1/48 Albatros D.V – Eduard / Revell

Diskutiere 1/48 Albatros D.V – Eduard / Revell im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Jasta 5 Limited Edition Bausatz #1111 Seit einiger zeit bietet Eduard die ohnehin tollen Bausätze der profipackreihe nun auch in der Limited...

Moderatoren: AE
  1. #1 Sören, 30.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2006
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Jasta 5 Limited Edition
    Bausatz #1111

    Seit einiger zeit bietet Eduard die ohnehin tollen Bausätze der profipackreihe nun auch in der Limited Edtition Serie an.
    Besonderheit an diesen Kits sind die tollen Decals. Außerdem ist die ohnehin umfangreiche Ätzteilplatine noch um ein paar Teile aufgestockt worden.
    Bausatzinhalt sind zwei Spritzlinge in beigen Plastik, eine Ätzteilplatine, ein Decalbogen, vorgestanzte Maskierfolie, natürlich die übersichtliche Bauanleitung sowie ein Faltblatt mit den farbigen Zeichnungen als Bemalungs- und Decalanleitung.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Die Teile sind superfein detailiert. Die Oberflächendetails sind originalgetreu teils erhaben teils graviert dargestellt.

    erster Spritzling
     

    Anhänge:

  4. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    zweiter Spritzling
     

    Anhänge:

  5. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    die Ätzteile
     

    Anhänge:

  6. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Supersauber gedruckt und ausgezeichnet zu verarbeiten ist der Decalbogen von Aviprint.
     

    Anhänge:

  7. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Bemalungsanleitung

    Darstellbar sind folgende Maschinen der Jasta 5:

    -Albatros D.V 2065, Richard Flashar, Juli 1917
    -Albatros D.V 4629/17 Hans von Hippel, Februar 1918
    -Albatros D.V Paul Bäumer, Juli 1918
    -Albatros D.V Fritz Oppenhorst, Mai 1918
     

    Anhänge:

  8. #7 albatros32, 28.08.2010
    albatros32

    albatros32 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Zw.Rhein und Maas
    Albatros D.V Revell 1/48

    Einige Infos zum Vorbild :
    Die Albatros D.V gehört zu den meistproduzierten Flugzeugen des ersten Weltkrieges.
    Mit der D.V entwickelten die Albatros-Flugzeugwerke in Berlin Johannistal das Konzept der erfolgreichen D.III mit geringfügigen Modifikationen weiter.
    Der vollständig mit Sperrholz verkleidete Rumpferhielt einen ovalen Querschnitt und das Tragwerk der D.III war fast unverändert ubernommen worden.
    Im Fronteinsatz waren die ersten D.V ab Mai 1917.Innerhalb weniger Monate wurden ca. 900 Maschinen dieses Typs gefertigt und im Mai 1918 waren fast 50% aller deutschen Jagdflugzeuge im Frontbestand D.V und D.Va.
    Bis zum erscheinen der Fokker D.VII im Frühjahr 1918 zählten diese Maschinen zu den besten deutschen Jagdflugzeugen.

    Der Bausatz:
    Die beiden Spritzlinge der Albatros entstammen den Formen der Firma Eduard, womit schon einiges über deren Qualität gesagt sein dürfte.
    Von den ca. 60 Bauteilen entfallen 18 auf den "Cockpitbereich" ( 3"Zifferblätter" des Decalbogens, werden im Plan nicht erwähnt!) sowie 6 weitere auf den schön detailierten Mercedes Motor und zwei für die MG´s (inkl. der Kühlmäntel einteilig ausgeführt).
    Zwei Propellertypen werden angeboten, doch fehlt hier der Hinweis welcher wo verwendet werden soll !
    Einsinkstellen sind nicht vorhanden und alle Auswerferpunkte liegen im "unsichtbaren Bereich".
    Die beiliegende Pilotenfigur ( linker Arm zum ankleben) zeigt bereits eine "schwere Schußverletzung" im Brustbereich.....
    Zur Bemalung schlägt Revell folgende Versionen vor :
    -Lt. Otto Kissenberth, Jasta 16b, Juni 1917 (Deckelbild)
    -Lt.Ernst Udet, Jasta 37, Sommer 1917 (Motorbereich/Spinner überwiegend schwarz, Rump und Flächen Alu-Silber)
    Die Decals sind fast ohne Rand und in angenehmen "seidenmatt" gedruckt

    Anmerkungen:
    Gut gemachter Bausatz, zum Preis einer "Eduard Weekend-Edition" ( oder etwas darunter!), jedoch mit zweiter Decaloption.
    Lobend zu erwähnen: Im Bauplan werden bereits frühzeitig Hinweise zum Bohren der "Verspannungslöcher" gegeben, die auf den Bauteilen von außen leicht versenkt angedeutet sind.Baustufe 36 widmet sich dann auch mit mehreren Ansichten der "Takelage"!
     

