1/72 Fiat G.91 R.3 – Revell

Diskutiere 1/72 Fiat G.91 R.3 – Revell im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Der Bausatz der kleinen Fiat G.91 wurde von Revell gut detailliert ausgeführt : Der Schleudersitz mit Gurten, erhabene Seitenkonsolen,ein...

Moderatoren: AE
  1. #1 AM72, 19.01.2003
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2003
    AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Der Bausatz der kleinen Fiat G.91 wurde von Revell gut detailliert ausgeführt : Der Schleudersitz mit Gurten, erhabene Seitenkonsolen,ein graviertes Instrumentenbrett und die mit Nieten versehene zweiteilige Haube laden zum Öffnen des der Cockpithaube ein. Die Fahrwerksbeine wurden schön filigran abgespritzt, der Fahrwerksschacht ist sehr gut detailliert, ebenso seine Klappen. Die Räder sind auch sauber ausgeführt. Dennoch lässt sich dieser Kit auch von Anfängern gut zusammenbauen.
    Der einzige Wehrmutstropfen ist meiner Meinung nach der Decalbogen : Sauber gedruckt aber wie alle neueren Revell-Decals aus Italien - nicht von Italeri (leider - die machen jetzt sehr gute Decals) - und damit matt auf einem nicht flexiblen Trägerfilm.

    Undokumentiert enthält der Kit die notwendigen Teile für die R.4-Version (Maschienenkanonen/Abdeckung und Radom). Decals aber sind für die R.4-Version nicht enthalten - legt Revell da nochmal nach ?

    - 49 Sauber abgespritzte graue negativ gravierte Plastikteile
    - 2 Klarsichtteile
    - Decals für 2 deutsche R.3 Versionen

    Fazit : Ein empfehlenswerter preiswerter Kit der Gina , geeignet für Anfänger und auch für Profis interressant.
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      Dateigröße:
      49,5 KB
      Aufrufe:
      1.395
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Gussast 1
     

    Anhänge:

    • 02.jpg
      Dateigröße:
      36,2 KB
      Aufrufe:
      1.389
  4. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Gussast 2
     

    Anhänge:

    • 03.jpg
      Dateigröße:
      35,2 KB
      Aufrufe:
      1.384
  5. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Die Klarsichteile
     

    Anhänge:

    • 04.jpg
      Dateigröße:
      35,9 KB
      Aufrufe:
      1.382
  6. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Die Decals für zwei R3 :
     

    Anhänge:

  7. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    Ich hab vor ein paar Monaten die R.3 gebaut - und sie war nicht wirklich leicht, das Gewicht konnte man nicht wirklich unterbringen, da die Gina seeehr wenig Platz bietet. Ausserdem kann man vom Lufteinlauf ins Cockpit sehn. Aber dafür ist das Modell sauber (versenkt) graviert und besticht durch seine Detailtreue :HOT
    Aber ich würde Anfängern eher nicht diesen Kit empfehlen!
     
  8. #7 MiG-Mech, 03.10.2007
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    659
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Kann es sein, dass die Decals für das Haifischmaul vertauscht und auf dem Kopf sind ?
     
  9. #8 Steven, 03.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2008
    Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    946
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Zubehör für obigen Bausatz:

    Aeroclub Canopy
    (keine tolle Qualität und komisch in der Form, aber wenigstens zwei Kanzeln!)
     

    Anhänge:

  10. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    946
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Metallteile- Fahrwerk (Bugfahrwerk für R.4), Bremsklappen, Pylone, Steuerknüppel (2x) und Instrumentenpaneel (2x, aber nur als Gewicht zu gebrauchen:mad: )
     

    Anhänge:

  11. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    946
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Von FLIGHTPATH zwei schöne, filigrane Einstiegsleitern und zwei Wartungsklappen (Triebwerk)
     

    Anhänge:

  12. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    946
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Ja, stimmt:D
     
  13. #12 MiG-Mech, 05.01.2008
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    659
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Gut.
    Ich hab schon immer überlegt,..., wie passt das denn,..., sind die falsch, ... , sieht doch auf den Bildern irgendwie anders aus ?
     
  14. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Ich finde der Bausatz ist total vergurkt. Er hat zwar die erwünschten versenkten Gravuren, ist aber formmäßig dermaßen daneben... Man versuche mal einen 1/72 Piloten (Maßstabsmann) im Cockpit zu plazieren. Das Cockpit ist viel zu breit und wir wissen ja, dass die Gina ein geräumiges Flugzeug war:TD: . Der ganze Nasenbereich ist dementsprechend völlig fehlproportioniert. Beim Heck sieht es nicht viel besser aus. Die beulenförmigen Verkleidungen sind am Bausatz so sehr falsch dargestellt, dass der Anschlag der Höhenleitwerke am Rumpf von oben gesehen nicht eher parallel zur Längsachse erscheint, sondern eingewinkelt. Dadurch hat das Ruder keinen Raum, um nach unten zu klappen. Technisch völlig unmöglich. So etwas gibt es an Flugzeugen nicht. Die Form des Höhenleitwerks ist nicht nur notwendigerweise am Anschlag falsch, es läuft auch deutlich zu spitz zu. Den Tragflächen fehlt es an Tiefe und die Überlappung der Landeklappe zum Rumpf hin ist ebenfall technisch so nicht möglich.
    Aber das gebaute Modell sieht sicherlich aus wie eine Fiat G-91, oder so ähnlich.
     

