1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels

Diskutiere 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Das letzte Sportflugzeug, das vor dem 2. Weltkrieg gebaut wurde, war der Kabinen-Zweisitzer Bü 181 Bestmann mit 105 PS-Hirth-HM 504. Im...

Moderatoren: AE
  1. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    Das letzte Sportflugzeug, das vor dem 2. Weltkrieg gebaut wurde, war der Kabinen-Zweisitzer Bü 181 Bestmann mit 105 PS-Hirth-HM 504. Im konstruktiven Aufbau ähnlich den Vorgängern Bü 180 und Bü 182, war die Bü 181 ein ideales Schulflugzeug mit Kunstflugeignung.

    Nachdem Chefpilot Artur Benits im Februar 1939 den Erstflug absolviert hatte, begann ab 1940 der Großserienbau, allerdings nun fast ausschließlich für militärische Trainings- und Kurieraufgaben. Die Bü 181 löste in der Produktion bei Bücker die Bü 131 Jungmann und Bü 133 Jungmeister ab. Noch während der Kriegsjahre wurde der Lizenzbau bei Fokker in Holland und bei AB Hagglunda und Söner in Schweden eingeleitet. Nach 1945 wurde der Bestmann bei Zlin in der Tschechoslowakei für zivile und militärische Zwecke in Serie gebaut, und von Zlin ging 1950 die Lizenz an Ägypten. Dort stand der Bestmann in den staatlichen Flugzeugwerken in Heliopolis als „Gomhouria“ mit einem 145 PS Lycoming noch lange Jahre in Produktion und wurde auch von Ägypten aus exportiert.

    Noch eine interessante Weiterentwicklung gab es: Bückers Chefkonstrukteur war nach Kriegsbeginn nach Schweden zurückgekehrt und konstruierte dort bei Saab den Trainer Saab 91 „Safir“ - nichts anderes als ein Bestmann in Metallbauweise, mit Bugrad und einem 180 PS Lycoming.

    Wenn man alle Lizenzbauten mit einbezieht, wurden von der Bü 181 nahezu 4000 Exemplare hergestellt. Der Bestmann ist somit das meistgebaute deutsche Sportflugzeug.

    Nach der Wiederzulassung der Luftfahrt in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1955 wurden einige Dutzend Bü 181 aus Schweden zurückgekauft. Sie gehörten damit zur Erstausrüstung der deutschen Sportflieger und sind seitdem bei den Deutschlandflügen noch in respektabler Zahl vertreten. [4]

    Quellen:
    [1] Erwin König: Bü 181 „Bestmann“, die Geschichte des legendären Schulflugzeuges, Flugzeug Profile No. 30, Flugzeug Publikations GmbH
    [2] Erwin König: Die Bücker-Flugzeuge, Nara Verlag, 1987
    [3] Herbert Ringlstetter: Typengeschichte Bücker Bü 181 Bestmann, Flugzeug Classic 2010, No. 4, 34-39 bzw. Flugzeug Classic Spezial 9, GeraMond Verlag, 2012
    [4] Peter Pletschacher: Deutsche Sportflugzeuge, Motorbuch Verlag, 1977
    [5] Peter W. Cohausz: Bücker Bü 181 „Bestmann“, Cockpits historischer deutscher Flugzeuge im Detail, 53. Folge, Flugzeug Classic 2005 No. 11, 76-78
    [6] Alexander Steenbeck: Ein „Bestmann“ auf Abwegen, Flugzeug Classic, 2003 No. 5, 70-72

    Bausatz:
    Zur Abwechslung stelle ich mal nicht den relativ alten Huma-Bausatz aus dem Jahre 1980 vor. Dieser findet sich, unter anderem, in [6] und hier http://modelingmadness.com/scott/axis/previews/huma/huma181p.htm.

    Mir fiel der sehr preiswerte WKmodels-Bausatz aus dem Jahre 198x in die Hände (ca. 5,-€). Viele Jungs werden wohl gerne zugreifen weil dieser Bausatz die „Panzerfaust-Version“ aus den letzten Tagen des zu Ende gehenden dritten Reichs zeigt. Mehr dazu erfährt man im Deutschen Technikmuseum in Berlin.

