1/48 B-29 Superfortress – Revell/Monogram

Diskutiere 1/48 B-29 Superfortress – Revell/Monogram im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Ich möchte Euch heute mal einen alten Veteranen unter den 48er Bausätzen vorstellen: Monograms B-29 Superfortress - dieses Jahr mal wieder neu...

Moderatoren: AE
  1. #1 christoph2, 15.03.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.04.2011
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Ich möchte Euch heute mal einen alten Veteranen unter den 48er Bausätzen vorstellen:

    Monograms B-29 Superfortress - dieses Jahr mal wieder neu aufgelegt, jedoch ergänzt um einige wichtige Details.

    Sicher, der Bausatz ist keine Neuheit und ich sage es auch vorneweg, ein Schüttelbausatz ist es auch nicht. Aber ich denke ich wage mich nicht zu weit aus dem Fenster, um zu sagen, das es wohl auf lange Sicht gesehen, der einzige Bausatz im Maßstab 1/48 bleiben wird.

    Die Frage, die immer wieder unweigerlich zu diesem Bausatz kommt:

    Kann man damit auch einen Bomber der 509th CG bauen? - Ja, das ist möglich.

    Alle wichtigen Details für eine Silverplate B-29 sind im Bausatz enthalten. Ebenso die beiden A-Bomben. Bei den Decals ist man auf sich selbst bzw. auf Superscale angewiesen - für eventuell gewollte Farbbeutel-Spuren ist der Modellbauer selbst gefragt ;)

    Erst mal ein Blick auf den voluminösen Karton.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Von Haus aus kann man zwei Versionen darstellen:

    B-29-5-BW 770th BS / 462nd BG
    CBI Juli 1944

    und

    B-29A-40-BN 30th BS / 19th BG Kadena Air Force Base, Okinawa 1951

    Hier, der sauber gedruckte Decalbogen.
     

    Anhänge:

  4. #3 christoph2, 15.03.2004
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die Noseart der Maschine aus dem CBI - "Humpin honey" schneidet bei dem Vergleich mit einer Originalaufnahme sehr gut ab. Auch die Seriennummer und die Typenbezeichnung gehen konform mit meinen Unterlagen.

    Gerade noch rechts auf dem Foto erkennbar, zwei der sauber gedruckten "Kamel"-Markierungen für Versorgungsmissionen.
     

    Anhänge:

  5. #4 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die Maschine aus Korea ist die "Cream of the Crop" der 30th BS / 19th BG. Darstellbar ist die spätere, jugendfreie Version der Noseart. Auch in den 50ern war PC hoch angesehen - zumindest bei der Frau des Kommandeurs der Kadena AB.

    Auch dieses Noseart-Decal braucht den Vergleich mit dem Original nicht zu scheuen. Jedoch die Seriennummer der dieser B-29 ist nicht eindeutig, Monogram sagt 44-61657 - mir ist sie auch unter 44-61656 bekannt. Who knows?
     

    Anhänge:

  6. #5 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Kommen wir zum Plastik, der Modellbauer sollte für dieses Modell ein bißchen Platz mitbringen - oder selbigen schaffen.

    Die Rumpfhälften. Da ich schonmal eine Superfort gebaut habe kann ich sagen die Paßgenauigkeit ist moderat. Trocken anpassen und nochmals trocken anpassen....
     

    Anhänge:

  7. #6 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die Tragflächenhälften und der Catwalk - der Bombenschacht ist von Haus aus gut detailliert, aber wenn man dem Original nahe kommen will muß man eine Menge Leitungen ziehen - viel Arbeit von der man am fertigen Modell leider wenig sieht.
     

    Anhänge:

  8. #7 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die noch fehlenden Tragflächenhälften.
     

    Anhänge:

  9. #8 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Diesen Rahmen gibt es natürlich zweimal.
     

    Anhänge:

  10. #9 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Neben der oben zu sehenden konventionellen Bombenfracht sind ebenfalls die A-Bomben enthalten.

