Abzug von US-Truppen aus Deutschland?

Diskutiere Abzug von US-Truppen aus Deutschland? im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; US Rückzug aus Deutschland? Hallo Soeben hat der ehem. amerikan. Botschafter in Deutschlad, John Kornblum, in einem N24 Interview mitgeteilt...
fightingfalcon

fightingfalcon

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
1.003
Zustimmungen
196
Ort
Mehring
US Rückzug aus Deutschland?

Hallo

Soeben hat der ehem. amerikan. Botschafter in Deutschlad, John Kornblum, in einem N24 Interview mitgeteilt, dass Deutschland mit einem Abzug von US-Streitkräften rechnen muss.

Quo vadis Spangdahlem und Ramstein?


Viele Grüsse
fightingfalcon
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
Hi :)

Schaue mal bei "Dark Vador" Rumsfeld greift an...

Da Du ja vor Ort wohnst, könntest Du uns zu dem Thema wertvolle Infos liefern.
 
fightingfalcon

fightingfalcon

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
1.003
Zustimmungen
196
Ort
Mehring
Das Gezerre um JP8 dauert nun schon eine ganze Weile an in den Anrainergemeinden. Doch es scheint, all das könnte demnächst von den harten Tatsachen überrollt werden.

Grüsse
fightingfalcon
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.180
Zustimmungen
527
Ort
Halle/S.
Hmm, vielleicht eine ketzerische Frage, aber:

Verlassen die letzten Besatzungstruppen jetzt Deutschland???

"Unsere" Russen sind schon seit zehn Jahren weg

MfG
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
Original geschrieben von FREDO
Hmm, vielleicht eine ketzerische Frage, aber:

Verlassen die letzten Besatzungstruppen jetzt Deutschland???

"Unsere" Russen sind schon seit zehn Jahren weg

MfG
Das sind unsere Verbündete und keine Besatzungstruppen! In dem oben genannten Thread haben wir Unterschiede zwischen den Sowjets in der DDR und den Amerikanern in der BRD herausgearbeitet.
 
MigF4

MigF4

inaktiv
Dabei seit
28.03.2001
Beiträge
564
Zustimmungen
72
Ort
Rhein-Erft Kreis , 2,5 miles away from initial Rwy
Spangdahlem AB

Hi,

ich glaube sicher nicht das SPangdahlem oder Ramstein AB geschlossen werden......es wird ja erst schon mal 2005 Rhein-Main AB geschlossen...die dann zu 50-50 % jeweils auf Ramstein und Spangdahlem AB aufgeteilt werden.
Wobei SPangdahlem AB die Transportkomponente für Material bekommt und Personl nach Ramstein geht , dort stehen ja auch die Gateways to Europe denn;-)

Was ich vermute ist , das Sie dank einiger Politiker in Ihrem "wahn" garantiert Bodentruppen sprich Panzerdivisionen oder Apache/Blackhawk Einheiten verlegen werden. Da diese erstmal kleinere Einhieten sind.......und mobiler sind.
Vergleicht doch mal ein US Army Helicopter airfield..was gibt es denn dort an Infrastruktur????? So gut wie nichts ..so was hab ich im Handumdrehen im Ausland neu aufgebaut oder einen bestehenden Platz erweitert etc.......

Dort wird man denn auch wie typisch in Deutschland , keine Lärmgegner an dem Platz haben - wetten!!!

Die USAF investiert nicht wie jetzt in SPangdahlem zig Millionen oder Milliarden in den Umbau...enteignet Eigentümer um die neue AMC Platte zu bauen , oder ähnliche Bauvorhaben on base....

Ausserdem ...... überlegt doch mal selbst.....SPangdahlem und Ramstein AB liegen sowas von zentral in Europa. Wer soll diese Komponenten denn übernehmen , die neuen Partner Europas?!?! Sprich Polen , Ungarn oder wer weiss wer noch......nööööööööööööö!
Überlegt doch mal...strategisch liegen die für die Transporter zum Beispiel noch weiter im Osten denn.......jetzt ist das optimal für die ganzen Airbases an der Ostküste der Vereinigten Staaten....liegen Rhein-Main , Ramstein und Spangdahlem AB optimal...das schaffst Du in keinem anderen Land!

Aber ich bin mir sicher das was kommen wird........

Mick
 
Zuletzt bearbeitet:

n/a

Guest
@FREDO:

Es gab, gibt und wird IMMER einen gravierenden Unterschied geben:
Wir im Westen unseres Landes haben die Amerikaner (und andere Verbündete) NIE als Besatztungstruppen empfunden. Ganz im Gegenteil: Die USA waren UND sind* Verbündete, Freunde und Partner, auf die man (= Deutschland) sich verlassen kann.

Dies mag für viele in der ehemaligen DDR aufgewachsenen Menschen komisch klingen. Ist aber so.



* dies beinhaltet auch die Zukunft ab heute;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

n/a

Guest
Ach so,

beinahe hätte ich es vergessen:

Trotz des zur Zeit angespannten Verhältnisses USA-Deutschland glaube ich nicht, daß die Amerikaner ihre Stützpunkte in Deutschland räumen bzw. aufgeben werden.
Dazu sind diese viel zu wichtig...