    Inzwischen gibt es neuere Alternativen z.B. von AZ-Model aus dem Jahre 2011, etc, vergl.: http://www.scalemates.com/search.php?section=&q=%22B%FCcker+B%FC+181+Bestmann%22&qs=Search

    Auch dort hat man erkannt, dass man Schulflugzeuge mit Panzerfäusten besser verkaufen kann. Eine Vorstellung des AZ-Model Konkurrenzprodukts (in Russisch) findet man hier: http://karopka.ru/community/user/12243/?MODEL=348865
    Und einen Blick auf das fertiges Modell kann man hier werfen: http://karopka.ru/community/user/12243/?MODEL=350872

    Doch was erhält man für sein Taschengeld bei WKmodels? :headscratch:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    Der Bauplan wird der Ankündigung „Limited Series“ schon mal gerecht: Er ist ein wenig rudimentär. :FFTeufel:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  4. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    Höhenleitwerk und Fahrwerksbeine sollen stumpf angeklebt werden. Man findet jedoch am Rumpf Markierungen für die richtigen Positionen (siehe Detailfotos weiter unten).
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  5. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    Rückseite.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  6. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    Rumpf und Flügel haben eine unerwartet glatte, resinartige Oberfläche, allerdings ohne die Luftblasen, die bei Resinbausätzen auftreten können. :) Die Gravuren sind (endlich mal!) auf das notwendigste beschränkt. :HOT: Nicht leicht zu erkennen, aber vorhanden: die Haltegriffe an den Flügelspitzen. :) Die „Brücke“ über die vordere Gravur ist die Stelle, an der die Panzerfaust angebracht werden soll. :TD:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  7. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    Die Kleinteile oberhalb des waagrechten Gussastes kann man verwenden. :)
    Die unterhalb, also den Gitterholm, der das Cockpit vor den Sitzen durchquert, und die Panzerfäuste sollte man nachbauen. :mad:
    Die Frontansicht des Motors kann vermutlich passend geschliffen werden. Das Instrumentenbrett kommt mir auch nicht völlig verkehrt vor [5]. :)
    Ein „Unikum“ des WKmodels: Der Propeller hat keine Achse (das ist selten). :FFTeufel:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  8. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    Das beim Flügel Gesagte gilt auch für den Rumpf. :) Am Heck sieht man die Stelle, an der die Höhenflossen stumpf angeklebt werden sollen, aber auch gleich einen Lapsus! :mad: Vor dem Seitenruder sollte ein Notsporn am Rumpf sein, der das Seitenruder schützt. :FFTeufel: Nicht so hier. Hier steht das Seitenruder nach unten über. :FFCry: Bei allen mir bekannten Bü 181 ist es aber anders herum: der Rumpf steht im Vergleich zum Seitenruder über.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  9. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    :FFTeufel: Brrr, die Milchglashaube muss man entweder kräftig polieren oder als Master für einen Abguss verwenden. :mad:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  10. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    Auch die Schiebebilder kann man später getrost zur Seite legen. :TD:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  11. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    Fazit:

    Fazit:
    Da die Bü 181 ein gut einsehbares Cockpit hat, muss man viel Aufwand in die Ausstattung der Einrichtung stecken. Das gilt bei Huma und AZ model ebenso wie hier. :)

    Der WKmodels-Bausatz hat den Vorteil, dass der Flügel durchgehend an einem Stück gegossen ist und nicht an die Rumpfseiten angeklebt werden muss. So kann man, wie bei vielen Fw 190-Bausätzen, das Cockpit entweder von unten einsetzen oder auf dem durchgehenden Flügel aufbauen (oder beides). Besonders hilfreich dafür ist die große Öffnung auf der Oberseite. Hier ist die Vorstellung die, dass das Dach über dem Gepäckfach hinter den Sitzen durch das Klarsichtteil geschlossen wird, von dem man dann den unteren Bereich bemalt. :)

    Mal sehen, ob‘s dann auch so klappt? :headscratch:

    Schön finde ich auch, die klaren, glatten Oberflächen des WK-Modells. Ebenso, dass die Flügel nicht zusammen und einzeln angeleimt werden müssen. :) Der Nachteil ist, dass man die Landeklappen nicht einfach offen darstellen kann. :FFCry:

    Huma und AZ Model bieten beide Varianten der Fahrwerksstreben, mit und ohne Verkleidung der Schere, an. :) WKmodels nicht. :FFTeufel: Außerdem bietet AZ Model rechts- und linksherum drehende Luftschrauben und drei Motorvarianten an. :) Die Panzerfäuste sind aus Resinguss. :TD: Die von WKmodels sollte man wegwerfen.

