AS-350 B-3 landet auf Mt. Everest (8850m)

Diskutiere AS-350 B-3 landet auf Mt. Everest (8850m) im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; EUROCOPTER link
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
On May 14th, 2005 at 7h08 (local time), a serial Ecureuil/AStar AS 350 B3 piloted by the EUROCOPTER X-test pilot Didier Delsalle, landed at 8,850 meters (29,035ft) on the top of the Mount Everest (Kingdom of Nepal).

This tremendous achievement breaks the World Record for the highest altitude landing and take-off ever, which sets an ultimate milestone in the History of Aviation.

Fabrice Brégier, President and CEO of the EUROCOPTER Group, world leading helicopter manufacturer, immediately congratulated the pilot and his team for this extraordinary feat.

After taking off from its base camp Lukla on May 14th, 2005 at 2,866 meters (9,403ft) Didier Delsalle onboard his Ecureuil AS350B3 reached the top of Mount Everest.

As required by the Fédération Aéronautique Internationale (FAI - International Aeronautical Federation), the aircraft remained landed on ground more than 2 minutes on the top of the world before flying back to Lukla.

This feat was renewed the day after.

Sepping out of his helicopter, Didier Delsalle commented: « To reach this mythical summit definitively seemed to be a dream; despite the obvious difficulties of the target to be reached, the aircraft demonstrated its capability to cope with the situation (…), sublimated by the magic of the place

Achieved with a serial helicopter, this absolute World Record once more contributes to underline the unique qualities of the Ecureuil/AStar AS350 B3 as a multipurpose, reliable, quick and comfortable helicopter which emerges as the most performing aircraft in the world in the most extreme conditions.

During the trial period, Didier Delsalle and his Ecureuil/AStar AS350 B3 flew some rescue missions on behalf of the Nepalese authorities demonstrating the operational capabilities of the aircraft used to set the altitude landing and take-off World Record.

This feat has been achieved further to various flight tests begun one year ago with the Ecureuil/AStar AS350 B3 among which:

-Experimental flight up to 8,992 meters (29,500 ft) in April 2004 in Istres (France),

-“Time to climb” records to the heights of 3,000, 6,000 and 9,000 meters performed on April 14th, 2005 in respectively 2 minutes 21 seconds, 5 minutes 6 seconds and 9 minutes 26 seconds. These records smash the previous ones held by an Ecureuil/AStar AS350 B1 with respectively 2 minutes 59 seconds, 6 minutes 55 seconds and 13 minutes 52 seconds,

-Experimental flight up to 10.211 meters (33.500 ft) on April 14, 2005,

-Landing at the South Pass of Mount Everest at 7,925 meters (26,000 ft) on May 12th, 2005, establishing a new altitude landing and take-off record, previously held by a Cheetah helicopter - variant of the Lama - at 7,670 meters (25,150 ft).

With this landing on the top of the world, EUROCOPTER demonstrates that its technological innovations provide its products a length - height - ahead, set at the disposal of its worldwide customers.

To date, 3,670 Ecureuil/AStar have been sold worldwide and logged 15 million flight hours.

Since its introduction on the market, the Ecureuil/AStar/Twinstar family has been benefiting of successive improvements among which its most powerful version is the Ecureuil/AStar AS350 B3. This aircraft is serial equipped with modern systems such as dual channel FADEC, Vehicule and Engine Monitoring Display, integrated GPS, etc….

424 Ecureuil/AStar AS350 B3 are currently in operation worldwide, mainly used for missions requiring high performances, such as aerial work (cargo sling capacity: 1,400kg) in very high and hot conditions.

EUROCOPTER is thankful to the Nepalese government and all its departments for their help and friendly support throughout this mission.

These world records are currently submitted to the official approval of the FAI.
EUROCOPTER link
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
:FFEEK: VERDAMMT!!!

Ich war in Gedanken wohl noch beim Bohrinsel-thread.
Es geht hier natürlich um die 350 und nicht die 365 :red:
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
15.561
Zustimmungen
35.010
Ort
Köln
verdammt hoher Bohrturm. :FFTeufel: :FFTeufel:
 

Bronchibon

Guest
W.z.b.w.

Womit entgegen einer Behauptung hier im FF bewiesen ist, daß ein handelsüblicher Hubschrauber durchaus über 5000m hoch fliegen kann. :p

Es sei denn, es war kein handelsüblicher Helicopter.

B.
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
Also ich würde "a serial Ecureuil/AStar AS 350 B3" mit "Serienmäßig" übersetzen.

