08.10.2019 F-16 bei Zemmer abgestürzt.

Diskutiere 08.10.2019 F-16 bei Zemmer abgestürzt. im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Daneben gibt es auch Nothorizonte die durch die Stabilität des Kreisels nach Spannungsabfall noch für eine gewisse Zeit, in der die Drehzahl des...
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.481
Zustimmungen
3.236
Ort
ex ETSA
Die verwendeten analogen Standby- Horizonte haben eine aufladbare Batterie
Daneben gibt es auch Nothorizonte die durch die Stabilität des Kreisels nach Spannungsabfall noch für eine gewisse Zeit, in der die Drehzahl des Kreisels noch hoch genug ist, für den Notbetrieb verlässliche Werte Anzeigen.
 
Falco

Falco

Space Cadet
Dabei seit
18.08.2010
Beiträge
1.088
Zustimmungen
3.344
Ort
München
Daneben gibt es auch Nothorizonte die durch die Stabilität des Kreisels nach Spannungsabfall noch für eine gewisse Zeit, in der die Drehzahl des Kreisels noch hoch genug ist, für den Notbetrieb verlässliche Werte Anzeigen.
z.B. beim Horizont SFENA 703 BD ist die Funktion nach Ausfall der Stromversorgung noch mit ca. 8 Minuten angegeben.
 
rudi912

rudi912

Sportflieger
Dabei seit
23.11.2017
Beiträge
10
Zustimmungen
4
...hab dazu mal ne Anfängerfrage. Die Stromversorgung der Avionikinstrumente ist das eine, aber wie werden bei der F-16 die Steuerflächen angesteuert? Hydraulisch, elektrisch,...das ist doch ein fly-by-wire-Flieger oder ?
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.239
Zustimmungen
295
Wie funktionieren denn, wenn es klappt, die hydrazin-Notstrom-Syteme? Sind das Brennstoffzellen?
Gruß
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.481
Zustimmungen
3.236
Ort
ex ETSA
aber wie werden bei der F-16 die Steuerflächen angesteuert? Hydraulisch, elektrisch,...das ist doch ein fly-by-wire-Flieger oder ?
Genau so. Deswegen braucht es bei Ausfsll ein Backup das so schnell wie möglich eingreift. Das passiert mit Aktivierung des Notgenerators mit dem hochentzündlichem für eine gewisse Zeit Druck und Spannung zu haben
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.669
Zustimmungen
3.454
Ort
Germany
Wie funktionieren denn, wenn es klappt, die hydrazin-Notstrom-Syteme? Sind das Brennstoffzellen?
Gruß
Bei der F-16 wird eine Mischung aus 70% Hydrazin und 30% Wasser ( H-70 ) verwendet. Mit Hilfe eines Katalysators entsteht ein Gas, welches über eine Turbine einen Generator antreibt. Das System ist nach Aktivierung ( automatisch oder manuell ) innerhalb von 2 Sekunden betriebsbereit und liefert für etwa 10min Energie ( Hydraulik und Strom ).

C80
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.669
Zustimmungen
3.454
Ort
Germany
aber wie werden bei der F-16 die Steuerflächen angesteuert? Hydraulisch, elektrisch,...das ist doch ein fly-by-wire-Flieger oder ?
Elektrohydraulisch, die elektrischen Signale vom Steuerknüppel werden zu den Hydraulikzylindern geschickt ( natürlich über die entsprechenden Rechner ), die dann die entsprechenden Bewegungen ausführen.

C80
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.239
Zustimmungen
295
Also nicht wie bei der A4-Rakete Wasserstoffperoxyd sondern Wasserstoffpernitried....
 

Shark31

Fluglehrer
Dabei seit
05.07.2004
Beiträge
244
Zustimmungen
324
Ort
Deutschland
Gib bei Google (oder einer Suchmaschine deiner Wahl) die Schlagwörter "F-16" und "EPU" ein, da wird dir geholfen und erklärt.
Nichts was man hier nochmal durchkauen müsste, weil kein Geheimnis.

Auf jeden Fall alles sehr merkwürdig, für einen Allwetterjäger. Und die sollen EMC's überstehen?!
Naja, eine 3fache Redundanz wirst du bei militärischem Gerät eher selten vorfinden.
Fakt ist, die F-16 fliegt seit mehr als 40 Jahren so, man nennt das glaube ich "hat sich so bewährt".
Und der ACESII ist da nicht umsonst drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lani

Lani

Fluglehrer
Dabei seit
29.07.2005
Beiträge
189
Zustimmungen
309
Ort
unweit ETAR
@Shark31 Am Stammtisch wird auch durchgekaut, was vorher schon in der Zeitung stand - so what ?!
Finde die Diskussion hier durchaus interessant und berechtigt.
 
FastEagle107

FastEagle107

Flieger-Ass
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
418
Zustimmungen
289
Ort
USA
Der erste Gedanke ist natuerlich, na und, dann ist eben der Strom ausgefallen. Augen auf die backup Instrumente, übers Wetter steigen, dann die Formation zusammenführen und dann in Formation zurück zum Platz.

