1/72 Pe-2 – UM

Diskutiere 1/72 Pe-2 – UM im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Hallo, das ist mein Eröffnungsbeitrag. Ob ich alles richtig machen werde? Lets go, dieser Bausatz stammt aus der Ukraine und sieht die...

Moderatoren: AE
  1. #1 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Hallo, das ist mein Eröffnungsbeitrag.
    Ob ich alles richtig machen werde?

    Lets go, dieser Bausatz stammt aus der Ukraine und sieht die Darstellung einer Pe-2 vor. Einige Angaben stehen bereits auf der Verpackung.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Mir gefällt das die Bemalungsvarianten auf einem farbigen Beiblatt dargestellt werden. Zwei Variationen sind möglich.
    Die Bauanleitung ist recht umfangreich. Der deutsche Einführungstext liest sich recht lustig.
     

    Anhänge:

  4. #3 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Die grau dargestellten Bereiche der Spritzlinge deuten auf verschiedene Versionen des Basismusters hin.
     

    Anhänge:

  5. #4 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Wer sagt das die Bauanleitung chaotisch ist dem gebe ich recht. Hier die Rumpfinnenseiten, viele Teile muss man da verbauen.
     

    Anhänge:

  6. #5 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Der Blick in den Karton. Die Klarsichtteile sind nicht extra verpackt.
     

    Anhänge:

  7. #6 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Die erhabenen Gravuren auf den Tragflächen sind fast schon etwas zu tief ausgeführt und gehen daher als Gräben durch. Wer mit dem Pinsel statt Spritzpistole arbeitet wird sich darüber freuen.
     

    Anhänge:

  8. #7 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Klarsichtteile, Decals und Fotoäzteile. Zu sehen sind auch die drei verschiedenen Bugverglasungen.
     

    Anhänge:

  9. #8 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Zwei weitere Spritzlinge mit Motorteilen und Bewaffnung. Vier Bomben kann man außen unter den Rumpf und den Tragfächen montieren. Ich weiß aber nicht ob das 250er oder 500er sind.
     

    Anhänge:

  10. #9 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Die beiden Rumpfteile. Hier sind fast keine Gravuren vorhanden.
     

    Anhänge:

  11. #10 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Was man hier hoffentlich sehr gut sehen kann.
     

    Anhänge:

  12. #11 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Glaskanzelorgie :)
     

    Anhänge:

  13. #12 eggersdorf, 10.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    Und zu guter Letzt die Äzteile. Wo die hingehören hab ich noch nicht heraus bekommen.

    Obwohl auf dem Deckelbild dargestellt kann ich die Sturzflugbremsen im Bausatz nicht entdecken.

    Nach meinen eigenen Verständniss möchte ich den Bausatz mit einem GUT bewerten. Kann man kaufen also, viel Spass!
     

    Anhänge:

  14. #13 Monitor, 10.04.2010
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.263
    Zustimmungen:
    2.863
    Ort:
    Potsdam
    Würde ich auch sagen, man kann den Bausatz als Gut bewerten. Hervorragend auf jeden Fall die Vielzahl der Auswahlmöglichkeiten, speziell was die Glasteile betrifft. Mit den etwas zu starken Gravuren muß man leben, das ist eben eine Glaubensfrage wie weit jeder die Oberfläche exakt möchte.

    Als Literatur sehr zu empfehlen die beiden ARMADA-Hefte zur Pe-2:
    http://www.aviapress.com/viewonekit.htm?ARM-013
    http://www.aviapress.com/viewonekit.htm?ARM-018
    Hier unter anderem Fotos von der Bombenwinde, die am Hauptfahrwerksbein angebracht wird und mit der die Bomben über ein Seil zu den Bombenhalterungen unter der Tragfläche hochgezogen werden.

    Interessant auch, daß im hinteren Teil der Triebwerke je ein Bombenschacht für Bomben bis 100kg ist.

    Ein weiteres Heft von Aviaziya i Kosmonavtika:
    http://www.aviapress.com/viewonekit.htm?AVK-200405
     
  15. #14 Christian1984, 10.04.2010
    Christian1984

    Christian1984 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Steyr
    Sturzfllugbremsen

    Die von dir gesuchten Sturzflugbremsen sind in den beiden Gußästen für die Motorgondeln enhalten (neben den drei Propblättern) ;).
    In welchem Preisrahmen bewegt sich der Bausatz?
     
  16. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Interessante Maschine, interessantes Modell! Danke für die Vorstellung!:TOP:

    Meine Meinung dazu im einzelnen:

    - die Anleitung mag chaotisch sein, dürfte aber genügen
    - am Spritzling machen die Bomben auf mich den Eindruck, das es sich um je
    zwei verschiedene handelt. Ist das so, oder täuscht das?
    - kann es sein, das der Rumpf der Pe-2 in Holz gefertigt wurde? Das würde
    die fehlenden Gravuren erklären.
    - auch ich würde den Bausatz als gut und empfehlenswert einstufen, aber
    mit der Einschränkung "für Fortgeschrittene".
    - meinem persönlichen Empfinden nach sollte man auch über genügend
    Referenz-Material verfügen, um dieses Modell zu bauen. Schon die
    Klarsichtteile, die man benötigt, sollten irgendwo dokumentiert sein.