Grüsse,
Rotorhead
 

Helihunter

Flieger-Ass
Dabei seit
29.05.2004
Beiträge
297
Zustimmungen
32
Ort
Erde
Hallo,

wenns um einen Weltrekord, eine Firma sowie einen Testpiloten von dort geht glaub ich nicht mehr an "serial".
Trotzdem Glückwunsch!
@Bronchibon: Fliegen ist nicht landen... ;)

Grüsse, Helihunter
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
Serienmäßig bedeutet dass da keine „Extras“ eingebaut wurden. Es bedeutet nicht, dass nicht alle entbehrlichen Teile ausgebaut wurden.
Fliegen ist nicht landen
Die Mühle ist sogar wieder gestartet. Fliegen können Hubschrauber noch in Höhen, in denen sie nicht mehr vom Boden wegkommen.
 
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.192
Zustimmungen
13.551
Ort
BY
Dauphanflyer schrieb:
Sag mir doch einer bitte was "COLLECTIVE" und "CYCLIC" in deutsch heissen.
rel. einfach: 'kollektiv' und 'zyklisch' ;)

F_W
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
Dauphanflyer schrieb:
Sag mir doch einer bitte was "COLLECTIVE" und "CYCLIC" in deutsch heissen.
Kollektiver Blattverstellhebel oder einfach Pitch
Zyklischer Blattverstellhebel oder einfach Stick

Ich bevorzuge ganz klar die englischen Bezeichnungen.
 

Bronchibon

Guest
pedantic

Cyclic - periodische (Blattverstellung)
Collective - kollektive (Blattverstellung) Der Ursprung des Wortes ist ja weder deutsch, noch englisch - insofern ist hier eine gewisse Verwandschaft zu erwarten.

Pitch - Blattverstellhebel der kollektiven Blattverstellung
Stick - Blattverstellhebel der periodischen Blattverstellung
Manche sagen auch einfach bloß Steuerknüppel dazu. Am effizientesten sind die englischen Bezeichnungen. Deswegen sind wahrscheinlich deutsche Handbücher auch immer so dick.

@helihunter
Also wirklich! :rolleyes: Die Maschine ist hinaufgeflogen, gelandet, nach 2 min. gestartet und wieder zum Basislager hinuntergeflogen. So verstehe ich die Meldung.
Aber da oben gibt´s tatsächlich nicht viel Sauerstoff. man sieht ja die Bergsteiger da meist nur mit Sauerstoffversorgung hochkraxeln. Wie hat das Triebwerk das denn verkraftet? War der Pilot eigentlich mit Sauerstoffmaske unterwegs?

B.
 
Chmeee

Chmeee

Kunstflieger
Dabei seit
15.01.2005
Beiträge
37
Zustimmungen
1
Ort
EDMH/ETHB
In einem Video war zu sehen das der Pilot mit Sauerstoffmaske unterwegs war.
Ansonsten war der Hubschrauber wohl ziemlich leer. Und wenn das Triebwerk wie behauptet Serie war dann wars höchstwahrscheinlich ein extra dafür ausgesuchtes.

Laut Data Sheet hat die AS350B3 bei 1600kg in ISA eine Hoverhöhe in Ground Effect von über 7000m.
Das Leergewicht beträgt 1232 kg.

Grüße

Chmeee
 
Hind 444

Hind 444

Fluglehrer
Dabei seit
11.05.2002
Beiträge
244
Zustimmungen
206
Ort
Berlin-Spandau
Chmeee schrieb:
Ansonsten war der Hubschrauber wohl ziemlich leer. Und wenn das Triebwerk wie behauptet Serie war dann wars höchstwahrscheinlich ein extra dafür ausgesuchtes.

Laut Data Sheet hat die AS350B3 bei 1600kg in ISA eine Hoverhöhe in Ground Effect von über 7000m.
Das Leergewicht beträgt 1232 kg.

Grüße

Chmeee
wenn diese Angaben (Hoverhöhe etc.) aus dem FLM stammen sind ja alle vorherigen Spekulationen betreff "serial" hinfällig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Firma (EC) wird sich es bestimmt einiges kosten lassen haben die Eu dahinzubefördern. Die Weltrekordalouette von damals hatte schließlich auch Umbauten a´la Mg-Tür etc. um in diese Höhen zu gelangen.
 
Chmeee

Chmeee

Kunstflieger
Dabei seit
15.01.2005
Beiträge
37
Zustimmungen
1
Ort
EDMH/ETHB
1.
Der Inflationäre Gebrauch von Satzzeichen ist ein Zeichen von Schwachsinn.

Terry Pratchett

2.
Die Leistungsangaben in den Manuals sind Minimumwerte, d.h. daß Glück oder besondere Auswahl dazu führen können, ein etwas Leistungsstärkeres Triebwerk zu bekommen. Auserdem steigt die Leistung des Triebwerkes je kälter die Luft ist.
Wenn ich zudem die Heizung ausschalte um Zapfluft zu sparen und den Hubschrauber nur soweit betanke wie für den Flug nötig ist und dann vielleicht noch einige Innenverkleidungen entferne, kann ich mir vorstellen das mit einem Serienhubschrauber der nur leichte Änderungen erfahren hat dieser Rekord möglich ist.

