Alte Fliegerdokumente restaurieren lassen?

Diskutiere Alte Fliegerdokumente restaurieren lassen? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ich habe vor kurzem einige Dokumente aus dem Fliegerleben meines Opas "geerbt". Unter anderem auch sein Flugzeugführer-Ausweis von 1936 und und...
Akira

Akira

Fluglehrer
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
175
Zustimmungen
0
Ort
67890
Ich habe vor kurzem einige Dokumente aus dem Fliegerleben meines Opas "geerbt". Unter anderem auch sein Flugzeugführer-Ausweis von 1936 und und Wehrmachts-Flugzeugführer-Ausweis. An beiden Ausweisen hat natürlich der Zahn der Zeit kräftig genagt, ein bis zwei Mäusezähnchen dürften auch beteiligt gewesen sein, sprich die beiden Ausweise sind reichlich zerfleddert und gleichen mehr einer Loseblattsammlung.

Ich würde die Dokumente gerne herrichten lassen, weiß aber natürlich nicht in welchem Umfang sowas möglich ist, ob es überhaupt Sinn macht und wieviel Geld das Ganze letztendlich kosten wird. Auf keinen Fall möchte ich die Sachen "verschlimmbessern" lassen, dann lass ich die Ausweise lieber wie sie sind und verpacke sie gut geschützt.

Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht und etwa in der Art restaurieren lassen? Ich nehme mal an daß dafür wohl vor allem ein Buchrestaurator in Frage kommt. Vielleicht weiß ja der eine oder andere etwas mehr zu dem Thema.

Akira
 

Rob

Kunstflieger
Dabei seit
08.09.2002
Beiträge
41
Zustimmungen
0
Ort
nah
Ist zwar OT, aber könntest du evtl. Fotos davon machen und die posten?:)
 
Akira

Akira

Fluglehrer
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
175
Zustimmungen
0
Ort
67890
schwierig, meine Kamera die sich so großspurig Digi-Cam nennt hat leider nur eine besch...eidene Auflösung, ich werd heut abend trotzdem mal ein paar Bilder knipsen. Die Ausweise sind etwas größer als der heutige Reisepass und der Einband in "Himmelblau" gehalten. Vornedrauf natürlich der Reichsadler in Silber aufgeprägt.

Akira
 
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
2.169
Zustimmungen
928
Ort
Süddeutschland
Bevor du irgendwas machst, dann finde erstmal heraus, wie man Papier am besten lagert. Sie all zu gut zu verpacken ist keine gute Idee, weil du könntest Feuchtigkeit mit einschließen, die schließlich zur Pilzbildung führt. Außerdem geben einige moderne Arkivierungsutensilien säurehaltige Dämpfe ab, die zu einem weiteren Verfall führen würden. Trocken und relativ warm (d.h. nicht im Keller) ist eine gute Umgebung dafür glaube ich. Es würde sich lohnen einen Buchrestaurator zu fragen.
 
Akira

Akira

Fluglehrer
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
175
Zustimmungen
0
Ort
67890
@ Kenneth

selbstverfreilich! Ich verpack die Sachen schon so daß sie "atmen" können. Mein Opa hat sich damals ne coole Box aus Flugzeug-Alu machen lassen (mit orig. Flugzeugnieten zusammengehalten :cool: ) da haben sie die letzten 50 Jahre verbracht, den meisten Schaden haben die Papiere wohl im letzten Kriegsjahr und im Kriegsgefangenen/auf der Flucht von demselben gelitten. In dieser Box werden sie dann bis zur Restaurierung bleiben.

Akira
 
Thema:

Alte Fliegerdokumente restaurieren lassen?

Alte Fliegerdokumente restaurieren lassen? - Ähnliche Themen

  • Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Dewoitine D.338 von Broplan in 1/72

    Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Dewoitine D.338 von Broplan in 1/72: Vor ein paar Tagen, als die zweite Welle nur von den Lauterbachs wahrgenommen wurde, hatte ich ein paar Modellbauer zu Besuch. Das Thema Vacu kam...
  • Zivilist Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Air Couzinet als Scratchbau im Maßstab 1:72

    Zivilist Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Air Couzinet als Scratchbau im Maßstab 1:72: Die tragischen Figuren sind doch immer die, die auch am meisten faszinieren. Renè Couzinet war der Prototyp des genialen Pechvogels. Wer seine...
  • Gleichmäßiges Sprühbild beibehalten

    Gleichmäßiges Sprühbild beibehalten: Hallo, ich bin seit kurzem im Besitz einer Harder&Steenbeck Evolution Silverline, da das Sprühverhalten meiner billigen Einsteigerpistole meinem...
  • Feldwebel Walter Schulze 9./ JG302

    Feldwebel Walter Schulze 9./ JG302: Hallo Community Ob das Thema hier richtig ist, ich weiß es ehrlich gesagt nicht aber es wäre meine letzte Hoffnung da nach Abschalten der...
  • Triebwerke hinten - ein veraltetes Prinzip?

    Triebwerke hinten - ein veraltetes Prinzip?: Moin, ich frage mich - mal wieder :wink2: - warum man keine neuen "Hecktriebler" mehr sieht: Quelle: Ilyushin Il-62 - Wikipedia So eine...
  • Ähnliche Themen

    Oben