    Ebenfalls nett, die schön detaillierten Figuren. Wenn man sie gut bemalt machen die schon was her.

    Die Reifen sind ok. Von True Details gibt es aber passende Resinplattfüße - die Investition lohnt sich durchaus.
     

    Anhänge:

  11. #10 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Es folgen die durchsichtigen Plastikteile. Sehr schön, kann man eigentlich nicht meckern.
     

    Anhänge:

  12. #11 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Es folgen ein paar Detailaufnahmen, die die Qualität dessen zeigen, was den Modellbauer erwartet.

    Der Cockpitboden mit Einstiegsluke - der gesamte Innenbereich ist sehr schön detailliert - aber am Ende sieht man sooo wenig davon.
     

    Anhänge:

  13. #12 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Hier ist eine sorgfältige Bemalung gefragt.
     

    Anhänge:

  14. #13 christoph2, 15.03.2004
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die Motore - ohhwehhh, wenn man da einen Resinmtor von Aires daneben hält...

    Aber, gut bemalt und mit ein paar Kabeln versehen, in der Motorverkleidung versenkt und hinter einem mächtigen Propeller sitzend wird es schon passen ;)
     

    Anhänge:

  15. #14 christoph2, 15.03.2004
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Kommen wir mal zu Neuigkeiten im Bausatz. Die Konfiguration 2x 0.50er und 1x 20mm Kanone im Heck der B-29 wurde nicht lange beibehalten. Meist wurden nur die zwei 12,7 mm MGs verwendet - auch drei waren möglich.

    Hier sieht man, links neben der späteren Radomversion, die Heckpartie mit 20mm Kanonenverkleidung...
     

    Anhänge:

  16. #15 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    ... und so soll man laut Anleitung vorgehen . Da bin ich ja mal gespannt :)
     

    Anhänge:

  17. #16 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Kommen wir nun zum neuen Spritzling:

    Dort sind unter anderem zu finden: vier neue Hamilton Standard Propeller, diese wurden bei den meisten B-29 verwendet. Ebenfalls enthalten, die frühe Radom-Version (unten rechts).
     

    Anhänge:

  18. #17 christoph2, 15.03.2004
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Nahaufnahme des Hamilton Props.
     

    Anhänge:

  19. #18 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Zum Vergleich, Curtiss Elelctric Propeller. Interssant für Silverplate B-29.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 christoph2, 15.03.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    So, das ist es im Wesentlichen.

    Die Neuerungen im Bausatz sind sehr löblich und ersparen dem Modellbauer die Suche nach Aftermarket-Teilen für die Propeller (gab es mal von Paragon und KMC).

    Aftermarket-Teile für die B-29:

    - Paragon Flaps (nur noch schwer zu kriegen und wenn, dann wird es teuer...)

    - Paragon Hamilton Standard Props (s.o.)

    - KMC Hamilton Standard Props (s.o.)

    - Paragon Umbausatz für B-50 (s.o, wenn nicht noch schlimmer)

    - Decals von Aeromaster:

    48-259 Pacific Superfortresse Pt I
    48-260 Pacific Superfortresse Pt I
    48-272 B-29s Over Korea Pt I
    48-273 B-29s Over Korea Pt II
    48-274 B-29s Over Korea Pt III

    und

    48-271 B-29 National Markings (WWII/Post WWII) - jetzt eigentlich überlüssig da der Bausatz diese Markierungen beinhaltet.

    - Microscale B-29's - 509th CG 48-44

    - True Details Reifen 48032 (empfehlenswert)


    Fazit:

    "Negativ" ist, der Bausatz hat positive Gravuren, wie man damit verfährt muß man selber wissen, komplett neu gravieren? Fast ganz abschleifen? So lassen? Wie man lustig ist...

