1/72 Douglas DC-4 / C-54 – Zubehör, Detail-Sets, Decals

Diskutiere 1/72 Douglas DC-4 / C-54 – Zubehör, Detail-Sets, Decals im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Die Douglas DC-4 bzw. C-54 wurde im Maßstab 1/72 lange Zeit vernachlässigt. Zu Unrecht, ist dieser Airliner und Transporter zu seiner Zeit doch...

Moderatoren: AE
  1. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Die Douglas DC-4 bzw. C-54 wurde im Maßstab 1/72 lange Zeit vernachlässigt. Zu Unrecht, ist dieser Airliner und Transporter zu seiner Zeit doch prägend für die zivile und militärische Luftfahrt gewesen. Ein entscheidender Faktor für das stiefmütterliche Verhalten seitens vieler Modellhersteller war lange Zeit wohl deren Vermutung, dass Verkehrs- und Frachtflugzeuge mit Spannweiten von 50 cm keine nennenswerten Verkaufszahlen ergeben würden. Die "zivile" Markt wurde recht gut im Maßstab 1/144 bedient, im Maßstab 1/72 sind lediglich die Constellation und die DC-6 erwähnenswert, militärisch die C-47 und die C-119.

    Allenfalls ein Nischendasein führten die DC-4 / C-54 von Rareplanes und Mach 2. Als nun Revell 2015 eine nagelneue Form herausgebracht hat, zunächst als C-54, waren die Erwartungen groß. Da die bisherigen Reviews allesamt sehr positiv waren, wurden diese wohl erfüllt. Eine kleine Bausatzvorstellung findet ihr hier 1/72 C-54D Skymaster – Revell

    Dieser Thread soll zur Vorstellung der "Aftermarket"-Produkte dienen, die bereits auf dem Markt existieren oder zukünftig noch erscheinen werden.

    Eine Bitte noch: Wie die anderen Vorstellungsthreads auch, sollte dieser keine "One Man-Show" sein. Viele Beiträge von vielen Mitwirkenden führen bekanntlich zu einem Wissenszuwachs, von dem alle profitieren.

    Anhänge:

     
    propellerflieger und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Für die alten Bausätze von Rareplanes und Mach 2 wurden bereits einige wenige Decalsätze produziert, nach Erscheinen des Revellbausatzes zogen einige Decalhersteller nach.

    Anhänge:



    Als derzeitige Anbieter sind beispielsweise zu nennen:
    Hawkeye Models, DrawDecals, Xtradecals, Lima November Decals, 26Decals, Vintage Flyer Decals und Caracal Models

    Die Qualität und Machart sind dabei unterschiedlich (z.B. ALPS-Druck)
     
    propellerflieger gefällt das.
  4. #3 888, 05.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2016
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Xtradecal X72234 Douglas C-54 Skymaster Collection

    Dieser neue Decalbogen ist für den Revell-Bausatz ausgelegt, und beinhaltet Markierungen für acht C-54.
    Der Preis: 7,99 Britische Pfund plus Porto
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  5. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Der Decalhersteller hat, bis auf einige wenige Ausreißer, bislang gute Recherchearbeit und Qualität im Druck geleistet.

    Auch in diesem Fall kann man Klare Farben in sattem Druck erwarten. Die Decals finden auf einem Bogen Platz, aber es sollen einige größere Markierungen vom Bausatz verwendet werden.
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  6. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Mit den Decals können folgende Maschinen dargestellt werden:

    C-54B der 24 Sqn RAF, 1944 in Northolt, Großbritannien

    C-54D 232 Sqn RAF, Indien 1944

    C-54A der Aeronavale 1962
     

    Anhänge:

    Jörg II und propellerflieger gefällt das.
  7. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    C-54A der argentinischen Marineflieger 1969

    C-54G der Air America, Thailand 1967

    C-54G der südafrikanischen Luftwaffe in den 1970er Jahren
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  8. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    C-54G der CAT, Japan 1960