    Anhänge:

  15. #14 Steven, 05.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2008
    Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    946
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Nun sei doch nicht so 100% genau und lass uns Nichtprofis den Spaß;) :)

    Ist schon abgeändert:TD:


    Das denke und hoffe ich, mal schauen. Bin zur Zeit trotz meiner immer weniger werdenen Zeit stark am Basteln.
     

    Anhänge:

  16. #15 MiG-Mech, 05.01.2008
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    659
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Ja, der Bausatz mag ein paar Fehler haben, es wird letztendlich aber wie eine G.91 aussehen. Und etwas besseres werden wir nicht bekommen.
    Kennt Ihr das Airfixmodell ? Das kann man, und hab ich letztens gerade, in die Tonne kloppen.
     
  17. #16 ...starfire, 05.01.2008
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Matchbox hatte auch eine G.91 ...
     
  18. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Im Norden
    Das war aber eine Y mit zwei Triebwerken, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.
     
  19. #18 ...starfire, 05.01.2008
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Wenn man sich mit dem vorhandenen abfindet und meint alles ist gut, dann ist das tatsächlich so. Aber wenn man so die letzten 30 Jahre zurückschaut, sind die Bausätze im Schnitt wesentlich besser geworden-und das vor allem auch durch Beschwerden und Aufzeigen der Fehler und Mängel. Ich glaube zwar nicht, dass der Spruch: "Nur was weh tut, bringt uns weiter!" richtig ist, aber irgendwo liegt da Weisheit:D .
    Und natürlich kann man aus der Revell G-91 ein schickes Modell bauen, aber aus Airfix halt auch.;)

    Ich glaube noch nicht:rolleyes: Bei den Einsitzern ist oberhalb, der von dir ausgeschnittenen Luke keine Ausbeulung vorhanden. Die Ausbeulung für die Höhenruderaufnahme ist kürzer, als beim Doppelsitzer. Der Bausatz zeigt also in diesem Bereich das Erscheinungsbild eines Doppelsitzers. Oder machst du einen Umbau zum Doppelsitzer? Schau mal hier:

    http://www.airliners.net/aviation-photos/photos/8/7/9/1094978.jpg

    und im Vergleich die Verkleidung beim Doppelsitzer.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Stimmt die Matchbox war eine G-91Y mit zwei Triebwerken und die ist bei der deutschen Luftwaffe NICHT geflogen.


    Gruß

    der 104FAN
     
  22. #20 sukhoj94, 05.01.2008
    sukhoj94

    sukhoj94 Sportflieger

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Rotenburg
    Ich habe vor langerZeit auch die Fiat gebaut ich erinnere mich noch was das fürn Saukram war an den Treibstoffbehältern das Orange zu Airbrushen weil das so gar nicht gedeckt hat
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Fiat G.91 R.3 – Revell

Die Seite wird geladen...

1/72 Fiat G.91 R.3 – Revell - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Sword Fiat G.55

    1/72 Sword Fiat G.55: Schönen guten Tag, liebes Forum. Das hier ist der neue 1/72 Bausatz der Fiat G.55 von Sword, den ich mir im Juni auf der Modellbauausstellung in...
  2. 1/72 Fiat G.91R – Meng

    1/72 Fiat G.91R – Meng: Hallo, hier gibt's die Vorstellung des neuen G.91 Bausatzen von Meng. Zum Vorbild brauch ich ja nun nichts sagen, denke ich. Als Literatur seien...
  3. FIAT G.91 T/3 Umbau aus REVELL 1/72

    FIAT G.91 T/3 Umbau aus REVELL 1/72: Hallo G.91-Freunde, kommen wir nun zur letzten der drei "Gina"-Schwestern. Zum Revell- (und Classic-Plane-) Bausatz schaut Ihr hier:...
  4. Fiat G.91 R/4 "BD+254" Revell 1/72

    Fiat G.91 R/4 "BD+254" Revell 1/72: Die Fiat G.91 gewann eine NATO-Ausschreibung und sollte das Standard-Flugzeug mehrerer NATO-Luftwaffen werden. Deutschland führte Anfang der...
  5. Fiat BR. 20 Cicogna; Italeri in 1/72

    Fiat BR. 20 Cicogna; Italeri in 1/72: Die italienische Fiat BR.20 Cicogna (Storch) war ein mittlerer zweimotoriger Bomber, als freitragender Tiefdecker mit teileinziehbarem Fahrwerk...