A 319 Notlandung in London Heathrow

Diskutiere A 319 Notlandung in London Heathrow im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Eine nach Oslo gestartete A 319 von British Airwais ist mit rauchendem rechten Triebwerk nach LHR zurückgekehrt. Anscheinend keine Verletzten...
mschschp

mschschp

Testpilot
Dabei seit
02.04.2009
Beiträge
857
Zustimmungen
3.450
Ort
Südpfalz

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.112
Zustimmungen
1.916
Ort
Deutschland
Haben die ihre Triebwerksverkleidungen verloren? Auf beiden Seiten?
 
mschschp

mschschp

Testpilot
Dabei seit
02.04.2009
Beiträge
857
Zustimmungen
3.450
Ort
Südpfalz
N-tv sprach eben in den Nachrichten von einem Vogelschwarm....
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.793
Zustimmungen
3.710
Ort
mit Elbblick
Sieht wohl nach einem Wartungsfehler aus. Die Triebwerke waren ja anscheinend OK, wenn beide Cowlings sich davon machen muss es ja irgendwas sein, was beide betrifft. Ein Vogelschwarm hätte alles möglich getroffen nur nicht die Cowlings.
Eigentlich hätte man damit auch nicht unbedingt Notlanden müssen und 2 Stunden den ganzen Betrieb durcheinander bringen müssen.
 

stb155

Kunstflieger
Dabei seit
04.07.2011
Beiträge
39
Zustimmungen
31
Ort
Österreich
Gibt es an den Abdeckungen keine Schalter/Sensoren etc. die Überwachen ob die richtig geschlossen und verriegelt sind ?!?
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.094
Zustimmungen
1.878
Schorsch, wenn das rechte TW schlimmer qualmt als ein uralter Russenflieger bei Vollschub, dann wird das sicherlich nicht an einer offenen Klappe liegen ...

Bernhard
 
Toryu

Toryu

inaktiv
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
2.614
Zustimmungen
828
Ort
KSGJ
Normalerweise sollte beim Walkaround auffallen, dass die Cowlings nicht verriegelt sind. Die Cowling biegt sich nämlich im unverriegelten Zustand durch, wodurch die auf der Unterseite nicht plan mit dem Intake-Gehäuse abschließt.

Wenn es das gewesen sein sollte, dann hat sowohl das MX-Team, wie auch die Crew gepennt.

Cowlings gehen allerdings schonmal flöten:
TAM (CFM)
http://www.nycaviation.com/newspage/wp-content/uploads/2012/05/tam-engine-cowling-630.jpg
ein anderes V2500
http://cuckoo.com/~dbaker/airtranengine.jpg
Iberia (CFM)
http://i1.sinaimg.cn/jc/2013/0218/U6634P1247DT20130218145630.jpg

___


Der "Qualm" kommt aus dem unteren Teil des TWKs, also den accessories - wenn die Cowling abfliegt, kann sie da schonmal ne Leitung mitnehmen. Ist allerdings nicht ganz so wild.
Ob das jetzt tatsächlich ein Feuer war, oder ob die Cowling nicht vielleicht ein Fireloop zerlegt hat, lasse ich mal dahingestellt. Die beiden Räucherspuren sehen für mich eher wie kaputte Ölleitungen aus - meine 0,02€
 
Zuletzt bearbeitet:

stb155

Kunstflieger
Dabei seit
04.07.2011
Beiträge
39
Zustimmungen
31
Ort
Österreich
Wenn man bedenkt was alles schief gehen kann* finde ich es schon erstaunlich dass es da anscheinend keine Abfragen+ Fehlermeldung in Reihe 0 gibt.