Es kommen auch wieder bessere Zeiten im Verhältnis beider Länder.:)
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.180
Zustimmungen
527
Ort
Halle/S.
...Ganz im Gegenteil: Die USA waren stets verläßliche Verbündete, Freunde und Partner.
Du schreibst "waren", ist dies bewußt gewählt? Wenn Ja : i.O.
Ansonsten geht man mit Verbündeten, Freunden und Partnern anders um, sonst kommt es erst zu Verstimmungen und dann zur Scheidung mit Klagen um das Sorgerecht.
Denn V., F. und Partner sind keine Vasallen wie zuzeiten des alten Rom,

Im übrigen hat sich die damalige Regierung Adenauer die USA sicher nicht nur als s.o. ausgewählt weil keine anderen da waren. (?)

MfG


(PS. Jetzt dürft ihr mich schlagen.)
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
Die alten Bundesländer auf Seiten der NATO und die neuen Bundesländer mit der heutigen Tschechei auf Seiten des Warschauer Paktes sind nun mal die wichtigsten Grenzregionen gewesen. Hier gab es nicht nur US-Truppen! Zusätzlich gab's auch noch eine größere 'Rhein-Army' der Briten. Sogar die Holländer hatten Truppen in der BRD stationiert.

Die USA haben auch Truppen in der Türkei stationiert, deshalb sind es noch lange keine Besatzer!
 
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.873
Zustimmungen
12.933
Ort
Anflug Payerne
Ich habe dazu nen guten Bericht gefunden (Besatzungsmacht und so):

Freund-Feind-Schema

Das führt zurück zur Verwechslung von Antiamerikanismus und Amerikakritik. Für Gret Haller, die sich in ihrem Buch «Die Grenzen der Solidarität» mit dem europäisch-amerikanischen Verhältnis und den Rollen von Staat, Nation und Religion beschäftigt hat, handelt es sich um ein Schlüsselproblem: «Ich warne überall vor Antiamerikanismus. Das ist das Gegenstück zum Proamerikanismus. Beide sind etwas Emotionales und basieren auf dem Freund-Feind-Schema. Wenn man in diese Falle tappt, ist man schon verloren. Von Europa her kann man sich der Auseinandersetzung nur stellen, wenn man sie rational angeht.» Das gilt umso mehr, als die vorschnelle Gleichsetzung jeder Amerikakritik mit Antiamerikanismus nichts weiter ist als die Übernahme der amerikanischen Rhetorik - und der überwunden geglaubten Rhetorik der hiesigen Kalten Krieger.
Quelle: Tages-Anzeiger
 

n/a

Guest
@ FREDO:

Ich habe dies nun in meinem ersten Beitrag zu diesem Thema richtiggestellt.

Warum sollten "wir" Dich schlagen?
Jeder darf (und soll) seine Meinung sagen (dürfen)!
 

Lothringer

Guest
De Gaulle hat in 1966 die amis hinausgeworfen... Das war eine sehr gute Idee! :TOP: :TOP:

PS: Tut mir Leid, aber für uns (die unbesetzten Länder) waren die BRD eine Kolonie von den Amerikanern und DDR eine Kolonie von den Russen...:( Was lernten sie als Fremdsprachen in euren jeweiligen "Besatzungszonen"? Russich für die DDR und englisch für die BRD! Noch einmal, tut mit leid...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
923
Zustimmungen
80
Ort
D
Mag sein, dass es ein paar Leute gab, die so dachten. Mal eine Kolonie der Amerikaner, dann zu groß, dann wirtschaftlich zu stark, usw. Na, und??? von gewisser Seitze gab´s da ja so tolle Ideen, wie "Agrarstaat" usw. Also bitte, die aktuelle Situation hat nichts mit den letzten 50 Jahren zu tun - im Gegenteil. Bush ist nicht die USA - erst recht nicht in der Vergangenheit.


Und zum Englisch: Es muss niemandem in unserer heutigen Welt leid tun, wenn ein anderer eine Fremdsprache drauf hat (eher andersrum). Entgegen manchen Annahmen spricht nämlich weder die ganze Welt französisch, noch englisch, noch deutsch. Verstehe ich wirklich nicht, was einem da leid tun soll. :confused:
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
Der Rausschmiß hatte - soweit mir zu Ohren gekommen ist - seine Gründe in Indochina...

Wenn ich mir die politische Entwicklung nach dem WK II in Deutschland so ansehe und sie mit der in Frankreich vergleiche, dann gibt's da ja einen gravierenden Unterschied. Während Frankreich auf Seiten der Sieger stand und alle stolz auf ihr Vaterland gewesen sind, wurde hier ja jede Form von Nationalbewußtsein schon im Keime unterdrückt. Das fing schon früh in der Schule an, im Geschichtsunterricht und bei den zahlreichen Kurzgeschichten im Deutschunterricht. :(

Im Ausland stößt diese Haltung oft auf Unverständnis, die fragen mich immer, warum wir in Gremien nicht nationale Interessen in den Vordergrund stellen, wie es z.B. die Kollegen aus Japan, den USA oder eben Frankreich machen.