    Man bekommt für 38,97 USD plus PV (www.squadron.com) jede Menge Plastik und Modellbauspaß. Das Preis-Leistungsverhältnis ist für diese Ausgabe der B-29 ausgezeichnet. Konkurrenz in diesem Maßstab gibt es nicht, wer einen Ausflug in die 72er Welt machen möchte, dem seien die Academy Kits ans Herz gelegt.

    Der einzige, wirkliche Kritikpunkt an diesem Bausatz ist der enorme Platzverbrauch - jedoch wird der Modellbauer durch einen recht imposanten Anblick des fertig gebauten Modell entschädigt. Das Handling des Modells, besonders während der Lackierungs- und Alterungsphase ist "tricky" und man sollte schon auf dem Basteltisch für den entsprechenden Platz sorgen.

    hier der gewünschte Größenvergleich:
     

    Anhänge:

  22. #20 christoph2, 03.08.2004
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Ich habe gerade erfahren das Cutting Edge folgende Korrektur- bzw. Conversionsets für die 48er Monongram Superfort auf den Markt werfen möchte:

    CEC48477 B-29 corrected cowlings

    CEC48478 B-29 "Silverplate" conversion

    und (!)

    CEC48469 Tu-4 Chinese Awacs conversion (auch für die 72er B-29 von Academy)

    Quelle: http://meteorprod.com/

    Ist vielleicht für den ein oder anderen interessant...

    In diesem Jahr - aller Vorraussicht nach wird es die "Outlaw" der 19th BG werden.

    Farbangaben:

    Die B-29 Superfortress flog im Naturmetallkleid. Also wird sich die Farbwahl in den meisten Fällen auf Aluminiumtöne beschränken. Chromsilber ist mir persönlich viel zu stark (ist ja schließlich keine 'Red Bull' B-29 ;) ) Ich werde an meinem Modell verschiedene Alutöne (Alclad 2) verwenden.
    Die B-29 sah im Gegensatz zu anderen Flugzeugen, die keine Tarnlackierung trugen, recht homogen aus, also sollte man es nicht übertreiben was verschieden gefärbte Panele angeht. Auch das Alter verlangte der B-29 Tribut ab, im späteren Verlauf ihrerer Einsatzzeit wurde an vielen B-29 auch ein Silberanstrich aufgebracht (manchmal auch nur teilweise).

    Wenn man die Lackierung gerne so wie "am Original" haben möchte sollte man sich, wenn möglich, an Fotos des Originals halten und/oder die Einsatzzeit berücksichtigen.

    Mittlerweile ist auch das Cutting Edge Set erschienen, dass den Bau einer chinesischen Tu-4 Awacs erlaubt (CEC48469). Wer sich dafür interessiert, hier gibt es eine Vorstellung des Sets:
    1/48 Tu-4 (B-29) Kong Jiang-1 Chinese AWACS Conversion Kit
     
Moderatoren: AE
Thema: 1/48 B-29 Superfortress – Revell/Monogram
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. b-29 superfortress modellbau

    ,
  2. Revell superfortress bau

    ,
  3. revell monogram b-29

Die Seite wird geladen...

1/48 B-29 Superfortress – Revell/Monogram - Ähnliche Themen

  1. 1/48 B-29 "The Outlaw" – PYN-up Decals

    1/48 B-29 "The Outlaw" – PYN-up Decals: Wer kennt das nicht? Die Nosearts-Decals leicht bekleideter junger Damen sehen am fertigen Modell nicht so richtig toll aus. Das Fehlen dezenter...
  2. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  3. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  4. F-4 Phantom 1/48...

    F-4 Phantom 1/48...: Servus Gibt's hier schon einen Laberthreat zu dem Thema? Wenn ja dann bitte den Link...wenn nicht dann ist er das jetzt! Gruss Uwe
  5. 1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard

    1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard: Focke Wulf Fw 190A-4 [ATTACH] Modell: Focke Wulf Fw 190A-4 Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 82142 Preis ca. : 31 €...