Grüße
Chmeee
 
Zuletzt bearbeitet:
Hind 444

Hind 444

Fluglehrer
Dabei seit
11.05.2002
Beiträge
244
Zustimmungen
206
Ort
Berlin-Spandau
Chmeee schrieb:
Die Leistungsangaben in den Manuals sind Minimumwerte, d.h. daß Glück oder besondere Auswahl dazu führen können, ein etwas Leistungsstärkeres Triebwerk zu bekommen. Auserdem steigt die Leistung des Triebwerkes je kälter die Luft ist.
Wenn ich zudem die Heizung ausschalte um Zapfluft zu sparen und den Hubschrauber nur soweit betanke wie für den Flug nötig ist und dann vielleicht noch einige Innenverkleidungen entferne, kann ich mir vorstellen das mit einem Serienhubschrauber der nur leichte Änderungen erfahren hat dieser Rekord möglich ist.

Grüße
Chmeee
Ja Ja - auch wenn man ein gutes Triebwerk hat - heißt das noch lange nicht das es "überragend" über "normalen" Triebwerken der gleichen Baureihe ist. Und wenn man "unnötigen" Ballast entfernt - ist man auch nicht mehr "seriel" >>> die Weltrekord-Alouette hat das auch so gemacht.
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
Hind 444 schrieb:
Und wenn man "unnötigen" Ballast entfernt - ist man auch nicht mehr "seriel" >>> die Weltrekord-Alouette hat das auch so gemacht.
Ich sage es noch mal:
Serienmäßig bedeutet meiner Meinung nach dass die Maschine nicht „getuned“ ist.
Wie zum Beispiel mit einem speziellen oder modifizierten Triebwerk, oder andere Rotorblätter.
Es bedeutet nicht dass die Maschine nicht abgespeckt wurde. So wurde AFAIK bei dem Lama-Rekord sogar der Anlasser der Turbine ausgebaut, nachdem das Triebwerk lief. :p

Nochmal zu den Rekordflügen:

Bei einer Vorführung vor den indischen Streitkräften stellte das Lama mit Start und Landung in 7500 m Höhe einen Weltrekord auf. Am 21. Juni 1972 erflog Jean Boulet mit diesem Hubschrauber den damaligen Höhenweltrekord von 12 442 m.

Am 23.03.2002 erreicht der Pilot Fred North in Süd Afrika mit seiner
AS-350 B-2 eine Höhe von 12.954 Meter (42.500 ft)

AS-350 B-2 Story
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.363
Zustimmungen
121
Die Lama hällt noch einen anderen Höhenrekord: Flug mit einer Last, die der des eigenen Gewichtes enspricht. Sprich, unter der Lama hing noch ne Lama. Allerdings habe ich dazu die Höhe nicht mehr parat und wegen Renovierung komme ich gerade nicht an die Bücher...

Ich wußte gar nicht, dass die Lama den Höhenrekord nicht mehr hält, sondern die AS-350.
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
beistrich schrieb:
Das video und ein paar Bilder vom "Mystery Chopper"

http://www.eurocopter.com/everest/
Danke für den Link.

Das Video ist wirklich sehenswert. Leider ist vom Innenleben der Mühle nicht viel zu sehen. Im Cockpit kann man aber erkennen das die Instrumentierung komplett ist. Allerdings gibt es nur einen Sitz für den Piloten. Ansonsten ist die Kabine leer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Helihunter

Flieger-Ass
Dabei seit
29.05.2004
Beiträge
297
Zustimmungen
32
Ort
Erde
Hallo,
Rotorhead schrieb:
...
Die Mühle ist sogar wieder gestartet. Fliegen können Hubschrauber noch in Höhen, in denen sie nicht mehr vom Boden wegkommen.
Klar, soweit oben gibts ja keinen Boden mehr. ;) Mir ist schon klar was der Unterschied zwischen fliegen, hovern mit und ohne Groundeffect ist. Meine Bemerkung zu Bronchibon war ein Spass... Unterschied zwischen fliegen und landen...
Hind 444 schrieb:
wenn diese Angaben (Hoverhöhe etc.) aus dem FLM stammen sind ja alle vorherigen Spekulationen betreff "serial" hinfällig !
Warum? Es heisst doch "von über 7000m"
8000, 10.000, 15.000 ... who knows?
Rotorhead schrieb:
Ich sage es noch mal:
Serienmäßig bedeutet meiner Meinung nach dass die Maschine nicht „getuned“ ist.
Wie zum Beispiel mit einem speziellen oder modifizierten Triebwerk, oder andere Rotorblätter.
Es bedeutet nicht dass die Maschine nicht abgespeckt wurde. So wurde AFAIK bei dem Lama-Rekord sogar der Anlasser der Turbine ausgebaut, nachdem das Triebwerk lief. :p
Wer weiss genau über die Maschine Bescheid? Ich sicher nicht... Wir "glauben" nur. Ich denke da war nicht alles 100% "stock". Du denkst anders... kein Problem. Die Antwort werden wir wohl so schnell nicht erhalten.
Ich bin Laie was die AS350B3 betrifft aber mir ist beides aufgefallen; fehlt da nicht was?