    Hier nochmals die Links zum AZ-Model-Bausatz, auf die ich mich beziehe: Bausatzvorstellung , Rollout
     
    mannigausa, Flugi und Tracer gefällt das.
  12. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann - WKmodels

    Hallo Ihr beiden,

    Ihr könnt ja schon mal sammeln! :TD: Ich habe jedes Jahr einmal Geburtstag.

    Keine Angst, solche Bausätze gibt es auch für mich, vergl. http://www.flugzeugforum.de/threads/76836-De-Havilland-DH82a-Tiger-Moth-Airfix, http://www.flugzeugforum.de/threads/76810-172-Siebel-Si-202-Hummel-AML, http://www.flugzeugforum.de/threads/76299-172-Grunau-Gr-9-und-Schneider-SG-38-Schulgleiter-Huma

    Aber: Auch ein Leckerbissen hat manchmal Gräten! :angel:

    Außerdem habt Ihr mich wahrscheinlich durchschaut, denn mein Innerstes scheint sich gegen den „einfachen Weg“ aufzulehnen. :blush2: Ich kann mich selten mit dem Gedanken anfreunden, einfach ooB zu bauen. Am ehesten wohl bei der Hummel. Der vorgestellte Bausatz für das Ding sieht zu gut aus, um eigene Wege zu gehen. :wink:

    Nun wieder zurück zum „Bestmann“.
    Hier ist es so, dass es vor 1945 nur ganz wenige zivile Exemplare gab. :headscratch: Und nur Huma bietet eine Option dafür (D-ETAL). Von dieser kenne ich aber kein Foto, nur eine Farbzeichnung in [1]. Daher ist es nicht unbedingt OK, einfach nur die militärische Ausführung zivil anzustreichen. :FFEEK:

    Im Unterschied dazu, ist der Prototyp D-ERBV fotografisch gut dokumentiert. Er unterscheidet sich aber von allen Bausätzen in mehreren Punkten, so dass es nicht ohne Umbau geht. :TD: Dafür, meine ich, mit dem billigen WKmodel gut zu liegen.

    Wenn’s interessiert, mache ich einen Baubericht.:confused:
     
  13. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels

    Zum Rollout geht es hier
     
  16. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    4.038
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels

    Herzlichsten Dank an meinen Freund Uwe K. :love_heart:

    Er hat diese Panzerbücker aus dem WK-Bausatz gebaut und mir fürs FF zur Verfügung gestellt. :applause:
     

    Anhänge:

    syrphus, JohnSilver, juergen.klueser und einer weiteren Person gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels

Die Seite wird geladen...

1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels - Ähnliche Themen

  1. 1/72 AZ Model Bücker Bü-181 'Luftwaffe Service'

    1/72 AZ Model Bücker Bü-181 'Luftwaffe Service': Schönen guten Tag, zur Abwechslung mal was ohne Bewaffnung - die Bücker Bü-181, ein Trainings- und Verbindungsflugzeug der Zwischenkriegszeit,...
  2. 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann V2 aus WKmodels

    1/72 Bücker Bü 181 Bestmann V2 aus WKmodels: Das letzte Standardflugzeug für die Anfangsausbildung in der Luftwaffe und das letzte von Bücker gebaute Flugzeug [1]. Der Bestmann war...
  3. 1/72 Bücker 180 Student – Huma

    1/72 Bücker 180 Student – Huma: Dieses Flugzeug wurde lediglich in 40 - 50 Exemplaren gebaut. Es hatte Gemeinsamkeiten aber auch deutliche Unterschiede zu den vorherigen...
  4. 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller: Das berühmteste deutsche Kunstflugzeug war die Bü 133 „Jungmeister“, die 1935 zum ersten Mal flog und aus dem Schulflugzeug Bü 131 „Jungmann“...
  5. 1/72 Bücker Bü 133 Jungmeister – Heller

    1/72 Bücker Bü 133 Jungmeister – Heller: Das Kunstflugzeug Bü 133 „Jungmeister“ entstand aus dem Schulflugzeug Bü 131 „Jungmann“. Anfangs mit Reihenmotor, flogen die späteren Exemplare...