Aber nach längerem Überlegen ist die Sache wahrscheinlich wesentlich komplizierter. Das HUD ist die primäre Fluglageanzeige in der F-16 (inkl. Geschwindigkeit und Höhe). Wenn nur das HUD ausfällt ist die Not schonmal sehr gross. Speziell bei jüngeren Piloten, die von Anfang an nur mit HUD fliegen ist ein Ausfall des HUD eine schwierige Situation (ich moechte die Ausbildung oder Faehigkeiten von der heutigen Generation von Jagdfliegern nicht abwerten; aber es ist eben so, dass sie sehr stark an ein HUD gewohnt sind). Nun ist das HUD kurz nach T/O weg und der Pilot blickt runter auf den main ADI, der in der F-16, im Vergleich zu anderen Fliegern, wo dieses Instrument tatsächlich auch benutzt wird, unglaublich klein ist. Die F-16 befindet sich noch voll in der Beschleunigungphase vom T/O und der Pilot ist komplett IMC. Wenn er den Kopf jetzt nach unten senkt, um den kleinen ADI zu sehen, finden in seinen Ohren Phänomene statt, die seine räumliche Orientierung sehr aus der Bahn bringen. Ich denke der Pilot hat jetzt einen Steigflug gesetzt und gehofft, dass seine F-16 auch steigt. Vielleicht hat er dann auch nochmal die Power verändert (evtl. Nachbrenner abgeschaltet?) was wiederum seine räumliche Orientierung verschlechtert haben könnte.
Jetzt ist der ADI aber auch kaputt (wie im Bericht beschrieben) und lügt den Piloten an. Dieser findet sich dann auf Baumwipfelhöhe wieder. Seine räumliche Orientierung ist jetzt komplett futsch, genauso wie sein Vertrauen in sein Gefühl (dem sollte man eh nicht trauen aber es spielt trotzdem immer eine Rolle) und in seine Instrumente. Jetzt gibt es evtl. (ich weiss nicht welches cockpit layout die F-16 hatte) nur noch den Blick auf den stby ADI, der noch kleiner ist als der "Main ADI" und vorm Flug und während des Fluges immer wieder justiert werden muss, damit er akkurat anzeigt. Dem soll dann bei allem was vorher passiert ist vertraut werden. Ich denke, der Pilot hat, richtigerweise, gedacht, "ich habe genug von diesem Scheiss, ich bin raus!" und hat sich rausgeschossen.
Ich denke, in diesem Fall des totalen Verlust der Orientierung und sämtlicher SA (situational awareness) aufgrund des Verlust jeglicher Fluglageanzeigen in IMC, war das die richtige Entscheidung.

DIe Sache mit dem vermeintlich nicht ausreichendem Schub, um vom Boden weg zu steigen kann ich mir auch nicht erklären. Aber evtl. hatte der Stromausfall auch die Triebwerkskontrolle negativ beeinflusst oder der Pilot hat den Schub ganz weg genommen und kam somit unwissentlich einem Strömungsabriss nah.

Ich habe nur die Informationen zu diesem Unfall, die hier gepostet wurden.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.196
Zustimmungen
1.307
Ort
bei Köln
Wohl doch nicht alles verbrannt: Hydrazin im Boden gefunden (Quelle: SWR.de)
"Demnach wurde in einer der sechs Bodenproben eine geringe Menge des Giftstoffs Hydrazin gefunden." Solche Details sollten ruhig erwähnt werden und zu Seriosität gehört es auch, was unter einer geringen Menge verstanden wird. Dank neuester Analyse-Technik kann die Nachweis-Grenze schon sehr gering sein.
Da hätten man dann keine Nachricht mehr, die unterschwellige Ängste bedient.
 
herbie

herbie

Testpilot
Dabei seit
10.06.2003
Beiträge
886
Zustimmungen
8.529
Schade dass wir den SIB report nie zu sehen bekommen. Ich denke er wird sich vom AIB report deutlich unterscheiden......
 
Thema:

08.10.2019 F-16 bei Zemmer abgestürzt.

08.10.2019 F-16 bei Zemmer abgestürzt. - Ähnliche Themen

  • 24.09.2019 - Notlandung einer AH-64 nach Kollision mit Stromleitung bei Linden (LK Ansbach)

    24.09.2019 - Notlandung einer AH-64 nach Kollision mit Stromleitung bei Linden (LK Ansbach): Gestern Abend musste kollidierte ein AH-64 Kampfhubschrauber in Linden (LK Ansbach) mit einer Stromleitung. Die Maschine wurde schwer beschädigt...
  • 22.09.2019 Hubschrauber-Absturz bei Oberlahr

    22.09.2019 Hubschrauber-Absturz bei Oberlahr: Hubschrauber stürzt bei Oberlahr in die Wied: Rettungskräfte versorgen zwei Personen – Stromleitungen beschädigt [Update] Sorry, leider nur mit...
  • 19.09.2019 Belgische F-16B bei Lorient abgestürzt

    19.09.2019 Belgische F-16B bei Lorient abgestürzt: Heute Morgen ist eine F-16B der Belgischen Luftstreitkräfte bei Lorient in Frankreich abgestürzt. Beide Piloten sind mit dem Schleudersitz...
  • 25.07.2019: Alphajet der Patrouille de France bei der Landung von der Piste abgekommen

    25.07.2019: Alphajet der Patrouille de France bei der Landung von der Piste abgekommen: Canopy weggesprengt, von dem her wohl gut gegangen für den Piloten. Flugplatz Perpignan-Rivesaltes Beim landen ist die ATHOS 2 von der Piste...
  • Internationaler Museumstag 2019 bei der MGS Lechfeld

    Internationaler Museumstag 2019 bei der MGS Lechfeld: Am Sonntag, den 19.05.19, ist Internationaler Museumstag. Mit dabei ist die Militärgeschichtliche Sammlung Lechfeld mit Öffnungszeiten von 10 - 18...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    Flugzeug_ 08.10.2019

    Oben