    VC-54, Washington Air National Guard, Japan 1960
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  9. #8 888, 05.03.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.01.2017
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Hier noch die Markierungen der Tragflächen

    Nun, wie soll man diesen Decalbogen einschätzen? Einerseits liefert er Markierungen für acht (!) Maschinen, andererseits fragt man sich: Braucht man die?
    Der Ottonormal-Modellbauer wird sich alleine schon wegen der Größe nur einen, vielleicht zwei Bausätze zulegen.
    Werden diese dann wohl so schlicht bemalt und markiert werden, dass sie nur einige Hoheitszeichen tragen und ansonsten alufarben, grau und weiß sind? Ich glaube kaum.

    Lediglich die argentinische C-54 ist, was Farbe angeht, den Markierungen aus dem Bausatz ebenbürtig. Auch die getarnte südafrikanische ist interessant, aber nur für die zwei Hoheitsabzeichen den 15 Euro-Bogen kaufen?
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  10. #9 888, 05.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2016
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Caracal Models CD72035 C-54 Skymaster Part 1


    Im Rennen um die Gunst des Modellbauers wirft Caracal einen Decalbogen ins Rennen (eigentlich sind es zwei), der zwar weniger Maschinen zulässt, zwei davon optisch aber weit attraktiver sind als die meisten von Xtradecal.
    Kostenpunkt 13,99 USD plus 3 USD Versand
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  11. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    CD72035 ermöglicht die Darstellung einer R5D/C-54 der Blue Angels (zwei Maschinen), einer USAAF- und einer USAF-C-54 und
    erstreckt sich auf einen größeren Decalbogen mit den spezifischen Markierungen und einem kleineren Bogen für allgemeine wie z.B. Hoheitsabzeichen.



    Von letzteren werden hier nicht alle verwendet. Dieser kleinere Bogen ist aber auch gleichzeitig für "Part 2" gedruckt worden.
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  12. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Die Blue Angels verpassten ihren jeweiligen Transportern einen ihren Kunstflugmaschinen ähnlichen Anstrich und setzten sogar die Nummerierung fort. Die Decals ermöglichen zwei verschiedene Skymaster (von 1963 und 1965) in nahezu gleicher Aufmachung, lediglich Seriennummer und große "8" unterscheiden sich.

    Da der gelben Streifen am Rumpf und andere gelbe Markierungen vom Modellbauer lackiert werden müssen, besteht die Herausforderung hier, sich den genauen Gelbton der Decals herbeizumischen. Hilfreich ist es aber, dass die meisten Berührungspunkte von lackierten Gelb und Decals auf einer Gravur liegen, so dass kleinere tonale Abweichungen nicht so auffallen.
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  13. #12 888, 05.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2016
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Die nächste Option, eine Maschine der 320th Troop Carrier Squadron, 1945 auf Tinian, hat eine attraktive grüngeflügelte Staffelmarkierung zum Mittelpunkt.
    Die Herausforderung hier ist, die vorgestanzten Öffnungen des Decalstreifens für die Rumpfseite mit den Fenstern des Bausatzes in Einklang zu bringen.

    Mehr was für die historisch interessierten, aber bunten Farben eher abgeneigten Modellbauern sei die letzte Option empfohlen.
    Die große 7 ist eine sehr schlichte C-54 der noch jungen U. S. Air Force, aber ihr wurde die Ehre zuteil, den offiziell letzten Versorgungsflug der Berliner Luftbrücke gemacht zu haben.
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  14. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Hier nochmal die Draufsichten.

