw kann diese deshalb nur schwer erwerben. Die genannten "zivilen" Verwendungen werden nur durch Sondergenehmigungen der öffentlichen Hand in Amerika ermöglicht. Einzelzulassungen nach Beispiel AH-1 Red Bull wären vielleicht auch bei uns möglich. Bis jetzt gabs da aber offenbar aufgrund der von Sabreliner genannten Gründe kein Interesse. Wäre auch mit vielen Einschränkungen verbunden. Kein gewerblicher Pax-Flug usw.
     
  9. Eagle

    Eagle Berufspilot

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    D
    Lohnt sich wohl einfach für keinen zivilen Abnehmer. Das Teil ist ein Kampfzonentransporter in nahezu perfekter Form. 80% dieser Eigenschaften braucht zivil aber keine Sau.
    Also zu teuer da nicht wirtschaftlich sondern militärisch sinnvoll.
     
  10. #9 gschimmy, 19.11.2009
    gschimmy

    gschimmy Testpilot

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    CE, Germany;
    ...ist zwar ein bisschen OT, aber AFAIK untersteht die USCG dem Department of Homeland Security und nicht dem DOD.....
    wäre also nach bundesdeutscher Definition eher eine BOS. ;)

    VG Schimmi
     
  11. n/a

    n/a Guest

    Ich hab grade mal bei der englischen Wikipedia geschaut: Die USCG untersteht natürlich dem DoHS, wie Du es gesagt hast! :red: Lediglich im Kriegsfall untersteht sie dann der Navy. Bis 2003 war die USCG aber wirklich Teil der US-Streitkräfte, bis eben das DoHS geschaffen wurde.
     
  12. grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Da mich jetzt dann doch mal interessiert hat woran es scheitert, hier ein Ausschnit aus der Zertifizierungsurkunde der "Zivilvariante" S-70.

    Man beachte "Restricted category". restricted heisst, dass keine gewerblichen Flüge und Passagiertransport damit durchgeführt werden dürfen.

    Habe auch mal mit einem Freund in the US gesprochen und er meint, das Hauptproblem für die zivile Zertifizierung wäre das Triebwerk. Es handelt sich um ein rein militärisches Triebwerk, was keinesfalls zivil zulassungsfähig wäre.
     

    Anhänge:

    • s-70.jpg
      Dateigröße:
      37,4 KB
      Aufrufe:
      166
  13. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    FRA

    Interessant. Das Triebwerk der Blackhawk stammt aus der T700-Serie von General Electric. Davon gibt es aber auch zivile Versionen, die als CT7 bezeichnet werden.
    Der "zivile" Blackhawk S-70 fliegt mit Triebwerken der Version CT7-2 und CT7-2D. Die teilweise auf dem S-70 basierende zivile S-92 fliegt mit dem CT7-8.
    Im Grunde liegt es dann wohl an der Zertifizierung

    Übersicht der T700-Familie und den Fluggeräten in denen sie Verwendung finden:
    Hier Klicken
     
  14. #13 grinch, 20.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2009
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Sehr Interessant! :)

    Oben das ist ein Ausschnitt aus dem aktuellen Type Certificate der FAA zum S-70. Dort wird ganz klar nur von den militärischen TW-Varianten T700 gesprochen? Wäre das CT-7 verbaut müsste das eigentlich unbedingt in diesem Dokument vermerkt sein. :?!

    Wahrscheinlich gibt es noch einen Umbaukit (STC) mit CT-7?

    Edit: Habe gerade gefunden, einige S-70C haben die CT-7, da einige Kunden auf das CT-7 bestanden. Die gesamte Zelle und Ersatzteilversorgung läuft aber weiter auf military parts.

    Die Taiwanesen haben auch 4 S-70C mit T-700. Heissen dann S-70C6.

    Offenbar ein ganz schöner Mix je nach Land.
     
  15. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    345
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Basiert der S-92 nicht zum großen Teil auf dem Black Hawk ?
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    FRA
    Also die Zelle dürfte eine Neukonstruktion sein, allerdings sollen die Rotoren und andere Teile auf der Blackhawk basieren.

    Wieso müssen bei zivilen Triebwerken militärische Teile angefordert werden?

    Bei der S-92 ist das bestimmt nicht so.
     
  18. grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Ich meinte die kompletten spare parts außerhalb des Triebwerkes. Davon gibt es ja bei einem HS noch genug.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Zivile Version des Blackhawk?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. black hawk helicopter kaufen

    ,
  2. black hawk hubschrauber kaufen

    ,
  3. blackhawk zivil

    ,
  4. privat im black hawk mitfliegen,
  5. black hawk kaufen,
  6. darf man privat einen blak hawk fliegen .,
  7. uh 60 echter heli kaufen,
  8. helikopter kaufen black hawk,
  9. zivile black hawk,
  10. black hawk zivil kaufen,
  11. blackhawk helicopter zivilversion,
  12. kann man einen UH 60 kaufen ,
  13. UH-60 black hawk wo kann man den kaufen,
  14. uh-60 zivile version
Die Seite wird geladen...

Zivile Version des Blackhawk? - Ähnliche Themen

  1. USAF erbittet Berechtigung zivile Drohnen abschießen zu dürfen

    USAF erbittet Berechtigung zivile Drohnen abschießen zu dürfen: Nach zwei Fast-Kollisionen von F-22 mit privaten Drohnen reicht es General James Holmes, dem Oberkommandierenden des U.S. Air Force Air Combat...
  2. Zivile Verkehrsflugzeuge im militärischen-/Regierungsdienst?

    Zivile Verkehrsflugzeuge im militärischen-/Regierungsdienst?: Servus allerseits, zunächst einmal weiss ich nicht, ob es hier der richtige Bereich im Forum ist. Falls nicht, bitte ich um Verzeihung und um...
  3. Krywyj Rih - Schule für Zivile Luftfahrt

    Krywyj Rih - Schule für Zivile Luftfahrt: In Krywyi Rih gibt es eine schöne Sammlung von zivilen Flugzeugen sowjetischer Bauart. [ATTACH] [ATTACH]
  4. Bf 108B (EDUARD) als ziviles Flugzeug Frankfurt a.M. 1938

    Bf 108B (EDUARD) als ziviles Flugzeug Frankfurt a.M. 1938: Schon seit längerer Zeit liegen zwei Bausätze einer Bf 108B Eduard 8052 bei mir und warten auf einen Baubeginn. Ich habe bereits vor länger Zeit...
  5. Zivile Bodendienstgeräte

    Zivile Bodendienstgeräte: Ich habe kein Thema hier gefunden, das sich allgemein mit zivilen Bodendienstgeräten befasst. Deshalb mache ich mal den Anfang, wobei meine Bilder...