1/72 Bordwaffen – Kleiner Exkurs

Diskutiere 1/72 Bordwaffen – Kleiner Exkurs im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Da beim Bau der Catalina öfter mal kleine Leerlaufzeiten auftreten, kam ich öfter dazu, über andere Projekte nachzudenken. Dabei fiel mir auf, das...
Bernd2

Bernd2

Astronaut
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
4.662
Zustimmungen
53
Ort
Hamburg
Da beim Bau der Catalina öfter mal kleine Leerlaufzeiten auftreten, kam ich öfter dazu, über andere Projekte nachzudenken. Dabei fiel mir auf, das ich doch relativ viele Bordwaffen da habe, die ich ja auch mal vorstellen könnte.

Meistens gefallen mir die beiliegenden Bordwaffen nicht, also ersetze ich sie nach Möglichkeit, es kommt ja auch vor, das gar keine beiliegen (Jagdflugzeuge) und ich sie selbst ergänzen möchte. Fangen wir also mal an.

Ich beginne mit dem Mg15, das von (fast) allen früheren Bombern als Standard-Abwehrwaffe verwendet wurde. In der Packung von Aires befinde sich nur zwei davon (in anderen Packungen sind jeweils vier). Sie sind sehr filigran und bestehen aus je drei Teilen: Korpus, Lauf/Rohr und Mun-Trommel. Außerdem liegen der Packung weitere fünf Mun-Trommeln und eine kleine Ätzteilplatine mit den Visiereinrichtungen (für vier Waffen) bei. Letztere sind wahrscheinlich für die geringere Anzahl und den relativ hohen Preis verantwortlich.
 
Anhang anzeigen
Bernd2

Bernd2

Astronaut
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
4.662
Zustimmungen
53
Ort
Hamburg
Vor und zu Anfang des Krieges wurden mitunter auch schwerere Waffen als die 7,9mm-Mgs notwendig und eingesetzt, meist in Form des 20mm-Mg FF. Die Packung beinhaltet vier Waffen und vier Mun-Trommeln. (Eines habe ich bereits entnommen und zum He-111-Bausatz gepackt).

Aires - Mg FF - " - 7134 - " - ca. EUR 3,-
 
Anhang anzeigen
Bernd2

Bernd2

Astronaut
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
4.662
Zustimmungen
53
Ort
Hamburg
Das Mg FF wurde dann großenteils durch das leistungsfähigere Mg 151/20 ersetzt. Die Packung weist ebenfalls vier Waffen auf, die auf den Blöcken in Korpus und Rohr aufgeteilt sind.

Aires - Mg 151 - " - 7024 - " - ca. EUR 3,-
 
Anhang anzeigen
Bernd2

Bernd2

Astronaut
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
4.662
Zustimmungen
53
Ort
Hamburg
Schließlich habe ich noch das Mg 131 vorliegen. Auch hier liegen vier Waffen bei, die zu je zwei in einem Block zusammengefasst sind.

Aires - Mg 131 - " - 7021 - " - ca. EUR 3,-

Das wäre es fürs erste. Diese Liste ist natürlich nicht vollständig, doch liegen mir weitere Waffen z.Z. nicht vor. Wenn jemand anderes etwas ergänzen kann und möchte, bitte ich darum, es zu tun. Immerhin fehlen ja noch Mg 17, Mg 81, Mg 81Z, MK 103, MK 108. Allerdings weiß ich im Moment auch nicht, ob sie alle in unserem Maßstab verfügbar sind.
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hallo Bernd so eine Übersicht ist bestimmt für manchen sehr hilfreich.
Sieht man doch was einem am besten gefällt oder das bessere Preisleistungsverhältniss hat.
Nur wie soll man wissen was man bei wem bestellen soll, wenn Du den Hersteller nicht nennst?
Und auch wenn 1:72 für mich der Maßstab ist, was ist mit den anderen? Sollen die auch hier rein?


Die MK 108 wurde gegen ende des Krieges in viele Flieger eingebaut wie z. B FW 190, Bf 110, Me 262, He 219..... da sie mit ihren 30mm geschossen besonders gegen die Bomber sehr wirkungsvoll war.
Von Aires gibt es diese Kanone in 1:72 im 4er Päckchen.
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Mit einem Kaliber 7,9mm war das MG 17 als "Angriffswaffe" in den Jägern und Zerstörern bald nicht merh wirkungsvoll genug und wurde gegen stärkere ersetzt.

Aires bietet diese MG in 1:72 ebenfalls im 4er Päckchen an.
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Das MG 81 hatte ebenfalls das Kaliber 7,9mm war aber leichter und kürzer als die beiden Anderen MG im selben Kaliber. Um die Kadenz zu erhöhen wurden zwei MG 81 zum MG 81z (Zwiling) zusammengfügt.