    Das tut der Vorstellung als solche aber keinen Abbruch. Danke! Ich kannte bisher nur den Airfix-Bausatz von Anno dazumal. Dagegen ist dieser schon einige Klassen besser.
     
  17. #16 Monitor, 11.04.2010
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.263
    Zustimmungen:
    2.863
    Ort:
    Potsdam
    Wobei der Airfix nach meiner Meinung gar nicht mal so schlecht ist. Dann gibt es noch den Bausatz von Zvezda und den von VES/Gran. Letzterer ist sehr detailliert gemacht, hat aber einen winzigen Fehler: er ist 1,5cm zu kurz und das ist schon über der Schmerzgrenze.
     
  18. #17 eggersdorf, 11.04.2010
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    @Christian1984,
    das Preisschild sagt 20 Euro aus. Sieht nach Bestellung im Versandhandel aus. Ich denke das man den Bausatz aber noch preiswerter bekommen kann.
    @Bernd2,
    ich glaube Du hast Recht, der Rumpf ist wirklich aus Holz meine ich. Die Bomben fotografiere ich nochmals. Mein Eindruck war auch der von zwei unterschiedlichen gewesen.
    @Monitor,
    was sagen die Quellen aus wegen der externen Bombenlasten?
     
  19. #18 Monitor, 11.04.2010
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.263
    Zustimmungen:
    2.863
    Ort:
    Potsdam
    Der Rumpf der Pe-2 war eine Ganzmetallkonstruktion.

    Die normale Bombenlast betrug 600kg, in der Überlastvariante 1000kg. Somit waren standardmäßig im Bombenschacht 4x 100kg und in den Triebwerksgondeln 2x 100kg. Inwieweit im Bombenschacht auch 250kg- und 500-kg-Bomben mitgeführt werden konnten, kann ich erstmal nicht sagen. Unter den Tragflächen konnten aber 4x 250kg bzw. 2x 500kg mitgeführt werden.

    Im Verhältnis sind dies niedrige Werte, wie allgemein üblich für sowjet. Typen. Die einmotorige Il-2 hatte auch nur 400kg Bombenlast, in der Überlastvariante 600kg. Hier ist aber auch deutlich der Grund zu sehen. Hinterer Rumpf und bei einigen Baureihen die Tragflächen waren aus Holz. Da hat mein eindeutig auf verfügbare Materialien gesetzt, die niedrige Festigkeit in Kauf genommen, dafür aber in Massen unter schwersten Bedingungen produziert.

    Zum Vergleich: die letzten Baureihen der einmotorigen Ju-87 konnten 1800kg mitnehmen, das dreifache einer Il-2 und fast das Doppelte einer Pe-2.

    Allerdings sind die Deutschen zum Kriegsende, als es mit Materialien eng wurde, auch wieder auf Holz zurückgekommen, sogar bei Jets.

    Insgesamt auch interessant die Entwicklungsgeschichte der Pe-2 (und auch des Nachfolgers Tu-2). Nachdem Tupolew und Petljakow verhaftet worden waren, wurden beide Flugzeuge im Gulag entwickelt, sozusagen liefert mal was Anständiges ab, dann kommt ihr evtl. frei.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Monitor, 11.04.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.11.2010
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.263
    Zustimmungen:
    2.863
    Ort:
    Potsdam
    Ich meinte nicht konstruktiv der Nachfolger, sondern einsatzmäßig. Die Aufgaben der Pe-2 wurde später durch die Tu-2 übernommen, ist aber Ansichtssache.

    Die Konstrukteure liegen ja nicht weit auseinander. Petljakow war ja ein Mitarbeiter von Tupolew.
     
  22. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Nun habe ich mir die Bausatzteile noch mal genauer angesehen. Es gibt zwei größere (500er?) und vier kleinere (250er?) Bomben, die als Aussenlasten vorgesehen sind. Das würde zumindest den Ausführungen von Monitor absolut entsprechen und man kann wahlweise die beiden 500er, oder die vier 250er verwenden.

    Zu den Rumpf-Gravuren: Hier wäre Referenz-Material in Form von Fotos und Zeichnungen sehr hilfreich. (Ich weiß nicht, wie es mit euch ist, aber ich kann besser nach Zeichnungen arbeiten, am besten aber mit Zeichnungen, die ich vorher mit Fotos vergleichen konnte). Und dann bleibt wohl nur Nachgravieren als Option übrig.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Pe-2 – UM

Die Seite wird geladen...

1/72 Pe-2 – UM - Ähnliche Themen

  1. 1/72 UM Models Petlyakov Pe-2 (Serie 205)

    1/72 UM Models Petlyakov Pe-2 (Serie 205): Liebe Leute, nach langem Kampf - bewaffnet mit Schleifpapier, Feile und Bastelmesser - ist nun auch das Projekt 'Pe-2' abgeschlossen! Der...
  2. 1/72 UM Petlyakow Pe-2 Series 205

    1/72 UM Petlyakow Pe-2 Series 205: Eigentlich kein 'Baubericht' im herkömmlichen Sinn, eher ein 'Sneak Preview' was auf meiner Werkbank so abgeht. Modell: 1/72 UM Models Petlyakow...
  3. W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72

    W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72: Wegen widriger Umstände musste ich den Fertigstellungstermin für das Umbauprojekt "Corsair" ins nächste Jahr legen und mich damit in die...
  4. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  5. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...