    Anhänge:



    Die Varianten dieses Bogens von Caracal sind ziemlich interessant, Vor allem die Blue Angels - C-54 sind ein toller Farbtupfer (dazu noch eine Formation F11 Tiger, oder?).
    Luftbrückenfans werden wohl bei der zweiten Bausatzoption bleiben.
     
    propellerflieger gefällt das.
  15. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Caracal hat den zweiten Bogen bereits angekündigt. Höchstwahrscheinlich werden folgende Maschinen bzw. Farbschemen machbar sein:

    Anhänge:

    Anhänge:



    Kursad (Mr. Caracal himself) teilte mir übrigens auf Nachfrage mit, dass der MATS-Schriftzug auf und unter den Tragflächen nicht dabei sein wird, da dieser später durch den USAF-Schriftzug ersetzt wurde.
     
    propellerflieger gefällt das.
  16. #15 888, 05.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2016
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Desweiteren wohl die unten abgebildeten.
    Auch werden wohl eine schlichte C-54 in Olive Drab und Neutral Grey (USAAF 1942/1943) und eine VC-54 der Michigan Air National Guard machbar sein, ähnlich wie die der Washington ANG des Xtradecal-Bogens.
     

    Anhänge:

    Jörg II und propellerflieger gefällt das.
  17. #16 888, 05.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2016
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Kommen wir mal zu einigen zivilen Decals.

    Zu diesem Zeitpunkt bin ich auf drei Arten von Decals gestoßen:

    a) auf den Bausatz von Mach 2 ausgelegte (z.B. F-RSIN, Lima November Decals)

    b) auf kleinere Maßstäbe ausgelegte, vermutlich die Gunst der Stunde nutzend, schnell mal auf 1/72 aufgeblähte. Erkennbar an den vorgedruckten Fensterreihen mit Vorhängen und schwarzen Cockpitscheiben (z.B. DrawDecals, Vintage Flyer)

    c) mutmaßlich für den Revell-Bausatz ausgelegt (Dutch Decal ?)


    Ich war übrigens überrascht, wie viele verschiedene Decals es für ausgesprochen bunte DC-4 gibt, und das bereits seit mehreren Jahren.
    Beim Kauf habe ich mich, da ich keine besondere Airline bevorzugte, einerseits vom Preis, andererseits von offensichtlichen "Fallstricken" (und der Vermeidbarkeit derer) leiten lassen. Die Wahl fiel auf zwei Decalbögen von Lima November.
     
    propellerflieger und Swordfish gefällt das.
  18. #17 888, 06.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2016
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Lima November Decals (kurz LN) stellen vornehmlich Decals für norwegische bzw. skandinavische Airliner in den Maßstäben 1/144 und 1/72 her, vereinzelt auch 1/48 und 1/200.
    Eigentlich eine norwegische Firma, versendet sie seit kurzem aus Dänemark. Die Decals sind vergleichsweise günstig (NOK 100, etwa 10,50 €) und werden versandkostenfrei verschickt.

    Für die DC-4 bietet LN im Maßstab 1/72 folgende Decals an:

    LN-72-505 Braathens S.A.F.E.
    LN-72-516 DDL Danish Air Lines
    LN-72-517 DNL Norwegian Air Lines
    LN-72-518 SAS Scandinavian Airlines System
    LN-72-519 Nordic Air, Bergen Air Transport (BAT)
    LN-72-520 BAT, Greenlandair
    LN-72-521, -522 Fred Olsen Airtransport Ltd.

    zwei davon, Braathens S.A.F.E. und SAS, stelle ich hier vor.
     
    propellerflieger gefällt das.
  19. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Lima November Decals LN72-505 Braathens S.A.F.E. DC-4
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Die Braathens South American & Far East (S.A.F.E.) geht auf die Idee des Norwegischen Reeders Ludvig G. Braathens zurück, mittels Chartergesellschaft die weltweite Versorgung eigener Schiffe mit Ersatzteilen und Personal sicherzustellen.
    1936 war der Frachter "Brajara" aufgrund Maschinenschadens in Japan liegengeblieben. Statt nun das Schiff nach Europa zur Reparatur schleppen zu lassen, hatte sich Braathens dazu entschlossen, die benötigten Ersatzteile mit der KLM nach Japan fliegen zu lassen und an Ort und Stelle wieder flott zu machen.

