AN-2 - Annas

Diskutiere AN-2 - Annas im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Also nach einmal zum Problem HA-MBN. HA-MBN(1) das ist Werknummer : 1G166-32 wurde laut meinen ungarischen Quellen am 19.01.2006 aus dem...

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.522
Zustimmungen
10.097
Ort
Berlin
Also nach einmal zum Problem HA-MBN.
HA-MBN(1) das ist Werknummer : 1G166-32 wurde laut meinen ungarischen Quellen
am 19.01.2006 aus dem Register gestrichen und war dann noch einige Jahre in Kaposújlak
wohl als Ersatzteilspender vorhanden.
HA-MBN(2) das ist Werknummer : 1G190-09 wurde am 26.05.2015 zugelassen.
Warum Werknummer : 1G190-09 von HA-MKJ zu HA-MBN(2) umregistriert wurde, das
verstehen selbst die Ungarn nicht. Es gab dafür auch eigentlich keine Notwendigkeit.

Hier die AN-2R Werknummer : 1G216-20 als LZ-1233 ganz in weiß aus
dem Bruderland Bulgarien in Dve Mogili, Bulgarien (N43.604892 E25.887923 )
im September 2011.


 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: AN-2 - Annas. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
RS-9/2a

RS-9/2a

Fluglehrer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
217
Zustimmungen
647
Noch zum Beitrag 656:

Die letzten drei GST "Annas"

DM-WJM, Werk Nr. 1G166-38, registriert 20.02.1976
DM-WJN, Werk Nr. 1G166-39, registriert 20.02.1976
DM-WJO, Werk Nr. 1G174-26, registriert 25.05.1977

wurden in diesem zivilen Anstrich geliefert, aber schon bald in das übliche
Grün/Hellblau umlackiert.

LG Stephan
Leider habe ich von DM-WJM, Werk Nr. 1G166-38 überhaupt nichts obwohl ich aus dieser Anna 1990 in Pirna und 1991 in Riesa gesprungen bin...damals übernahm der Fallschirmsportverein Dresden e.V. diese Maschine bevor sie im August 91 Paul Hoffmann übernahm.

Hier noch die DM-WJN, Werk Nr. 1G166-39 nachgereicht:
 
Anhang anzeigen
RS-9/2a

RS-9/2a

Fluglehrer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
217
Zustimmungen
647
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.726
Zustimmungen
28.605
Ort
Niederlande
Wahrend meine Reisen nach Rumanien in 1989/1990/1991/1992 hatte ich (leider) keine grosse Interesse an zivile An-2, dafur aber die Militarische….

In Buzau konnte ich die 31,32,35,36,37 und 38 abschreiben (die 57 und 58 konnten auch da gewesen sein?)
In Boboc die 34.
In Boteni war ich zwar auch konnte dort aber keine An-2 notieren, die in Cluj leider auch nicht, welche waren aber vor ort. In Cluj war moglich die 54 beheimatet als Stabsflieger bei der dortigen Armee/Luftwaffe Stab.
Auch in Bacau habe keine AM An-2T gesehen damals.

Hier stellvertretend ein Bild der 31, zwar aus der ferne und in sehr slechter Kwalitaet.
Steht hinter 5 IAR316B abgestellt, bis zur weiteren Transport zur Verkauf oder Zerstoerung.

Der 1G-12431 ging am 1 April 1971 als YR-APK an die Aviația Utilitară ,
dann um 18 November 1976 an die Aviația Militară (AM).
Am 9 April 1986 ging zu zuruck an die Aviația Utilitară, uns an einem mir unbekannter datum ging sie also vor Juni 1991 wieder an die Aviația Militară.
In 1991 war sie noch ganz grun so wie ich mir das erinnere….aber schon mit Roundell, kein Stern.
Wohl fur Fallschirmausbildung in Buzau, etwa um 2008 wurde sie nach Boboc verlegt. Dort wurde sie an mir unbekannten Datum ausser Dienst genommen.
Da hatte sie ein Drei Farben Schema.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.726
Zustimmungen
28.605
Ort
Niederlande
In diesem Bereich stehen insgesamt 5 IAR316B und 4-6 An-2 abgetellt

Darunter auch die ehmalige An-2T 36 (links sichtbar) und der 35 (der dritter von links).
Die 1G12435 ging 23 April 1971 an die Aviația Utilitară als YR-APN.
Dann um etwa 8 Februar 1978 an die Aviația Militară als BN 35.
1991 wude sie erstmals von ein westliche Spotter notiert in Buzau (von mir).
Spaeter wurde sie nach Boboc verlegt.

Die 1G12443(!) ging in 11 Mai 1971 an die Aviația Utilitară als YR-APZ.
Etwa 8 Februar 1978 ging sie dann an die Aviația Militară und bekam BN 36(!). Also nicht BN43!
In Buzau habe ich sie 1991 erstmals notiert.
Heute steht sie also in Boboc, wurde dort 2006 erstmals gesichtet.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.726
Zustimmungen
28.605
Ort
Niederlande
An-2T 1G12442 ging am 11 Mai 1971 an die Aviația Utilitară als YR-APW.
Etwa 19 Februar 1982 ging sie dann an die Aviația Militară als BN 37(!). Also nicht als BN 42!
In Buzau habe ich sie erstmals in 1991 notiert, damals nicht photographiert, nach meiner Erinnerung noch in dunklegrun.

Hier ein heutiges Bild der BN 37 in Zweifarbenkleid, sie soll bis vor ein par Jahre noch geflogen sein.
Ihre Textilbekleidung hat schon gelitten.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.726
Zustimmungen
28.605
Ort
Niederlande
Ausser 10 bis 11 ursprungliche An-2T ab 1976 mit BN 28-38 und 47 gab es in 1982 nochmal ein Ankauf von sieben An-2T BN 53 bis 60.
Die letzten (fast) gingen alle nach Buzau oder Boteni.