Quickboost hat speziell für die 1:72er Hasegawa Ju 88 ein Set im Angebot, dass schon fast unglaublich Detailiet ist. Natürlich kann man diese MG auch für andere Modelle benutzen.
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Das MG 151/15 oder 151/20 hatte Bernd ja schon vorgestellt, aber oft benötigt man ja nur die Mündung, da diese im Bausatz nicht zufriedenstellend dargstellt sind und man nicht immer alle Klappen öffnen muß?

Die Apohteke bietet da meist was an.
Der Durchmesse 0,6 oder 0,7 dürfte mindstens optisch im Maßstab dem Original entsprechen.
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Tip von mir dies Kanülen nicht einzeln zu kaufen, sondern ein bisschen Sparen und im 100er Päckchen erstehen. So ein Päckchen kostetet dann ca. 5-7 Euro und reicht für viele Bastelstunden! ;)
Und es gibt sie in verschiedenen Längen die nahezu gleich kosten! Also holt man sich nicht die kurzen!
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Das MG 151 gab gerade für die Nachtjäger auch mit dem Mündungsfeuerdämpfer um den Pilot nicht zu blenden und dem Gegner weniger vom Mündungsblizt zu zeigen..

Diese gibt es in 1:72 Schatton die aus einem Messing/Rotguss gedreht werden und somit sehr gerade sind. Natürlich ist die Mündung aufgebohrt!
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Das MG 131 wurde auch schon von Bernd vorgestellt, aber manchmal braucht man nur die Mündung und da bietet Schatton ebenfals was an.
Diese sind auch nicht unbedingt teurer als die Resin, wenn man nur die Mündung braucht.
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Die MK 103 hatte das gleiche Kaliber wie die MK 108 aber eine viel höher Mündungsgeschwindigkeit aber auch eine geringere schußfolge.

Markant ist vor allem die Mündungsbremse.

Schatton bietet da wiederum ein ganz tolles Sahnestück an.
Und das in 1:72!
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.926
Zustimmungen
2.720
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Die BK 7,5 (PAK 40L) wurde z.B. in Ju 88P eingebaut um Panzer zu jagen.
Es gab verschieden Mündungsbremsen die aber alle sehr aufwendig waren.



Da man sowas in 1:72 kaum gießen oder gar spritzen kann bleit eben nur drehen und fräsen übrig.
Diese sehr interessante Kanone gibt es von Schatton.
 
Anhang anzeigen
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.997
Zustimmungen
3.262
Bernd 2 und Friedarrr mögen es mir verzeihen, wenn ich mich an ihrem Thema vergriffen habe. Es gefiel mir zu gut.
Bis genügend Beiträge vorhanden sind ist das Thema Herstellernation unabhängig. Alle vorangegangenen Beiträge bezogen sich auf deutsche Waffen des II. Wk.
Hier jetzt das Browning M2 Kaliber .5 waist mounted von
Aires.
 
Anhang anzeigen
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.997
Zustimmungen
3.262
Es sind 4 MG aus dem Inhalt zu bauen, aber für die verschiedenen Varianten sind 12 Läufe vorhanden. Das läßt die Option für den Austausch der Läufe bei z.B. flügelmontierten Rohren zu. Man kann die Kühlmantelbohrungen auch selber mit einem Minibohrer bohren; ein User philosophierte einmal über Originaltreue, Zeit und Preis. Ich finde es lohnt sich.
 
Anhang anzeigen
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.997
Zustimmungen
3.262
Ätzteile, Resin und Silikon.
Die MG-Gurte sollen richtig durchhängen, deshalb das andere Material.
http://en.wikipedia.org/wiki/M2_Browning_machine_gun
Die Entwicklung dieser Waffe geht auf eine Idee von John Browning gegen Ende des I. Wk zurück. Kaliber 12,7 x 99 mm. Diese Waffe stand vom II. Wk über den Korea-, Vietnam-, Falkland- und Golfkrieg im Einsatz. In Flugzeugwaffen war sie ebenfalls weit verbreitet:
z.B. starr montiert P-47 Thunderbolt, P-51 Mustang, A-26, F-86 Sabre
beweglich, auch mehrere zusammen auf einer Laffette bzw. Turm montiert Black Widow, B-17 und B-24.
http://de.wikipedia.org/wiki/Browning_M2
http://browningmgs.com/AirGunnery/Photos/Armorer.jpg
 