    Anhänge:

  9. #8 albatros32, 28.08.2010
    albatros32

    albatros32 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Zw.Rhein und Maas
    Rumpf und Flügel.....
     

    Anhänge:

  10. #9 albatros32, 28.08.2010
    albatros32

    albatros32 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Zw.Rhein und Maas
    ...die "Kleinteile" :
     

    Anhänge:

  11. #10 albatros32, 28.08.2010
    albatros32

    albatros32 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Zw.Rhein und Maas
    Decals:
     

    Anhänge:

  12. #11 albatros32, 28.08.2010
    albatros32

    albatros32 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Zw.Rhein und Maas
    Bemalung 1:
     

    Anhänge:

  13. #12 albatros32, 28.08.2010
    albatros32

    albatros32 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Zw.Rhein und Maas
    Bemalung 2:
     

    Anhänge:

  14. #13 Hans Trauner, 28.08.2010
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    Nuernberg
    Der Eduard-Bausatz hat ein zu niedriges Fahrwerk, leider. An den Streben fehlen etliche Millimeter, irgendwelche Nachrüstteile gibts leider nicht (mehr). Also Fotos angucken und dann selber schnitzen.

    H
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 schneidi, 23.05.2011
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Um wie viele Millimeter sind die Fahrwerksbeine denn zu kurz?

    Und wie verlängert man sie am besten?
    Neubau?
    Oder reicht ein "Verlängern"? Etwa mit einem auf die richtige Gesamtlänge hin zugeschnittenen Stäbchen, das man längs ins Bauteil einklebt und das dann mit Spachtelmasse ummantelt wird? Wenn man dann das Ganze auf die notwendige Form hin zuschleift, müsste es doch auch gehen, oder?

    Gruß Jan
     
  17. #15 Hans Trauner, 23.05.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    Nuernberg
    Kann ich dir nicht exakt sagen. Ich müsste es erst aus den Zeichnungen herauskonstruieren. Für mich ist der optische Eindruck entscheidend und der sagt ganz eindeutig "zu tief". Such dir mal per Google ein paar Bilder zusammen.

    Als Anhalt: Die vordere Strebe entspricht im Bausatz der gezeichneten Länge der 1/48er Windsock-Zeichnung. (Ja, die Problematik der Maßstäblichkeit grad bei Windsock ist mir bewusst...). Und zwar der Länge der Sicht von vorne, ziemlich genau. Die tatsächliche Länge bei Plansicht ist natürlich länger, da die Strebe ja nach hinten geneigt ist. Leider finde ich nirgends eine Zeichnung des Fahrwerks in exakter Plansicht. Ich könnte die Zeichnung auch selber machen, die Masse sind aufzutreiben, aber ...ich hab grad den Bausatz nicht wirklich in der Planung. Eine Quick-and-dirty-Methode wäre das Herunterrechnen des Fahrwerks eines Wingnut-Albatros. Hat jemand den Bausatz griffbereit? Bertl, hörst du mit...? Frag einfach mal Bertl (=Umlaufmotor) in seinem Albatros-1-32-Thread, er misst es bestimmt aus.

    Was das Verlängern anbelangt: Mit Verstiften mit Messingdraht würde es gehen, einfach kleben würde bei diesen tragenden Teilen eher ein Problem machen...denke ich.
    H
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 Albatros D.V – Eduard / Revell

Die Seite wird geladen...

1/48 Albatros D.V – Eduard / Revell - Ähnliche Themen

  1. WB2014BB - 1/48 - Albatros D.V - Otto Kissenberth, Jasta 16b

    WB2014BB - 1/48 - Albatros D.V - Otto Kissenberth, Jasta 16b: Moin Moin Auch ich mach - wie "angedroht" :wink: - in diesen Jahr wieder mit. Dabei gehts für mich "auf zu neuen Ufern" da es das erste WW I...
  2. Albatros D.V, Eduard 1/48

    Albatros D.V, Eduard 1/48: Hallo Leute, Die Albatros D.V war ab Mitte 1917 bis Kriegsende der Standartjäger der deutschen Fliegertruppe. Ab Juli 1917 begann sie die...
  3. Albatros D.V (1/48)

    Albatros D.V (1/48): Diese Albatros D.V wurde von Oblt. Richard Flashar im Juli 1917 bei der Jasta 5geflogen. Vom 14. Januar 1918 bis zum 12. Mai 1918 war Flashar...
  4. Albatros D.III (1/48)

    Albatros D.III (1/48): von Eduard Diese Albatros D.III war im Frühjahr 1917 bei der Jasta 11 in Douai eingesetzt.
  5. Albatros D.V (1/48)

    Albatros D.V (1/48): von Eduard Die Albatros D.V wurde Anfang 1917 entwickelt. Sie besaß gegenüber ihrer Vorgängerin, der Albatros D.III, einen ovalen...