A321 als Marineflugzeug

Diskutiere A321 als Marineflugzeug im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich habe gerade Bilder von der Nimrod MRA4 gesehen, dem "neuen" Sehfernaufklärer der britischen Marine. Da ich dies Projekt für überaus sinnlos...
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.022
Zustimmungen
4.136
Ort
mit Elbblick
Ich habe gerade Bilder von der Nimrod MRA4 gesehen, dem "neuen" Sehfernaufklärer der britischen Marine. Da ich dies Projekt für überaus sinnlos halte, speziell da die Kosten extrem in die Höhe geschnellt sind, wollte ich mal Informationen zu Alternativen einholen.

Gab es nicht Überlegungen, die A321 als Sehfernaufklärer auszurüsten? Gibt es da eventuell konkretes?
 
#
Schau mal hier: A321 als Marineflugzeug. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.324
Zustimmungen
577
Ort
Berlin
Schorsch schrieb:
Ich habe gerade Bilder von der Nimrod MRA4 gesehen, dem "neuen" Sehfernaufklärer der britischen Marine. Da ich dies Projekt für überaus sinnlos halte, speziell da die Kosten extrem in die Höhe geschnellt sind, wollte ich mal Informationen zu Alternativen einholen.

Gab es nicht Überlegungen, die A321 als Sehfernaufklärer auszurüsten? Gibt es da eventuell konkretes?

Es gab Überlegungen dies mit dem A320 (MPA320) zu tun, der A321 ist als Plattform für ein gemeinsames Nato Bodenüberwachungsflugzeug geplant.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.324
Zustimmungen
577
Ort
Berlin
Airbus plant eine A319 MPA für die indische Marine anzubieten. Weitere Bewerber sind Boeing mit der P-8 auf 737-800 Basis, IAI aus Israel bietet einen Enwurf auf Basis der Dassault Falcon 900 an, Ilyushin eine überarbeite Version der IL 38 und Lockheed Martin ebenfalls eine neue Version der P-3 Orion.

Das Flugzeug ist bis auf eine Kleinigkeiten identisch mit dem MPA320 der Deutschland und Italien vor einiger Zeit angeboten wurde, Änderungen sind beispielsweise eine Verlegung des Bombenschachts in den hinteren Frachtraum und die Raketenhaltepunkte unter den Flügeln.

Einige andere Länder -darunter Australien, Kanada und Frankreich, haben Interesse an dem Flugzeug gezeigt welches Indien angeboten wird und es ist sehr wahrscheinlich, dass ihnen eine ähnliche Variante vorgeschlagen wird, basierend auf dem A320, da diese Länder eine größere Reichweite und Einsatzdauer benötigen.
(Link in Englisch)
http://www.flightglobal.com/Articles/2006/05/30/Navigation/177/206931/EADS+proposes+maritime+variant+of+Airbus+A319+with+bomb+bay+doors+for.html.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
ich hab gerade gelesen das ein Marineaufklärer auf Basis der A319 in der Vergangenheit Deutschland und Italien angeboten wurde.

Wieso wurde nichts draus?
Ich könnte mir denken weil die jetzigen Lösungen billiger sind oder gab es technische Bedenken?
 
manpower

manpower

Fluglehrer
Dabei seit
17.06.2003
Beiträge
169
Zustimmungen
66
Ort
Rhein-Main
Deutschland und Italien hatten das Projekt MPA2000 Ende der 90iger initiiert, um u.a. die altersschwachen Breguet-Atlantik auf deutscher Seite durch neues Gerät zu ersetzten. D beabsichtigte bis zu 12 MPAs zu ordern, Italien bis zu 16 (IIRC). wenn ich es noch richtig auf die Reihe kriege, ist I als erstes ausgestiegen. Innerhalb dies MPA2000 Projekts hatte sich auch EADS mit einer modifizierten A320MPA beworben: In Anbetracht der Situation war dieses System für die Dt. Marine letztlich wohl zu groß und teuer. Das gesamte Programm wurde im Prinzip gecancelt - man konnte die P-3C Orion der RNN günstig übernehmen.
 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
2.010
Zustimmungen
577
Ort
Deutschland
manpower schrieb:
In Anbetracht der Situation war dieses System für die Dt. Marine letztlich wohl zu groß und teuer.
Darüber hinaus bin zumindest ich noch nicht davon überzeugt, daß die im Vergleich zu Prop-Plattformen stark reduzierte Ausdauer durch die sich ergebenden Vorzüge ausreichend kompensiert wird.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.324
Zustimmungen
577
Ort
Berlin
beistrich schrieb:
ich hab gerade gelesen das ein Marineaufklärer auf Basis der A319 in der Vergangenheit Deutschland und Italien angeboten wurde.

Wieso wurde nichts draus?
Ich könnte mir denken weil die jetzigen Lösungen billiger sind oder gab es technische Bedenken?
EADS hat Deutschland und Italien den A320 als MPA angeboten, Indien hat momentan eine Ausschreibung bei der sich Boeing mit der P-8 (737 Basis), Dassault mit der Falcon 900, Lockheed Martin mit einer neuen P-3 und Airbus mit der A319 bewirbt.
 
Thema:

A321 als Marineflugzeug

A321 als Marineflugzeug - Ähnliche Themen

  • Lufthansa Technik bestellt zwei Airbus A321LR für Regierung

    Lufthansa Technik bestellt zwei Airbus A321LR für Regierung: Im Forum kam vor gut zwei Monaten die Frage auf, wieso es bei AIRBUS keine Abbestellungen gab, obwohl die LH scheinbar einige A321 abgestellt...
  • 10.01.2020 Antalya - Fahrwerk von A321 bei hartem Ausetzen durch Kabinenboden gedrückt

    10.01.2020 Antalya - Fahrwerk von A321 bei hartem Ausetzen durch Kabinenboden gedrückt: Bei einem harten Aufsetzen eines Nordwind A321 auf dem Flughafen Antalya wurde das Bugfahrwerk durch den Kabinenboden gedrückt. Die strukturellen...
  • 15.08.19 Notlandung A321 in Russland

    15.08.19 Notlandung A321 in Russland: Ein A321 musste heute kurz nach dem Start aufgrund eines doppelten Triebwerksausfalles auf einer Wiese notlanden. Grund war Vogelschlag. Russian...
  • Zwischenfall in Valencia: Rauch in A321 von BA

    Zwischenfall in Valencia: Rauch in A321 von BA: Rein subjektiv muss das ein ziemlicher Horror gewesen sein. Man kann ja nicht erkennen, ob die Ursache eher harmlos oder gefährlich war: Dichter...
  • Fensterplatz beim Airbus A321 Winglets

    Fensterplatz beim Airbus A321 Winglets: Hallo, letztes Jahr bin ich das erste Mal geflogen und durfte die Erfahrung machen, dass man in Flugzeugen Sitzplätze zugewiesen bekommt und...
  • Ähnliche Themen

    Oben