    Am 26. März 1946 wurde daher die Braathens S.A.F.E. gegründet. Die Erstausstattung bestand aus drei gebrauchten C-54, die von den amerikanischen Streitkräften gekauft, entmilitarisiert und aufwendig für die Zwecke der Fluggesellschaft umgebaut wurden.
    Die Frachtkapazität betrug 44 Passagiere oder 22 Passagiere und 4 Tonnen Fracht.
    Eine vierte Maschine kam etwas später hinzu.

    Die ersten Versorgungsflüge führten nach Kairo, Hongkong, Johannesburg und Caracas, später auch Ziele in Panama und Japan. (Da schwingt doch ein Hauch Abenteuer in der Luft, oder ?) Auch beteiligte sich die Gesellschaft an der Rückführung von Franzosen und Briten aus dem Nahen Osten im Zuge der Gründung Israels.

    Konkurrenz hatte Braathens zunächst nur mit der BOAC und der KLM, die ähnlich lange Routen betrieben. Mit der Zeit und dem Erfolg entwickelte sich ein regulärer Flugplan auf den ausgearbeiteten Routen, der dazu führte, dass die Fluggesellschaft de facto als Liniengesellschaft angesehen wurde. Kurzum führte dies zum Konflikt mit den Konzessionsinhabern, den norwegischen und dänischen Airlines DNL und DDL und dem skandinavischen Gemeinschaftsunternehmen SAS, mit dem Resultat, dass sich einige Jahre später von den internationalen Routen verabschiedete und auf inländische Routen und "echte" Charterflüge zurückzog.
     
    propellerflieger gefällt das.
  22. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    646
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/72 Douglas DC-4 / C-54 - Decals & Zubehör

    Kommen wir zu den Decals. Verteilt auf vier Bögen finden wir Material für drei verschiedene Bemalungsvarianten, mit Namen und Kennzeichnungen für die ursprünglichen vier DC-4 der Airline und zwei in den 50er Jahren gekauften DC-4.
     

    Anhänge:

    propellerflieger gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: 1/72 Douglas DC-4 / C-54 – Zubehör, Detail-Sets, Decals
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. C-54 Olive Drab Revell 172

    ,
  2. dc-4 1/72 decals

    ,
  3. dc-4 c 54 skymaster metallmodell

Die Seite wird geladen...

1/72 Douglas DC-4 / C-54 – Zubehör, Detail-Sets, Decals - Ähnliche Themen

  1. Revell/Esci 1/72 Douglas DC-3 / C-47B Air Atlantique G-AMPO

    Revell/Esci 1/72 Douglas DC-3 / C-47B Air Atlantique G-AMPO: Kürzlich habe ich für wenig Geld einen diese alten Bausätze ohne Abziehbilder erstanden. Aber im Sortiment von 26 Decals gab es dann diese...
  2. 1/72 Douglas X-3 Stiletto - PLANET models

    1/72 Douglas X-3 Stiletto - PLANET models: Das schnittigste aller amerikanischen X-Flugzeuge gehört unbedingt in eine Sammlung von NACA-Testflugzeugen der 1950er Jahre, obwohl die...
  3. Douglas A-20 / F-3A - Revell/MPM 1/72

    Douglas A-20 / F-3A - Revell/MPM 1/72: . Douglas A-20 / F-3A Edgerton Blitzlicht / Edgerton Strobe Flash Nachtaufklärung 1939 - 1945 – eine spezielle Herausforderung....
  4. 1/72 Douglas X-3 Stiletto – PLANET models

    1/72 Douglas X-3 Stiletto – PLANET models: Dieses amerikanische X-Flugzeug wird oft als das Eleganteste der ganzen X-Serie bezeichnet. Es flog im Jahre 1952 zum ersten Mal. Man wollte den...
  5. 1/72 Douglas D-558-1 Skystreak – Special Hobby

    1/72 Douglas D-558-1 Skystreak – Special Hobby: Bei jedem Modell, das ich baue, heißt es zuhause "Wann baust Du den mal ein rotes Flugzeug?" Nun, hier wäre ein Kandidat, der in mein Schema...