Anhang anzeigen
Bernd2

Bernd2

Astronaut
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
4.662
Zustimmungen
53
Ort
Hamburg
Alles klar! Danke, Eidner.:TOP:

Wie versprochen noch etwas britisches von Aires. Für die Hudson habe ich mir zwei Packungen der britischen Raketen besorgt. Die Artikel-Nr. ist 7014 bzw. 72014 und kostete EUR 9,60. Ein stolzer Preis für vier Stück, aber es wird einiges geboten. Jeweils 4 x gibt es den Raketenkörper, zwei verschiedene Abschußschienen und drei verschiedene Köpfe. Für die Leitflossen und die Aufhängungen liegt eine Ätzteilplatine bei. Insgesamt von guter Qualität. Sehr zu empfehlen, wenn man Airfix baut, oder wenn keine solchen Raketen beiliegen. Für z.B. die Academy-Typhoon dagegen lohnt sich diese Ausgabe nicht, denn die beiliegenden sind auch schon recht gut. Letztendlich muß das (wie immer) aber jeder für sich selbst entscheiden.
 
Anhang anzeigen
Bernd2

Bernd2

Astronaut
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
4.662
Zustimmungen
53
Ort
Hamburg
Bin fündig geworden. Als erstes mal zum Vergleich MG 15 von Aeroclub. Meines Erachtens nicht unbedingt schlecht, aber doch ein bißchen grob, Weissmetallguss eben. Die Artikel-Nr. ist G009, der Preis für eine Packung mit zwei Stück liegt zwischen EUR 1,50 und 2,-.
 
Anhang anzeigen
Bernd2

Bernd2

Astronaut
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
4.662
Zustimmungen
53
Ort
Hamburg
Das Vickers "K"-Mg aus den 30er Jahren. Wurde noch in frühen Bombern (z.B. der Hampden) verwendet. Artikel-Nr. ist G005, der Preis wie bei Mg 15.
 
Anhang anzeigen
Thema:

1/72 Bordwaffen – Kleiner Exkurs

1/72 Bordwaffen – Kleiner Exkurs - Ähnliche Themen

  • Bordwaffenversuch an der Me-262

    Bordwaffenversuch an der Me-262: Ich habe über einen Bekannten aus der Ukraine ein Bild zu sehen bekommen, das eine Me-262 A-1a mit einer Raketenwaffe/LFK unter den Trägflächen...
  • Durchschlagskraft von Bordwaffen (WK II)

    Durchschlagskraft von Bordwaffen (WK II): Hallo, mich würde mal interessieren was so eine 20 oder 30 mm Bordkanone eines Fliegers (Bf-109, Fw-190,...) im Zweiten Weltkrieg alles...
  • Sprengstoffe in Bordwaffen

    Sprengstoffe in Bordwaffen: Welche Sprecngstoffe werden in heutigen von Flugzeugen eingesetzten Raketen/Bombem/Granaten verwendet? Immer noch TNT oder modernere Sprengstoffe...
  • Bordwaffen der IDF

    Bordwaffen der IDF: Welche Raketentypen werden von der israelischen Luftwaffe benutzt?
  • Bordwaffen

    Bordwaffen: M-61 Vulcan Hier ein schönes Bilder der M-61 Vulcan der A-10 von der Antriebsseite. Wer noch andere Bilder hierzu hat,bitte poosten !!!!!!!!!!!!
  • Ähnliche Themen

    • Bordwaffenversuch an der Me-262

      Bordwaffenversuch an der Me-262: Ich habe über einen Bekannten aus der Ukraine ein Bild zu sehen bekommen, das eine Me-262 A-1a mit einer Raketenwaffe/LFK unter den Trägflächen...
    • Durchschlagskraft von Bordwaffen (WK II)

      Durchschlagskraft von Bordwaffen (WK II): Hallo, mich würde mal interessieren was so eine 20 oder 30 mm Bordkanone eines Fliegers (Bf-109, Fw-190,...) im Zweiten Weltkrieg alles...
    • Sprengstoffe in Bordwaffen

      Sprengstoffe in Bordwaffen: Welche Sprecngstoffe werden in heutigen von Flugzeugen eingesetzten Raketen/Bombem/Granaten verwendet? Immer noch TNT oder modernere Sprengstoffe...
    • Bordwaffen der IDF

      Bordwaffen der IDF: Welche Raketentypen werden von der israelischen Luftwaffe benutzt?
    • Bordwaffen

      Bordwaffen: M-61 Vulcan Hier ein schönes Bilder der M-61 Vulcan der A-10 von der Antriebsseite. Wer noch andere Bilder hierzu hat,bitte poosten !!!!!!!!!!!!
    Oben