Stellst Du auf einer Ausstellung Modelle von sowjetischen, amerikanischen oder englischen Bombern aus, dann sind das die friedensbringenden Alliierten! Die unbewaffnete 'Tante Ju' hingegen ist ein böses Naziflugzeug.

Wir sehen die Amerikaner nun mal nicht als Besatzer...
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
rein rechtlich: ohne Emotionen:
bestand doch bis 1990 das Besatzungsrecht, basierend auf den festgelegten Beschlüssen auf der Krim, Potsdam 45 und dem Überleitungsvertrag für die Bundesrepublik aus dem Jahre 1954.

Erst mit dem Einigungsvertrag und den 2+4 Berträgen wurde (allerdings mit Ausnahmen) eine Selbstständigkeit innen- und aussenpolitisch vertraglich festgelegt. Oder?
 

hoffie

Berufspilot
Dabei seit
28.08.2002
Beiträge
69
Zustimmungen
2
Ort
Zweibrücken
@Lothringer

Und was habt Ihr gelernt?

hoffie:confused:
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
Original geschrieben von Jan
rein rechtlich: ohne Emotionen:
bestand doch bis 1990 das Besatzungsrecht, basierend auf den festgelegten Beschlüssen auf der Krim, Potsdam 45 und dem Überleitungsvertrag für die Bundesrepublik aus dem Jahre 1954.

Erst mit dem Einigungsvertrag und den 2+4 Berträgen wurde (allerdings mit Ausnahmen) eine Selbstständigkeit innen- und aussenpolitisch vertraglich festgelegt. Oder?
Das ist juristisch gesehen richtig so!
 

Lothringer

Guest
Original geschrieben von Shadow
...Wir sehen die Amerikaner nun mal nicht als Besatzer...
Vielleicht..., aber heute die Amis Zeitungen und eine grosse Teile der Bevolkerung sehen dich als eine "unfreundliches, pro-Saddam und voll von alten und jungen Nazis altes Land". :( :(
 
Thema:

Abzug von US-Truppen aus Deutschland?

Abzug von US-Truppen aus Deutschland? - Ähnliche Themen

  • F-104 Starfighter Bücher abzugeben

    F-104 Starfighter Bücher abzugeben: Biete diese Bücher über F-104 Starfighter an. Bei Interesse einfach melden. Gruß F-40 Marineflieger. = 35,--€ F-40 Aufklärer = 25,--€ F-40 Jabo...
  • Flieger Revue abzugeben

    Flieger Revue abzugeben: Hallo Leute, Ich gebe die Jahrgänge 1989 bis 2010 der Flieger Revue ab. Hab keinen Platz mehr. Versand ist schwierig, wegen Gewicht... Preis pro...
  • Abzug von Illesheim und Katterbach

    Abzug von Illesheim und Katterbach: Die US-Streikräfte gehen in richtung Osten- hier ein Link...
  • Westerwelle fordert Abzug von US-Atomraketen

    Westerwelle fordert Abzug von US-Atomraketen: FDP-Chef Guido Westerwelle hat den Abzug von rund 150 US-Atomwaffen aus Deutschland gefordert. Die Raketen seien "ein Überbleibsel des Kalten...
  • Abzüge von Digifotos..Was zahlt ihr?

    Abzüge von Digifotos..Was zahlt ihr?: Hi Kollegen Ich brauchte für ein Weihnachtsgeschenk 24 Abzüge von Digitalfotos in der Grösse 20x15 cm. Ich ging frohen Mutes zum Fotografen...
  • Ähnliche Themen

    • F-104 Starfighter Bücher abzugeben

      F-104 Starfighter Bücher abzugeben: Biete diese Bücher über F-104 Starfighter an. Bei Interesse einfach melden. Gruß F-40 Marineflieger. = 35,--€ F-40 Aufklärer = 25,--€ F-40 Jabo...
    • Flieger Revue abzugeben

      Flieger Revue abzugeben: Hallo Leute, Ich gebe die Jahrgänge 1989 bis 2010 der Flieger Revue ab. Hab keinen Platz mehr. Versand ist schwierig, wegen Gewicht... Preis pro...
    • Abzug von Illesheim und Katterbach

      Abzug von Illesheim und Katterbach: Die US-Streikräfte gehen in richtung Osten- hier ein Link...
    • Westerwelle fordert Abzug von US-Atomraketen

      Westerwelle fordert Abzug von US-Atomraketen: FDP-Chef Guido Westerwelle hat den Abzug von rund 150 US-Atomwaffen aus Deutschland gefordert. Die Raketen seien "ein Überbleibsel des Kalten...
    • Abzüge von Digifotos..Was zahlt ihr?

      Abzüge von Digifotos..Was zahlt ihr?: Hi Kollegen Ich brauchte für ein Weihnachtsgeschenk 24 Abzüge von Digitalfotos in der Grösse 20x15 cm. Ich ging frohen Mutes zum Fotografen...

    Sucheingaben

    Mildenhall abzug

    Oben