1/72 Mitsubishi Type ZERO Observ. Seaplane F1M2 (Pete) – Fujimi

Diskutiere 1/72 Mitsubishi Type ZERO Observ. Seaplane F1M2 (Pete) – Fujimi im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Vor ein paar Tagen bei mir eingetroffen: feinste Ware aus dem Land der aufgehenden Sonne. Zum Original weiß ich momentan noch nicht so viel zu...

Moderatoren: AE
  1. #1 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Vor ein paar Tagen bei mir eingetroffen: feinste Ware aus dem Land der aufgehenden Sonne.

    Zum Original weiß ich momentan noch nicht so viel zu sagen, vorab sei aber verraten das es sich hierbei um einen sehr schönen Bausatz handelt, der den Weg in meine Sammlung gefunden hat.

    Der Karton ist lobenswerterweise mit Deckel und Boden aufgebaut, auch so ein Thema, welches die Bastelfreunde gerne beschäftigt. Ein ansprechendes Bild ziert den Deckel und macht Lust auf den Inhalt.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Der Inhalt besteht aus insgesamt 53 Einzelteilen, die sich auf insgesamt 4 graue Gußrahmen und einen für die Klarsichtteile verteilen. Jeweils zwei Rahmen und der für die Klarsichteile sind in Folie eingetütet, ebenso die Decals. Kratzer haben hier also kaum eine Chance - vorbildlich.
     

    Anhänge:

  4. #3 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Der Bauplan ist ähnlich wie z.B. bei Hasegawa aufgebaut und läßt keine Fragen offen. Die Bemalungshinweise beziehen sich auf Gunze-Farben.
     

    Anhänge:

    • Plan1.JPG
      Dateigröße:
      40,7 KB
      Aufrufe:
      116
  5. #4 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Insgesamt 3 Versionen können mit den mitgelieferten Decals gebaut werden, wobei die Unterschiede hier nur bei der obersten Version etwas deutlicher ausfallen und sich nicht nur auf die Markierungen beschränken.
     

    Anhänge:

  6. #5 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Decals machen einen recht guten Eindruck, der Druck ist jedenfalls sehr ordentlich. Allerdings haben sie eine fühlbare Stärke, ähnlich wie z.B. bei Academy. Zu hoffen ist, dass sie sich besser verarbeiten lassen. Beim Bau würde ich allerdings die Hinomarus sowie die gelben Streifen sowieso lackieren und die Decals nicht verwenden. Und dann bleibt ja nicht mehr so viel.
     

    Anhänge:

  7. #6 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Rahmen 1 liefert den unteren Flügel sowie die Stützschwimmer und zwei Bomben zur Bewaffnung, letztere sind aber nicht ganz so gut gelungen wie der Rest. Die Ruder sind angegossen und müssten bei Bedarf selbst abgetrennt werden.
     

    Anhänge:

    • ast1.JPG
      Dateigröße:
      38,4 KB
      Aufrufe:
      117
  8. #7 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Rahmen 2 bietet oberen Flügel, Streben, Ruder und Bewaffnung. Eines der sehr schön gegossenen Bombenschlösser ist gebrochen aber reparabel.
     

    Anhänge:

    • ast2.JPG
      Dateigröße:
      42 KB
      Aufrufe:
      115
  9. #8 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Rahmen 3 enthält die Teile für den Transportwagen sowie den Zentralschwimmer. Absolut topp hier: die Schwimmer (auch die Stützschwimmer) sind in zwei Versionen enthalten. Einmal als Vollvolumenteil und einmal als Wasserlinienausführung. Eine tolle Idee des Herstellers, der hier auch an die Dio-Bauer gedacht hat:TOP:
     

    Anhänge:

    • ast3.JPG
      Dateigröße:
      39,9 KB
      Aufrufe:
      115
  10. #9 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Rahmen 4 bietet dann zum guten Schluß die Rumpfhälften, Motoreinheit und die Cockpitinneneinrichtung. In der Detailierung deutlich über Durchschnitt, dazu gleich mehr.
     