*Die Dinger können jemandem auf den Kopf fallen wenn sie im Flug abfallen, oder hinten am horiz. Stab. sicher auch einiges an Schaden anrichten wenn sie dort einschlagen.
Wenn sie auf der Startbahn liegen bleiben ist auch nicht so gut (siehe Concorde), und offensichtlich könne sie auch das "eigene" TW beim abfallen beschädigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

marek54

Flieger-Ass
Dabei seit
13.04.2010
Beiträge
319
Zustimmungen
61
Warum ist das jetzt eine Not und nicht Sicherheitslandung ?
--
 
cool

cool

Space Cadet
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
1.116
Zustimmungen
605
Ort
EDDF
Gibt es an den Abdeckungen keine Schalter/Sensoren etc. die Überwachen ob die richtig geschlossen und verriegelt sind ?!?
Nö gibts nett, auch nicht an anderen Flugzeugen
 
Darkstar

Darkstar

Fluglehrer
Dabei seit
08.01.2005
Beiträge
195
Zustimmungen
46
Ort
Schweiz
Warum ist das jetzt eine Not und nicht Sicherheitslandung ?
--
Das eine Triebwerk war nach Augenzeugen nicht nur am Rauchen, sondern am brennen. Das Flugzeug habe sich von vorne normal angehört, von hinten aber wie eine nicht enden wollende Explosion. Beide Triebwerke haben wohl Vögel abbekommen, das linke scheint es besser "geschluckt" zu haben. Die Klappen sind wegen dem Vogelschlag aufgeflogen. Der Flughafen Heathrow wurde anscheinend sogar geschlossen.
 

stb155

Kunstflieger
Dabei seit
04.07.2011
Beiträge
39
Zustimmungen
31
Ort
Österreich
Wenn da so viele Vögel gewesen wären dass beide Triebwerke welche inhaliert hätten wäre bestimmt auch sonst irgendwo was zu sehen.
Dellen, Blut an Nase, Flügelwurzeln und Triebwerkseinlässen.

Aber bis aus die fehlenden Abdeckungen sieht alles perfekt aus, Ok das rechte TW sieht etwas angeschmort aus :wink:


Cowls missing from both engines on BA A319


Nö gibts nett, auch nicht an anderen Flugzeugen
Interessant, keine Abfragen und keine mechan. Sicherung (wie Fanghaken bei jeder Automotorhaube) für goße Abdeckungen die nur mit Schnellverschlüssen gesichert sind und die doch öfter mal geöffnet werden. (Und wo man nicht im vorbeigehen auf den 1. Blick sieht dass sie nicht richtig zu/verriegelt sind)
Ich dachte bisher bei uns in der Industrie/Automatisierungstechnik ist schon alles übertieben Idiotensicher und in der Luftfahrt wäre alles noch viel sicherer :FFTeufel:
 

mike49

Flugschüler
Dabei seit
04.12.2011
Beiträge
4
Zustimmungen
2
Ort
Hessen
Sieht wohl nach einem Wartungsfehler aus.
Ja, schaut ganz danach aus:

The aircraft operated several services on 23 May. BA has yet to confirm whether the A319's departure to Oslo, on 24 May, was its first flight of the day.

Nor BA has indicated whether any engine maintenance was conducted on the aircraft beforehand. It has attributed the incident to a "technical fault".
Aus dem oberhalb verlinkten Artikel.
 
cool

cool

Space Cadet
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
1.116
Zustimmungen
605
Ort
EDDF
für goße Abdeckungen die nur mit Schnellverschlüssen gesichert sind
Sind ja nciht direkt Schnellverschlüsse, die selbst einrasten oder so, sondern Hacken die mit einem Hebel verbunden sind. Wenn man den Hebel schließt, dann über"centert" der leicht und hält die Cowling zusammen, dazu kommt, dass dieser Hebel von einem kleinen Hacken gehalten wird.
Wenn nun so ein Latch offen ist, dann sieht man das schon, allerdings muss man sich dann während des Rundgangs auch mal bücken um sich genau diese Stellen anzusehen.

Ein "geschultes" Auge sieht eigentlich auch, wenn die Cowlings zwar geschlossen sind, aber nicht ganz anliegen und unten nicht verriegelt sind.

Die Frage nach der elektronischen Überwachung kann man dann aber analog auch in allen anderen "Bereichen" stellen. Warum wird die Radmutter nicht elektronisch überwacht, oder die Rumpfübergangsverkleidung, oder ob der Sitz korrekt verriegelt ist oder oder.
Wenn es denn ein Wartungsfehler war (noch ist ja wohl nichts raus, aber sieht wohl danach aus), dann ist das natürlich blöd gelaufen, aber ob man deswegen nun überall Sensoren nachrüsten will/muss ?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.793
Zustimmungen
3.710
Ort
mit Elbblick
Wenn es denn ein Wartungsfehler war (noch ist ja wohl nichts raus, aber sieht wohl danach aus), dann ist das natürlich blöd gelaufen, aber ob man deswegen nun überall Sensoren nachrüsten will/muss ?
Die auch eine endliche Zuverlässigkeit haben, verschmutzen und gerne falsche Probleme melden.
 

stb155

Kunstflieger
Dabei seit
04.07.2011
Beiträge
39
Zustimmungen
31
Ort
Österreich
Klingt logisch aber wenn ich mir den Thread auf pprune durchlese Frage ich mich trotzdem ob nicht doch Abfragen besser wären.