Die BN 53 mit cn 1G19453 verungluckte in 2010 in Tuzla.
Die BN 54 mit cn 1G19454 ging wohl nach Cluj-Napoca als Stabsflieger.
Spaeter kam sie nach Boboc, wo sie noch geflogen wurde...
Im Hintergrund draussen auf Sockel vor einer Halle ein ASch-62.
Hier im Zweifarbenkleid ohne Roundell auf der Flugel.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.726
Zustimmungen
28.605
Ort
Niederlande
Die BN 55 mit cn 1G19455 wurde 5 Januar 1982 geliefert und ging nah Boteni.
Sie kam etwa 2006 nach Boboc und ist der einzige fliegende (bis vor ein par Jahr) die das alte grune Kleid erhalten hat.
Zwar mit Roundell uber beide Flugel, und merkwurdigerweise nicht am Heck, dafur grosse BN.
Im Hintergrund von links nach rechts, ein ASch-62, und Yak-52's Bn 40, 153 und 42.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.522
Zustimmungen
10.097
Ort
Berlin
Im Jahr 1990 flog AN-2TD Werknummer : 1G166-38 als DDR-WJM in diesem grünen Anstrich.
Hier eine Aufnahme in Halle-Oppin im Hangar im April 1990.
Im April 1990 gehörte Werknummer : 1G166-38 nach Halle-Oppin.
Das war noch vor der Währungsunion am 01.07.1990.
DDR-WJM ist dann am 04.10.1990 in SXF aufgeschlagen.
Möglich das man Werknummer : 1G166-38 in den Wirren der Wende immer wieder einmal von Halter
zu Halter verschoben hat. Das ist heute alles sehr schwer nachzuvollziehen.
Flugservice Gallin, Fallschirmsportclub Dresden e.V., Paul Hoffmann, Mühldorf.


 
Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.726
Zustimmungen
28.605
Ort
Niederlande
In Beitrag #828 auf das Bild ist auch der BN 56 im grunes Kleid sichtbar, vlnr BN 36, 56, 35, 31.

Bis kurzem war das Heck noch vollstaendig da, zwar ohne Roundell.
Es seht so aus jemand hat sich ein Sternformige Textilteil vom Heck rausgeschnitten...
Fruher war dar zwar nur kurz bis 1985 ein Stern angemalt.
1G19456 hatte 6 Marz 1982 seine Dienst bei der Aviația Militară angefangen, sie ging dann nach Boteni.
So um 2005 war sie nach Boboc gekommen.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.726
Zustimmungen
28.605
Ort
Niederlande
Die 1G19457 ging in 5 Maerz 1982 an die Aviația Militară, als BN 57, zu wurde erstmals 2003 on Boboc wahrgenommen, moglich war es auch ein Stabsflieger.
In 2017 soll sie noch flugfaehig gewesen sein. Sie bekam eine Zweifarbenkleid.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.522
Zustimmungen
10.097
Ort
Berlin
Hier mal noch etwas schnell etwas zwischendurch. Betrifft # 812.
In machen Publikationen wird für Werknummer: 1G178-08 auch SP-RWE angegeben.
Das ist nicht korrekt. SP-RWE ist Werknummer : 1G214-06 registriert am 20.02.2018
siehe Foto von SP-RWE unter : Skrzydla.org
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
16.268
Zustimmungen
39.891
Ort
Köln
Ein absolutes Highlight von 1993. Ein Spotterkollege hat damals immer WDR Lokalzeit geschaut und da wurden Aufnahmen gezeigt wie in der nähe von Köln eine An-2 auf einer Wiese landet, leider wurden keine genaueren Angaben zum Flugplatz gemacht.
Am nächsten Tag alle in Frage kommenden Flugplätze aus einem Fliegertaschenkalender rausgesucht und die Tour in Köln gestartet, das erste und vielversprechendste Ziel sollte Bergneustadt (besser bekannt unter "Auf dem Dümpel") sein und auch direkt ein Volltreffer gelandet. Einsam und alleine stand diese Schön- und Seltenheit vor dem Tower.
Russian Air Force An-2T 21(bk) c/n 1G235-55 war im Heck zu lesen. Von welcher Einheit, wo Stationiert oder mit was für ein Rufzeichen die kam - leider alles unbekannt.
(c) TF-104G
 
Anhang anzeigen
RS-9/2a

RS-9/2a

Fluglehrer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
217
Zustimmungen
647
Die letzten drei GST "Annas"

DM-WJM, Werk Nr. 1G166-38, registriert 20.02.1976
DM-WJN, Werk Nr. 1G166-39, registriert 20.02.1976
DM-WJO, Werk Nr. 1G174-26, registriert 25.05.1977

wurden in diesem zivilen Anstrich geliefert, aber schon bald in das übliche
Grün/Hellblau umlackiert.
Hallo Alle,

nochmal eine Frage:
gab es die drei Antonow's im grünen Antrich aber noch mit alter Kennung "DM-WJ..."
Ich denke, schon einmal ein Bild der DM-WJO 1G174-26 so gesehen zu haben, ich suche mal...

Danke und Gruß
 
Thema:

AN-2 - Annas

Sucheingaben

d-fone besitzer

,

an2 bildflug

,

D-FONE

,
An-2R grenada
, d-fone antonov manousakis, AN-2 DM-WCY, an-2 mit eckigen fenstern, an2 804, interflug dm-skd, flugzeug dm-skf, d-fone manousakis, DM wjc , Antonov michael manousakis sp-, ra-33014 an2 ly-adp, flugplatz mendig manousakis
Oben