Grüsse, Helihunter
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Rene_Helifly

Berufspilot
Dabei seit
23.09.2003
Beiträge
84
Zustimmungen
0
Ort
Reutlingen
Ich wußte gar nicht, dass die Lama den Höhenrekord nicht mehr hält, sondern die AS-350.
Der offizielle Höhenrekord ist nach wie vor der der Lama. Der Rekord der AS 350 ist kein offizieller, da wohl die entsprechenden Persönlichkeiten der FAI nicht anwesend waren oder sowas, bzw irgendeine Bedingung nicht erfüllt war, so stands zumindest mal in einem Bericht der Fachpresse. Ich leses nochmal nach, wenn ichs find ;)

gruß
 
Thema:

AS-350 B-3 landet auf Mt. Everest (8850m)

AS-350 B-3 landet auf Mt. Everest (8850m) - Ähnliche Themen

  • L'Arsenal Enterprise Hangar Deck für Tamiya's 1:350 CVN-65

    L'Arsenal Enterprise Hangar Deck für Tamiya's 1:350 CVN-65: Wer sich bisher für den Tamiya-Bausatz der CVN-65 Enterprise entschieden hat, mußte schnell feststellen, daß der Bausatz komplett ohne Hangar Deck...
  • Wer hat schon eine Bf 109 G-6/N mit Naxos FuG 350 in 1:32 gebaut?

    Wer hat schon eine Bf 109 G-6/N mit Naxos FuG 350 in 1:32 gebaut?: Hallo, mal wieder eine Anfrage, hoffentlich nicht vergeblich. In 1:72 und 1:48 gibt es ja bereits Umbausätze. In 1:32 habe ich nichts gefunden...
  • Revell Airbus A350 SINGAPORE AIRLINES 1:144

    Revell Airbus A350 SINGAPORE AIRLINES 1:144: So,der nächste Flieger ist fertig und hat die Werkshallen verlassen. Es ist der A350 von Revell in Singapore Airlines. Der Bau ging sehr gut aber...
  • 16.5.18 AS 350 der Air Zermatt stürzt in See

    16.5.18 AS 350 der Air Zermatt stürzt in See: Eine AS 350 der Air Zermatt ist heute bei einer Feuerlöschübung am Flugplatz Raron in einen Baggersee gestürzt. Der Pilot kam mit leichten...
  • Grundsatzfrage zum A350

    Grundsatzfrage zum A350: Was mich interessieren würde: warum hat man den A350 nichtt mit einem Rumpf konzipiert der für 10-abreast geeignet ist, sondern nur für 9? für...
  • Ähnliche Themen

    • L'Arsenal Enterprise Hangar Deck für Tamiya's 1:350 CVN-65

      L'Arsenal Enterprise Hangar Deck für Tamiya's 1:350 CVN-65: Wer sich bisher für den Tamiya-Bausatz der CVN-65 Enterprise entschieden hat, mußte schnell feststellen, daß der Bausatz komplett ohne Hangar Deck...
    • Wer hat schon eine Bf 109 G-6/N mit Naxos FuG 350 in 1:32 gebaut?

      Wer hat schon eine Bf 109 G-6/N mit Naxos FuG 350 in 1:32 gebaut?: Hallo, mal wieder eine Anfrage, hoffentlich nicht vergeblich. In 1:72 und 1:48 gibt es ja bereits Umbausätze. In 1:32 habe ich nichts gefunden...
    • Revell Airbus A350 SINGAPORE AIRLINES 1:144

      Revell Airbus A350 SINGAPORE AIRLINES 1:144: So,der nächste Flieger ist fertig und hat die Werkshallen verlassen. Es ist der A350 von Revell in Singapore Airlines. Der Bau ging sehr gut aber...
    • 16.5.18 AS 350 der Air Zermatt stürzt in See

      16.5.18 AS 350 der Air Zermatt stürzt in See: Eine AS 350 der Air Zermatt ist heute bei einer Feuerlöschübung am Flugplatz Raron in einen Baggersee gestürzt. Der Pilot kam mit leichten...
    • Grundsatzfrage zum A350

      Grundsatzfrage zum A350: Was mich interessieren würde: warum hat man den A350 nichtt mit einem Rumpf konzipiert der für 10-abreast geeignet ist, sondern nur für 9? für...
    Oben