    Anhänge:

    • ast4.JPG
      Dateigröße:
      36,2 KB
      Aufrufe:
      116
  11. #10 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die wenigen Klarsichtteile sind ebenfalls einwandfrei und müssen nicht wirklich ersetzt werden.
     

    Anhänge:

  12. #11 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Gehen wir mal etwas näher ran und schauen auf die Details. Ich beginne mit den Strukturen auf der Rumpfinnenseite, die sehr schön gelungen sind. Wermutstropfen sind die Auswerferstellen, die natürlich bearbeitet werden müssen und etwas Arbeit machen. Aber nichts, was einen wirklich vor große Probleme stellt.
     

    Anhänge:

  13. #12 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Der Blick auf die Flügeloberfläche zeigt sehr feine Gravuren und gut wiedergegebene Bespannungsstrukturen. Alles bestens
     

    Anhänge:

  14. #13 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Der Motor ist okay, da lässt sich mit Resin sicher mehr machen, muss in diesem Fall aber nicht wirklich unbedingt sein.
     

    Anhänge:

  15. #14 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Auch die Sitzschalen zeigen, dass auch mit Spritzguss eine Menge zu machen ist. Die sind so dünn gegossen, dass das Licht schon durchscheint.
     

    Anhänge:

  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Das MG ist ebenfalls gut gelungen und muss nicht zwingend durch teure Zurüstteile ersetzt werden.
     

    Anhänge:

    • MG.JPG
      Dateigröße:
      44,7 KB
      Aufrufe:
      74
  18. #16 Black-Box, 28.06.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Als letztes die Instrumententafeln. Feine Strukturen vorhanden, das sieht oft viel simpler aus.

    Fazit:

    ein toller Bausatz, der schon beim Anschauen richtig Freude macht. Sowas kann man beruhigt aus dem Karton ohne jegliche Zurüstteile bauen und hat am Ende bei entsprechender Sorgfalt ein überzeugendes Modell auf dem Schwimmer bzw. Transportwagen stehen. Also richtig was für zwischendurch ohne viel zusätzlichen Aufwand, wenn man sich mal von größeren Umbauten etwas erholen möchte.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Mitsubishi Type ZERO Observ. Seaplane F1M2 (Pete) – Fujimi

Die Seite wird geladen...

1/72 Mitsubishi Type ZERO Observ. Seaplane F1M2 (Pete) – Fujimi - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Mitsubishi G4M1 Betty mit MXY7 Ohka – Hasegawa

    1/72 Mitsubishi G4M1 Betty mit MXY7 Ohka – Hasegawa: Die Geschichte der Ohka hat etwas besonders tragisches. Junge Piloten opferten sich in Kamikazeaktionen vermeintlich für ihr Land und halfen nur...
  2. 1/72 Mitsubishi Ki-46 Dinah III – Hasegawa

    1/72 Mitsubishi Ki-46 Dinah III – Hasegawa: . Die Mitsubishi Ki-46 „Dinah“ gibt es von Hasegawa schon seit der Jahrtausendwende. Allerdings ist der Bausatz ausserhalb Japans weniger...
  3. 1/72 Mitsubishi J8M1 "Sushui" – MPM

    1/72 Mitsubishi J8M1 "Sushui" – MPM: Bei der J8M1 handelt es sich vom Grundprinzip her um eine in Lizens gefertigte Me 163 der Japanischen Luftwaffe. Sie sollte als Abfangjäger gegen...
  4. 1/72 Mitsubishi J2M3 RAIDEN Hasegawa

    1/72 Mitsubishi J2M3 RAIDEN Hasegawa: Hallo liebe Modellbaufreunde :engel: Hier einige Bilder meines aktuellen Projektes, einer Mitsubishi J2M3 RAIDEN von Hasegawa. Der Bausatz...
  5. 1/72 Mitsubishi T-2 – Hasegawa

    1/72 Mitsubishi T-2 – Hasegawa: Modell: Mitsubishi T-2 Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1:72 Preis ca. : 10,- (auf der Intermodelbau 2006) Wie schon oben erwähnt habe ich...