Wenn schon 20x das Gleiche passiert ist, schon einiges unternommen wurde (Latches in Signalfarbe, Anweisung immer komplett zu verriegeln und nicht nur die Verkleidung zu schließen, Latches nicht bei offener Verkleidung schließen usw.) um es zu vehindern aber es trotzdem noch passiert sollte man IMHO über eine technische Lösung nachdenken.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.112
Zustimmungen
1.916
Ort
Deutschland
Fällt sowas nicht bei der Vorflugkontrolle auf? Wenigstens einer vor dem ersten Flug eines Tages?
 
Thema:

A 319 Notlandung in London Heathrow

A 319 Notlandung in London Heathrow - Ähnliche Themen

  • 03.06.2018 - Hagelschlag A319, American Airlines bei El Paso

    03.06.2018 - Hagelschlag A319, American Airlines bei El Paso: In der Nacht vom 3. auf den 4.6. geriet eine A319 "N806AW" auf dem Flug AA1897 von San Antonio nach Phoenix in ein Hagelunwetter. Die Maschine...
  • China, A319 verliert Cockpitscheibe

    China, A319 verliert Cockpitscheibe: Viel Glück hatten die Insassen eines chinesischen A319, als ca. eine halbe Stunde nach dem Start die rechte Cockpitscheibe riss und kurz später...
  • Airbus A319 Seitenwindkomponente

    Airbus A319 Seitenwindkomponente: Hallo, ich liege in Rechtsstreitigkeiten mit der Fluggesellschaft Vueling. Streitpunkt ist der Flug bzw. Nichtflug mit einem Airbus A319. Als...
  • Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144

    Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144: Gebaut wurde sie aus dem Bausatz Nr. MKM14429 von Mark 1, mit den Äzteilen Nr. MKA14412 und der Vacu-Cockpithaube Nr. MKA14415 aus dem gleichen...
  • Revell A319 Germanwings 1:144

    Revell A319 Germanwings 1:144: Hallo Ein weiterer Flieger aus meiner kleinen Kellerwerft ist fertig. Die A319 von Germanwings. Da der Bau schon seit einigen Tagen...
  • Ähnliche Themen

    • 03.06.2018 - Hagelschlag A319, American Airlines bei El Paso

      03.06.2018 - Hagelschlag A319, American Airlines bei El Paso: In der Nacht vom 3. auf den 4.6. geriet eine A319 "N806AW" auf dem Flug AA1897 von San Antonio nach Phoenix in ein Hagelunwetter. Die Maschine...
    • China, A319 verliert Cockpitscheibe

      China, A319 verliert Cockpitscheibe: Viel Glück hatten die Insassen eines chinesischen A319, als ca. eine halbe Stunde nach dem Start die rechte Cockpitscheibe riss und kurz später...
    • Airbus A319 Seitenwindkomponente

      Airbus A319 Seitenwindkomponente: Hallo, ich liege in Rechtsstreitigkeiten mit der Fluggesellschaft Vueling. Streitpunkt ist der Flug bzw. Nichtflug mit einem Airbus A319. Als...
    • Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144

      Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144: Gebaut wurde sie aus dem Bausatz Nr. MKM14429 von Mark 1, mit den Äzteilen Nr. MKA14412 und der Vacu-Cockpithaube Nr. MKA14415 aus dem gleichen...
    • Revell A319 Germanwings 1:144

      Revell A319 Germanwings 1:144: Hallo Ein weiterer Flieger aus meiner kleinen Kellerwerft ist fertig. Die A319 von Germanwings. Da der Bau schon seit einigen Tagen...

    Sucheingaben

    notlandung iberia

    ,

    fireloop Flugzeug

    ,

    triebwerk v2500

    Oben